BR und HR haben laut Studie hohen Anteil an fiktionaler Unterhaltung im Programm.

Bayerischer-Rundfunk_150Bayerischer Rundfunk und Hessischer Rundfunk weisen einen hohen Anteil an fiktionaler Unterhaltung auf, bilanziert eine Studie der gewerkschaftsnahen Otto-Brenner-Stiftung. Dies lasse "weniger Sendezeit für informierende Angebote". Der BR kritisiert, eine quantitative Analyse sei nicht aussagekräftig und stehe einer kreativen Programmplanung entgegen.
sueddeutsche.deKommentieren ...

VPRT kritisiert den UKW-Hunger der ARD-Radios.

vprtVPRT klagt zum Start von Bremen Next über den Hunger nach UKW-Frequenzen bei den ARD-Radios. Hörfunk-Cheflobbyist Klaus Schunk sieht ein bundesweit relevantes Problem: Auch HR, BR und SWR starteten junge Programme digital, um sie zu Lasten der Privaten "systematisch" auf UKW aufzuschalten. Schunk fordert einen bundesweit geltenden Radio-Staatsvertrag, der das Verhältnis von ARD und Privaten nicht nur regional betrachtet.
presseportal.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Schulz und Böhmermann wechseln zu Spotify.

Spotify Böhmermann-600
Money, Money, Money: Jan Böhmermann und Olli Schulz folgen der Spur der Scheine und verbreiten ihre wöchentliche Radiosendung "Sanft & Sorgfältig" künftig ausschließlich bei Spotify, berichtet Ulrike Simon bei Horizont.net. Der RBB-Sender radioeins und vier weitere Jugendwellen der ARD, von N-Joy im Norden bis Puls vom BR, verlieren den Bieter-Wettbewerb gegen den schwedischen Streamingdienst. Der hat offenbar vor, die beiden Moderatoren, die - bis zu Böhmermanns Erdogan-Schmähgedicht - eher in der Nische wirkten, ganz groß rauszubringen: Bereits in wenigen Tagen will Spotify seine neuen Stars mit einer Plakatkampagne bewerben, schreibt Simon.

Mit der Staatsaffäre um Böhmermanns Schmähgedicht soll der Abschied aus der ARD-Welt nichts zu tun haben: Radio-eins-Chef Robert Skuppin hatte sich zuletzt mächtig ins Zeug gelegt, um die beiden Moderatoren beim Berliner Sender zu halten. Die politisch bedingte Sendepause von "Sanft & Sorgfältig" überbrückte der Sender u.a. mit einer Solidaritätssendung vor dem Kanzleramt. Eine Abschiedssendung für die ARD-Sender soll es nicht geben. Radio eins sendet derweil Zusammenschnitte alter Sendungen mit Schulz und Böhmermann.
horizont.net, dwdl.de, turi2.de (Background)

Mitarbeit: Markus TrantowKommentieren ...

Jan Böhmermann und Olli Schulz machen Schluss mit Radio.

schulzundböhmermannJan Böhmermann und Olli Schulz beenden die wöchentliche Radio-Talksendung "Sanft & Sorgfältig" nach drei Jahren. Die Entscheidung fällt unabhängig von der derzeitigen Debatte um das Schmähgedicht gegen Erdogan, schreibt Böhmermann auf Facebook. Neue Pläne wollen er und Schulz in den kommenden Tagen verraten. Die Radiosendung lief bei "Radioeins", "N-Joy", "You FM", "Puls" und "Bremen Vier". Ins Fernsehen kommt Böhmermann im Mai zurück.
facebook.comKommentieren ...

Basta: hr-Nachtwächter darf machen, was er will.

Jörg Bombach im Spiegel hr 150Nachtgestalten: Der HR stellt Jörg Bombach, Ex-Programmchef von hr 3, als Nachtwächter ein. Und weil Bombach auch moderieren kann, wird sein Job gleich im Fernsehen übertragen. Für "Bombis Nachtwache" habe er den "hr-Universalschlüssel in Gold" erhalten und darf laut Programmbeschreibung machen, was er will. Der Rundfunkrat schläft dann wohl schon.
dwdl.de, hr-online.deKommentieren ...

Basta: Hessischer Rundfunk sendet Cat-Content.

BastaCat-Content: Hessischer Rundfunk belebt seine "Pausenkatzen" neu und sendet ab 7. Dezember wieder Britische Kurzhaar-Schönheiten in HD-Qualität. Die Pausenkatzen waren früher v.a. bei Bildstörungen eingeblendet worden, insgesamt 4.900 Mal kamen sie zum Einsatz. Kommenden Montag feiern sie ihr Comeback zwischen "Hessenschau" und "Tagesschau", während dem Dreh durften die Samtpfoten sogar in einem Pausenraum entspannen.
haz.de, hr-online.deKommentieren ...

HR startet YouTube-Format "Humorkommission".

Hessischer RundfunkHessischer Rundfunk schickt die "Humorkommission" ins Rennen um junge Zuschauer. In den Videos prüft die Humorkommission Programmbeiträge, Comedys und Moderationen auf Witzigkeit. Es entstehen bis zu fünf Minuten lange Clips, die neben Ausschnitten aus der Sendung "Comedytower" jeweils einmal wöchentlich ausschließlich auf dem YouTube-Kanal landen.
hr-online.de, youtube.comKommentieren ...

Basta: Thüringen liebäugelt mit dem HR.

mdr-Logo-150Heiße Luft aus Erfurt: Thüringen erwägt, aus dem MDR auszutreten und sich dem Hessischen Rundfunk anzuschließen, berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung" und will sogar von ersten "Sondierunsggesprächen" erfahren haben. Bülend Ürük dramatisiert es zur "Zerreißprobe". Tatsächlich regt sich Unmut darüber, dass die MDR-Reform an Thüringen weitgehend vorbeigeht. Doch bei den Entscheidungstrukturen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist es realistischer, dass das Legoland der EU beitritt, als dass Thüringen tatsächlich dem MDR abtrünnig wird.
mz-web.de via kress.deKommentieren ...