1965 von drei Partnern gegründet wuchs Gruner + Jahr in Hamburg mit dem “stern” zum größten Zeitschriftenhaus Europas. Inzwischen ist G+J ein Konzernteil von Bertelsmann – und Teil der Medienkrise. Weiterlesen im lexikon2.de.

Gruner + Jahr integriert Mundpropaganda-Marketing von Medweth in eigene Vermarktung.

Gruner Jahr ems-150Gruner + Jahr macht künftig Mundpropaganda-Marketing für Websites des Medweth-Verlags, darunter jolie.de und mädchen.de. Sogenannte Word-of-Mouth-Aktionen der Seiten werden in das Angebot von markenjury.com integriert. Die Plattform sucht Tester für Produkte, die online ihre Meinung teilen und Freunden ihre Erfahrung weitererzählen.
presseportal.deKommentieren ...

Volker Schütz hält Facebooks Fact-Checking-Initiative für eine Chance.

Facebook Logo blueFacebook ist durch seine Fact-Checking-Initiative gezwungen, auf Augenhöhe mit deutschen Medienhäusern zu sprechen, urteil "Horizont"-Chefredakteur Volker Schütz. Diese Chance sollten die Verleger nutzen und offensiv ihre Fähigkeiten als Dienstleistung "Truth as a Service" anbieten. Gruner + Jahr-Chefin Julia Jäkel habe diesen Weg bereits eingeschlagen.
horizont.net, turi2.de (Background)Kommentieren ...

“National Crime” erscheint nach einstweiliger Verfügung von G+J im neuen Design.

National Crime neues Layout 150National Crime, Kriminalmagazin von Livingston Media, ist seit heute in überarbeiteter Form wieder im Handel. Gruner + Jahr hatte Vertrieb und Bewerbung des Magazins Ende 2016 per einstweiliger Verfügung gestoppt, weil zu große Ähnlichkeit zum eigenen Blatt stern Crime bestünde. Optisch sieht die Neuausgabe jetzt anders ist, die Themen sind die gleichen wie in der gestoppten Erstausgabe. 75.000 Exemplare wurden gedruckt, der Copypreis beträgt 4,90 Euro.
dnv-online.net, turi2.de (Background)Kommentieren ...

- Kiosk-Anzeige -
stern_mode_cover
Zahl der Woche von Gruner + Jahr:
Zertrümmerte Spiegel, 60.000 Swarovski-Kristalle und das Spiel mit Wirklichkeit und Illusion: Es ist Fashion Week – im STERN! Die Kollektion: ein 30-seitiges XXL-Supplement mit spektakulären Bildern von Star-Modefotograf Nick Knight. In der Front-Row: über 7 Millionen Leser. Journalismus Couture in STERN-Tradition! #waszählt
stern.de

“National Geographic” will aktueller werden.

National Geographic Cover 3-2017 Wikinger 150National Geographic richtet sich global inhaltlich neu aus. Florian Gless, Chefredakteur der deutschen Lizenzausgabe von Gruner + Jahr, will sich "mehr als bisher in die Themen unserer Zeit" einmischen, um das "Verständnis für gesellschaftliche Zusammenhänge zu fördern". Auf "opulente Fotografie und packende Reportagen" setzt National Geographic auch weiterhin.
presseportal.de

Kommentieren ...

Zitat: Julia Jäkel will Facebook nicht bedingungslos helfen.

Julia_Jäkel_150"Wir setzen darauf, dass Facebook an einem grundsätzlichen Dialog zwischen Publishern und Plattformbetreibern über die künftigen Formen unserer Zusammenarbeit interessiert ist und seine Verantwortung anerkennt. Wenn wir dann sinnvoll daran mitwirken können, dass sich Falschmeldungen nicht weiter verbreiten, werden wir das tun."

Gruner + Jahr-Chefin Julia Jäkel ist nicht grundsätzlich abgeneigt, Facebook als Fake-News-Polizei auszuhelfen, knüpft eine Zusammenarbeit aber an Bedingungen.
presseportal.deKommentieren ...

- Kiosk-Anzeige -
NoSports_003_Cover_300dpi_RGB
6:0 für Gruner + Jahr: NoSports, das Sportliebhaber-Magazin aus der 11FREUNDE-Redaktion, erscheint ab diesem Jahr 6 Mal! Den ersten Aufschlag 2017 gibt’s mit der brandneuen Ausgabe 3 – und Stories von Autos in Boxen (Nico Rosberg – Formel 1-Weltmeister mit Kopf und Herz), Boxen im Ring ("Käpt'n" Marco Huck – Gegenentwurf eines Gentleman-Boxers) und dem Ringen um den härtesten Angriff (Dirk Westphal – Volleyball-Profi in der iranischen Super League). 140 Seiten ganz großer Sport! #waszählt
www.nosports.com

Sechs Verlage starten gemeinsame Kindermedien-Studie.

Kinder umarmen-150Medienforschung: Blue Ocean (Burda), Egmont Ehapa, Gruner + Jahr, Panini, "Spiegel" und Zeitverlag wollen gemeinsam das Mediennutzungsverhalten von Kindern erforschen, berichtet "new business". Die Studie soll die Lebenswelten von 4- bis 13-Jährigen abbilden und am 8. August erstmals erscheinen. Die Untersuchung folgt der KidsVA von Egmont Ehapa, die der Verlag von 1993 bis 2015 durchgeführt hat.
new-business.deKommentieren ...

Gruner + Jahr steigt in den Reisemarkt ein.

Gruner Jahr Pressehaus 600x400
Mit Gruner + Jahr in den Urlaub: Das Verlagshaus mit Blick auf den Hamburger Hafen weckt Fernweh.

Baumwall-Reisen: Gruner + Jahr schafft sich über seine Zeitschriften-Marken ein Standbein im Tourismus-Business. Über die Lizenz- und Merchandising-Sparte G+J Brand Business macht der Verlag Lesern seiner Print-Titel zielgruppengenaue Reiseangebote. Mit dem stern soll es etwa auf Rundreisen und Kreuzfahrten gehen, Brigitte schickt Leser auf Kurz- und Städtetrips, mit Gala geht es zum Shopping rund um die Welt. Die Geo-Angebote zielen auf Fernreisen, Eltern fahren in den Familienurlaub.

Ende des Monats startet auch ein Angebot für das "Geo"-Beiboot "Geo Saison", im Herbst sollen Reisewelten für "Beef", "Essen & Trinken", "Schöner Wohnen", "Living at Home" sowie "Geolino" folgen. Der Hamburger Großverlag bietet bereits seit Jahren Leserreisen an, das neue Reiseprogramm geht darüber aber deutlich hinaus.
presseportal.deKommentieren ...

- Kombi-Anzeige -
SternCrime_01_17_01
Zahl der Woche von Gruner + Jahr:
Reeperbahn. Einer dieser zugigen Winterabend. Draußen setzt sich ein Peterwagen an der Davidwache in Bewegung. Drinnen bereiten sich ein paar hundert Menschen auf einige Morde vor. Grusel steht auf dem Programm: An vier Abenden füllte stern Crime live mit Lesungen das St. Pauli Theater. Das Magazin über wahre Verbrechen begeistert seine Fans: 80.000 Käuferinnen und Käufer bei jeder Ausgabe – und nun auch auf der Bühne. True story! #waszählt
www.stern-crime.de

Meedia: DuMont zieht bei BerlinOnline.de den Stecker.

DuMont-Mediengruppe-150DuMont macht die Website BerlinOnline.de dicht, meldet Meedia. Die Seite war 1996 noch unter Gruner + Jahr gegründet worden, um "Berliner Zeitung" und "Berliner Kurier" im Netz eine Adresse zu geben. Inzwischen haben die Zeitungen eigene Seiten und BerlinOnline spielt von den Nutzerzahlen keine Rolle mehr. Jobs fallen durch das Aus der Seite nicht weg.
meedia.de1 Kommentar

interview2: G+J-Vermarkter Frank Vogel will Nutzern die Scheuklappen abnehmen.


Gute Werbung, schlechte Werbung: Frank Vogel, Vermarktungschef von Gruner + Jahr, will dafür sorgen, dass die Werbe-Botschaften seiner Kunden wieder bei den Konsumenten ankommen. Im Interview mit Peter Turi am Rande des Deutschen Medienkongresses bricht er eine Lanze für Native Advertinsing und Influencer Marketing - in diesen beiden Feldern sei "die meiste Musik drin". Natürlich müssten die Einblendungen klar gekennzeichnet und gut gemacht sein, dann klickten die Nutzer auch auf bezahlte Beiträge.

Trotz der wachsenden, digitalen Werbewelt sagt Frank Vogel das Ende der klassischen, gedruckten 4c-Anzeige zumindest auf absehbare Zeit ab: "Wenn die Print-Anzeige stirbt, sind wir alle schon lange Vampire", sagt Vogel und freut sich noch immer über viele Buchungen. Für 2017 geht er davon aus, das Print-Werbung wieder wächst.
turi2.tv (5-Min-Interview im YouTube-Kanal von turi2)Kommentieren ...

Gruner + Jahr schickt Verlagsmanager in Mehrbettzimmer.

Gruner + JahrGruner + Jahr macht es ein bisschen wie Springer einst im Silicon Valley und besinnt sich aufs einfache Leben: Der Verlag veranstaltet seine Führungskräfte-Tagung Anfang Februar im Hotel "Bretterbude" in Heiligenhafen, berichtet "New Business". Das Hotel gelte zwar als hip aber auch als spartanisch mit Zwei- und Dreibettzimmern für die Verlagsmanager.
new-business.deKommentieren ...

“Impulse” verdoppelt Verkaufspreis innerhalb von vier Jahren.

Impulse 2-2017-150Impulse erhöht den Copypreis um 3,10 Euro auf 15,90 Euro. Seit dem Management-Buyout des Wirtschaftsmagazins von Gruner + Jahr durch Chefredakteur Nikolaus Förster 2013 hat sich der Verkaufspreis mehr als verdoppelt. Der Abo-Preis steigt nun um rund 30 auf 159 Euro im Jahr. Impulse verkauft knapp 38.000 Exemplare im Abo, am Kiosk nur 435. Förster fürchtet jedoch nicht, dass die Auflage durch die Preiserhöhung weiter fällt.
meedia.deKommentieren ...

Zitat: Julia Jäkel jubelt über den Gabriel-Scoop des “stern”.

Julia_Jäkel_150"Dass es dem 'stern' gelungen ist, DIE innenpolitische Nachricht seit langem exklusiv – und hier passt das Wort nun wirklich – an Land zu ziehen und mit dieser Nachricht wirklich alle zu überraschen, macht mich sehr stolz."

Julia Jäkel, Chefin von Gruner + Jahr, jubelt in einer Mail an die "stern"-Redaktion über den Gabriel-Scoop von Christian Krug.
rnd-news.deKommentieren ...


- Kombi-Anzeige -
Essen Trinken ThermomixZahl der Woche von Gruner + Jahr:
Smarter Typ, dem die Frauenwelt (und so mancher Mann) zu Füßen liegt: Klingt nach Clooney, ist aber Thermomix! Und der hat sogar sein eigenes Magazin: Ausgabe 1 von ESSEN&TRINKEN MIT THERMOMIX® verkaufte direkt 140.000 Exemplare. Und nach nur drei Monaten hat das Magazin aus der Deutschen Medien-Manufaktur schon rund 26.500 Abonnenten. Wir schwärmen dann mal weiter! #waszählt
facebook.com/essenundtrinkenmitthermomix

interview2: Bahn-Sprecher Jürgen Kornmann erklärt die digitale Medienzukunft im ICE.


Digitaler D-Zug: Die Deutsche Bahn rüstet ihre ICE zur Multimedia-Zentrale um. Ab dem 2. Quartal können Reisende gratis 50 Filme von Maxdome abrufen. Das bordeigene ICE-Portal wird erweitert um ein Bezahlangebot für Hörbücher und Spiele, sodass sie "deutlich im Umfang steigen", kündigt Sprecher Jürgen Kornmann im turi2.tv-Interview an. Das Kundenmagazin Mobil bekommt ein Update: Die G+J-Tochter Territory soll es "wesentlich digitaler" machen.

Print an Bord bekommt damit mächtige Konkurrenz – zumal seit Jahresbeginn alle ICE-Reisenden das kostenlose W-Lan nutzen können. Das Angebot kommt an: Bereits in der ersten Woche loggten sich eine halbe Mio Fahrgäste mit ihren mobilen Geräten ein. Gedruckte Zeitungen gibt es in der 1. Klasse weiterhin: "Wir werden an Print festhalten", sagt Kornmann. Das gelte ebenso für "Mobil" – auch wenn er im Interview vielsagend andeutet, "noch" sei der Titel mit einer Printausgabe vertreten.
turi2.tv (3-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2)Kommentieren ...

Lese-Tipp: Früher war fast alles schlechter als heute, schreibt “Geo”-Chef Christoph Kucklick.

Christoph Kucklick 150Lese-Tipp: Der Menschheit geht es heute besser denn je, schreibt Christoph Kucklick in einem Essay zu 40 Jahren "Geo". Der Chefredakteur führt Lebensdauer, Gesundheit, Bildung und Ernährung als positive Beispiele an und sagt, "keine Ära hat mehr Menschen satt gemacht als diese". Als Kehrseite des Fortschritts macht Kucklick allerdings die Umweltzerstörung aus. Sein Beitrag aus "Geo" 11/2016 steht nun im Netz. Am Rande des Fotoshootings zur turi2 edition3 hat Kucklick mit turi2.tv ebenfalls über die guten Seiten der Gegenwart gesprochen.
geo.de, turi2.de (Background)

Kommentieren ...

- Kombi-Anzeige -
clubofcooks
Zahl der Woche von Gruner + Jahr:
Du hast so viel Bock auf Kuchen – du kannst das gar nicht in Torte fassen? Club of Cooks, das G+J-Food-Tuber-Netzwerk, liefert die besten Rezepte für Süßes & Co. Finden auch: mehr als 1 Mio. Facebook-Fans – und zeigen das mit über 30 Millionen Video-Views, durchschnittlich rund 3.000 Likes und über 1.250 Shares pro Beitrag. Übrigens haben die Fans letzten Monat nochmal kräftig zugelegt – +24% bei den Likes in Deutschland, zeigt das meedia-Ranking. Yummy! #waszählt
www.clubofcooks.de

“Brigitte” gibt bei Events Gas und tritt bei Print ein bisschen auf die Bremse.

brigitte-huber-iliane-weiss-600
Mehr unterwegs: Gruner + Jahr setzt bei seinem Frauen-Flaggschiff "Brigitte" die Segel auf große Event-Fahrt und will 2017 vor allem bei Veranstaltungen mehr verdienen. Im Kerngeschäft Print bleibt dagegen fast alles, wie es ist - mit Ausnahme einer neuen Zeitschrift, die im März debütieren soll. Über deren Inhalt sagt der Verlag allerdings noch nichts. Den Veranstaltungs-Kurs haben Chefredakteurin Brigitte Huber (Foto, links) und Publisherin Iliane Weiß (rechts) am Vormittag bei einem Pressegespräch abgesteckt: Unter dem Titel "Brigitte Live" gibt es öffentliche Gespräche mit Politikerinnen und Politikern. Mit "Brigitte Backstage", einem Tag der offenen Tür, den es seit zwei Jahren gibt, will der Verlag diesmal Geld verdienen und ermöglicht Sponsoren bezahlte Auftritte. Besucher sollen zwischen 10 und 20 Euro für Einblicke in den Redaktions-Alltag zahlen.

Auch das erstmals 2016 durchgeführte Job-Symposium geht in die Verlängerung. In diesem Jahr soll es gleich zwei Mal stattfinden: im Mai in Hamburg und im September in Berlin. Ein weiteres Projekt ist eine Shopping-Card, die der Ausgabe 7/2017 beiliegen und Leserinnen bei 30 Partnern und Marken Einkaufsrabatte bescheren soll.

Die Zahl der Print-Ausgaben unter "Brigitte"-Segel sinkt 2016 leicht von 68 auf 60 Hefte. Grund ist die Einstellung von "Brigitte Biografie" Mitte 2016. Allerdings kommt der für März geplante neue Ableger noch dazu. (Fotos: dpa)
dnv-online.netKommentieren ...

Gruner + Jahr und Delinero-Chefin Anne Leuschner trennen sich.

anne-leuschner-150Gruner + Jahr und Anne Leuschner, Geschäftsführerin der Food-Tochter Delinero, gehen getrennte Wege. Leuschner hatte den Lieferdienst für Premium-Lebensmittel im Jahr 2012 gegründet, Mitte 2015 hatte Gruner + Jahr ihn komplett übernommen. Nach Angaben von Gruner + Jahr verlässt Leuschner den Online-Shop "auf eigenen Wunsch". Ihr Nachfolger ist Daniel Olesen-Fett. Er war bisher Geschäftsführer von Avocado Store, einem Marktplatz für nachhaltige Mode und Lifestyle-Produkte.
guj.deKommentieren ...

Lese-Tipp: “Neon” geht mit PI-News auf Leser-Reise.

Neon-Logo-150Lese-Tipp: "Neon"-Reporter Marco Maurer hat undercover an einer Leser-Reise des rechten Blogs Politically Incorrect nach Israel teilgenommen. Dabei hat er Einblick in Biographien und Gespräche derer bekommen, die Journalisten als "Medienhuren" bezeichnen und im Netz anonyme Hass-Kommentare verfassen.
"Neon" 2/2017, blendle.com (Paid), vimeo.com (2-Min-Video)

Kommentieren ...

Ex-“Brigitte”-Chefredakteurin Anne Volk, 72, ist tot.

anne-volk-sw-150Anne Volk, langjährige Chefredakteurin der "Brigitte", ist tot. Sie ist am Freitag nach langer und schwerer Krankheit im Alter von 72 Jahren gestorben, teilt Gruner + Jahr mit. Anne Volk hat 1985 die Chefredaktion der Frauenzeitschrift übernommen, wurde 1994 zusätzlich Verlagsgeschäftsführerin und agierte zuletzt bis zu ihren Ruhestand 2004 als Herausgeberin. G+J-Chefin Julia Jäkel würdigt Volk als "eine der großen Blattmacherinnen des deutschen Magazinjournalismus".
presseportal.deKommentieren ...

nannen_logo_4c_150 - Kombi-Anzeige -
Zahl der Woche von Gruner + Jahr:
4 Jahrzehnte ausgezeichnetes Kino im Kopf: Beim diesjährigen Nannen Preis wird zum 40. Mal der Egon Erwin Kisch-Preis für die beste Reportage verliehen. Außerdem dabei: 5 weitere Kategorien, 46 hochrangige Jurymitglieder und echte Geschichten, die besser sind als jeder Hollywood-Streifen. Die Einreichungsfrist endet heute um 23:59 Uhr. Uuund... bitte! #waszählt
www.nannen-preis.de/einreichen

Axos MidCap startet Magazin nach G+J-Spanien-Übernahme.

axos-midcap-150Axos MidCap, Investor aus Hamburg, baut nach der Übernahme von Gruner + Jahr Spanien seinen Fachdienst Bizz Energy aus. Das Magazin für Energie-Themen bekommt einen Ableger, der auch auf Märkte in Lateinamerika zielt, sagt Geschäftsführer Hans-Gereon Früh bei Meedia. Bizz Energy erscheint in Deutschland achtmal im Jahr mit 7.000 Auflage, Chefredakteur ist der frühere "Capital"-Korrespondent Joachim Müller-Soares. Die in Spanien erscheinenden G+J-Titel wie u.a. "Beef" und "Geo" führt Axos MidCap weiter, nur die spanische "Cosmopolitan" wechselt zu Hearst.
meedia.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

“Schöner Wohnen” startet Möbel-Kollektion.


Schöner Wohnen am Baumwall: Gruner + Jahr verkauft unter seiner Zeitschriften-Marke "Schöner Wohnen" künftig auch große Möbel. Damit erweitert der Verlag die Palette seiner Lizenzprodukte, die bisher vor allem aus der bekannten Wandfarbe, Teppichen und Fliesen besteht, um Betten, Sofas, Schränke und anderes. Im 2016 gestarteten Online-Shop der Zeitschrift sollen die Möbel allerdings erstmal nicht gehandelt werden, schreibt Roland Pimpl bei Horizont.net, weil der Versand schwieriger ist als bei Wohn-Accessoires. Die Möbel sollen im Handel Käufer finden. Mit welchen Stücken Gruner + Jahr künftig unter deutschen Dächern einziehen will, zeigt der Verlag Anfang März bei einer Hausmesse im Foyer des Verlags am Baumwall in Hamburg. Chefredakteurin Bettina Billerbeck (Video) hatte schon im Sommer beim Fotoshooting für die turi2 edition3 gesagt, dass die Zeitschrift nach neuen Erlösmodellen im E-Commerce sucht.
horizont.net, turi2.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Territory trennt sich von Medienfabrik-Mitarbeitern.

territory 150Territory zahlt Mitarbeitern der früheren Medienfabrik kein Weihnachtsgeld und trennt sich von Personal. Geschäftsführer Stefan Postler spricht von "nicht erreichten Zielen" beim Content-Marketing-Dienstleister von Gruner + Jahr – nach Jahren des Wachstums der Medienfabrik stagniert das Geschäft. Von mehreren Mitarbeitern will sich Postler trennen. Offenbar sind jene betroffen, die den digitalen Wandel nicht mitmachen wollen. turi2 konnte auf Nachfrage bei Postler und bei Territory nicht klären, ob nur Mitarbeiter der Ex-Medienfabrik oder von ganz Territory betroffen sind. Die Medienfabrik ist im Januar 2016 von der Bertelsmann-Tochter Arvato zu G+J gewechselt.
nw.de, turi2 - eigene Infos4 Kommentare

- Kombi-Anzeige -
©Frank Waberseck/ 2VISTA für Gruner + Jahr GmbH + Co KG Weihnachtsparty
Zahl der Woche von Gruner + Jahr:
10x10 Manager fürs ganz große 1x1: W&V kürt die 100 Köpfe der Werbebranche 2016 – wer wichtig ist und wichtig wird. Mittendrin Gruner + Jahr: mit Julia Jäkel in der Kategorie Top-Management, Soheil Dastyari als Nummer 1 im Bereich Content und Gero Hesse unter den Top 3 beim Employer Branding. Mit G+J kann man rechnen – übrigens auch 2017. Wir wünschen frohe Festtage und einen guten Rutsch! #waszählt
www.guj.de