Lese-Tipp: Iris Alanyali sieht Parallelen zwischen Schwarzenegger und Trump.

arnold-schwarzenegger-150Lese-Tipp: Der einstige Wahlkampf Arnold Schwarzenegger zum Gouverneur von Kalifornien zeigt Parallen zu Donald Trump, schreibt Iris Alanyali. Wie Trump wurde der Bodybuilder und Schauspieler zunächst belächelt, aber trotzdem gewählt. Jetzt übernimmt der die Promi-Ausgabe von The Apprentice - der Show, die einst Donald Trump moderiert hat.
"Welt am Sonntag", S. 21 (Paid)
Kommentieren ...

Bambi-Zeichner Tyrus Wong, 106, ist tot.

bambi-disney-150Tyrus Wong, Schöpfer von Bambi in Disneys gleichnamigem Trickfilm-Klassiker, ist tot. Der in China geborene Zeichner, der 1920 mit seiner Familie in die USA einwanderte, ist im Alter von 106 Jahren gestorben. Schon vor "Bambi" hatte Tyrus Wong sich einen Namen als Zeichner von Waldtieren gemacht.
bild.de, variety.com, waltdisney.org


1 Kommentar

Constantin-Tochter Highlight Communications: Aktionäre verweigern Dieter Hahn die Entlastung.

highlight-communications-150Highlight Communications AG: Die Aktionäre der Schweizer Tochter der Constantin Medien AG verweigern Verwaltungsratsmitglied Dieter Hahn mit großer Mehrheit die Entlastung fürs Geschäftsjahr 2015. Einige Aktionäre sprechen von möglichen Insidergeschäften Hahns. Auf Antrag des Verwaltungsrats wählen die Aktionäre Hahn auch nicht wieder in das Führungsgremium. Bernhard Burgener wird als Präsident des Verwaltungsrats bestätigt.

Hahn und Burgener sind Widersacher im Streit um die Ausrichtung der Constantin Medien AG, bei der beide Aktionäre sind. Hahn und Constantin-Vorstandschef Fred Kogel wollen die Firma auf Sport reduzieren. Burgener, der unter dem Dach der Highlights Communications AG das Film- und Unterhaltungsgeschäft verantwortet, ist dagegen. Bei der Hauptversammlung im November wurde Burgener von der Abstimmung über den Verkauf des Filmgeschäfts ausgeschlossen.
dgap.de, turi2.de (Background)
Kommentieren ...

interview2: Filmproduzent Andreas Bareiss hofft auf Besserung bei Sat.1.


Problem-Produktion: Bei Sat.1 liegt Staub auf dem Glanz vergangener Tage. Produzent Andreas Bareiss hofft, dass der Sender 2017 im Filmbereich einen Sprung nach vorne macht. Ein Sender, der nur sechs oder zehn Filme im Jahr herstellt, sei für den Zuschauer nicht mehr wahrnehmbar, sagt der "Wanderhuren"-Produzent Bareiss im turi2.tv-Interview. Produzenten und Kreativen fehle Planbarkeit. Am 14. Februar läuft Bareiss' "Die Ketzerbraut" bei Sat.1.

Das jahrelange Sparen an Filmen hat aus Bareiss' Sicht eine Abwärtsspirale in Gang gesetzt. Wenn ein Sender kaum noch wahrgenommen wird, sei er nicht in der Lage, gutes Programm zu platzieren. Auf die Frage, ob Besserung in Sicht ist, antwortet Bareiss vorsichtig: "Es wird anders." Das neue Team um die Fiction-Chefs Yvonne Weber und Stefan Gärtner habe den Willen, an die alte Qualität anzuknüpfen und Verlässlichkeit in den Markt reinzutragen.
youtube.com (3-Min-Interview im YouTube-Kanal von turi2)Kommentieren ...

UFA will Hitler-Serie an Streaming-Plattformen verkaufen.

UFA-Fiction-150Ufa und RTL entzweien sich bei der Produktion einer vierteiligen Serie über Adolf Hitler. RTL-Programmchef Frank Hoffmann verabschiedet sich im "FAZ"-Interview von dem Projekt. Die Produzenten der UFA reagieren per Pressemitteilung und verkünden, nun gezielt Plattformen wie Netflix und Amazon ansprechen zu wollen.
faz.net, per Mail

Updade, 30.12.:
RTL-Sprecher Christian Körner teilt mit, dass der Sender und die Ufa keineswegs "entzweit" sind. Vielmehr gehöre die Absage von Projekten zum Alltagsgeschäft. "Unsere durchaus ausgeprägte Leidenschaft stecken wir lieber ins Programm", so Körner.Kommentieren ...

Basta: “Tagesschau” lässt die Falsche sterben.

Tagesschau_150x150Kim Namen vertan: Die "Tagesschau" hat zum Tod von Carrie Fisher, bekannt als Prinzessin Leia in "Star Wars", zwar ein Bild der Schauspielerin gezeigt, eingeblendet war aber "Schauspielerin Kim Fisher tot". Im Gegensatz zu Carrie befindet sich Kim Fisher jedoch in bester Verfassung. Die Redaktion bedauert den Fehler und entschuldigt sich bei der versehentlich tot Gemeldeten.
meedia.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Hollywood-Star Julia Roberts spielt ihre erste Serienrolle.

julia-roberts150Julia Roberts spielt erstmals in einer Serie mit, berichtet variety.com. Die Hollywood-Schauspielerin übernimmt die Hauptrolle in der Serien-Adaption des Bestsellers Today Will Be Different von US-Autorin Maria Semple. Julia Roberts agiert zugleich als ausführende Produzentin. Ein Sender oder Streaming-Anbieter sei bisher nicht an Bord.
variety.com via stern.deKommentieren ...

Ilse Aigner vermittelt im Constantin-Streit.

constantin medienConstantin: Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner mischt sich in den Streit über die künftige Ausrichtung der Constantin Medien AG ein, berichtet das "manager magazin". Aigner habe Einzelgespräche mit Aufsichtsratschef Dieter Hahn und dem früheren Vorstandschef Bernhard Burgener geführt und hoffe, dass die "Unstimmigkeiten zeitnah beigelegt werden können". Derweil prüft die Staatsanwaltschaft München eine Strafanzeige gegen Hahn wegen Insiderhandels.
manager-magazin.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Highlight Entertainment klagt gegen Beschlüsse der Constantin-Hauptversammlung.

constantin medienConstantin Medien: Der Streit um die Beschlüsse der Hauptversammlung Anfang November geht vor Gericht. Highlight Entertainment um den Schweizer Großaktionär Bernhard Burgener reicht Anfechtungsklage gegen den Ausschluss der Stimmrechte ein. Außerdem wehrt Burgener sich gegen die Berufung von Dieter Hahn in den Aufsichtsrat. Burgener will verhindern, dass Constantin das Filmgeschäft abstößt und sich künftig nur noch auf das Sport-Segment konzentriert.
hlee.ch (PDF), turi2.de (Background)Kommentieren ...

Schweiz: Staatsanwaltschaft weist Anzeige gegen Constantin-Chef Kogel zurück.

constantin medienConstantin: Im Streit um die Vorherrschaft im Medien-Konzern muss Bernhard Burgener, Chef der Constantin-Tochter Highlight Communications, eine Schlappe hinnehmen. Die Schweizer Staatsanwaltschaft weist eine Anzeige gegen Constantin-Chef Fred Kogel wegen Urkundenfälschung zurück. In der Anzeige geht es um Aktien-Stimmrechte bei Highlight. Hintergrund des Machtkampfes ist die künftige Ausrichtung des Konzerns und die Zukunft des Filmgeschäfts.
meedia.deKommentieren ...

Basta: “James Bond”-Erfinder hat von seiner Lehrerin abgekupfert.

james-bond-mit-revolver-pierce-brosnan-2002-150007 - die Lizenz zum Abschreiben: James Bond entstammt wohl nicht allein der Phantasie von Ian Fleming, legt eine Radio-Doku der BBC nahe. Bereits 1946 hat die britische Autorin Phyllis Bottome im ihrem Roman "The Lifeline" einen britischen Spion, Mitte 30, beschrieben, der perfekt Ski fährt sowie fließend Deutsch und Französisch spricht. Die Ähnlichkeit zu James Bond ist kein Zufall: Fleming war Bottomes Schüler in Kitzbühel.
bild.de, bbc.co.uk (28-Min-Audio)Kommentieren ...

Katholischer “Filmdienst” stellt von Print auf Online um.

filmdienst-dezember-2016-150Filmdienst, Kinomagazin aus dem Katholischen Medienhaus, wird 2017 eingestellt und online weitergeführt. Die älteste deutsche Filmkritik-Zeitschrift ist angesichts sinkender Auflagen zu teuer geworden. Unter filmdienst.de soll die Datenbank mit Infos zu 70 Jahren Filmgeschichte fortgeführt werden. Zur katholischen Medienfamilie gehört auch das Fachmagazin Medienkorrespondenz, ehemals Funkkorrespondenz.
katholisch.de, dkb.deKommentieren ...

Dieter Hahn macht Constantin-Aktionären ein Kaufangebot.

dieter-hahn-600
Hahn im Korb: Dieter Hahn will die Constantin Medien AG komplett übernehmen. Der Chef des Aufsichtsrats und Constantin-Großaktionär hat den Aktionären ein Kaufangebot unterbreitet, teilt Constantin in einer Adhoc-Meldung mit. Hahn wolle mit seinem Angebot "weiteren Schaden durch die Aktionärsstreitigkeiten" von der Firma abwenden. Für Constantin-Aktien, die derzeit für rund 1,70 Euro gehandelt werden, will Hahn 2,30 Euro pro Aktie zahlen. Aktionären der Schweizer Highlight Communications AG, an der Constantin bereits 60 % der Aktien hält, bietet Hahn 6 Euro pro Aktie bei einem Kurs von derzeit rund 5,30 Euro.

Unter den Constantin-Aktionären herrscht Uneinigkeit über die künftige Ausrichtung der Firma. Vorstandschef Fred Kogel und das Lager um Dieter Hahn wollen sich auf das Sportgeschäft fokussieren und Constantin Film abstoßen. Dieser Plan wurde auf der letzten Hauptversammlung im November verabschiedet. Jedoch ist unklar, ob die Abstimmung rechtsgültig ist, weil Bernhard Burgener, ehemaliger Constantin-Vorstandschef und Chef bei Highlight Communications, von der Abstimmung ausgeschlossen wurde. Burger will das Filmgeschäft an Bord behalten.
dwdl.de, constantin-medien.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Constantin Film verpflichtet Produzent Tom Spieß.

constantinfilm600Constantin Film rüstet trotz Querelen auf und verpflichtet Produzent Tom Spieß exklusiv. Spieß kommt von Little Shark Entertainment und Shark TV, wo er seit 2000 Geschäftsführer und seit 2002 gemeinsam mit Sönke Wortmann auch Gesellschafter der beiden Produktionsfirmen war. Spieß produzierte unter anderem Filme wie "Das Wunder von Bern", "Lammbock" oder "Die Mannschaft".

Die Verpflichtung von Spieß setzt ein deutliches Zeichen gegen die Pläne von Constantin-Chef Fred Kogel, der die Film-Sparte verkaufen und das Unternehmen mehr auf Sport ausrichten will. Andere Großaktionäre wie Bernhard Burgener sind strikt gegen die Pläne und wollen die Entscheidung anfechten.
presseportal.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Schweizer Constantin-Tochter zeigt Constantin-Chef an.

constantin-hv20161109-podium600Kampf um Constantin: Die Schweizer Constantin-Tochter Highlight Communications erstattet Strafanzeige gegen Constantin-Chef Fred Kogel und seinen Finanzvorstand Arne Anders wegen des Vorwurfs der Urkundenfälschung. Grund ist die Generalversammlung von Highlight Communications Mitte des Jahres, in deren Vorfeld Kogel und Anders ihre Stimmrechte mit 60 % beziffert hätten. Dies habe aber nicht der Wahrheit entsprochen. Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft prüft die Anzeige derzeit; Kogel und Anders sagen, sie wüssten nichts von den Vorwürfen.

Hinter der Anzeige stehen Ex-Constantin-Chef und Großaktionär Bernhard Burgener samt einer befreundeten Aktionärsgruppe. Burgener war auf der Constantin-Haupversammlung von der entscheidenden Abstimmung ausgeschlossen worden, bei der über die Ausrichtung des Unternehmens entschieden werden sollte. Kogel will Constantin vor allem auf Sport zentrieren und die Filmsparte verkaufen, Burgener ist strikt dagegen.
meedia.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Video-Tipp: Wes Anderson inszeniert H&M-Weihnachtsspot.

hm-weihachtsspot2016-150Video-Tipp: Star-Regisseur Wes Anderson hat für H&M einen Werbespot inszeniert, der filmisches Kleinod im Retrolook ist. Weil ein Zug im Schneesturm mit elfeinhalb Stunden Verspätung die Weihnachtspläne der Passagiere zunichte macht, arrangiert Schaffner Ralph spontan eine Weihnachtsfeier an Bord. Ganz nebenbei tragen die Darsteller die neue H&M-Winterkollektion.
youtube.com (4-Min-Video), horizont.net, meedia.de

Kommentieren ...