Buntekuh macht Content Marketing beim Landwirtschaftsverlag.

landwirtschaftsverlag-buntekuh150Landwirtschaftsverlag steigt ins Content Marketing ein, berichtet cp-monitor.de. Die neue Einheit mit dem Namen Buntekuh versteht sich als Medienanbieter für Nahrungswirtschaft und Handel. Geschäftsführender Chefredakteur ist Wilfried Lülsdorf, zuletzt Geschäftsführer des Dienstleisters Corps, der heute als "Handelsblatt"-Tochter Planet C firmiert.
cp-monitor.deKommentieren ...

Funktionäre fordern Kulturgut-Status für Handball-Großereignisse.

handball-tv-fernsehen-600
Der Stream ist nicht genug: Funktionäre aus Handballgeschäft und der Medienpolitik kritisieren den Deal, durch den die Handball-WM exklusiv vom Sponsor DKB im Internet übertragen wird, berichtet die "Bild am Sonntag". Handball-Großereignisse sollen, wie schon Spiele der Fußball-WM, in die TV-Schutzliste aufgenommen werden und damit künftig zwingend im frei empfangbaren TV laufen, fordern ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky und der CDU-Politiker Daniel Günther in der "BamS".

Rechtehändler BeIn Sports hatte eine Verschlüsselung der Satelliten-Übertragungen gefordert - dazu waren weder ARD, ZDF noch RTL bereit. Die DKB-Bank überträgt die WM-Spiele nun mit Hilfe von YouTube live auf der eigenen Website. Andreas Michelmann, der Chef des Deutschen Handballbunds, nennt den Rechteverkäufer BeIn Sports ein "Ärgernis". Uwe Schwenker, Chef der Handball-Bundesliga, sorgt sich um die Reichweite seines Sports und beklagt, der Weltverband habe die internationalen Rechte nach rein finanziellen Kriterien an BeIn Sports vergeben.
"Bild am Sonntag", S. 58-59 (Paid)1 Kommentar

Zitat: Hans-Peter Siebenhaar findet Content Marketing “brandgefährlich”.

Hans-Peter Siebenhaar"Content-Marketing ist brandgefährlich für eine Gesellschaft, die Ehrlichkeit und Transparenz ernst nimmt. Denn diese Werbeform beschädigt kontinuierlich den kritischen Journalismus."

Medienjournalist Hans-Peter Siebenhaar warnt davor, dass der Vertrauensverlust in die Medien letztlich Populisten in die Hände spiele.
handelsblatt.com
Kommentieren ...

interview2: Telekom-PR-Chef Philipp Schindera erteilt Print eine Abfuhr.


Das Herz am digitalen Fleck: Philipp Schindera, Kommunikations-Chef der Telekom, bespielt mit seinem Team 24 Kanäle – von Zeitungen über die eigene Website bis zu Snapchat. Printmedien spielen eine immer kleinere Rolle, erzählt Schindera beim turi2.tv-Interview in Bonn. "Unser Produkt ist digital. Wir bringen den Menschen das Digitale nach Hause. Deshalb setzen wir konsequent auf digitale Inhalte." Ob das Marketing in fünf Jahren noch Print-Anzeigen schaltet? "Das wird sich zeigen", antwortet Schindera.

Die Telekom gucke sich Entwicklungen im Content Marketing "interessiert" an und schätze digitale Werbung, weil Kunden dort zielgerichteter angesprochen werden können. Auch Schindera beobachtet an sich, wie sein Alltag ganz selbstverständlich digital wird. Seine "TV Digital"-Zeitschrift, die zusammen mit der Telekom entsteht, nutzt er nur noch "sehr, sehr selten", weil elektronische Programmführer und Apps immer besser werden.
youtube.com (4-Min-Interview im YouTube-Kanal von turi2)
Kommentieren ...

Wir graturilieren: Peter Trzka wird 50.

peter-trzka-600
Wir graturilieren: Peter Trzka, Redaktionsleiter bei Axel Springer Corporate Solutions, wird heute 50 Jahre alt. Er feiert mit der Familie, gutem Essen und einer traditionellen Schoko-Eis-Torte – weil die Kalorien nach Weihnachten eh egal sind und die guten Vorsätze erst ab übermorgen greifen. Trzka freut sich, 2016 ohne größere Blessuren oder persönliche Katastrophen überlebt zu haben. Und, dass Bayern völlig überraschend Meister wurde.

Trotzdem konnte er nicht alles schaffen, was er sich vorgenommen hatte, weil ein Kopf oft zu wenig sei und zwei Arme ohnehin ein Witz. Für die kommenden Jahren hat Trzka aber keine To-do-Liste. Ein Baum sei gepflanzt, ein Kind gezeugt und ein Marathon gelaufen. Er fragt sich allerdings, ob 50 das neue 30 ist oder 50 das alte 50, nur ohne beige. Antworten und Glückwünsche erreichen ihn per E-Mail, LinkedIn und Xing – Geschenke auch per Post.Kommentieren ...

Territory trennt sich von Medienfabrik-Mitarbeitern.

territory 150Territory zahlt Mitarbeitern der früheren Medienfabrik kein Weihnachtsgeld und trennt sich von Personal. Geschäftsführer Stefan Postler spricht von "nicht erreichten Zielen" beim Content-Marketing-Dienstleister von Gruner + Jahr – nach Jahren des Wachstums der Medienfabrik stagniert das Geschäft. Von mehreren Mitarbeitern will sich Postler trennen. Offenbar sind jene betroffen, die den digitalen Wandel nicht mitmachen wollen. turi2 konnte auf Nachfrage bei Postler und bei Territory nicht klären, ob nur Mitarbeiter der Ex-Medienfabrik oder von ganz Territory betroffen sind. Die Medienfabrik ist im Januar 2016 von der Bertelsmann-Tochter Arvato zu G+J gewechselt.
nw.de, turi2 - eigene Infos4 Kommentare

Chris Höfner wird Vize-Chefin von Tempus Corporate.

chris-hoefner-150Zeitverlag befördert Chris Höfner, 40, bisher Leiterin Digitale Medien und Standort-Chefin in Hamburg, zu Vize-Geschäftsführerin der CP-Tochter Tempus Corporate. Sie verantwortet den Digitalbereich und den Aufbau des neuen Bewegtbild-Teams. Höfner arbeitet seit 2015 für Tempus Corporate, zuvor war sie bei G+J Corporate Editors, dem Vorgänger von Territory.
zeit-verlagsgruppe.deKommentieren ...

Video-Tipp: “Apotheken Umschau” sagt zu Weihnachten “Danke, Apotheke”.

Medikamenten-Preisbindung in ApothekenVideo-Tipp: Wort & Bild, Verlag der "Apotheken Umschau", wirbt zu Weihnachten mal nicht mit den Themen der aktuellen Ausgabe des Millionen-Sellers, sondern schaltet einen Dankeschön-Spot für die Apotheken. Der 60-Sekünder stellt die Leistungen und die Beratung der Apotheken in den Mittelpunkt und ist auch ein Statement gegen eine drohende Liberalisierung des Apotheken-Marktes. Der Spot soll in den kommenden Wochen im TV laufen - meist zur besten Sendezeit.
youtube.com (60-Sek-Spot), danke-apotheke.de



Kommentieren ...

Zitat: Für Sascha Pallenberg gehört Kritik zum PR-Geschäft dazu.

pallenberg150"Konstruktive Kritik ist immer wichtig, sonst findet man sich ganz schnell in einer Blase voller Selbstzufriedenheit wieder."

Blogger Sascha Pallenberg heuert bei Daimler an, will aber nicht zum Haus- und Hofschreiber werden – die Automobilbranche stehe in den kommenden fünf Jahren vor einer großen Disruption.
t3n.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Ex-Blogger Sascha Pallenberg wechselt in die PR-Redaktion von Daimler.

Sascha Pallenberg 150Sascha Pallenberg, Gründer von MobileGeeks, wechselt vom Journalismus in die PR: Der Blogger geht in die Unternehmenskommunikation von Daimler. Beim Autobauer entsteht ein neues Redaktionsteam, das vor allem die konzerneigenen Kanäle befüllen soll. Pallenberg soll helfen, Advertorials und Content Marketing des Konzerns eleganter und interessanter zu gestalten, schreibt Jörg Howe, Kommunikationschef von Daimler. Er will beim Autobauer künftig mehr auf eigene Medien setzen als auf klassische Werbung und PR.

Damit holt Daimler den zweiten, prominenten Journalisten in Folge: Im Oktober gab der Konzern bekannt, dass der frühere "stern"-Chefredakteur Dominik Wichmann mit seiner Looping Group für die Stuttgarter ein Content House entwickelt.
prreport.de, blog.daimler.de, turi2.de (Wichmann)Kommentieren ...

FischerAppelt expandiert nach New York.

alexander-c-schaper-150FischerAppelt eröffnet ein Büro in New York, Alexander C. Schaper übernimmt dessen Leitung. Der neue Standort soll US-Kampagnen für deutsche Firmen organisieren und ihnen beim Fuß fassen in den USA helfen. FischerAppelt hat damit acht Standorte, das bislang einzige Auslandsbüro ist in Doha (Katar) und beschäftigt 15 Mitarbeiter.
fischerappelt.de, wuv.de, pr-journal.deKommentieren ...

Zitat: Ein Merksatz für Buzzword-Bevollmächtigte in Werbeagenturen.

timm-weber"Macht es mich content, wenn ich mir irgendetwas Spannendes von meinem Lieblings-Youtuber anschauen will und stattdessen bei einer Heizdeckenverkaufsveranstaltung gelandet bin?"

Timm Weber, Kreativdirektor bei Publicis Pixelpark, schlägt eine simple Eselsbrücke mit der Zweitbedeutung "zufrieden" für das böse Buzzword "Content" vor.
horizont.net
Kommentieren ...

C3 expandiert nach Australien.

c3_600Aussi-Alarm: Burda-Tochter C3 hüpft ins Känguru-Gebiet und geht eine strategische Partnerschaft mit der australischen Agentur Edge ein. Edge beschäftigt ca. 50 Mitarbeiter in Sidney und Melbourne und betreut dort mehr als 25 Kunden, darunter auch Volkswagen. Der Deal soll C3 die Türen zur Asien-Pazifik-Region öffnen. Längerfristig könnte auch eine Übernahme geplant sein.

Erst vor kurzem hatte sich C3 mit der amerikanischen Agentur MXM verbrüdert, um Kampagnen zentral zu planen und weltweit ausspielen zu können.
wuv.de, turi2.de (Background MXM)Kommentieren ...

Meinung: OMV-Kommunikationschef warnt vor Verlust von kritischem Journalismus.

johannes-vetter-omv-150Content Marketing hat die Kraft, Unternehmen "die Moral unter den Füßen wegzuziehen", warnt Johannes Vetter, Kommunikationschef des Mineralölkonzerns OMV. Unternehmen sollten neue Medienkanäle nutzen, jedoch nicht als Ersatz für unabhängigen, kritischen Journalismus, der die Glaubwürdigkeit von Unternehmern sichert.
derstandard.at via twitter.com/ArminWolfKommentieren ...

Electronic Arts stellt Regeln gegen Schleichwerbung auf.

ea150Spielehersteller Electronic Arts stellt ein Regelwerk auf, das die Zusammenarbeit zwischen YouTubern und anderen Influencern sowie dem Unternehmen klar regelt. Die Firma verlangt ein Kennzeichnungssystem für Kampagnen in sozialen Medien: So sollen etwa Inhalte, die mit Hilfe von EA realisiert wurden, mit dem Hashtag #supportedbyEA getaggt werden. Inhalte mit #advertisement signalisieren, dass EA redaktionellen Einfluss genommen hat. Das System soll für mehr Transparenz sorgen und Schleichwerbung verhindern.
horizont.netKommentieren ...

ZDF trennt sich von Mediabetreuer Mediaplus.

ZDF logo_150ZDF trennt sich nach 16 Jahren von seinem Mediabetreuer Mediaplus, den Zuschlag bekommt Zenith in Frankfurt - aufgrund des "besten Gesamtpakets". Ebenfalls neu an Bord ist die Agentur TLLG, die für das ZDF die Social-Media-Kommunikation steuern soll. Dafür war vorher Plan.net zuständig, ebenso wie Mediaplus eine Serviceplan-Tochter. Plan.net bleibt dem Sender aber im Bereich Newsletter erhalten.
horizont.netKommentieren ...

C3 und MXM schaffen Content-Marketing-Agentur nach dem Vorbild großer Werbe-Netzwerke.

C3 Creative Code and Content-150Burda Tochter C3 und MXM schaffen mit ihrer Zusammenarbeit die erste Content-Marketing-Agentur, die Kampagnen zentral planen, weltweit aussteuern und für einzelne Märkte anpassen kann, schreibt Jürgen Scharrer. Damit können die Partner im Content Marketing das leisten, was große Werbe-Netzwerke im klassischen Werbebereich bereits bieten. Dies sei Grundvoraussetzung, wenn Content-Marketing gleichberechtigt zu klassischer Werbung begriffen werden soll.
"Horizont", 46/2016, S. 18 (Paid), turi2.de (Background)Kommentieren ...

Funke gründet Mediahafen Hamburg.

mediahafen600
Alle Mann an Bord: Funke gründet den Mediahafen Hamburg und bündelt darin ab Januar seine gesamte Vermarktung in Hamburg und Norddeutschland. Die neue Gesellschaft soll der größte Print- und Onlinevermarkter im Norden werden und das Funke-Portfolio crossmedial an den Mann bringen.

Leiter der neuen Gesellschaft werden Dirk Seidel und Dennis Rößler. Mediahafen Hamburg soll außer Funke-Produkten auf Anfrage auch externe Medien vermarkten. Inhouse ist der Hafen beispielsweise zuständig für die Vermarktung der Funke-Zeitungen "Hamburger Abendblatt" und "Bergedorfer Zeitung" inklusive aller Digital-Angebote.
funkemedien.deKommentieren ...

turi2 edition3: Adrian Pickshaus, Chefredakteur Lufthansa Medien, macht Lifestyle-Journalismus mit Kranich-Label.


Über den Wolken: Adrian Pickshaus verantwortet bei Territory, der Content-Tochter von Gruner + Jahr, das Lufthansa Magazin und alle anderen Medien der Kranich-Linie. Als verlängerten Arm der Konzern-Kommunikation sieht er sich trotzdem nicht, sagt Pickshaus im 17. von 22 Video-Interviews zur turi2 edition3. Seine Reporter und er fliegen um die Welt und bringen Geschichten über Menschen und Reiseziele mit. "Wir erstellen Travel- und Lifestyle-Magazine mit dem klaren Absender Lufthansa" – platte Werbe-Botschaften will er nicht verbreiten.

Johannes Arlt fotografiert Pickshaus im Hangar bei Lufthansa Technik in Hamburg an einer Übungs-Boeing. Pickshaus blättert dabei durch den Spiegel – das Nachrichten-Magazin liest er schon "seit ich lesen kann".
turi2.tv (4-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2)

Die Foto-Geschichte "Deutschland liest" finden Sie in der turi2 edition3. Jetzt bei turi2 kaufen oder abonnieren, bei Amazon bestellen oder zum Kiosk gehen.

turi3adKommentieren ...

C3 macht Blundstone Osterberger zum Chief Digital Officer.

osterberger150Blundstone Osterberger wird Chief Digital Officer bei Burdas Content Marketing Network C3 und steigt in die gruppenübergreifende Geschäftsführung auf. Osterberger soll vor allem an der Strategieentwicklung des Networks mitarbeiten. Zuletzt hatte er als Managing Director das UK-Büro der Designagentur Code and Theory aufgebaut.
pressebox.de, medium.com (18-Min-Video mit C3-Chef Lukas Kircher und Osterberger)Kommentieren ...

turi2.tv: Herr Dastyari, graben Sie dem Journalismus das Wasser ab?


Content Marketing vs. Journalismus: Territory-CEO Soheil Dastyari produziert Inhalte im Auftrag von Konzernen und erreicht mit Titeln wie dem Lufthansa Magazin oder DB Mobil Millionen Menschen. Dafür streicht er Etats ein, die früher in bezahlte Werbung bei klassischen Medien geflossen sind. Im zweiten Teil des Medientalks von Landau Media in Hamburg fragt Peter Turi den Manager, was das mit dem investigativen Journalismus macht, der mit immer weniger Geld auskommen muss. Werden bald nur noch Geschichten erzählt, die den Konzernen gefallen? Dastyari widerspricht: Das Bedürfnis nach Einordnung, Bewertung und Diskussion wird bleiben, sagt der mächtige Content Marketer. Wenn der "stern" beginnen würde, sich von Werbekunden beeinflussen zu lassen, würde er seine Daseinsberechtigung verlieren.
turi2.tv (6-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2), turi2.tv (7-Min-Video, Teil 1 des Medientalks)Kommentieren ...

turi2.tv: Peter Turi fragt Soheil Dastyari: “Killt Content Marketing die PR?”


Gruners Stern am Content-Himmel: Soheil Dastyari ist der mächtigste Content-Marketer Deutschlands. Seit Mai leitet er Territory, die CP-Tochter von Gruner + Jahr, die Dickschiffe wie das Lufthansa Magazin und DB mobil produziert. Doch Territory macht sich noch breiter und positioniert sich bei den Kunden als Universal-Dienstleister für Content Marketing, Werbung und PR. Beim #Medientalk von Landau Media in Hamburg hat Peter Turi Dastyari unter anderem gefragt, ob PR-Arbeiter vor der neuen Macht aus dem Gruner-Reich zittern müssen. turi2.tv hat die Diskussion am 2.11. aufgezeichnet.
turi2.tv (7-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2)

Hier geht's zum 2. Teil des Medientalks.1 Kommentar

Marketing-Entscheider halten Influencer Marketing für glaubwürdiger als Werbung.

Social-Media-150Influencer Marketing ist das Marketing-Instrument mit der höchsten Glaubwürdigkeit, sagt die G+J-Agentur Territory Webguerillas nach einer nicht repräsentativen Umfrage unter 100 Marketing-Entscheidern. 57 % der Befragten sehen Influencer Markting ganz vorne. Rund 68 % wollen 2017 einen Teil ihres Budhets in Influencer Marketing investieren, nur 16 wollen das Instrument künftig nicht anwenden.
horizont.net1 Kommentar

Welte: Burda verkauft wieder mehr Zeitschriften.

Philipp Welte, Burda-150 (mit Rahmen)Burda wächst im Verlagsbereich Inland in diesem Jahr bei Umsatz und Ergebnis leicht, sagt Vorstand Philipp Welte vorab in der "Zeit". Grund dafür sei das Content-Marketing-Geschäft, aber auch das Wachstum der Zeitschriften. Der Verlag setzte allein in Deutschland in diesem Jahr mehr als 320 Mio Exemplare ab. Besonders Kinderzeitschriften wie "Prinzessin Lillifee" und "Lego" laufen gut. Die Hälfte der Magazine gehen im Supermarkt über die Theke.
zeit.deKommentieren ...

Edeka startet Kinderzeitschrift “Yummi”.

0401_pdfX4_ISO_Coated_V2_zuweisenEdeka startet mit der Agentur Neonrot das kostenfreie Kinder-Kochmagazin "Yummi" mit 400.000 Auflage. Das 30-seitige Heft aus dem Eigenverlag des Handelsriesen kommt alle zwei Monate neu in die Märkte. Es soll Wissen übers Essen für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren vermitteln. Edeka gibt bereits das Kundenmagazin "Mit Liebe" heraus, außerdem Kalender, die Fachzeitschrift "Handelsrundschau" sowie "Gold" für Netto Marken-Discount.
presseportal.de, cp-monitor.deKommentieren ...

Inspiring Network und Now Medien gründen Content-Marketing-Agentur.

inspiring-lab-150Inspiring Lab heißt die neue, gemeinsame Content-Marketing-Agentur von Inspiring Network und Now Medien. Der "Emotion"- und "Hohe Luft"-Verlag will gemeinsam mit den Beratern Kundenmagazine produzieren und Events organisieren. Die Inspiring-Chefinnen Katarzyna Mol-Wolf und Anke Rippert sowie Thorsten Höge und Dieter Degler von Now leiten Inspiring Lab. Erster Kunde ist die Immobilienfirma Dahler & Company.
inspiring-lab.de, cp-monitor.deKommentieren ...