Video-Tipp: Florian Festl im Erfolgs-Fragebogen.


Erfolg im Focus: Florian Festl wollte schon als Kind hoch hinaus und Pilot werden, noch heute sucht der Chefredakteur von Focus Online Höhenluft, wenn es am Boden mal unübersichtlich wird, und klettert auf Berge. Im Erfolgs-Fragebogen am Rande der Launch-Party zur turi2 edition #8 sagt er außerdem, dass er in der Kategorie Misserfolg gar nicht denkt und hinter Niederlagen schnell einen Haken macht, "sonst läuft man mit einer geistigen Shit-Liste im Kopf herum".
turi2.tv (3-Min-Video auf YouTube)

- Anzeige -
BurdaForward lizensiert Artikel aus FOCUS Online und CHIP an Unternehmen
Das Medienhaus setzt ab 2019 auf B2B-Content-Licensing und wird künftig über Contiago redaktionelle Inhalte Unternehmen zum Abonnement zur Verfügung stellen. Ziel ist es, durch die Zweitverwertung zusätzliche Einnahmen zu generieren.
www.contiago.de

Burda Forward nutzt künftig den Adserver von Appnexus statt Google.

Burda Forward setzt bei seiner Werbetechnik für Seiten wie Focus Online künftig nicht mehr auf Google sondern auf Appnexus. Burda Forward verspricht sich so mehr Unabhängigkeit von Google. Der Wechsel habe rund ein halbes Jahr Arbeit bedeutet, teilt das Unternehmen mit. 2017 hatte sich bereits Springer von Google getrennt und die Technik von Appnexus eingebunden.
wuv.de, turi2.de (Background)

Zitat: Focus Online muss sich rechtfertigen, nicht die "Titanic".

"Bevor wir jetzt wieder über die Daseinsberechtigung von Satire debattieren, die Journalismus reinlegt, lieber über die Daseinsberechtigung von Journalismus reden, der auf Satire reinfällt."

Autorin Sophie Passmann wundert sich über Kritik an der Satirezeitschrift "Titanic", auf dessen #BlasebalgLeaks-Fake Focus Online aufgelaufen ist wie auf den sprichwörtlichen Eisberg.
twitter.com, turi2.de (Background)

Florian Festl ersetzt Daniel Steil als Chefredakteur von Focus Online.


Festl im Fokus: Florian Festl (links im Bild), 40, wird neuer Chefredakteur von Focus Online. Amtsinhaber Daniel Steil (rechts), 49, agiert ab November hauptamtlich als Chief Content Officer der Mutter Burda Forward, seit Oktober 2016 hat er diesen Job bereits zusätzlich. Festl kommt vom Best-Ager-Portal Wize.life. Von 2005 bis 2015 war er bereits bei Focus Online tätig, zuletzt als Steils Stellvertreter.

Daniel Steil soll sich bei Burda Forward stärker um "wichtige unternehmerische Initiativen" kümmern, etwa das Partner-Netzwerk aus mittlerweile fast 100 Verlagen. Außerdem wird er die Marke Finanzen100 sowie die Unternehmenskommunikation von BurdaForward verantworten. Steil hat Focus Online seit seinem Amtsantritt 2011 an die Spitzen der Reichweiten-Rankings getrieben. 2017 lieferte er sich mit "Bild"-Chef Julian Reichelt einen Streit um Content-Klau.
burda.com, turi2.de (Background Content-Klau)

Steingart sammelt mit seinem Morning Briefing Klicks bei Focus Online.

Zweitverwertung: Focus Online übernimmt das Morning Briefing von Gabor Steingart als Gastbeitrag. Seit Dienstag erscheinen die Texte des früheren "Handelsblatt"-Herausgebers gekürzt auf Focus.de. Steingart spricht von einer "redaktionellen Initiative" des Burda-Portals, die noch aus seiner Zeit beim "Handelsblatt" resultiert. Eine weitere Zusammenarbeit bereite die Kooperation nicht vor, sagt Steingart und widerspricht einer Meldung aus "Kress Pro" von Ende Juli, die auch turi2 übernommen hatte.
focus.de (Beiträge von Gabor Steingart), turi2.de (Background)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Gabor Steingart startet eine Podcast-Morningshow.

Focus Online sieht Lokalmeldungen als Wachstumstreiber.

Focus Online hat im zweiten Jahr seiner Lokal-Offensive 75 Partner, die ihre Lokalmeldungen zu Focus Online ungefiltert durchschleusen, neben Redaktionen auch Pressestellen. DuMonts "Express", Partner der ersten Stunde, erwarte 2018 mit der 50:50-Aufteilung der Werbeerlöse eine sechsstellige Summe, sagt Focus-Online-Chef Daniel Steil dem "journalist".
"Journalist" 8/2018, S. 42-45, turi2.de (Background)

"Nichts für Gummi- und Benzin-Fetischisten": Burda startet EFahrer.com.


Chip macht mobil: Burdas Technik-Magazin "Chip" startet EFahrer.com als Angebot rund um Elektromobilität. Das Portal will Interessierte gezielt beim Kauf beraten und listet Ladestationen auf einer Landkarte. "Chip"-Chefredakteur Josef Reitberger sagt im turi2-Interview, wer nicht zur Zielgruppe gehört: all die "Hardcore-Autofans", die sich die etablierte Auto-Presse herangezogen habe. Interview lesen …

Margarete van Ackeren wird Chefkorrespondentin bei Focus Online.

Focus Online holt Margarete van Ackeren als Chefkorrespondentin. Sie folgt auf Martina Fietz, die als Stellvertreterin von Regierungssprecher Steffen Seibert die Seiten gewechselt hat. Van Ackeren war bis zum Jahresende Chefreporterin von Focus Online, zuvor arbeitete sie als politische Korrespondentin für den gedruckten Focus.
kress.de, turi2.de (van Ackeren), turi2.de (Fietz)

Chefkorrespondentin "Focus Online" wird stellvertretende Regierungssprecherin.

Martina Fietz, bislang Chefkorrespondentin von Focus Online, wird stellvertretende Regierungssprecherin von Angela Merkel, berichtet Marc Bartl. Sie folgt auf Georg Streiter. Martina Fietz arbeitet seit 2010 von Berlin aus für Focus Online. Zuvor gehörte sie unter anderem zum Gründungsteam des "Cicero", war Chefkorrespondentin der "Welt am Sonntag" und baute das Hauptstadtstudio für die "Bunte" auf.
kress.de

Hacker konnten E-Mail-Adressen von Focus-Online-Nutzern einsehen.

Focus Online: Eine Sicherheitslücke in der Online-Community hat es unbefugten Dritten ermöglicht, E-Mail-Adressen von Usern einzusehen, schreibt Chefredakteur Daniel Steil in einer Information an die Nutzer. Focus Online habe die Lücke inzwischen geschlossen. Es gebe keine Hinweise darauf, dass auch Passwörter oder sonstige persönliche Daten entwendet wurden. Steil warnt jedoch vor einem möglichen Missbrauch der E-Mail-Adressen zu Spam- und Phishing-Zwecken.
focus.de, meedia.de

Seiten von Welt.de und Xing laden am schnellsten.

Welt.de ist das schnellste Newsangebot - zumindest was die Ladezeit der Seite angeht, sagt der Cloud-Service-Entwickler Baqend. Demnach ist die Seite nach einer halben Sekunde geladen, die erste "bedeutende Einheit" zeigt sich bereits nach 365 Millisekunden. Ähnlich schnell ist auch Xing. Spiegel Online und Bild.de brauchen mit 2,5 Sekunden rund fünfmal so lange, Focus Online lädt sogar 5 Sekunden.
onlinemarketing.de

Focus Online verbündet sich mit "Hamburger Morgenpost" und "Südwest Presse".

Focus Online erweitert seine Lokal-Offensive: Burdas Newsportal kooperiert nun mit DuMonts Hamburger Morgenpost und der Südwestpresse, schreibt Marvin Schade. Beide Zeitungen veröffentlichen ihre Lokalmeldungen künftig auch bei Focus Online, so wie es bereits der Kölner Express oder hyperlokale Newsportale wie Dortmund24 tun. Die Reichweite wird den Lokalmedien zugeschlagen. Der Austausch soll nicht einseitig bleiben: Aktuell bietet Focus Online anderen Medien z.B. kostenfrei eine mehrteilige Reportage-Reihe aus Nordkorea an.
meedia.de

Streit zwischen "Bild" und Focus Online wird im Februar verhandelt.

Bild: Das Landgericht Köln verhandelt den Streit zwischen "Bild" und Focus Online um systematischen Inhaltklau beim Bezahlangebot Bild Plus am 15. Februar. Anfang 2017 hatte "Bild"-Chef Julian Reichelt Klage eingereicht. Er wirft Focus Online vor, systematisch Berichte, die bei Bild Plus hinter der Bezahlschranke stehen, ausführlich nachzuerzählen. Dabei handelt es sich laut Reichelt nicht nur um News, sondern auch um aufwändig recherchierte Hintergrundstücke.
meedia.de, turi2.tv (4-Min-Interview mit Julian Reichelt)

Aus dem Archiv von turi2.tv: "Bild" verklagt Focus Online wegen Content-Diebstahls - Julian Reichelt erklärt die Klage.

Burda lässt Kunden selbst Native-Advertising-Artikel online stellen.

Burda spart sich eigene Anzeigen-Abwicklung: Werbekunden dürfen nun eigenhändig Native-Advertising-Artikel bei Focus Online, Chip.de und Huffington Post anlegen. Mehrere Formate können "im Look & Feel des Portals veröffentlicht werden". Der Vermarkter Burda Forward gelobt, gründlich drüber zu gucken. Die Burda-Schwester C3 nutzt das neue Selfpublishing-Tool als Erste.
wuv.de

Focus Online sendet 16 Reporter durch die Republik.


Focus aufs Lokale: Focus Online setzt seine Regional-Offensive fort und schickt 16 Reporter für eine Woche in alle Bundesländer. Das Projekt Deutschland, deine Gesellschaft will nach der Bundestagswahl "hinhören, was uns die Leute in Deutschland zu sagen haben", erklärt Chefredakteur Daniel Steil die Idee. Menschen in Großstädten wie Hamburg, München oder Berlin hätten ganz andere Themen "als in Leuna, Lorscheid oder Laasph". Das Ergebnis der Wahl zeige, dass "durch Deutschland und unsere Gesellschaft ein Riss geht", sagt Steil.

Die Reporter berichten mit Text, Video und Live-Video - je nachdem, was gerade am besten passt. Erste Berichte aus Altötting, Lübeck, Cottbus und der Sächsischen Schweiz sind bereits online. Die meisten der 16 Reporter kommen aus der Focus-Online-Redaktion in München, reisen aber - sofern möglich - durch ihre Heimatregion, wo sie sich am besten auskennen. Schon vor der Wahl hatte die Redaktion eine andere übergreifende Idee, die in der Wahlnacht aber verworfen wurde. Das Team habe das neue Projekt innerhalb von etwas mehr als 24 Stunden entwickelt und auf die Beine gestellt, lobt Steil seine Mannschaft.

Nach der Reisewoche der Reporter will Focus Online den Kontakt zu den Protagonisten der Videos und Beiträge aufrecht halten und sie immer wieder kontaktieren. Auch Zeit Online hat im Wahljahr den Lokaljournalismus für sich entdeckt und hat beim Projekt Überland sieben Reporter in ihre Heimatregionen geschickt.
turi2 - eigene Infos, focus.de, turi2.de (Zeit Online), turi2.de (Focus Online Regional)

Agof im August: News-Seiten profitieren von Air-Berlin-Insolvenz.

Air-Berlin-Insolvenz beflügelt Newsseiten im August: Trotz Ferienzeit misst Agof 3 % mehr Zugriffe auf deutsche Newsangebote als im Juli. Spitzenreiter Focus Online verbucht 5,8 % Zuwachs bei den Unique User, dahinter Bild.de und Spiegel Online ebenfalls im Plus. Bei den Vermarktern schafft die neue Ad Alliance von G+J EMS und IP Deutschland direkt den Sprung auf Platz 2 hinter Platzhirsch Ströer.
meedia.de, horizont.net, agof.de

Basta: Focus Online hat Din-Format.

Journalismus von Format: Gewiefte Suchmaschinen-Optimierer bei Focus Online haben herausgefunden, welche Inhalte wirklich gefragt sind: Formatgrößen. Eine ganze Serie an kurzen Beiträgen in der Rubrik "Wissen" klärt über Din A3, Din A4 oder Din A5 auf und rangiert damit bei Google immer weit oben. Eine Artikel-Serie über Exoten-Formate wie Din C6 oder Din B9 ist wahrscheinlich schon in Arbeit.
bildblog.de

Bild.de lässt in der Juli-IVW Federn.

IVW Online: Bild.de verliert im Juli fast einen Prozentpunkt beim Marktanteil der deutschen Newsangebote und sinkt auf nur noch 18,9 %, bleibt aber auf Platz 1, bilanziert Klickzahlen-Kameralist Jens Schröder. Auch Focus Online, n-tv.de, FAZ.net, stern.de und HuffPost lassen Federn. Fast alle anderen Medienmarken in den Top 50 legen zu, besonders Express Online, Hamburger Morgenpost und die Springer-Objekte welt.de und Upday.
meedia.de

Wir graturilieren: Ulf Heyden wird 46.


Wir graturilieren: Ulf Heyden, oberster Checker bei Burdas Vergleichsportal BestCheck, feiert heute 46. Geburtstag. Nach acht Jahren Verantwortung für die Vermarktung von Focus Online hat er sich über das neue Projekt gefreut – es soll Burda-Portalen wie chip.de und focus.de mit "kontextuellem E-Commerce" zu Erlösen verhelfen und sie damit von schwankenden Werbemärkten emanzipieren.

Schmerzhafteste Erinnerung ans vergangene Lebensjahr ist die Bandscheiben-Operation, die Heyden durchstehen musste. Gesundheit für sich und seine Lieben steht folgerichtig auf Platz 1 seines Wunschzettels. Damit das kommende Jahr besser wird, hat Ulf Heyden mit dem Kraulschwimmen angefangen. Langfristig will er einen Triathlon absolvieren – nach einem erfolgreichen Marathon 2016.

Beruflich liegt ihm sein Checker-Baby am Herzen, er hofft, dass das Vergleichsportal in den kommenden Jahren zu etwas Großem heranwächst. Außerdem möchte er möglichst viele aufregende Reisen mit seiner Frau und den drei Kindern unternehmen, zum Beispiel nach Island oder Neuseeland. Heyden ist kein großer Fan von Gratulationen über Social-Kanäle, weil man dort jedes Jahr hunderte Likes setzen muss. Er freut sich deshalb über persönliche Gratulationen oder beglückwünschende E-Mails.

Zahl des Tages: Bild.de hat laut "Journalist" erfolgreichste Facebook-Strategie.

Zahl des Tages: Mit durchschnittlich 42 Facebook-Posts am Tag erreicht Bild.de die meisten Interaktionen aller großen deutschen Newsportale, sagt der "Journalist" nach einer Datenanalyse. Zum Vergleich: Focus Online setzt täglich rund 80 Beiträge bei Facebook ab bei Kommentaren, Likes und Shares. Das DJV-Verbandsmagazin hat mehr als 160.000 Facebook-Posts von "Bild", T-Online, Spiegel Online, Focus Online, "Welt", Zeit Online, Faz.net und "Süddeutscher Zeitung" zwischen Anfang 2016 und Ende Mai 2017 analysiert. Überraschendes Ergebnis: Lokale Beiträge werden besonders stark verbreitet, Sport-Posts dagegen selten.
presseportal.de

Bomben-Explosion in Manchester tötet 19 Menschen.

Explosion in Manchester: Nach einem Konzert der US-Sängerin Ariana Grande hat es in der nordenglischen Stadt eine Explosion gegeben, bei der mindestens 19 Menschen getötet und 50 verletzt wurden. Die Polizei geht von Terror aus. Die deutschen Newssender schlafen zunächst und liefern Infos nur im Ticker am Bildrand, während Dokus laufen. Bei n-tv meldet sich erstmals um 4 Uhr ein Moderator mit CNN-Bildern aus der Redaktion. Bild, Welt und Focus Online berichten auch in der Nacht mit Livetickern, Spiegel Online und Süddeutsche mit Agentur- und Social-Media-Material.
turi2 - eigene Beobachtung

Agof im Februar: Focus Online wieder vor Bild.de.

Focus Online erobert im Februar im Agof-Ranking der Newsseiten den Spitzenplatz von Bild.de zurück. Die Mehrheit der Angebote verliert im Monatsvergleich an Reichweite - nicht zuletzt weil der Februar weniger Tage hatte. Gegen den Trend legen die Funke Medien NRW, Handelsblatt.com und Bento zu. Upday steigt mit 2,62 Mio Nutzern auf Platz 23 ein. Ströer Digital steht kurz davor, als erster Vermarkter die Marke von 50 Mio Unique Usern zu erreichen.
meedia.de (Newsseiten), meedia.de (alle Angebote)

Focus Online verschreibt sich Anzeigen-Fasten.

Bye-Bye Bling-Bling: Focus Online bemerkt, dass Nutzer nicht sonderlich auf wuselige Werbung stehen und verschreibt sich eine Annoncen-Schlankheitskur. Ab sofort sollen maximal zwei Anzeigen im sichtbaren Bereich der Website stehen; Chefredakteur Daniel Steil gibt zu, "Nutzer akzeptieren nur eine verträgliche Menge an gut platzierter und ausgewählter Werbung".
horizont.net

Focus-Online-Chef Daniel Steil wehrt sich gegen Vorwürfe von Springer.

Daniel Steil, Chefredakteur bei Focus Online, bezieht im "Handelsblatt"-Interview Stellung zur Klage der "Bild" wegen vermeintlichen Content-Diebstahls. Wie in der Klageerwiderung seines Hauses spricht Steil von "branchenüblichen" Verhalten. Ziel seiner Redaktion sei es, "Wissen zu vermitteln und Inhalte anzubieten, die unsere Nutzer interessant finden". Die Klage habe ihn verwundert, da sowohl Burda als auch er persönlich ein gutes Verhältnis zu Springer pflegten.
.handelsblatt.com (Paid), turi2.de (Background)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Julian Reichelt erklärt die Klage.

Zitat: Streit zwischen Focus Online und "Bild" schadet der gesamten Branche, kritisiert Georg Altrogge.

"Wohl niemand beim gedruckten 'Focus' käme auf die Idee, sich eine Exklusivstory des 'Spiegel' zu schnappen und diese einfach mit Hinweis auf das Hamburger Nachrichtenmagazin nachzuerzählen."

Meedia-Chef Georg Altrogge kritisiert, Focus Online verteidige "mit juristischen Spitzfindigkeiten" unmoralisches Verhalten. Der Streit, besonders wenn er vor Gericht ausgetragen werde, schade der gesamten Branche.
meedia.de

Focus Online wehrt sich gegen "Bild"-Klage wegen Inhalte-Diebstahls.

Focus Online weist den Vorwurf des Content-Klauens zurück: Das Online-Portal will die Klage von "Bild" abschmettern und reicht Erwiderung beim Landgericht Köln ein. Aus Inhalten anderer zu zitieren, sei branchenüblich. "Bild" feiere sich sogar für die Aufmerksamkeit, die ihre Artikel in anderen Medien erfahren. Bei Springer sehen sie es anders: Den Verlag nervt, dass Focus Online innerhalb von Minuten Bezahlinhalte aufgreift und gratis verbreitet.
per Mail, turi2.de (Background)

Aus dem Archiv
von turi2.tv: Julian Reichelt erklärt die Klage.

Focus Online will vor Wahl mit Gastbeiträgen von Politikern punkten.

Focus Online will sich mit Gastbeiträgen bekannter Politiker vor der Bundestagswahl ins Gespräch bringen. In der heißen Phase des Wahlkampfs soll montags bis freitags jeweils ein Meinungsbeitrag erscheinen. Dabei sein werden Politiker von CDU, CSU, SPD, Grünen und FDP, darunter Edmund Stoiber, Roland Koch, Hans Eichel, Karl-Theodor zu Guttenberg und Renate Künast. Vertreter der Linken und der AfD sind bislang nicht angekündigt.
dwdl.de

Burda Forward bietet neuen Mitarbeitern WG-Zimmer an.

Burda Forward will neue Mitarbeiter mit einem fast kostenlosen WG-Zimmer nach München locken. Neue Angestellte können bis zu sechs Monate lang in einer 4er-WG in der Münchner Innenstadt wohnen, um in dieser Zeit eine eigene Wohnung zu finden, und zahlen nur eine geringe Umlage. Die WG soll auch den Austausch zwischen den Mitarbeitern fördern. Zu Burda Forward gehören Focus Online, Huffington Post, Chip, NetMoms, Finanzen100 und The Weather Channel.
horizont.net