turi2 edition3: Maike Grützediek, Chefredakteurin “Tauchen”, gibt ihre Abschiedsvorstellung.


Öfter mal abtauchen, will Maike Grützediek künftig wieder selbst. Die Chefredakteurin von Tauchen gibt ihren Job nach fünf Jahren an der Spitze des Magazins aus dem Jahr Top Special Verlag zum Jahresende ab. Dann ist sie Herausgeberin, will ein bisschen weniger Tagesgeschäft machen und mehr auf das "große Ganze" blicken, sagt sie im 13. von 22 Video-Interviews zur turi2 edition3. Ein bisschen Luft will sie sich auch noch fürs eigene Tauchen lassen und selbst mehr reisen und schreiben.

Fotograf Johannes Arlt inszeniert die Noch-Chefredakteurin im Kaifu-Bad in Hamburg zusammen mit vier Kollegen aus der "Tauchen"-Redaktion, darunter auch ihre Nachfolgerin an der Spitze des Magazins, Jasmin Jaerisch. Auf dem Foto liest Grützediek Brand eins, an dem Wirtschaftsmagazin schätzt sie die überraschenden Titelbilder und die Porträts über Menschen, die mal mehr, mal weniger erfolgreich sind.
turi2.tv (4-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2)

Kommentieren ...