Aus einer kleinen Druckerei machten fünf Generationen der Verlegerfamilie Bauer ein weltweit agierendes Medienimperium mit starkem Zeitschriften-Kern. Die Printkrise? Nutzen die Bauers, um zu expandieren. lexikon2.de

- Kombi-Anzeige -
Prix de Beaute Kurhaus Wiesbaden 13.02.2017 Foto Christian Rudnik
Ein Vierteljahrhundert voller Schönheit
Bereits zum 25. Mal vergab COSMOPOLITAN am Montag den Prix de Beauté – den "Oscar der Beautybranche". Rund 300 Gäste feierten im Kurhaus Wiesbaden die 14 Preisträger, die für ihre innovativen Kosmetikprodukte mit dem begehrten Award ausgezeichnet wurden. Impressionen des glamourösen Abends mit Preisverleihung und Party sowie Videos vom roten Teppich gibt es hier: www.cosmopolitan.de/prix-de-beaute

- Kombi-Anzeige -
bauer_xcel_wunderweib_maennersacke_lecker_600
Bauer Xcel ist die Nummer 1: IVW-Rekordwerte bei Wunderweib, Männersache und Lecker!
Mit 30,22 Mio Visits lässt Wunderweib die Konkurrenz bei den Frauenportalen weit hinter sich. Drei Monate nach Launch ist Männersache mit 3,48 Mio Visit Spitzenreiter bei den Men-General-Interest-Portalen. Lecker bleibt mit 10,82 Mio Visits Deutschlands erfolgreichste redaktionelle Food-Brand.
Nummer 1 auf allen Kanälen. #BauerXcelRocks
bauerxcel.com

Bauers Frauenmagazin “Meins” bekommt Prominenten-Beirat.

bauer150Bauer verlängert das Influencer-Prinzip auf die Zielgruppe 50+: Die Zeitschrift "Meins" bekommt einen "Leser-Beirat" u.a. mit den Sängerinnen Mary Roos, 68, Lena Valaitis, 73, und Schauspielerin Michaela May, 64. Die prominenten Damen sollen künftig für das Magazin für Frauen ab 50 Jahren Beiträge schreiben, Interviews führen und Einblicke in ihr Leben geben.
wuv.deKommentieren ...

Klambt wildert Tim Affeld bei Bauer, gibt ihm Verantwortung für “In” und “OK”.

tim-affeld-intouch-150Klambt holt Tim Affeld, 46, als Chefredakteur für "In", "OK!" und die Online-Ausgabe OK-Magazin.de an Bord. Er folgt in Hamburg auf Oliver Opitz, der "seinen Lebensmittelpunkt wieder nach Baden-Baden verlegt" und weiter für Klambt arbeiten soll. Affeld kommt von Bauer, wo er bisher als Chefredakteur der Magazine InTouch und Closer arbeitet. Er war nebenher Protagonist der Redaktions-Dokusoap "InTouch TV" bei RTL2, die im Herbst 2016 nach zwei Episoden abgesetzt wurde. Seine Stellvertreterin Julia Wöltjen, 40, wechselt mit Affeld in gleicher Funktion zu Klambt.
new-business.de, meedia.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

interview2: Jörg Hausendorf erklärt, warum “Happinez” Bauer happy macht.


Happy trotz kleinerer Auflagen: Jörg Hausendorf, Mitglied der Konzerngeschäftsleitung bei Bauer, umarmt den Trend zu kleineren Auflagen. Trotz wegbrechender Mio-Seller gibt sich der Bauer-Manager im Interview mit Peter Turi zufrieden mit der Entwicklung auf dem Print-Markt. Zum einen habe Bauer den Umsatz über Copypreise abgesichert, zum anderen in der Vermarktung massiv zugelegt. "Im Ergebnis sind wir zufrieden", sagt Hausendorf am Rande des Deutschen Medienkongresses.

Die Digitalisierung ermögliche Bauer außerdem kleinere Auflagen, die sich aus dem gleichen Baukasten speisen, auf den Markt zu bringen. Die Segmentierung werde weiter zunehmen, sagt Hausendorf. Trotzdem habe Bauer weiter den Anspruch, vergleichsweise große Auflagen zu verkaufen. Ein Beispiel ist für den Manager das Magazin "Happinez": "Wir haben ein mengenfähiges Special-Interest-Konzept durchgesetzt zu einem hohen Copypreis."
turi2.tv (5-Min-Interview im YouTube-Kanal von turi2)Kommentieren ...

“Happinez” erscheint mit Genussmagazin “Happi Food”.

Happi Food 150Bauer sorgt für glückliche Ernährung seiner Leserinnen und legt dem Mindstyle-Magazin Happinez das Genussmagazin "Happi Food" bei. Auf 148 Seiten finden sich Food-Trends, Reportagen und Rezepte aus aller Welt. Im Bundle mit "Happinez" gibt es das Bookazine für 7,95 Euro, ab dem 9. Februar ist "Happi Food" einzeln für 6,95 Euro zu haben. Die Druckauflage liegt bei 80.000.
bauermedia.comKommentieren ...

Bauer plant Einstieg ins Digitalradio.

bauer150Bauer plant ein Gebot für das zweite DAB+-Multiplex, schreibt Gregory Lipinski. Bis zum 24. Februar können sich Plattformanbieter für die 15 Programme bewerben. Bisher ist Bauer, anders als in anderen europäischen Ländern, in Deutschland im Radiomarkt nur ein kleines Licht. Am Multiplex haben laut Lipinski auch der Sendenetzbetreiber Uplink Network und der Immobilienunternehmer Steffen Göpel Interesse.
meedia.deKommentieren ...

Spiegel Online wirft Frauenzeitschriften Pharma-Schleichwerbung vor.

spon-schleichwerbe-vorwuerfe-600
Krumme Geschäfte? Spiegel Online blättert durch die bunten Frauen-Hefte der großen Publikumsverlage von Burda über Gruner + Jahr bis Klambt und findet auf den Gesundheitsseiten eine verdächtige Nähe zwischen redaktionellen Texten und Werbung. Besonders schwer wiegen die Vorwürfe gegen Bauer.

Das Portal zitiert eine Ex-Redakteurin aus Bauers Hamburger Poolredaktion für Gesundheitstexte, die dem Verlag systematische Schleichwerbung vorwirft. Schon in der Morgenkonferenz werde entschieden, welche Produkte in den kommenden Texten platziert würden. In Einzelfällen würden Texte sogar mit den PR-Abteilungen der Pharma-Firmen abgestimmt. Der Bauer Verlag selbst schreibt, er halte sich an die Trennung von Redaktion und Werbung, geht aber - wie die anderen Verlage auch - nicht auf die konkreten Vorwürfe ein.

Auch in anderen Redaktionen sieht Spiegel Online Schleichwerbe-Verdacht: Eine Analyse von fünf Ausgaben 13 verschiedener Frauenzeitschriften ergibt eine große Übereinstimmung von Produktnennungen rezeptfreier Medikamente und geschalteten Anzeigen. Bei Bauer sieht die Untersuchung eine Übereinstimmung von 87 %, bei Klambt 82 %. Burda liegt mit 50 % deutlich darunter. Die Autoren Jörg Römer und Nina Weber kritisieren außerdem Funke, Jalag und Gruner + Jahr.
spiegel.de2 Kommentare

“New Business”: Bauer will weiteren Verlag in Australien übernehmen.

bauer150Bauer prüft die Übernahme des australischen Zeitschriften-Verlags Pacific Magazines, berichtet "New Business". Demnach laufen bereits Gespräche mit Pacific-Eigner Seven West. Mit dem Zukauf würde Bauer seine Stellung als führender Magazin-Publisher Down Under ausbauen. Die Hamburger besitzen bereits den Marktführer ACP - Pacific gilt als Nummer zwei.
new-business.deKommentieren ...

Bauer startet gedrucktes “PraxisVita”-Spezial mit 8,5 Mio Auflage.

praxisvita600
Gesundheitsbewusste Printreichweite ernten: Bauer verlängert sein Gesundheits-Portal PraxisVita in gedruckte Medien: Mit 8,5 Mio Auflage liegt "PraxisVita" ab heute als Extra in 22 Frauenzeitschriften wie "Tina" und "Bella" und Programmies wie "TV Movie" und "TV14".

Das Heft-im-Heft hat je nach Titel acht bis zwölf Seiten und beschäftigt sich unter anderem mit Demenz, Gelnkverschleiß und Notfällen. Für 2017 kündigt Bauer weitere "PraxisVita"-Medien an, die das Portal zur "crossmedialen Gesundheitsplattform" machen sollen.
healthcaremarketing.eu, kress.deKommentieren ...

Bauer verkauft fünf weitere Magazin-Titel in Australien.

bauer150Bauer stößt in Australien die Adventure-Zeitschriften "Caravan World", "Campertrailer Australia", "Motorhome and Caravan Trader", "Travelin" und "Turu" sowie deren Online-Angebote ab. Käufer ist eine Investorengruppe, an dessen Spitze der bisherige Bauer-Manager Robert Gallagher steht. Die genauen Konditionen sind bislang nicht bekannt. Zuletzt hatte Bauer in Australien bereits seine Vertriebstochter verkauft und die "Cleo" eingestellt.
"New Business" 45/2016 S. 26 (Abo), turi2.de (Vertrieb), turi2.de ("Cleo")Kommentieren ...

Zitat: “Neue Post”-Chefredakteur Roland Hag ist nicht nur König der Kaffeeklatsch-Tanten.

roland-hag-johannes-arlt-150"Das Thema Adel ist schon lange kein Thema nur für Senioren. Es ist mehr denn je ein junges Thema."

Roland Hag vermutet seine "Neue Post" nicht nur am Kaffeetisch der alten Damen. Für das Cover der turi2 edition3 inszeniert ihn Fotograf Johannes Arlt ganz gediegen im Schloss Sanssouci.
youtube.com (3-Min-Video), turi2.de/edition3Kommentieren ...

Wir graturilieren: Jan von Frenckell wird 51.

von Frenckell, Jan_CR aeB FeWo_quer_gross.jpg
Wir graturilieren: Jan von Frenckell, Chefredakteur der Bauer-TV-Titel "Auf einen Blick", "Fernsehwoche", "TV klar", "TVpur" und "TVtop", wird 51. Seinen Geburtstag verbringt er zwischen Umzugskisten und halb gepackten Koffern zuhause in Hamburg. In den vergangenen Tagen ist von Frenckell innerhalb Hamburgs umgezogen. Am Donnerstag geht es gemeinsam mit der Lebenspartnerin und den Kindern an den Gardasee zum Rotwein testen und Laufen.

Für Letzteres wünscht sich der Multi-Chefredakteur, der bei Bauer auch Chef der Redaktion Travel & Service Experts ist, im neuen Lebensjahr mehr Zeit. Auch einen Flugschein will von Frenckell noch machen. Heute dürften aber erstmal Glückwünsche ins Haus flattern, am liebsten per Telefon oder E-Mail.

Mitarbeit: Markus Trantow
Kommentieren ...

Übermedien: “Freizeitwoche” soll Interviews erfunden haben.

freizeitwoche600
Erfindergeist: Die Freizeitwoche, gemeinsames People-Klatschblatt von Klambt und Bauer, soll in großem Stil Interviews mit Hollywood-Stars erfunden haben, berichtet Mats Schönauer bei Übermedien. Allein Sandra Bullock lasse gegen vier vermeintliche Interviews klagen, die nie stattgefunden haben sollen. Auch die Agenten von Roger Moore, Sean Connery und Catherine Deneuve bestreiten auf Anfrage die Mitwirkung ihrer Klienten an Interviews.

Chefredakteur Michael Graf dementiert die "haltlose Unterstellung" vehement und schreibt: "Wir fälschen keine Interviews!" Die Promi-Gespräche stammen demnach von "erfahrenen Korrespondenten" im Ausland sowie "freien Mitarbeitern, mit denen wir seit Jahren vertrauensvoll zusammenarbeiten". Derzeit gebe es lediglich mit einer interviewten Person "juristischen Klärungsbedarf".
uebermedien.de (Paid), spiegel.de (Zusammenfassung)Kommentieren ...

Bauer will bei Digitalradio-Ausschreibung mitbieten.

bauer150Bauer will beim Ausbau des Digitalradios-Standards DAB+ mitmischen. Der Verlag plant, sich an der Ausschreibung für ein nationales Multiplex zu beteiligen, schreibt "W&V". Bauer ist europaweit stark im Radiomarkt und bekäme mit DAB+ auch in Deutschland eine hohe technische Reichweite. ProSiebenSat.1 beteiligt sich nicht, dafür bereitet der Leipziger Immobilien-Unternehmer Steffen Göpel seine Bewerbung vor.
"W&V" 41/2016, S. 16-17 (Paid)Kommentieren ...

“Joy” bekommt Sonderheft “Joy #pretty” in Instagram-Optik.

joy-pretty-150Bauer legt das Sonderheft "Joy #pretty" ins Zeitschriftenregal. Das Beauty-Heft will Trend-Looks zum Nachmachen und Beauty-Tipps liefern. Dazu setzt Bauer auf Instagram-Optik und Hashtags, unter denen Leserinnen weitere Anregungen im Netz finden. Das Heft erscheint mit 120.000 Auflage zunächst im Bundle mit "Joy" für 2,20 Euro, später als Einzelheft für 2,90 Euro.
per MailKommentieren ...

Studie “Best for Planning” liefert zum ersten Mal Informationen zum Internet der Dinge.

gik_150Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung, bestehend aus den Medienhäusern Springer, Bauer, Funke, Gruner + Jahr und Burda, nimmt in der diesjährigen Media-Marken-Studie erstmals die Bekanntheit, Nutzung und Kaufabsicht für Wearables, Smart Home und Connected Car unter die Lupe. Für die Studie wurden über 30.000 Verbraucher befragt.
presseportal.deKommentieren ...

Bauer bringt “Pflege & Familie” an den Kiosk.

bauermediagroup150Bauer geht mit dem demographischen Wandel und bringt über seine Tochter Pabel-Moewig "Pflege & Familie" in den Handel, berichtet "Horizont". Das Heft richtet sich mit seinen 104 Seiten an Pflegebedürftige und deren Angehörige und kostet 4,50 Euro. 2017 soll es vier Mal erscheinen, später noch häufiger. Dann soll es auch um eine Online-Community und einen Online-Shop für Pflege- und Hilfsprodukte wachsen. Das Heft entsteht in der Entwicklungsredaktion von Pabel-Moewig in Rastatt und in Bauers zentraler Gesundheits-Redaktion in Hamburg. Es kommt vorerst ohne Chefredaktion aus.
"Horizont", 39/2016 S. 20 (E-Paper)
Kommentieren ...

Bauers “InTouch” scheitert im TV.

tim-affeld-intouch-tv-rtl2-600
Schnelles Ende: RTL2 zieht "InTouch TV" nach nur zwei Folgen den Stecker. Die Redaktions-Dokusoap, die zeigen sollte, wie das Klatschblatt in Hamburg entsteht und die Redakteure um Chef Tim Affeld (Foto) zu TV-Protagonisten macht, konnte weder bei den Kritikern noch bei den Zuschauern punkten. Schon der Start am Montag vor einer Woche verlief mit 3 % Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen mau. In dieser Woche waren nur 1,4 % der Zielgruppe dabei.

Grund genug für den Sender, dessen zweitgrößter Gesellschafter der Bauer-Verlag mit 31,5 % ist, voll auf die Bremse zu steigen und die Dauerwerbesendung für das Print-Produkt zu stoppen. Am kommenden Montag müssen "Die Geissens" ran, die in einer Doppelfolge laufen. Denn auch die Luxus-Dokusoap "Reich & Sexy", die RTL2 vor "InTouch" programmiert hatte, fliegt aus dem Programm. (Foto: RTL2)
meedia.de, turi2.de (Background)

Mitarbeit: Markus TrantowKommentieren ...

Bauer fährt zweithöchsten Umsatz seiner Geschichte ein.

bauer150Bauer hat im Geschäftsjahr 2015 mit 2,3 Mrd Euro den zweithöchsten Umsatz in seiner Firmengeschichte erwirtschaftet - ein Plus von rund 2 %. Hauptumsatzbringer ist das Zeitschriftengeschäft, mit dem Bauer einen weltweiten Gesamtumsatz von 1,689 Mrd Euro erzielt. Am stärksten gewachsen ist das Radiogeschäft, dank Zukäufen in Skandinavien und Großbritannien um 38 % auf 320 Mio Euro. Das Digitalgeschäft legt um 16 % auf 122 Mio Euro zu. Rund zwei Drittel des Umsatzes stammen aus dem Ausland.
bauermedia.com, turi2.de (Background)Kommentieren ...