turi2 edition6: Medienbischof Gebhard Fürst im Interview.


Frohe digitale Botschaft: Jahrhundertelang war die katholische Kirche das wichtigste Netzwerk in Politik, Kultur und Medien. Jetzt braucht sie neue Kanäle für ihre Botschaft, glaubt Bischof Gebhard Fürst im Interview von Peter Turi. In der turi2 edition6 spricht der Medienbischof über den Stand der Digitalisierung in der Kirche und die Schwierigkeit, die frohe Botschaft auf Tweet-Länge zu bringen. (Foto: Sebastian Berger) Weiterlesen …

Lese-Tipp: Tim Steinmetzger verkuppelt Unternehmen und Startups.

Lese-Tipp: Tim Steinmetzger sucht bei Springers Tochter Hy nach spannenden Startups. Tatjana Kerschbaumer porträtiert Steinmetzger in der turi2 edition Netze als Bindeglied zwischen Gründern und Etablierten. "Die anspruchsvollsten Kunden sind die, die sich schon genau mit Startups beschäftigt haben". Am spannendsten findet er jene, die ganz am Anfang stehen.
"turi2 edition6", S. 60 (E-Paper)

fragebogen2: Christiane Wolff.


fragebogen2: Christiane Wolff singt im Chor, blieb für die große Bühne aber bisher unentdeckt. Ihre Bühne ist stattdessen das "Universum der Kommunikation", wo die Kommunikationschefin der Agentur-Gruppe Serviceplan ihre Fähigkeiten als Expertin fürs Netzwerken und PR unter Beweis stellt. Als Kind wollte Christiane Wolff wie Sängerin Nena werden, eine starke und coole Frau. Rückdeckung dafür bekam sie von ihrer Mutter, die ihr mit auf den Weg gab: "Mach, was Du willst".
turi2.tv (1-Min-Video bei YouTube)

fragebogen2: Heribert Bertram.


fragebogen2: Heribert Bertram wollte als Kind in bester Top-Gun-Manier als Jet-Pilot durchstarten. Heute jagt er zwar nicht mit Schallgeschwindigkeit über die Wolken, dafür steuert er als Chef den Vertrieb der Bauer Media Group durch unruhige Zeiten. Im Video-Fragebogen von turi2.tv attestiert Bertram sich Talente als Entertainer und eine Schwäche für unnütze Lauf-Gadgets.
turi2.tv (1-Min-Video auf YouTube)

In der turi2 edition Netze porträtiert Peter Turi Bertram als Faschingsprinzen und Betriebswirt, Netzwerker und Verkäufer.

Lesen Sie die #6 jetzt gratis – direkt hier im Browser als E-Paper. Oder bestellen Sie das Buch hier für 20 Euro.

fragebogen2: Burkhard Graßmann.


fragebogen2: Burkhard Graßmann ist ein Sonntagskind und damit nach Ansicht seiner Mutter auch automatisch ein Glückskind. Bis heute beweist das Leben ihm immer wieder, dass da wohl etwas dran ist. Graßmann, der in Personalunion Geschäftsführer von Burda News und Sprecher der Geschäftsführung des Burda-Vermarkters BCN ist, hatte als Kind neben Journalist noch einen zweiten Berufswunsch: Kriminalkommissar bei der Mordkommission, so wie einer seiner Großonkel, der immer faszinierende Geschichten zu erzählen hatte.
turi2.tv (2-Min-Video bei YouTube)

turi2 edition6: Wie Kloster-Bibliotheken das Wissen der Welt konservieren.


Die Spur der Bücher: Im Mittelalter waren Bücher die Quellen des Wissens und Klöster die Hüter der Schätze. Die Mönche waren analog bestens vernetzt und haben durch ihre Liebe zum gedruckten Worte auch die weltlichen Schriften der Antike vor dem Vergessen bewahrt. Jetzt versuchen Wissenschaftler und Klosterbrüder, den Schatz der Bibliotheken zu retten und digital zugänglich zu machen. Johannes Arlt (Fotos) und Heike Reuther (Text) haben sich auf die Suche nach den verlorenen Büchern gemacht. Die turi2 edition6 beschreibt ihre Reise auf 20 Seiten – diese Diashow in fünf Minuten.
turi2.tv (5-Min Video bei YouTube), bibliotheka-laureshamensis-digital.de

Lesen Sie die #6 jetzt gratis – direkt hier im Browser als E-Paper. Oder bestellen Sie das Buch hier für 20 Euro.

Video vielleicht verpasst? Die meistgeklickten turi2.tv-Videos im April.


Mit Klicks in den Mai: Miriam Meckel hackt ihr Hirn, Postbotin Heike Straube ist der gelbe Blitz von Blankenfelde und Politik-Flüsterer Axel Wallrabenstein erhebt auch im turi2.tv-Interview nicht seine Stimme. Das sind die meistgeklickten turi2.tv-Videos im April.

Top 1:
Miriam Meckel hackt ihr Hirn – der komplette Talk mit Peter Turi
(1.134 Abrufe)

Top 2:
Der Alltag einer Postbotin – mit Heike Straube unterwegs in Blankenfelde
(871 Abrufe)

Top 3:
Axel Wallrabenstein im Flüster-Interview: "Manche Dinge kann man nicht laut sagen"
(752 Abrufe)

Top 4:
Miriam Meckel erklärt die Entwicklungen in der Künstlichen Intelligenz
(713 Abrufe)

Top 5:
Versandfabrik Amazon: Einblick in das Logistikzentrum Winsen
(640 Abrufe)

Die Top 5 in einer Playlist











Das waren die meistgeklickten turi2.tv-Videos im März

Das komplette Gespräch: Wie Miriam Meckel die Zukunft des Gehirns erforscht.


Hirn, aber herzlich: Miriam Meckel hat sich Elektroden an den Kopf geklebt und in ein dunkles Zimmer sperren lassen. Mit ihren Experimenten erforscht die "Wirtschaftswoche"-Herausgeberin ihr Gehirn – und welche technologischen Möglichkeiten es gibt, das Hirn zu hacken. turi2.tv zeigt ab heute das komplette Gespräch zwischen Meckel und Peter Turi von der Launchparty für die turi2 edition Netze in München.
turi2.tv (39-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2)

Für Eilige: Miriam Meckel erklärt in drei Minuten die Entwicklungen in der Künstlichen Intelligenz.

Und: Miriam Meckel beschreibt in vier Minuten, wie Startups an unseren Gehirnen schrauben.

In der gedruckten turi2 edition Netze sprechen Meckel und Turi ebenfalls über das Gehirn, das Netz der Netze.
Lesen Sie die #6 jetzt gratis – direkt hier im Browser als E-Paper. Oder bestellen Sie das Buch hier für 20 Euro.

turi2 edition6: Achim Wolters steuert den Verkehr auf Deutschlands Schienennetz.


Zug um Zug: Bei Achim Wolters laufen alle Schienen der Deutschen Bahn zusammen. Von der Netzleitzentrale in Frankfurt aus überwacht er den Bahnverkehr in ganz Deutschland. Im Video-Feature von turi2.tv sagt er, dass es früher im Bahn-Fahrplan durchaus mal Macken gab, heute laufe dagegen alles rund – zumindest in der Theorie. "Wir sind nicht perfekt", gibt er zu. Oft sei aber die Bahn nicht schuld, wenn ein Zug nicht weiterkomme. Etwa wenn das Wetter verrücktspielt oder Vögel die Oberleitung beschädigen.

Was im Maschinenraum der Bahn passiert, wenn es mal wieder etwas länger dauert, erklärt er im Video. Worüber er sich ärgert: Menschen, die über die Bahn meckern und selbst ewig nicht mehr im Zug saßen.
turi2.tv (4-Min-Feature auf YouTube)

In der turi2 edition Netze zeigt Markus Trantow die andere Seite des Bahn-Fahrplans und porträtiert den langjährigen Fahrplan-Chef Rüdiger Weiß.

Lesen Sie die #6 jetzt gratis – direkt hier im Browser als E-Paper. Oder bestellen Sie das Buch hier für 20 Euro.

Miriam Meckel beschreibt, wie Startups an unseren Gehirnen schrauben.


Silicon Brainey: In den USA entsteht die nächste digitale Revolution – und sie geht direkt ins Hirn. Miriam Meckel beschreibt bei der Launchparty der turi2 edition Netze, wie Technologie schon bald noch mehr aus unserem Denkorgan rausholen wird. Startups im Silicon Valley seien jetzt an einem Punkt, wo ihre realen Hirngespinste tauglich werden für den Massenmarkt. turi2.tv zeigt einen weiteren 4-Minuten-Ausschnitt des Abends.

Meckel spricht unter anderem über Elon Musks Projekt Neuralink, das menschliche Gehirne digital vernetzen und an eine intelligente Cloud anschließen will. "Das ist ja nicht abwegig, weil wir aus der medizinischen Forschung wissen, dass das geht", sagt Meckel – und verweist auf Menschen, die durch Denken Roboterarme und Exoskelette bewegen.

Echt massentauglich klingen Überlegungen von Facebook-Chef Mark Zuckerberg. Er baut an einem Gerät, mit dem sich Textnachrichten "ins Handy hineindenken lassen". Meckel glaubt: "Die Bequemlichkeit wird dafür sorgen, dass Menschen das ausprobieren. Und dann werden wir uns die Frage stellen: Wer darf unsere Gedanken mitlesen? Wo ist ein Gedanke noch privat?"
turi2.tv (4-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2)

Aktuell auch bei turi2.tv: Miriam Meckel erklärt die Entwicklungen in der Künstlichen Intelligenz.

turi2 edition6: Miriam Meckel erklärt die Entwicklungen in der Künstlichen Intelligenz.



Mensch, Maschine, Meckel: Künstliche Intelligenz entwickelt sich rasant – und ist nicht mehr zu stoppen. Die kluge digitale Vordenkerin Miriam Meckel glaubt: "Wir werden eine Verbindung von künstlicher und menschlicher Intelligenz werden." Im Live-Gespräch mit Peter Turi beschreibt "Wirtschaftswoche"-Herausgeberin Meckel, warum KI kein Killer sein muss, sondern Fortschritt bedeuten kann. turi2.tv zeigt einen 3-Minuten-Ausschnitt von der Präsentation der turi2 edition Netze in München, einem Media Talk in Kooperation mit Landau Media.

Meckel hat für ihr neues Buch Mein Kopf gehört mir intensiv zum menschlichen Gehirn recherchiert und Menschen getroffen, die mehr aus ihm machen wollen. Sie glaubt, dass allein die Möglichkeit auf Künstliche Intelligenz schon ausreicht für die Tatsache, dass wir zunehmend mit ihr konfrontiert werden: "Es geht in so rasantem Entwicklungstempo voran, dass ich nicht davon ausgehe, dass wir das zurückdrehen oder stoppen werden." Ihr 89-jähriger Vater lehrte sie einen nüchternen Blick auf die Dinge. Vielleicht sei der nächste Schritt in der Evolution, dass im Menschen Biochemie und Technologie verschmelzen.
turi2.tv (3-Min-Video auf YouTube)

Clip 1: Miriam Meckel beschreibt, wie Startups an unseren Gehirnen schrauben.


Clip 2: Miriam Meckel erklärt die Entwicklungen in der Künstlichen Intelligenz


In der turi2 edition Zeitschriften sprachen Peter Turi und Miriam Meckel bereits über die Ambivalenz der Globalisierung und Meckel ließ sich mit der Zeitschrift "Hohe Luft" ablichten: Text und Video hier.

Für die turi2 edition Netze hat Peter Turi schon vorab Miriam Meckel interviewt. Ihr Thema: Das Netz der Netze, also das menschliche Gehirn, das unser Leben steuert.
Lesen Sie die #6 jetzt gratis – direkt hier im Browser als E-Paper. Oder bestellen Sie das Buch hier für 20 Euro.

turi2 edition6: Elke Schneiderbanger, Chefin der ARD-Werbung, im Porträt.


Spot an: Elke Schneiderbanger moderierte früher in TV und Radio, heute verkauft sie als Chefin der AS&S Werbung für die ARD-Radios und Das Erste. Im Porträt von Tatjana Kerschbaumer in der turi2 edition Netze erzählt sie, warum sie am liebsten mit Mittelständlern netzwerkt und sich derzeit besonders für Jalousien interessiert. Weiterlesen…

turi2 edition6: Wie Fischer Michael Thürke seine Netze flickt.


Frische Fische, alte Reusen: Fischer Michael Thürke fährt seit Anfang der 1980er Jahre von Hiddensee aus auf die Ostsee und den Bodden zum Fischen. Für die turi2 edition Netze zeigt er im Video, wie er seine Aal-Reusen flickt. Vor jedem Fischzug durchsucht er seine Reusen nach Löchern, die die Aale gerissen haben, und repariert sie routiniert mit ein paar Knoten. Anders als Stell- oder Schleppnetze, die heutzutage nur wenige Euro kosten, lohnt sich die Reparatur der "Aaalkorbketten" – so heißen die Reusen in der Fachsprache. Einige seiner Reusen hat Thürke schon seit 20 Jahren im Einsatz, er zählt er im Video von Johannes Arlt.
turi2.tv (4-Min-Video)

Fotograf Johannes Arlt und Autor Markus Trantow haben für die turi2 edition6 die Fischer von Hiddensee besucht und zeigen, wie sie sich mit einem Vermarktungs-Netzwerk und einer eigenen Marke gegen den drohenden Untergang ihrer Profession wehren.

Lesen Sie die #6 jetzt gratis – direkt hier im Browser als E-Paper. Oder bestellen Sie das Buch hier für 20 Euro.

turi2 edition6: "Ich rede lieber im Hintergrund" – das Flüster-Video mit Axel Wallrabenstein.


Der diskrete Netzwerker: Axel Wallrabenstein ist in Berlin bekannt wie ein bunter Hund, überall und immer online. Trotzdem ist seine Spezialität das (Ein)flüstern im Verborgenen. Als Chairman der Agentur MSL Germany ist Wallrabenstein Berater u.a. von Google. Im Video-Interview spricht Jens Twiehaus mit ihm über Transparenz, nervige Journalisten und das "Drehen" von brisanten Themen – natürlich vier Minuten lang im Flüsterton.

Wallrabenstein blickt auf eine lange konservative Biografie zurück, angefangen als Bundesgeschäftsführer der Jungen Union. Seit 30 Jahren sammelt er Kontakte und kommuniziert ohne Pause. Zu allzu viel Offenheit rät Wallrabenstein seinen Klienten aber nicht: Transparenz sei in vielen Fällen gut, habe aber Nachteile: "Leute, die besonders transparent agieren, sind angreifbar, weil man sie wahrnimmt." Weil Journalisten oft den einfachen Weg nähmen, griffen sie bei den transparenten Akteuren eher zu.

Seine Beziehung zu Journalisten ist vielschichtig. Als Pressesprecher hatte er oft Last mit ihnen, sagt aber auch: "Die Aufgabe von Journalisten ist es, Leuten wie uns, Unternehmen und auch Medien auf die Finger zu schauen." Auch wenn es oft nervt, Wallrabenstein nimmt es sportlich: "Ein Journalist, der Pressesprecher herausfordert, hat seinen Job meist gut gemacht."
turi2.tv (4-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2)

Das Text-Porträt von Tatjana Kerschbaumer, in dem sie Flüsterer Wallrabenstein als einen von 20 spannenden Netzwerkern vorstellt, lesen Sie in der turi2 edition Vernetzung.

Lesen Sie die #6 jetzt gratis – direkt hier im Browser als E-Paper. Oder bestellen Sie das Buch hier für 20 Euro.

turi2 edition6: Netzartistin Katharina Huber im Porträt.


Gebändigtes Netz: Katharina Huber turnt als Netzartistin über deutsche Bühnen – obwohl sie die Maschen manchmal am liebsten durchschneiden würde. Eigentlich wollte sie Seiltänzerin werden, doch eine Verletzung machte ihr einen Strich durch die Rechnung. Anne-Nikolin Hagemann hat die Künstlerin für die turi2 edition zum Thema Netze porträtiert. Weiterlesen…