1965 von drei Partnern gegründet wuchs Gruner + Jahr in Hamburg mit dem “stern” zum größten Zeitschriftenhaus Europas. Inzwischen ist G+J ein Konzernteil von Bertelsmann – und Teil der Medienkrise. Weiterlesen im lexikon2.de.

Lese-Tipp: Früher war fast alles schlechter als heute, schreibt “Geo”-Chef Christoph Kucklick.

Christoph Kucklick 150Lese-Tipp: Der Menschheit geht es heute besser denn je, schreibt Christoph Kucklick in einem Essay zu 40 Jahren "Geo". Der Chefredakteur führt Lebensdauer, Gesundheit, Bildung und Ernährung als positive Beispiele an und sagt, "keine Ära hat mehr Menschen satt gemacht als diese". Als Kehrseite des Fortschritts macht Kucklick allerdings die Umweltzerstörung aus. Sein Beitrag aus "Geo" 11/2016 steht nun im Netz. Am Rande des Fotoshootings zur turi2 edition3 hat Kucklick mit turi2.tv ebenfalls über die guten Seiten der Gegenwart gesprochen.
geo.de, turi2.de (Background)

Kommentieren ...

- Kombi-Anzeige -
clubofcooks
Zahl der Woche von Gruner + Jahr:
Du hast so viel Bock auf Kuchen – du kannst das gar nicht in Torte fassen? Club of Cooks, das G+J-Food-Tuber-Netzwerk, liefert die besten Rezepte für Süßes & Co. Finden auch: mehr als 1 Mio. Facebook-Fans – und zeigen das mit über 30 Millionen Video-Views, durchschnittlich rund 3.000 Likes und über 1.250 Shares pro Beitrag. Übrigens haben die Fans letzten Monat nochmal kräftig zugelegt – +24% bei den Likes in Deutschland, zeigt das meedia-Ranking. Yummy! #waszählt
www.clubofcooks.de

“Brigitte” gibt bei Events Gas und tritt bei Print ein bisschen auf die Bremse.

brigitte-huber-iliane-weiss-600
Mehr unterwegs: Gruner + Jahr setzt bei seinem Frauen-Flaggschiff "Brigitte" die Segel auf große Event-Fahrt und will 2017 vor allem bei Veranstaltungen mehr verdienen. Im Kerngeschäft Print bleibt dagegen fast alles, wie es ist - mit Ausnahme einer neuen Zeitschrift, die im März debütieren soll. Über deren Inhalt sagt der Verlag allerdings noch nichts. Den Veranstaltungs-Kurs haben Chefredakteurin Brigitte Huber (Foto, links) und Publisherin Iliane Weiß (rechts) am Vormittag bei einem Pressegespräch abgesteckt: Unter dem Titel "Brigitte Live" gibt es öffentliche Gespräche mit Politikerinnen und Politikern. Mit "Brigitte Backstage", einem Tag der offenen Tür, den es seit zwei Jahren gibt, will der Verlag diesmal Geld verdienen und ermöglicht Sponsoren bezahlte Auftritte. Besucher sollen zwischen 10 und 20 Euro für Einblicke in den Redaktions-Alltag zahlen.

Auch das erstmals 2016 durchgeführte Job-Symposium geht in die Verlängerung. In diesem Jahr soll es gleich zwei Mal stattfinden: im Mai in Hamburg und im September in Berlin. Ein weiteres Projekt ist eine Shopping-Card, die der Ausgabe 7/2017 beiliegen und Leserinnen bei 30 Partnern und Marken Einkaufsrabatte bescheren soll.

Die Zahl der Print-Ausgaben unter "Brigitte"-Segel sinkt 2016 leicht von 68 auf 60 Hefte. Grund ist die Einstellung von "Brigitte Biografie" Mitte 2016. Allerdings kommt der für März geplante neue Ableger noch dazu. (Fotos: dpa)
dnv-online.netKommentieren ...

Gruner + Jahr und Delinero-Chefin Anne Leuschner trennen sich.

anne-leuschner-150Gruner + Jahr und Anne Leuschner, Geschäftsführerin der Food-Tochter Delinero, gehen getrennte Wege. Leuschner hatte den Lieferdienst für Premium-Lebensmittel im Jahr 2012 gegründet, Mitte 2015 hatte Gruner + Jahr ihn komplett übernommen. Nach Angaben von Gruner + Jahr verlässt Leuschner den Online-Shop "auf eigenen Wunsch". Ihr Nachfolger ist Daniel Olesen-Fett. Er war bisher Geschäftsführer von Avocado Store, einem Marktplatz für nachhaltige Mode und Lifestyle-Produkte.
guj.deKommentieren ...

Lese-Tipp: “Neon” geht mit PI-News auf Leser-Reise.

Neon-Logo-150Lese-Tipp: "Neon"-Reporter Marco Maurer hat undercover an einer Leser-Reise des rechten Blogs Politically Incorrect nach Israel teilgenommen. Dabei hat er Einblick in Biographien und Gespräche derer bekommen, die Journalisten als "Medienhuren" bezeichnen und im Netz anonyme Hass-Kommentare verfassen.
"Neon" 2/2017, blendle.com (Paid), vimeo.com (2-Min-Video)

Kommentieren ...

Ex-“Brigitte”-Chefredakteurin Anne Volk, 72, ist tot.

anne-volk-sw-150Anne Volk, langjährige Chefredakteurin der "Brigitte", ist tot. Sie ist am Freitag nach langer und schwerer Krankheit im Alter von 72 Jahren gestorben, teilt Gruner + Jahr mit. Anne Volk hat 1985 die Chefredaktion der Frauenzeitschrift übernommen, wurde 1994 zusätzlich Verlagsgeschäftsführerin und agierte zuletzt bis zu ihren Ruhestand 2004 als Herausgeberin. G+J-Chefin Julia Jäkel würdigt Volk als "eine der großen Blattmacherinnen des deutschen Magazinjournalismus".
presseportal.deKommentieren ...

nannen_logo_4c_150 - Kombi-Anzeige -
Zahl der Woche von Gruner + Jahr:
4 Jahrzehnte ausgezeichnetes Kino im Kopf: Beim diesjährigen Nannen Preis wird zum 40. Mal der Egon Erwin Kisch-Preis für die beste Reportage verliehen. Außerdem dabei: 5 weitere Kategorien, 46 hochrangige Jurymitglieder und echte Geschichten, die besser sind als jeder Hollywood-Streifen. Die Einreichungsfrist endet heute um 23:59 Uhr. Uuund... bitte! #waszählt
www.nannen-preis.de/einreichen

Axos MidCap startet Magazin nach G+J-Spanien-Übernahme.

axos-midcap-150Axos MidCap, Investor aus Hamburg, baut nach der Übernahme von Gruner + Jahr Spanien seinen Fachdienst Bizz Energy aus. Das Magazin für Energie-Themen bekommt einen Ableger, der auch auf Märkte in Lateinamerika zielt, sagt Geschäftsführer Hans-Gereon Früh bei Meedia. Bizz Energy erscheint in Deutschland achtmal im Jahr mit 7.000 Auflage, Chefredakteur ist der frühere "Capital"-Korrespondent Joachim Müller-Soares. Die in Spanien erscheinenden G+J-Titel wie u.a. "Beef" und "Geo" führt Axos MidCap weiter, nur die spanische "Cosmopolitan" wechselt zu Hearst.
meedia.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

“Schöner Wohnen” startet Möbel-Kollektion.


Schöner Wohnen am Baumwall: Gruner + Jahr verkauft unter seiner Zeitschriften-Marke "Schöner Wohnen" künftig auch große Möbel. Damit erweitert der Verlag die Palette seiner Lizenzprodukte, die bisher vor allem aus der bekannten Wandfarbe, Teppichen und Fliesen besteht, um Betten, Sofas, Schränke und anderes. Im 2016 gestarteten Online-Shop der Zeitschrift sollen die Möbel allerdings erstmal nicht gehandelt werden, schreibt Roland Pimpl bei Horizont.net, weil der Versand schwieriger ist als bei Wohn-Accessoires. Die Möbel sollen im Handel Käufer finden. Mit welchen Stücken Gruner + Jahr künftig unter deutschen Dächern einziehen will, zeigt der Verlag Anfang März bei einer Hausmesse im Foyer des Verlags am Baumwall in Hamburg. Chefredakteurin Bettina Billerbeck (Video) hatte schon im Sommer beim Fotoshooting für die turi2 edition3 gesagt, dass die Zeitschrift nach neuen Erlösmodellen im E-Commerce sucht.
horizont.net, turi2.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Territory trennt sich von Medienfabrik-Mitarbeitern.

territory 150Territory zahlt Mitarbeitern der früheren Medienfabrik kein Weihnachtsgeld und trennt sich von Personal. Geschäftsführer Stefan Postler spricht von "nicht erreichten Zielen" beim Content-Marketing-Dienstleister von Gruner + Jahr – nach Jahren des Wachstums der Medienfabrik stagniert das Geschäft. Von mehreren Mitarbeitern will sich Postler trennen. Offenbar sind jene betroffen, die den digitalen Wandel nicht mitmachen wollen. turi2 konnte auf Nachfrage bei Postler und bei Territory nicht klären, ob nur Mitarbeiter der Ex-Medienfabrik oder von ganz Territory betroffen sind. Die Medienfabrik ist im Januar 2016 von der Bertelsmann-Tochter Arvato zu G+J gewechselt.
nw.de, turi2 - eigene Infos4 Kommentare

- Kombi-Anzeige -
©Frank Waberseck/ 2VISTA für Gruner + Jahr GmbH + Co KG Weihnachtsparty
Zahl der Woche von Gruner + Jahr:
10x10 Manager fürs ganz große 1x1: W&V kürt die 100 Köpfe der Werbebranche 2016 – wer wichtig ist und wichtig wird. Mittendrin Gruner + Jahr: mit Julia Jäkel in der Kategorie Top-Management, Soheil Dastyari als Nummer 1 im Bereich Content und Gero Hesse unter den Top 3 beim Employer Branding. Mit G+J kann man rechnen – übrigens auch 2017. Wir wünschen frohe Festtage und einen guten Rutsch! #waszählt
www.guj.de

- Kombi-Anzeige -
waszaehlt_kw50_schatten
Zahl der Woche von Gruner + Jahr:
Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat die beliebtesten Webportale im Land? Gruner + Jahr! Mit 25,53 Mio Visits (IVW) und 6,28 Mio Unique Users (AGOF) ist brigitte.de die doppelte Nummer 1 der Frauenportale in Deutschland. Und chefkoch.de wurde bei der Wahl zur Website des Jahres in der Kategorie "Medien" zur besten und beliebtesten Seite gekrönt. Kein Märchen! #waszählt

“Urbia” und “Eltern” starten Baby-App.

urbiaGruner + Jahr spendiert seinen Titeln "Urbia" und "Eltern" Baby-Apps. Die Anwendungen für Android und iOS sollen Informationen und Unterhaltung rund um das erste Jahr mit dem Kind bieten und sich dabei an Meilensteinen wie dem ersten Zahn orientieren. Bereits zuvor hatte der Verlag Apps zu den Lebensphasen Kinderwunsch und Schwangerschaft veröffentlicht.
presseportal.deKommentieren ...

Meedia: Funke will Bertelsmann-Druckaufträge doch nicht “überprüfen”.

VDZ-Logo-150VDZ-Streit: Funke-Chef Manfred Braun nimmt von dem Plan abstand, Druckaufträge, die bisher bei Bertelsmann liegen, zu überprüfen, sprich neu zu vergeben, berichtet Meedia. Im Hintergrund geht es um den Streit um die Vergabe der VDZ-Präsidentschaft an Stephan Holthoff-Pförtner. Bertelsmann-Tochter Gruner + Jahr und andere Hamburger Verlage kritisieren die Wahl Holthoff-Pförtners und treten beim VDZ kürzer.
meedia.de, turi2.de (Background)

Kommentieren ...

Christina Gath wird Interims-Chefin von “Couch” – Chefredakteurin Daniela Kamps geht in Elternzeit.

christina-gath-150Gruner + Jahr macht Christina Gath, 45, bisher Vize-Chefin des Wohn- und Mode-Magazins "Couch", übergangsweise zur Redaktionsleiterin. Chefredakteurin Daniela Kamps geht in Elternzeit. Gath war im Oktober von "Emotion" an den Baumwall zurückgekehrt, wo sie ein Jahr als Modechefin gewirkt hatte.
presseportal.de, turi2.de (Backgound)Kommentieren ...

Renner: Funke überprüft Druckverträge bei Bertelsmann-Tochter Prinovis – angeblich wegen VDZ-Streit.

Funke
Unter Druck: Funke überprüft auf Geheiß von Manfred Braun seine Druckverträge bei der Bertelsmann-Tochter Prinovis - angeblich eine Folge des Streits um den neuen VDZ-Präsidenten Stephan Holthoff-Pförtner, schreibt Kai-Hinrich Renner. Ein Grund könnte sein, dass zu Bertelsmann nicht nur Prinovis, sondern auch der VDZ-abtrünnige Verlag Gruner + Jahr gehört. G+J-Chefin Julia Jäkel habe Braun gemeinsam mit "Zeit"-Geschäftsführer Rainer Esser vorgeworfen, im Vorfeld der VDZ-Wahl gelogen zu haben. Das habe Braun sehr gekränkt.

Betroffen von dem Schritt wären vor allem die Magazine, die Funke 2014 von Springer kaufte - unter anderem "Bild der Frau" und "TV Digital". Weder Bertelsmann noch Funke wollen das Geschehen kommentieren. Auf "allerhöchster Ebene" sollen sich mittlerweile aber auch Ex-VDZ-Präsident Hubert Burda und Bertelsmann-Hauptgesellschafterin Liz Mohn um eine Beilegung des Konflikts bemühen.
handelsblatt.com, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Schlichtungsversuch: Stephan Holthoff-Pförtner will abtrünnige VDZ-Verlage zur Rückkehr bewegen.

Der Phoenix fliegt!
Baby come back: Stephan Holthoff-Pförtner, Funke-Miteigner und neuer Präsident des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger, will die abtrünnigen Hamburger Verlage um Gruner + Jahr offenbar zur Rückkehr bewegen. Am Freitag trifft er sich mit Gruner + Jahr-Chefin Julia Jäkel zu einem Schlichtungsgespräch.

Der Erfolg des Treffens ist ungewiss - Jäkel und die Verlagschefs von Zeit, Spiegel und Medweth fühlten sich von der Nominierung Holthoff-Pförtners überrumpelt, klagten über "Hinterzimmer-Bünde" und traten schließlich aus dem Fachverband Publikumszeitschriften aus. Die Hamburger überlegen, einen eigenen Interessenverband zu gründen.
meedia.de, turi2.de (Background)

Kommentieren ...

Gruner + Jahr zieht in die Hamburger HafenCity.

Gruner + Jahr Hamburg 600Gruner + Jahr baut neu und zieht in die Hamburger HafenCity nahe der Deichtorhallen. Das bisherige Verlagsgebäude Am Baumwall, in dem der Verlag seit 1990 ansässig ist, wird an die Stadt Hamburg verkauft. Gruner + Jahr rechnet mit dem Umzug im Jahr 2021, die neue Adresse wird "Am Hannoverschen Bahnhof" lauten. Damit wird Gruner + Jahr unter anderem "Spiegel"-Nachbar.

G + J-Chefin Julia Jäkel sagte, es sei "Zeit für etwas Neues". Die Entscheidung des Verlags muss allerdings noch von der Stadt Hamburg abgesegnet werden. Gruner + Jahr ist in seiner Geschichte schon mehrmals umgezogen: Der Verlag war bereits in mehreren Gebäuden Hamburgs verteilt oder am sogenannten Affenfelsen an der Außenalster untergebracht.
presseportal.deKommentieren ...

IDG-Chef York von Heimburg kritisiert VDZ-Austritte – und den Verband.

york-von-heimburg-150VDZ: York von Heimburg, Chef des Tech-Verlags IDG und im Vorstand Publikumszeitschriften des VDZ, hat kein Verständnis für den Rückzug der Hamburger Verlage um Gruner + Jahr aus dem Verlegerverband. Statt davonzulaufen, hätte er sich interne Diskussionen gewünscht, sagt er im Interview mit Horizont.net. Auch von Heimburg kritisiert die Art und Weise, wie Stephan Holthoff-Pförtner zum VDZ-Chef aufgestiegen ist.
horizont.net, turi2.de (VDZ-Austritt), turi2.de (Holthoff Pförtner)Kommentieren ...

Wir graturilieren: Hans-Ulrich Jörges wird 65.

hans-ulrich-joerges-600
Natürlicher Lebensraum: Talkshow-Vielflieger Hans-Ulrich Jörges im TV-Studio von "Anne Will". (Foto: dpa)

Wir graturilieren: Hans-Ulrich Jörges, scharfzüngiger und treffsicherer Kommentator beim stern und Mitglied der Chefredaktion des Magazins, feiert heute seinen 65. Geburtstag. Zur Feier des Tages lässt sich der Berliner Journalist Lagunen-Luft um die Nase wehen. Jörges feiert in Venedig – zusammen mit seiner Frau, seinen Töchtern und Freunden. Allerdings nicht etwa seinen Ruhestand: Irgendwann 2017 will er zwar kürzertreten, aber weiter für den "stern" kommentieren. Und auch Talkshow-Deutschland wird auf den viel gebuchten Gast nicht verzichten müssen.

Im zurückliegenden Jahr hat Hans-Ulrich Jörges mit dem Boxen begonnen, nun wandelt er zweimal pro Woche auf den Spuren von Muhammad Ali und Henry Maske. Ein echter Schock war für ihn dagegen ein Autounfall mit Totalschaden auf der Autobahn, den er wie durch ein Wunder unverletzt überstanden hat. Pläne hat Jörges noch viele – beruflich wie privat: Auf seiner Bucket List stehen etwa eine Reise durch Sibirien und ein Abstecher zum Nordpol. Geburtstagsglückwünsche erreichen ihn per E-Mail.Kommentieren ...

Zitat: Stephan Schäfer findet, Verlage machen im Digitalen vieles richtig.

Stephan Schäfer, GuJ 150"Wir haben die Digitalisierung vorbildlich gemeistert, andere Branchen haben das noch vor sich."

Stephan Schäfer, Produktchef bei Gruner + Jahr, sieht Verlage als tolle digitale Disruptoren – auch wenn er einräumt, den "Stein der Weisen" fürs Geld verdienen noch nicht gefunden zu haben.
"Horizont", 49/2016, S. 20-21 (Paid)Kommentieren ...

Gruner + Jahr zieht sich aus Spanien zurück.

Gruner + Jahr zieht sich aus dem Auslandsgeschäft in Spanien zurück und verkauft das dortige Zeitschriftengeschäft an den Hamburger Investor Axos MidCap, berichtet "New Business". Ein Verkaufspreis wird nicht genannt, er dürfte sich aber positiv auf die Jahresbilanz des Verlags auswirken. In Spanien verlegt Gruner + Jahr unter anderem Magazine wie "Beef", "Cosmopolitan" und "Geo" und hat dort 180 Mitarbeiter. Bereits im Sommer hatten sich die Hamburger von ihrem Österreich-Geschäft getrennt.
new-business.de, meedia.de, turi2.de (Background Österreich)Kommentieren ...

Meinung: “Wolf” wirkt “etwas testosteronschwach”.

wolf-150Wolf, männliches Pendant zu "Flow", kommt etwas testosteronschwach um die Ecke, findet Birgit-Cathrin Duval. Das Titelblatt und eine Anleitung zum Meditieren fallen durch, die Longreads kommen dagegen gut an. Alles in allem vermutet Duval hinter "Wolf" aber eher ein Frauenmagazin, das "Flow"-Leserinnen helfen soll, ihre Männer besser zu verstehen.
takkiwrites.com, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Spiegel Online wirft Frauenzeitschriften Pharma-Schleichwerbung vor.

spon-schleichwerbe-vorwuerfe-600
Krumme Geschäfte? Spiegel Online blättert durch die bunten Frauen-Hefte der großen Publikumsverlage von Burda über Gruner + Jahr bis Klambt und findet auf den Gesundheitsseiten eine verdächtige Nähe zwischen redaktionellen Texten und Werbung. Besonders schwer wiegen die Vorwürfe gegen Bauer.

Das Portal zitiert eine Ex-Redakteurin aus Bauers Hamburger Poolredaktion für Gesundheitstexte, die dem Verlag systematische Schleichwerbung vorwirft. Schon in der Morgenkonferenz werde entschieden, welche Produkte in den kommenden Texten platziert würden. In Einzelfällen würden Texte sogar mit den PR-Abteilungen der Pharma-Firmen abgestimmt. Der Bauer Verlag selbst schreibt, er halte sich an die Trennung von Redaktion und Werbung, geht aber - wie die anderen Verlage auch - nicht auf die konkreten Vorwürfe ein.

Auch in anderen Redaktionen sieht Spiegel Online Schleichwerbe-Verdacht: Eine Analyse von fünf Ausgaben 13 verschiedener Frauenzeitschriften ergibt eine große Übereinstimmung von Produktnennungen rezeptfreier Medikamente und geschalteten Anzeigen. Bei Bauer sieht die Untersuchung eine Übereinstimmung von 87 %, bei Klambt 82 %. Burda liegt mit 50 % deutlich darunter. Die Autoren Jörg Römer und Nina Weber kritisieren außerdem Funke, Jalag und Gruner + Jahr.
spiegel.de2 Kommentare

Livingston wehrt sich gegen Crime-Plagiatsvorwürfe.

stern crime150Livingston Media wehrt sich gegen die Vorwürfe von Gruner + Jahr, "National Crime" sei eine "dreiste Kopie" des Hamburger Erfolgsprodukts "Stern Crime". Verleger und Redaktionsleiter Matthias Müller-Michaelis weist die Anschuldigung zurück und verweist auf die sich - angeblich - stark unterscheidenden Cover sowie Unterschiede in der Typographie. Gruner + Jahr hatte eine einstweilige Verfügung gegen "National Crime" erwirkt.
horizont.net, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Julia Jäkel baut auf Vertraute, nicht auf Netzwerke.

Julia_Jäkel_150Julia Jäkel pflegt Freundschaften und Vertraute, mag aber den Begriff Netzwerk nicht, sagt sie im "Zeit"-Interview. Thjnk-Miteigentümerin Karen Heumann zählt zu ihrem engen Kreis, außerdem Dax-Unternehmen-Managerinnen. Jäkel verwehrt sich gegen die Kritik, an einer "weiblichen Mafia" zu basteln und mit Ministerin Ursula von der Leyen zu kungeln.
"Die Zeit" 50/2016, S. 29 (Paid)Kommentieren ...

Gruner + Jahr steigert Digitalumsatz um 30 %.

Gruner + JahrGruner + Jahr steigert den Digitalumsatz in diesem Jahr um 30 %, sagt Verlagschefin Julia Jäkel der "Zeit". Insgesamt stamme ein Fünftel des Erlöses aus Digitalgeschäften, in Frankreich sei der Verlag durch Zukäufe digital führend. Nach Jahren mit sinkenden Umsätzen kündigt Jäkel an, G+J werde im laufenden Jahr insgesamt "stabile Geschäfte" zeigen.
Vorabmeldung "Zeit" via meedia.deKommentieren ...

Gruner + Jahr erwirkt Verfügung gegen “National Crime”.

national-crime-stern-crime-600Krimi-Duell: Gruner + Jahr erwirkt eine einstweilige Verfügung gegen Livingston Media und das geplante Magazin "National Crime". Die für den 2. Dezember angekündigte Wahre-Verbrechen-Zeitschrift darf demnach nicht in den Handel ausgeliefert und auch nicht weiter beworben werden.

Grund: Das neue Livingston-Magazin sei eine "dreiste Kopie" von "Stern Crime", so Alexander Schwerin von G+J. Livingston hatte angekündigt, mit "National Crime" Fahndern und Verbrechern noch dichter auf den Pelz rücken zu wollen.
meedia.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...