fragebogen2: Sarah Risch.


fragebogen2: Sarah Risch, Verlagsleiterin Print und Online bei turi2, wollte als Kind hoch hinaus und als Flugbegleiterin abheben. Im Videofragebogen von turi2.tv verrät sie, dass sie sich heute mit festem Boden unter den Füßen deutlich wohler fühlt als in der Luft. Dafür begeistert sie sich für die luftigen Schlagzeilen der Klatschpresse und das Zusammenbasteln von Ikea-Regalen.
turi2.tv (1-Min-Video auf YouTube)

fragebogen2: Ulla Strauß.


fragebogen2: Mrs. Kiosk Ulla Strauß geht mit einem "Still Day One"-Anstecker durch die Welt und verbreitet Optimismus. So wortgewaltig und lautstark, dass sie manchmal das Zuhören vergesse, sagt Strauß im Video-Fragebogen. Die Chefin von United Kiosk ist Marathon-Läuferin und will noch bis zum 80. Lebensjahr laufen, in der Hoffnung, flotter zu finishen. So kann sie sich auch ihre (gar nicht so) heimliche Schwäche weiter erlauben: Schokolade.
turi2.tv (2-Min-Video bei YouTube)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Ulla Strauß begründet, warum Verlage Amazon und Apple umarmen sollten.

fragebogen2: Benjamin Wessinger.


fragebogen2: Benjamin Wessinger hat sich schon als Kind in seinen heutigen Job gewünscht: Wie sein Papa wollte er den Deutschen Apotheker Verlag leiten, weil alle Menschen so freundlich zum Senior waren und es im Verlagshaus so gut riecht. Der promovierte Pharmazeut überzeugt nicht nur im Labor, sondern auch mit Sauce Hollandaise am Herd. Hinter selbigem hervor lockt ihn am ehesten Eiscrème, sagt Wessinger im Video-Fragebogen.
turi2.tv (84-Sek-Video auf YouTube)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Apotheker-Verlag-Chef Benjamin Wessinger sucht das Rezept gegen den Abo-Schwund.

fragebogen2: Gunther Schunk.


fragebogen2: Gunther Schunk, Kommunikationschef von Vogel Business Media, kann nicht nur senden, sondern auch empfangen. Der passionierte Asterix-Übersetzer attestiert sich im Video-Fragebogen prima Fähigkeiten als Zuhörer. Das hilft auch bei seiner großen Leidenschaft: der Blues-Musik. Eine andere musikalische Größe liefert Schunk seinen Leitspruch: "Life is rich" von Mick Jagger.
turi2.tv (59-Sek-Video auf YouTube)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Gunther Schunk erklärt den Wandel des Vogel-Verlags.

fragebogen2: Michael Schaper.


fragebogen2: Michael Schaper, Erfinder und Chefredakteur von Geo Epoche, wäre beinahe beim Film gelandet. In den 1970er Jahren begeistert er sich u.a. für "Der Amerikanische Freund" von Wim Wenders, sagt er im Video-Fragebogen von turi2.tv. Nach einem Praktikum hinter der Kamera entscheidet er sich dann aber doch für den Journalismus und wird einer der ersten Absolventen der damals ganz neuen Henri-Nannen-Schule. Wenn Schaper nicht an "Geo Epoche" und "Geo Wissen" arbeitet oder neue "Geo"-Ableger erfindet, träumt er von einem Klatschmagazin.
turi2.tv (2-Min-Video bei YouTube)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Michael Schaper über 20 Jahre "Sex, Drugs & Rock'n'Roll" bei "Geo Epoche".

fragebogen2: Magdalena Rogl.


fragebogen2: Für Magdalena Rogl war schon früh klar, dass sie wieder in den Kindergarten zurück möchte - aber auf die andere Seite. Das Ziel hat sie erreicht und als ausgebildete Kinderpflegerin fünf Jahre im Kindergarten gearbeitet. Heute pflegt Rogl nur noch ihre eigenen vier Kinder und für Microsoft Deutschland die Kontakte zu Influencern. Als Head of Digital Channels verantwortet sie Social Media und Community. Im Video-Fragebogen von turi2.tv verrät Rogl, dass sie gerne mehr wie Miriam Meckel wäre und mit dem Spruch "Kill them with Kindness" für sich werben würde.
turi2.tv (1-Min-Video bei YouTube)

fragebogen2: Béla Anda.


fragebogen2: Béla Anda, früher "Bild"-Vize und heute Kommunikationsberater, sorgte schon als Kind vorzugsweise mit Spielzeug-Pistolen für Knalleffekte. Im Videofragebogen von turi2.tv offenbart er Jugend-Sünden, verrät sein Lieblings-Müsli-Rezept und würdigt sein erstes, journalistisches Vorbild, den früheren "Spiegel"-Chefredakteur Claus Jacobi.
turi2.tv (3-Min-Video bei YouTube)

fragebogen2: Christiane Wolff.


fragebogen2: Christiane Wolff singt im Chor, blieb für die große Bühne aber bisher unentdeckt. Ihre Bühne ist stattdessen das "Universum der Kommunikation", wo die Kommunikationschefin der Agentur-Gruppe Serviceplan ihre Fähigkeiten als Expertin fürs Netzwerken und PR unter Beweis stellt. Als Kind wollte Christiane Wolff wie Sängerin Nena werden, eine starke und coole Frau. Rückdeckung dafür bekam sie von ihrer Mutter, die ihr mit auf den Weg gab: "Mach, was Du willst".
turi2.tv (1-Min-Video bei YouTube)

fragebogen2: Burkhard Graßmann.


fragebogen2: Burkhard Graßmann ist ein Sonntagskind und damit nach Ansicht seiner Mutter auch automatisch ein Glückskind. Bis heute beweist das Leben ihm immer wieder, dass da wohl etwas dran ist. Graßmann, der in Personalunion Geschäftsführer von Burda News und Sprecher der Geschäftsführung des Burda-Vermarkters BCN ist, hatte als Kind neben Journalist noch einen zweiten Berufswunsch: Kriminalkommissar bei der Mordkommission, so wie einer seiner Großonkel, der immer faszinierende Geschichten zu erzählen hatte.
turi2.tv (2-Min-Video bei YouTube)

fragebogen2: Dr. Gebhard Fürst.


fragebogen2: Dr. Gebhard Fürst ist Bischof in der Diözese Rottenburg-Stuttgart und geht als oberster Medienhirte der Katholischen Kirche gerne voran. Im Video-Fragebogen von turi2.tv bekennt er, dass er ein ungeduldiger Mensch ist. Fürsts Vorbild ist Johannes XXIII. Der Reformpapst galt als besonders bescheiden und volksnah. Auch Fürst selbst will nicht den Eindruck hinterlassen, seine Schäfchen nur zu beherrschen und zu bevormunden.
turi2.tv (70-Sek-Video auf YouTube)

Die Katholische Kirche hat Humor, sagt Medienbischof Gebhard Fürst in der "turi2 edition", "Netze", und berichtet von einer Begebenheit mit dem Papst in Jogginghosen.

Lesen Sie die #6 jetzt gratis – direkt hier im Browser als E-Paper. Oder bestellen Sie das Buch hier für 20 Euro.

fragebogen2: Michalis Pantelouris.


fragebogen2: Michalis Pantelouris wollte schon als Kind Journalist werden. Bereits als Fünfjähriger tippt er selbstgemachte Zeitungen voll und verkauft sie in der Nachbarschaft. Im Video-Fragebogen von turi2.tv bescheinigt sich der Redaktionsleiter des Joko-Magazins "JWD" außerdem unterschätzte Talente als Tänzer – sein Highlight ist ein "verkrüppelter Moonwalk".
turi2.tv (2-Min-Video)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Michalis Pantelouris stellt Joko Winterscheidts Magazin "JWD" vor.

fragebogen2: Dennis Ballwieser.


fragebogen2: Dr. Dennis Ballwieser kann sich nicht mehr daran erinnern, was er als Kind werden wollte. Er weiß nur noch: "Seitdem ich Journalist werden wollte, hat sich das nie wieder geändert." Später kam der Wunsch dazu, Arzt zu werden, erklärt er im Video-Fragebogen von turi2.tv. Als Geschäftsführer Redaktion beim "Apotheken Umschau"-Verlag Wort & Bild bringt er seine beiden Professionen perfekt zusammen.
youtube.com (1-Min-Video)

fragebogen2: Anne Meyer-Minnemann.


fragebogen2: Anne Meyer-Minnemann hat eine Mini-Version ihres großen Vorbilds immer griffbereit. Im Video-Fragebogen von turi2.tv stellt sie eine Strick-Ausgabe der legendären "Vogue"-Chefin Anna Wintour vor. Meyer-Minnemann bewundert nicht nur den Look der Mode-Journalistin, sondern auch ihr Gespür für den Zeitgeist. Schon als Kind hat Meyer-Minnemann von ihrer Mutter gelernt, dass Mädchen genauso schlau, mutig und stark sind wie Jungen. Das beweist sie nicht nur seit 2014 als erste Chefredakteurin der "Gala", sondern in ihrer Freizeit auch im Kickbox-Ring.
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube)

fragebogen2: Sven Afhüppe.


fragebogen2: Sven Afhüppe wäre als Kind gerne Bäcker geworden, weil es gut riecht, gut schmeckt und man den Menschen damit auch noch eine Freude macht. Als Chefredakteur des "Handelsblatts" serviert er heute zwar nicht die Brötchen, aber immerhin die Zeitung zum Frühstück. Im Video-Fragebogen outet sich der gebürtige Westfale als Fan des Kölner Karnevals.
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Das "Handelsblatt" 2018: Chefredakteur Sven Afhüppe im Strategie-Gespräch.

fragebogen2: Frank Vogel.


fragebogen2: Frank Vogel könnte seinen Lebensunterhalt notfalls auch mit der Klampfe in der Hand als Straßenmusiker verdienen. Das hat er schon während des Studiums gemacht. Der Vermarktungschef von Gruner + Jahr verrät im Video-Fragebogen von turi2.tv außerdem, dass er als Kind davon geträumt hat, Geschichtenerzähler zu werden. "Das hat nicht ganz geklappt, aber immerhin arbeite ich in einem Haus, in dem viele Geschichten erzählt werden", sagt Vogel.
turi2.tv (110-Sek-Video auf YouTube)

fragebogen2: Beat Balzli.


fragebogen2: Beat Balzli hatte schon immer einen Faible für Geld, gesteht der Schweizer im Video-Fragebogen von turi2.tv. Sein Berufswunsch als Kind war daher Notenbanker. Der Chefredakteur der "Wirtschaftswoche" erklärt außerdem, warum er immer blitzsaubere Schuhe trägt und dass er Grunde seines Herzens ein geduldiger Mensch ist, obwohl alle ihn für ungeduldig halten.
turi2.tv (92-Sek-Video), turi2.tv (Video-Rundgang "Wirtschaftswoche")

Aus dem Archiv von turi2.tv: Beat Balzli zeigt die "Wirtschaftswoche"-Redaktion.

fragebogen2: Arne Wolter.


fragebogen2: Arne Wolter, Digital-Chef von Gruner + Jahr, hält sich strikt an den besten Rat seiner Mutter – er hat immer ein Taschentuch dabei. Davon profitiert auf Reisen auch schon mal Wolters Chefin Julia Jäkel. Im Video-Fragebogen von turi2.tv verrät er außerdem, dass er für seine Kollegen voller kulinarischer Überraschungen steckt, und gesteht seine Schwäche für Rotwein.
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube)

fragebogen2: Olaf Schröder.


fragebogen2: Olaf Schröder, Geschäftsführer des Constantin-Senders Sport1, wäre als Kind am liebsten selbst Fußball-Profi geworden – inspiriert von der Kinderserie "Manni, der Libero". Im Video-Fragebogen von turi2.tv verrät Schröder außerdem seine größte Schwäche, seinen Ehrgeiz: "Ich kann mich mit Niederlagen, sowohl im Beruflichen als auch im Privaten, nur sehr schwer zurechtfinden." Eines seiner Vorbilder ist Tele5-Chef Kai Blasberg.
turi2.tv (87-Sek-Video)

fragebogen2: David Pfeifer.


fragebogen2: David Pfeifer wäre beinahe Koch geworden – bis er sich mit ein paar Köchen über deren anstrengenden Alltag unterhalten hat. Als Journalist verantwortet er heute die Zutaten der wichtigen Wochenend-Ausgabe der "Süddeutschen Zeitung". Als Vorbild nennt er im Video-Fragebogen von turi2.tv Clark Kent – ob Pfeifer auch ein geheimes Superhelden-Doppelleben führt?
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube)

Aus dem Archiv von turi2.tv: David Pfeifer will mit der "SZ am Wochenende" die Leser-Blatt-Bindung stärken.

fragebogen2: Heike Reuther.


fragebogen2: Heike Reuther ist bei turi2 die Expertin für Projekte – eine Leidenschaft, die sich bei ihr auch im Privaten fortsetzt. Im Video-Fragebogen von turi2.tv attestiert sie sich selbst unterschätzte Talente als Reiseleiterin. Überhaupt ist das Unterwegssein ihr großes Hobby: Heike liebt es, stundenlang im Wald herumzuwandern und auf Berge zu krakseln.
turi2.tv (79-Sek-Video auf YouTube)

fragebogen2: Peter Höpfner.


fragebogen2: Peter Höpfner, Chefredakteur beim Comic-Verlag Egmont Ehapa, hat als Kind von einer Karriere als Basketball-Profi geträumt, "aber meine körperlichen Fähigkeiten und mein alter Herr haben dafür gesorgt, dass ich was Anständiges" gelernt habe. Im Video-Fragebogen von turi2.tv verrät Höpfner außerdem, dass er bei Schulaufführungen seiner Kinder Tränen in den Augen hat und warum Kai Diekmann eines seiner drei großen Vorbilder ist.
turi2.tv (58-Sek-Video)

fragebogen2: Simone Stähr.


fragebogen2: Simone Stähr verdient das Geld bei turi2. Unsere Medialeiterin mag aber nicht für sich werben, sondern lieber die Werbung von Anderen zum Glänzen bringen. Stähr gönnt sich als Bäckerstochter täglich ein Stück Kuchen und hält den Rat ihrer Mutter in Ehren: Wer sich vergleicht, kann nicht glücklich werden. Ihr kindlicher Berufswunsch "Abenteurerin" hat sich indes erfüllt: im Wiesbadener Familienalltag mit zwei Kindern und auch bei turi2.
turi2.tv (91-Sek-Video im YouTube-Kanal von turi2)

Das sind die Gesichter hinter den turi2-Medien.


Florierende Turismus-Branche: Das turi2-Team wächst mit dem Angebot an turi2-Medien. Neben News-Arbeitern sind Fotografen kreativ und Art Direktoren innovativ für den Branchendienst tätig. Filmer ziehen mit der Kamera los und unser Media-Duo muss zusehen, dass die Party am Ende Geld einspielt. Wir haben neue und alte turi2-Gesichter in einer Video-Playlist zusammengestellt mit unserem berüchtigten fragebogen2.
turi2.tv (YouTube-Playlist)

fragebogen2: Stefan Raue.


Stefan Raue wollte schon als Kind tief graben – am liebsten als Archäologe an antiken Ausgrabungsstätten. Heute steht er als Intendant des Deutschlandradios für tiefschürfenden Journalismus. Im Video-Fragebogen von turi2.tv offenbart der langjährige Chefredakteur eine heimliche Schwäche für Rockmusik und unterschätzte Talent als Rockmusikkritiker. Außerdem spricht er über sein großes Vorbild Wolf von Lojewski.
turi2.tv (69-Sek-Video)

fragebogen2: Andreas Arntzen.

fragebogen2: Andreas Arntzen denkt immer positiv, sagt er im Video-Fragebogen. Der Chef des "Apotheken Umschau"-Verlages Wort & Bild beschreibt sich als guter Koch und Gärtner. Arntzens erste Berufswünsche orientierten sich eng an seinen Initialen: Arzt oder Architekt. Die Vorbilder des Parship-Gründers sind konservativ gewählt: Arntzen achtet Rolf Becker und Dieter von Holtzbrinck. Eine heimliche Schwäche mag der frühere Hockey-Nationaltorhüter nicht offenbaren – und was zu seiner Beerdigung über ihn gesagt wird, ist ihm jetzt noch ziemlich egal.
turi2.tv (52-Sek-Video im YouTube-Kanal von turi2), turi2.de (Arntzen im lexikon2), turi2.de (Geschichte über Wort & Bild in der turi2 edition)

fragebogen2: Manfred Braun.

fragebogen2: Manfred Braun hat weder auf seine Mutter noch auf sein junges Herz gehört. Trotzdem ist aus dem Funke-Chef ein zufriedener Mann geworden. Braun erzählt im Video-Fragebogen, dass Mutti aus ihm einen Bauern machen wollte – und der kleine Manfred in sich selbst einen Piloten sah. Beinahe hätte es Braun auch noch in den Lehrer-Beruf verschlagen, doch dann studierte der passionierte Rotwein-Trinker Betriebswirtschaft und kam ab 1971 doch noch in gewisser Weise zur Landwirtschaft: Er arbeitete 35 Jahre für Bauer (allerdings den Verlag).
turi2.tv (91-Sek-Video im YouTube-Kanal von turi2), turi2.de (Braun im lexikon2), turi2.de (Video-Interview)

fragebogen2: Nils von der Kall.

fragebogen2: "Zeit"-Marketingchef Nils von der Kall hatte schon früh ein Herz für den Journalismus. Doch in Redaktionen ist ihm das Tempo zu hoch. Der Bewunderer von Medien wie "Economist" und "Washington Post" erzählt im Video-Fragebogen, dass ihn seine Mutter zum Ausprobieren motivierte – wodurch er auf Verlagsseite landete. Ganz besonders hütet sich der Manager vor dem Eindruck, arrogant zu wirken.
turi2.tv (99-Sek-Video im YouTube-Kanal von turi2), turi2.de (Videointerview zur Zeit Akademie)

Geschäftsführer Klaus-Thorsten Firnig verlässt Egmont.

Egmont hat ab 2018 nur noch einen Geschäftsführer. Klaus-Thorsten Firnig verlässt das Unternehmen mit nicht genanntem Ziel. Klaus Hoeg-Hagensen wird die Geschäfte künftig alleine führen. Klaus-Thorsten Firnig ist seit 17 Jahren in verschiedenen Funktionen für den Verlag tätig. Zuletzt verantwortete er unter anderem den Umzug von Köln nach Berlin.
per Mail, turi2.tv (fragebogen2, 2-Min-Video auf YouTube)

Diesen fragebogen2 hat turi2 kurz vor Klaus-Thorsten Firnigs Abschieds-Ankündigung aufgezeichnet:

fragebogen2: Julia Becker.


fragebogen2: Funke-Verlegerin Julia Becker offenbart im Video-Fragebogen von turi2 ihre heimliche TV-Leidenschaft: Am liebsten schaut sie "Bergdoktor" Hans Siegel bei der Arbeit zu. Ein unterschätztes Talent attestiert sich die mehrfache Mutter am Herd – auch wenn sie ihre Kinder davon noch überzeugen muss. Beckers Vorbild als Medienmacher ist ganz klar ihr Großvater Jakob Funke – ab 2018 will sie als Aufsichtsratschefin den Zeitungs- und Zeitschriftenriesen Funke in seinem Sinne in die Zukunft führen.
turi2.tv (3-Min-Video)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Julia Becker zeigt klare Kante gegen Klatschblatt-Lügen.

fragebogen2: Matthias Roth.

fragebogen2: Matthias Roth ist ein Mann der leisen Töne. Der Chefredakteur der TV-Beilage "rtv" strebte einst das Priesteramt an. Heute wartet er darauf, als Maler entdeckt zu werden. Sein Handwerk hat er bei Lehrmeister Helmut Markwort erworben. Als "Gong"-Chefredakteur impfte er dem damals noch grünen Roth ein, Technik habe immer dem Inhalt zu dienen, nicht umgekehrt.
turi2.tv (110-Sek-Video im YouTube-Kanal von turi2)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Matthias Roth über die bewusste Entscheidung der "rtv", ein bisschen bieder zu sein.

fragebogen2: Florian Haller.


fragebogen2: Florian Haller ist kein Mann für kleine Pläne. Als Kind wollte der Ober-Chef von Serviceplan Windsurf-Weltmeister werden – und im Video-Fragebogen attestiert sich Haller selbst(ironisch) ein Talent fürs Schauspielern. Als "Hugh Grant der Werbung" fällt ihm keine heimliche Schwäche ein, dafür aber ein Vorbild: Rudolf Augstein sei eine sensationelle Persönlichkeit, die ein wegweisendes Produkt geschaffen und mit dem "Spiegel" eine Marke aufgebaut habe.
turi2.tv (90-Sek-Video im YouTube-Kanal von turi2)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Florian Haller über die Bedeutung von Persönlichkeits-Marken in einer digitalen Welt.

Florian Haller tauscht Rollen und verkauft für die turi2 edition2 am Gemüsestand.

fragebogen2: Ronald Focken.


fragebogen2: Ronald Focken bewundert Mathias Döpfner. Der Serviceplan-Chef spricht dem Springer-Boss im Video-Fragebogen ein großes Kompliment aus – für die "extrem beachtliche", konsequente Digitalisierung des Konzerns. Hätte es Focken nicht in die Werbung verschlagen, hätte er nun einen bodenständigen Job als Tierarzt. Das war der Kindheitsplan, denn ein Teil von Fockens Verwandtschaft beackert Bauernhöfe in Ostfriesland. Ein ehrlicher Menschenschlag, so wie Focken selbst: Er will nicht als unlauterer Mensch in Erinnerung bleiben, sondern lieber als ein Gute-Laune-Mann.
turi2.tv (2-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Ronald Focken frohlockt über den Berlin-Boom für Agenturen.

fragebogen2: Stefan Plöchinger.


fragebogen2: Stefan Plöchinger, 41, packt an. Schon im zarten Alter von acht Jahren startet der heutige Digitalchef der "Süddeutschen Zeitung" sein erstes Medium: eine Familienzeitung, damals getippt auf einer Schreibmaschine. Etwas überraschender ist Plöchingers Leidenschaft für Bauprojekte, Städteplanung und Infrastruktur. Der kleine Junge im Chefredakteur lässt sich gerne faszinieren und erzählt im Video-Fragebogen: Er ist schon allein des Durchfahrens wegen durch den neuen Gotthard-Basistunnel gedüst.
turi2.tv (2-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2)

fragebogen2: Frank Behrendt.


fragebogen2: An Frank Behrendt ist ein Schauspieler verloren gegangen. Der immer lachende "Guru der Gelassenheit" nennt im Video-Fragebogen als Berufswunsch: Winnetou. Und bis heute besteht der Wunsch fort. Behrendt, im Brotberuf Geschäftsführer bei Serviceplan PR, nennt als Medienmacher-Vorbild einen anderen großen Indianer: Kai Diekmann. Weil der "Pace gemacht hat in Social Media". Gleiches gilt schon längst für @frankzdeluxe, der sich täglich die Finger wund twittert.
turi2.tv (1-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2)

fragebogen2: Tom Bender.


fragebogen2: Aus "Rheinische Post"-Geschäftsführer Tom Bender wäre beinahe ein Pfarrer geworden. Die Bandbreite des Jobs habe ihn als Kind fasziniert, erzählt Bender im Videofragebogen von turi2. Außerdem habe der Gottesmann von nebenan ein großes Haus und eine große Familie gehabt. Den Marathon-Läufer und Fortuna-Düsseldorf-Fan trieb es dann doch in die Medien, wo ihn "Bild"-Mann Alfred Draxler und der frühere Gruner + Jahr-Chef Bernd Kundrun prägten.
turi2.tv (2-Min-Video), turi2.tv (5-Min-Interview)

fragebogen2: Jörg Eggers.


fragebogen2: Jörg Eggers vertritt als Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter einen unterschätzten Branchenzweig – und ist selber als Moderator unterschätzt. Im Videofragebogen von turi2 nennt er BDZV-Präsident Mathias Döpfner als sein Vorbild, "weil er sehr, sehr mutig ist". Aus Eggers wäre beinahe ein Landwirt oder ein Entwicklungshelfer geworden. Nun vertritt er Print-Interessen ohne das Wesentliche zu vergessen: Er möchte am Lebensende nicht hören, etwas vor lauter Arbeit verpasst zu haben.
turi2.tv (1-Min-Video), turi2.tv (4-Min-Interview)

fragebogen2: Jennifer Lachman.

fragebogen2: Jennifer Lachman, Chefredakteurin bei Xing, mag das Netzwerken, aber keine Eigenwerbung. Im turi2-Videofragebogen zeigt sie sich zielstrebig: Schon früh wollte Lachman Journalistin werden. Ihre Mutter gab ihr den klugen Spruch mit auf den Weg: "Wenn du weißt, was du tust, kannst du machen, was du willst." Geerbt hat Lachman auch eine Leidenschaft fürs Kochen, nur bei den Fähigkeiten hapert's, wie sie zugibt. Sie ist ohnehin von der bescheidenen Sorte und mag sich keinen Werbespruch in eigener Sache ausdenken.
turi2.tv (2-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2)

fragebogen2: Boris Schramm.


fragebogen2: Boris Schramm ist ein gefragter Redner, bezeichnet sich selbst aber als "manchmal sehr schüchtern". Der Managing Director der Mediaagentur GroupM offenbart im turi2-Videofragebogen eine Schwäche für Archäologie und eine Stärke dafür, Menschen zusammenzubringen. Der, laut eigener Beschreibung, "vertrauenswürdige und entschlossene" Schramm möchte bei seiner Beerdigung dennoch nur Privates hören und von geschäftlichen Erinnerungen in der Trauerrede verschont bleiben.
turi2.tv (1-Min-Video), turi2.tv (7-Min-Interview)

fragebogen2: Heiko Genzlinger.



fragebogen2: Heiko Genzlinger, Chef von Score-Media, versteht keinen Spaß, wenn es um Dreck in seinem Auto geht. Im turi2-Videofragebogen gibt er freimütig zu, ein kleiner Putzteufel zu sein. Die hauswirtschaftlichen Begabungen des früheren Yahoo-Deutschland-Managers enden aber auch schon beim Kochen. Dafür braucht es eine Frau, wusste schon die Mutti. Denn ohne Mampf kein (Wett)kampf: Genzlinger versuchte sich einst als Radprofi, wurde kein zweiter Jan Ullrich – was gesundheitlich wohl besser so ist.
turi2.tv (2-Min-Video), turi2.tv (6-Min-Interview)

fragebogen2: Christian Nienhaus.


fragebogen2: Christian Nienhaus hat einen außergewöhnlichen letzten Wunsch – er würde gerne seine eigene Beerdigung überleben. Der bescheidene Chef des Springer-Funke-Vermarkters Media Impact gibt im turi2-Videofragebogen nicht viel preis, verrät aber: Aus dem jungen Nienhaus sollte eigentlich ein Profifußballer oder ein Politiker werden. Für einen Politiker hegt Nienhaus dann auch besondere Sympathien: Winston Churchill. Der sei ein Journalist gewesen, "der richtig was geworden ist".
turi2.tv (1-Min-Video), turi2.tv (5-Min-Interview)