Video-Tipp: Peter "Bulo" Böhling produziert Webserie über Medienmacher.

Video-Tipp: Peter "Bulo" Böhling und Markus von Luttitz produzieren für die Münchner Medientage die Zeichentrick-Webserie "Hier reden die Macher". In der ersten Folge lassen sie BDZV-Präsident Mathias Döpfner und Verleger Hubert Burda auftreten und über den Medienwandel sprechen.
clap-club.de, medientage.de

Kommentieren ...

Lese-Tipp: Maria Furtwängler vermisst ältere Frauen im TV.

Lese-Tipp: Maria Furtwängler, Schauspielerin und Gattin von Verleger Hubert Burda, hat mit ARD, ZDF, RTL und ProSiebenSat.1 eine Studie zum Frauenbild im TV initiiert. Im "Spiegel"-Interview über Feminismus und Selbstzweifel bedauert sie, dass ältere Frauen im TV "so gut wie gar nicht vorkommen" und "irgendwo im TV-Bermudadreieck" verschwinden. Gern würde sie mal nur in Turnschuhen statt in High Heels über den roten Teppich laufen, hat sich bisher aber nicht getraut. In den Burda-Verlag einzusteigen stand für sie nie zur Frage, weil sie ihren Beruf als Schauspielerin "noch viel attraktiver" findet.
"Spiegel" 28/2017, S. 84 (Paid)Kommentieren ...

Burda wechselt Unternehmensform, wird Societas Europaea.

Europäisierte Erbfolgeregelung: Burda macht sich fit für die nächste Generation und wechselt das Rechtsform-Mäntelchen. Bisher eine Kommanditgesellschaft, firmiert das Medienhaus nun als europäische Aktiengesellschaft bzw. Societas Europaea.

Die Firma sitzt in Offenburg und soll Burdas "zunehmend internationalen Geschäften Rechnung" tragen. Im Verwaltungsrat sitzen neben Hubert Burda auch seine Kinder und Mitgesellschafter Jacob Burda und Elisabeth Furtwängler. Dem Verwaltungsrat sitzt Paul-Bernhard Kallen vor, bisher Vorstandschef der Holding-Kommanditgesellschaft.
badische-zeitung.deKommentieren ...

Hubert Burda übergibt an seine Kinder, bleibt aber Herr im Haus.


Sanfter Übergang: Verleger Hubert Burda, 77, überträgt seinen Kindern die Kapitalmehrheit am Burda-Konzern. Elisabeth (Lisa) Furtwängler und Jacob Burda besitzen nun jeweils 37,43 %, Altverleger Burda nur noch 25,1 %, bestätigt der Konzern gegenüber Gregory Lipinski. Hubert Burda behält jedoch vorerst die Macht: Durch ein sogenanntes Nießbrauchsrecht behält er die Stimmen jener Anteile, die er seinen Kindern übertragen hat. Operativ führt Paul-Bernhard Kallen die Geschäfte.

Elisabeth und Jacob sind 25 bzw. 27 Jahre alt und noch in der Ausbildung. Sie sind Kinder aus der Ehe mit Schauspielerin Maria Furtwängler. Beiden wird großes Interesse nachgesagt, ihrem Vater unternehmerisch nachzufolgen. Bislang sind sie aber nur sporadisch in der (Medien)öffentlichkeit unterwegs. Elisabeth hat mit ihrer Mutter die Stiftung MaLisa gegründet, die sich für Mädchen einsetzt, die Opfer von Menschenhändlern wurden. Außerdem macht sie Musik unter dem Künstlernamen Lisa Fou. Jacob beschäftigt sich mit der Digitalisierung und sprach 2016 auf der DLD-Konferenz.
meedia.deKommentieren ...

Hubert Burda lässt seinen Kindern Zeit bei der Nachfolge.

hubert-burda150Hubert Burda hat sich "offenbar damit arrangiert, dass die nächste Generation noch auf sich warten lässt", schreibt Lisa Priller-Gebhardt. Derzeit gebe es keine konkreten Pläne für den Eintritt seiner Tochter Lisa, 25, und seines Sohns Jacob, 26, ins Unternehmen. Es spreche für Hubert Burda, dass er seinen Nachwuchs nicht "zwangsverpflichten" wolle. Beide Kinder halten zusammen 49 % der Anteile am Konzern.
wuv.deKommentieren ...

Renner: Funke überprüft Druckverträge bei Bertelsmann-Tochter Prinovis – angeblich wegen VDZ-Streit.

Funke
Unter Druck: Funke überprüft auf Geheiß von Manfred Braun seine Druckverträge bei der Bertelsmann-Tochter Prinovis - angeblich eine Folge des Streits um den neuen VDZ-Präsidenten Stephan Holthoff-Pförtner, schreibt Kai-Hinrich Renner. Ein Grund könnte sein, dass zu Bertelsmann nicht nur Prinovis, sondern auch der VDZ-abtrünnige Verlag Gruner + Jahr gehört. G+J-Chefin Julia Jäkel habe Braun gemeinsam mit "Zeit"-Geschäftsführer Rainer Esser vorgeworfen, im Vorfeld der VDZ-Wahl gelogen zu haben. Das habe Braun sehr gekränkt.

Betroffen von dem Schritt wären vor allem die Magazine, die Funke 2014 von Springer kaufte - unter anderem "Bild der Frau" und "TV Digital". Weder Bertelsmann noch Funke wollen das Geschehen kommentieren. Auf "allerhöchster Ebene" sollen sich mittlerweile aber auch Ex-VDZ-Präsident Hubert Burda und Bertelsmann-Hauptgesellschafterin Liz Mohn um eine Beilegung des Konflikts bemühen.
handelsblatt.com, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Wahl des VDZ-Präsidenten wird nicht verschoben.

VDZ-Logo-150VDZ steht vor einer Zerreißprobe, schreiben Gregory Lipinski und Georg Altrogge. Mit dem Vorschlag, die Wahl von Funke-Gesellschafter Stephan Holthoff-Pförtner zum VDZ-Präsidenten vorerst auszusetzen, konnten sich die verärgerten Verlage Gruner + Jahr, "Spiegel", "Zeit" und Medweth nicht durchsetzen. Bei einer Verschiebung entstünde ein "Machtvakuum", da Amtsinhaber Hubert Burda dem Vernehmen nach "partout nicht bereit" sei, weiterzumachen. Als Gütevorschlag kursiere die Idee, dass G+J-Chefin Julia Jäkel den Vorsitz des Publikumszeitschriften-Vorstands von Funke-Chef Manfred Braun übernehmen könne, während Braun abtritt.
meedia.deKommentieren ...

"manager magazin": Kinder von Hubert Burda sollen langfristig den Verlag übernehmen.

lisa-hubert-jacob-burda-600
Verlag in Familienhand: Die Kinder Jacob und Lisa von Verleger Hubert Burda stehen für die Nachfolge ihres Vaters bereit. Beide haben "Lust und großes Interesse, ins Unternehmen einzutreten", sagt Burda dem "manager magazin". Wann und in welcher Funktion die Kinder aus der Ehe mit Maria Furtwängler ins Verlagsgeschäft einsteigen, ist noch offen. Jacob und Lisa Burda gehören bereits 49 % des Unternehmens, ab kommendem Jahr sollen sie weitere Anteile erhalten.

Hubert Burda zieht sich im November auch aus der Führung des VDZ zurück. Verlegerisch betont er, "für das Langfristige" zu stehen, nicht zu verkaufen und stattdessen zu expandieren. Burda-Vorstandschef Paul-Bernhard Kallen setzt immer stärker auf das Geschäft mit Beteiligungen an digitalen Unternehmen. Zeitschriften stehen nicht mehr im Fokus, deutet er im "manager magazin" an: "Es lohnt nicht, dort im Moment größere Beträge zu investieren". (Fotos: Tobias Hase, Britta Pedersen / dpa / Picture Alliance)
manager-magazin.deKommentieren ...

Renner: VDZ und BDZV könnten fusionieren.

vdz_bdzvElefantenhochzeit? Die Verlegerverbände BDZV und VDZ denken über eine Fusion nach, schreibt Kai-Hinrich Renner. Die Idee ist nicht neu, sei zuletzt aber in Gesprächen zwischen den Großverlagen wieder auf die Tagesordnung gekommen. Dabei geht es um die Nachfolge von VDZ-Chef Hubert Burda, der das Amt spätestens 2018 abgegeben will - er ist seit 1997 VDZ-Präsident.

Für eine Fusion sprechen in den Augen der großen Verleger vor allem zwei Gründe: Zum einen könnten sie in einem Großverband mit einer stärkeren Stimme gegenüber Google auftreten. Zum anderen wäre Mathias Döpfner ein Burda-Nachfolger, den sich viele vorstellen könnten. Springer ist in beiden Verbänden vertreten - Döpfner ist BDZV-Präsident und hat als Springer-Chef auch im VDZ eine wichtige Stimme.

Schon jetzt kooperieren BDZV und VDZ in vielen Bereichen und sitzen in Berlin im gleichen Haus. Unklar ist laut Renner jedoch, ob sich die kleinen Verlage in den Verbänden auch von der Idee einer Fusion überzeugen lassen.
handelsblatt.comKommentieren ...

Vernissage-Tipp: Bulo hängt demnächst bei Burda rum.

Peter Bulo Böhling, Männchen Manufaktur 150x150Vernissage-Tipp ist keine der turi2-Rubriken. Da aber Peter Böhling alias Bulo beachtlich bauchkitzelt, gibt es eine Ausnahme. Am 11. Oktober eröffnet in der Münchner Arabellastraße eine Schau mit Bulos Bildern, Katja Kessler liest. Angekündigt sind als Publikum unter anderem Tanit Koch, Björn Czieslik, Hubert Burda, Jens Twiehaus, Jan Böhmermann und Markus Trantow.
clap-club.deKommentieren ...

Hubert Burda schenkt Patricia Riekel ein eigenes Magazin.

Patrcia Riekel 150Patricia Riekel ist ausnahmsweise mal nicht Macherin, sondern Protagonistin einer Zeitschrift. Zu ihrem Abschied als Chefredakteurin von "Bunte" schenken ihr Verleger Hubert Burda, Gesellschaftskolumnistin Marie Waldburg und Vize-Chefredakteur Sebastian von Bassewitz "Patricias München". Die Festschrift zeigt Riekel in "Bunte"-Manier bei gesellschaftlichen Events sowie an ihrem Rückzugsort am Starnberger See.
per Mail, meedia.de

Riekel1-1200

Riekel2-1200

(Fotos: Burda - zum Vergrößern anklicken)Kommentieren ...

Zitat: Hubert Burda erklärt Xing den Badensern.

hubert-burda150"'Ich bin übrigens bei Burda in Offenburg, so richdig gfalla dut’s mir ned. ’s isch nix los.' Und dann sagt einer irgendwie: 'Du, was mach’sch du do.' Und du sag’sch, 'des un des'. Und der andere sagt: 'Du, mir suche jemand.'"

Hubert Burda, unverkennbar Offenburger, erklärt den Landsleuten die Funktionsweise seines Karrierenetzwerks Xing.
badische-zeitung.deKommentieren ...

Bild des Tages: Hubert Burda zeigt sich als Gentleman.

Publishers' Summit 2015
Küsschen für die Kanzlerin: Hubert Burda, 75, zeigt sich als Gentleman der alten Schule. Beim Publishers' Summit in Berlin begrüßt der VDZ-Präsident Angela Merkel mit Handkuss. Merkel scheint gerührt, zumindest zeigen die Mundwinkel nach oben. Burdas Zuvorkommen rührt nicht von ungefähr: In seiner Eröffnungsrede fordert der Verlegerpräsident von der Kanzlerin einheitliche Regeln für alle Teilnehmer auf dem Medienmarkt.
(Foto: Bernd von Jutrczenka / dpa / picture-alliance.de)
Kommentieren ...

Lese-Tipp: Der "arme Hubert" hat kein Problem mit der Provinz.

Lese-Tipp turi2Lese-Tipp: Reinhold G. Hubert gibt seinen Posten bei Burda in Offenburg ab. "Clap" stellt aus diesem Anlass ein Interview mit dem "armen Hubert" von 2013 online, in dem dieser erklärt, dass er sich gar nicht so arm fühlt, er kein Problem mit der Provinz hat und ihm schon "die eine oder andere gute Idee" auf Autofahrten zu Hubert Burda nach München kam.
clap-club.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Zitat: Was sich Hubert Burda von der Politik wünscht.

Hubert Burda 2015 dpa 150"Wir brauchen keine Subventionen oder Mäzene, sondern Rahmenbedingungen, in denen wir uns weiterhin eigenständig behaupten können."
 
Verleger und VDZ-Präsident Hubert Burda stellt im "Handelsblatt" drei Forderungen an die Politik: Unter anderem ein flexibleres Kartellrecht für Fusionen in Vertrieb und Vermarktung.
Handelsblatt, S. 48 (Paid)Kommentieren ...

Hubert allein unter (nackten) Frauen.

Hubsala, in was für einem pornöses Umfeld ist Dr. Burda denn da gelandet mit seinem Gastbeitrag für die deutsche "Huffington Post"? Eine Porno-Lehrerin, ein Masturbations-Monat, neue Befriedigung für Frauen durch Sexspielzeug, warum Miley Cyrus ständig nackt ist - an Ihrer Stelle, lieber Hubert Burda würde ich mich beschweren. Am besten beim Verleger dieser seltsamen Website huffingtonpost.de.
huffingtonpost.de

Hubert Burda 600Kommentieren ...

lexikon2: Hubert Burda.

Hubert Burda ist der letzte große Verleger, eine Reminiszenz an die Renaissance, ein "Philosopher Goes Publisher" und gleichzeitig der lustigste Stand-Up-Comedian unter den intellektuellen Unternehmern. Wer sonst doziert derart eloquent über Self-Branding, rechte und linke Gehirnhälfte, spielt auf der Trompete und singt anschließend gut gelaunt das Badnerlied? Hubert… Weiterlesen …

Süddeutsche Zeitung will digitale Zeitungsausgabe und Online-News bis März zusammenführen.

Süddeutsche Zeitung will spätestens im März die digitale Zeitungsausgabe und den Newskanal zusammengeführt haben, sagt "SZ"-Geschäftsführer Detlef Haaks im "Horizont"-Interview. Hubert Burda liege mit seinem Pessimismus gegenüber Bezahlinhalten im Netz falsch. Zwei Drittel der Digital-Abos bei der "SZ" seien voll bezahlt.
"Horizont", 5/2015, S. 20Kommentieren ...

turi2 beim DLD 15: Hubert Burda glaubt nicht an Paid Content.

Hubert Burda glaubt nicht an den Erfolg von Paid Content: Das alte Verlegermodell funktioniere nur im Print-Bereich. Für spezielle Inhalte hinter einer Paywall würde im Netz niemand bezahlen, glaubt der Verleger.
focus.de


Kommentieren ...