Reform des Verfassungsschutzrechts bekämpft keine Journalisten, sagt Seehofer.

Journalismus: Horst Seehofer wehrt sich gegen den Vorwurf, seine geplante Reform des Verfassungsschutzrechts ermögliche das Ausspähen von Redaktionen. Die Reporter ohne Grenzen sehen in dem Entwurf die Möglichkeit, "Server großer Verlage und Rundfunksender zu durchsuchen". Bundesjustizministerin Katarina Barley hatte den Entwurf gestoppt, weil die Befugnisse von Verfassungsschutz und BND damit zu weit gingen. Es wird erwartet, dass Seehofer einen erneuten Versuch unternimmt, wenn Barleys Nachfolge steht.
heise.de

Deutsche Banken wollen US-Tech-Konzerne einholen.


All about Money: Die deutschen Banken wollen ihre digitalen Bezahlverfahren bündeln und so wettbewerbsfähig machen, schreibt das "Handelsblatt". Genossenschaftsbanken, private Banken und Sparkassen überlegen, wie sie die Girocard, die Onlinebezahldienste Paydirekt und Giropay und das Zahlverfahren Kwitt unter einem Dach zusammenführen können. Google Pay und Apple Pay starteten 2018 in Deutschland und machen den deutschen Verfahren Konkurrenz.

Die Banken werden erste Ergebnisse des Projekts #DK laut "Handelsblatt" in wenigen Wochen präsentieren. Die Girocard, das bundesweit verbreiteste Zahlungsmittel, könne das Ankerprodukt sein.
"Handelsblatt", S. 30 (Paid)

Wissenschaftler präsentieren Konzept für öffentlich-rechtliche Internetintendanz.

Rundfunkgebühren: Eine an das digitale Zeitalter angepasste öffentlich-rechtliche Medienplattform fordern die Wissenschaftler Christoph Bieber, Leonhard Dobusch und Jörg Müller-Lietzkow, schreibt Medienkorrespondenz. Das veröffentlichte Konzeptpapier sieht den Aufbau einer sogenannten Internetintendanz vor, die öffentlich-rechtliche Mittel für die Erstellung bestimmter Online-Inhalte vergeben solle.
medienkorrespondenz.de

Bundesregierung will Huawei bei 5G-Ausbau nicht ausschließen.

5G: Die Bundesregierung will Huawei beim Netzausbau nicht kategorisch ausschließen, schreibt das "Handelsblatt". Das Kabinett will mit neuen Sicherheitsvorschriften die Spionage und Sabotage durch China verhindern. Auch Italiens Regierung erklärt, Huawei bei 5G nicht explizit ausschließen zu wollen. Dem chinesischen Konzern wird Datenspionage unterstellt.
handelsblatt.com (Deutschland), spiegel.de,
handelsblatt.com (Italien), turi2.de (Background)

Immer mehr deutsche Tech-Firmen nähern sich Milliardenbewertung.

Startups: Immer mehr europäische Unternehmen nähern sich einer Milliardenbewertung, viele davon sind aus Deutschland, schreibt das "Handelsblatt". Die Plattform Tech Tour, ein Zusammenschluss europäischer Kapitalgeber, sieht 13 deutsche Unternehmen unter den Top 50, die bald auf eine Bewertung von über 1 Mrd Dollar kommen sollen. Die Berliner Onlinebank N26 hat diesen Status kürzlich erreicht.
"Handelsblatt", S. 16 (Paid), techtourgrowth50.com

EU-Digitalsteuer: Deutschland und Frankreich wollen Onlinewerbeerlöse mit 3 % besteuern.

Europa EU-Flagge SterneEU-Digitalsteuer: Deutschland und Frankreich einigen sich auf einen Kompromiss und wollen die Onlinewerbeerlöse der Internetgiganten mit einer Umsatzsteuer in Höhe von 3 % besteuern, berichten dpa und AFP übereinstimmend. Die Digitalsteuer soll bis März 2019 beschlossen werden und im Januar 2021 in Kraft treten, sollte es keine Einigung innerhalb der OECD geben.
zeit.de