Autobauer gehen bei Content Marketing voran.

Content Marketing: Autobauer wie BMW und Mercedes-Benz nutzen Content Marketing besonders intensiv, beobachtet Tim Theobald. Beide Hersteller präsentieren aufwändige, redaktionelle Geschichten und bauen so Reichweite auf. Neben der eigenen Website sei vor allem Instagram entscheidend. Hier gelinge es Mercedes, die Nutzer stark einzubinden: 95 % der Inhalte hier seien dadurch von den Fans kreiert.
horizont.net

Aus dem turi2.tv-Archiv: turi2 edition6: Auto-Vervollständigung mit Jörg Howe.
Kommentieren ...

Analyse: Evangelisch.de lockt mit Beiträgen zu christlichen Tattoos junge Leser.

Evangelisch.de setzt sich bei jungen Lesern besonders mit Berichten über christliche Tattoos oder Fastenaktionen wie "Sieben Tage ohne" durch, beobachtet Sophie Krause. Dabei erreicht das Onlineportal gleichermaßen weibliche und männliche Leser, die im Durchschnitt 30 bis 35 Jahre alt sind. Die Leser des "andächtig weinrot gestalteten" Katholisch.de hingegen sind durchschnittlich 48,5 Jahre alt und überwiegend männlich – der Instagram-Account Inhalten zu einer Pilgerreise nach Israel und täglichen Bibelsprüchen soll auch dem katholischen Portal mehr junge Leser bescheren.
tagesspiegel.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Studie: Generation C geht reflektiert mit Influencern um.

Generation C geht reflektiert mit Angeboten von Influencern um, ergibt eine Studie von Noizz. 82 % der Befragten vertrauen Social-Media-Sternchen nicht uneingeschränkt. Die Kennzeichnung als Werbung ist 71 % besonders wichtig. Ist eine Produktempfehlung nicht entsprechend gekennzeichnet, werten das 66 % der Befragten als negativ.
presseportal.deKommentieren ...

Polizei kommuniziert immer mehr über Social Media.

Polizei hat bundesweit inzwischen rund 300 Social-Media-Accounts. Die Berliner Freunde und Helfer z.B. sind auf Twitter, Facebook und Snapchat und liebäugeln mit Instagram. Sie berichten über Einsätze, machen Präventionsarbeit, verbreiten Fahndungsaufrufe und suchen Nachwuchs. In Sachsen-Anhalt gibt es die erste Internetstreife, zwölf Beamte durchkämmen das Netz.
wuv.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Influencer-Cafés: Deliciously Ella muss zwei von drei Londoner Filialen schließen.

Influencer-Erfolg garantiert keine brummenden Geschäfte: Ella Mills, bekannt als Foodbloggerin Deliciously Ella, muss zwei ihrer drei Cafés in London schließen, sie haben 720.000 Pfund Verluste angehäuft. Die Lokale liegen in den edlen Vierteln Marylebone und Herne Hills.
"Handelsblatt", S. 45, blendle.com, thetimes.co.uk (Paid) Kommentieren ...

Blackberry verklagt Facebook wegen Patentverletzung.

Blackberry verklagt Facebook, Instagram und WhatsApp wegen mutmaßlicher Patentverletzung. Das soziale Netzwerk soll Blackberrys Technik für mobile Nachrichten nutzen. Der einstige Smartphone-Pionier verlangt von Facebook Schadenersatz und praktisch ein Verbot des Nachrichtenversands auf Facebook, Instagram und WhatsApp in der jetzigen Form, berichten US-Medien.
variety.com, reuters.comKommentieren ...

Facebook und Organisation ICE unterzeichnen Musikrechte-Deal.

Facebook-LogoFacebook schließt mit der Organisation ICE eine Vereinbarung über Musik-Urheberrechte ab. Der Deal zur Vergütung von Autoren umfasst die Musik von mehr als 290.000 Rechteinhabern in 160 Ländern und gilt auch für Instagram, Facebooks Messenger und die Virtual-Reality-Angebote bei Oculus. WhatsApp ist ausgenommen. ICE wurde u.a. von der deutschen Gema gegründet.
techcrunch.com, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Meinung: Claudia Zettel wünscht sich chronologische Newsfeeds zurück.

Social Media: Claudia Zettel nervt der Algorithmus, der ihr "drei Tage alte Breaking News" und Fotos vom vergangenen Wochenende in die Facebook-Timeline spült, selbst wenn sie den Feed umstellt. Sie wünscht sich die Chronologie zurück, weil sie wirkliche Neuigkeiten oft verpasst und sich von Facebook, Twitter und Instagram entmündigt fühlt.
futurezone.atKommentieren ...

Instagram lässt Seitenbetreiber Beiträge programmieren – auf Umwegen.

Instagram erlaubt Seitenbetreibern nun, über Drittanbieter-Werkzeuge Beiträge zu einem programmierten Zeitpunkt erscheinen zu lassen. Das Sozialmedien-Dashboard Hootsuite hat die Funktion bereits integriert. Bei anderen Social Networks wie etwa Konzernmutter Facebook oder Twitter und Xing gibt es die Funktion schon länger, Instagram bietet sie aber nicht direkt in der eigenen Oberfläche an.
techcrunch.comKommentieren ...

Angela Merkel zeigt Schnappschüsse in Instagram-Stories.

Angela Merkel hat Instagram-Stories für sich entdeckt, beobachtet Carolin Würfel. Gab es auf Merkels Instagram-Account bisher nur offizielle Pressefotos, zeigt Merkel nun vermehrt Schnappschüsse, die nach 24 Stunden wieder verschwinden. Carolin Würfel freut sich schon auf "schnucklige Clips mit husband Joachim" oder ein bisschen Kanzlerinnen-Foodporn.
zeit.deKommentieren ...

- Anzeige -

Das Leben der Millennials ist eine Insta-Story!
JOY bringt erstmals ein Instagram-Special in den Handel, denn Instagram ist DER Social Media-Kanal für die JOY-Zielgruppe. Dafür arbeitete die Redaktion exklusiv mit den Lieblings-Social Media Stars der Leserinnen. Zusammen haben die mitwirkenden Influencerinnen eine unglaubliche Reichweite von über 27 Millionen Followern. #JOYyourlife!
instagram.com/joy_magazin

Instagram verärgert Nutzer mit neuer Funktion.

Instagram zeigt Nutzern in der Timeline nun auch einzelne Beiträge an, die befreundete User geliked haben. Die Funktion verärgert viele Nutzern, berichtet Sophie Krause. Die Änderung ist die wohl größte Anpassung seit der Umstellung von einer chronologischen auf eine Algorithmus-basierten Sortierung der Timeline. Instagram verspricht sich von diesen Neuerungen höhere Interaktionsraten.
tagesspiegel.deKommentieren ...

Instagram koppelt testweise Privatnachrichten in eine separate App aus.

Instagram testet die Messaging App Direct u.a. in Italien, Portugal und der Türkei und trennt so die Nachrichtenfunktion von der Fotoplattform. Direct soll ähnlich wie Konkurrent Snapchat funktionieren und beim Öffnen direkt auf die Kamera zugreifen, schriftliche Nachrichten sind dennoch weiterhin möglich. Auch Instagram-Mutter Facebook hat die Nachrichtenfunktion in einer separaten App ausgelagert.
theverge.comKommentieren ...

"Süddeutsche" veröffentlicht Fotokolumne von Martin Schoeller.

Süddeutsche Zeitung startet die Fotokolumne "Die Gläubigen" mit dem Fotografen Martin Schoeller. Der Deutsche ist vor allem in den USA bekannt für seine Close-Ups von Prominenten. Seine Serie über Gesichter der Religionen in New York erscheint freitags in der Zeitung und parallel auf Schoellers Instagram-Account.
"Süddeutsche Zeitung", S. 11 (Paid), instagram.comKommentieren ...

Cornelia Holsten mahnt Influencer zu klarer Werbe-Kennzeichnung.


Schleichende Verbesserung: Cornelia Holsten kämpft gegen Schleichwerbung in sozialen Medien. Und die Direktorin der Bremischen Landesmedienanstalt sieht erste Erfolge: Influencer auf YouTube kennzeichnen Produktplatzierungen besser, sagt sie im Interview von "Horizont" und turi2.tv beim Bewegtbildgipfel in Düsseldorf. Sorgenkinder: Instagram und einige Werbungtreibende.

Einige Unternehmen verheizten Influencer ohne Rücksicht und Strategie. "Damit zerstören sie ein ganzes Marketing-Segment", sagt Holsten, die ab Januar als Vorsitzende der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten zur Chef-Aufseherin wird. Ihr ganz persönlicher Tipp für die richtige Kennzeichnung: Das Hashtag #werbung an die erste Stelle setzen. "Das versteht jeder und würde im Zweifel auch jedes Gericht verstehen."
turi2.tv (3-Min-Interview auf YouTube)Kommentieren ...

- Anzeige -

Wer darf aufs BRAVO-Titelbild? Blattmachen via Instagram.
Zwei Titelbilder, vier Kandidaten, 18.000 Stimmen und vier Stunden später steht fest: Die Sieger beim ersten Cover-Battle sind Marcus & Martinus. Die enorme Beteiligung der Community belegt die Stärke der 360° Marke als Influencer in den sozialen Medien und beweist die Relevanz des Magazincovers für die BRAVO-Fans.
instagram.com/bravomagazin

Umfrage: Hass gegen Frauen in sozialen Netzwerken führt oft zu Stress.

Hass im Netz: Mehr als die Hälfte betroffener Frauen leidet wegen Anfeindungen in sozialen Netzwerken unter Stress, Angst oder Panik-Attacken, 60 % klagen über Schlafstörungen, sagt eine von Amnesty International beauftragte Ipsos-Mori-Umfrage. Ein Viertel der befragten Frauen war mindestens einmal Opfer von Beleidigungen oder Drohungen in sozialen Medien.
handelsblatt.deKommentieren ...

Facebook startet seine erste große B2B-Kampagne in Deutschland.


Reklame für Reklame: Facebook wirbt zum ersten Mal mit einer großangelegten Kampagne um Agenturen und Marketing-Entscheider in Deutschland. Sieben Motive und das Motto "Mit Facebook mehr erreichen. Vor allem Wachstum." werben für Marketing bei Facebook, im Messenger und bei Instagram.

Die Kampagne läuft sechs Wochen in Branchenmedien für Vertrieb, Marketing und Handel, dazu kommen Display-Anzeigen, die auf die Microsite fb.me/wachstum leiten. Als Agentur hat sich Facebook für seine Kampagne Pushh aus Hamburg ausgesucht, für Media ist Hearts & Science aus der Omnicom Gruppe verantwortlich. (Foto: Facebook)
horizont.net, internetworld.deKommentieren ...

Influencer-Studie: Lange Posts sind am erfolgreichsten.

Influencer: Jung von Matt und Brandnew IO haben in einer globalen Studie Posts von knapp 700 Instagram-Influencern untersucht. Ihre Erkenntnisse sind u.a, dass erfolgreiche Posts lange Texte beinhalten, einflussreiche Influencer kein Hashtag-Tourette haben und 18.30 Uhr die beste Zeit für Posts ist. Außerdem zeigt sich in den ersten 45 Minuten nach Veröffentlichung eines Posts, ob er Erfolg hat und Unternehmen sollten "richtig viel oder gar nichts" in Influencer-Posts investieren.
influencer-secrets.com (gesamte Studie)Kommentieren ...

Russische Einflussnahme auf die US-Wahl fand auch auf Instagram statt.

Instagram zeigte im Vorfeld der US-Wahl ebenfalls manipulative Inhalte. Laut Facebook-Vizechef Colin Stretch seien rund 120.000 manipulative Inhalte aus russischen Quellen platziert worden, die insgesamt rund 20 Mio Nutzer in den USA erreicht haben. Auch auf Facebook selbst und YouTube fanden Ermittler bereits verdächtige Inhalte.
tagesschau.de
Kommentieren ...

Lese-Tipp: "SZ Magazin" erklärt das Milliardengeschäft der Influencer.

Lese-Tipp: Im "SZ Magazin" beleuchten Till Krause und Lorenz Wagner das Milliardengeschäft von und mit Influencern wie Bibi, Pamela Reif und Co. Obwohl viele der Instagram- und YouTube-Stars 1.000 Euro und mehr pro Post verdienen, könnte die Influencer-Blase in den nächsten Jahren platzen - etwa dann, wenn Werbekunden feststellen, dass sich hinter 500.000 Followern oft nur 70.000 echte Menschen verbergen.
zeitung.sueddeutsche.de (Paid)Kommentieren ...

Verbraucherzentrale: Instagram ändert seine AGB.

Instagram überarbeitet auf Druck von Verbraucherschützern bis Jahresende seine AGB, sagt Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands, dem "Tagesspiegel". Künftig soll deutsches Verbraucherrecht gelten, die Foto-App aus dem Hause Facebook soll weniger Nutzungsrechte an den Bildern und Filmen der Nutzer bekommen. Die Verbraucherschützer haben insgesamt 18 Klauseln bemängelt.
tagesspiegel.deKommentieren ...

Managerin Kay Hsu: Instagram Stories sorgen für "Explosion an Kreativität".


Geschichten, die verkaufen: Instagram ist mit seiner Funktion "Stories" erfolgreich. Täglich nutzen 250 Mio Menschen die Snapchat-Kopie aus dem Hause Facebook. Kreativchefin Kay Hsu beobachtet eine "Explosion an Kreativität", sagt sie im Interview von "Horizont" und turi2.tv bei der dmexco.

Die Chef-Kreative sagt zwar: "Es gibt keine Formel für Kreativität." In Bezug auf Marken, die Instagram Stories nutzen, sieht sie aber vor allem drei erfolgreiche Wege: Sie können Produkte vorstellen, Nutzer in ihre Welt hineinziehen und Wissen vermitteln. Und das besonders intensiv, denn nach 24 Stunden sind die Fotos und Videoclips weg.
turi2.tv (5-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2)Kommentieren ...

Instagram führt Story-Funktion auch auf dem Desktop ein.

Instagram bringt seinen Snapchat-Klon Stories auch auf den Desktop. Künftig sind die 24 Stunden lang verfügbaren Fotos und Videos wie in der App am oberen Bildschirmrand abrufbar. In Kürze will es Instagram seinen Nutzern zudem erlauben, über die Desktop-Anwendung Stories hochzuladen, was vor allem kommerziellen Nutzern neue Möglichkeiten eröffnet.
techcrunch.comKommentieren ...

Gericht verurteilt Drogeriekette Rossmann wegen Schleichwerbung auf Instagram.

Bezahlte Posts auf Instagram müssen klar als solche erkennbar sein, urteilt das Oberlandesgericht Celle. Die Kennzeichnung mit dem Hashtag #ad zwischen anderen Hashtags sei nicht ausreichend. Konkret ging es um den Post einer 20-Jährigen mit 1,3 Mio Followern für Rossmann. Der Drogeriekette droht im Wiederholungsfall nun ein Strafgeld von bis zu 250.000 Euro.
manager-magazin.deKommentieren ...

Politiker versuchen, mit Urlaubsfotos auf Instagram zu punkten.

Politiker in Deutschland entdecken Instagram für sich, beobachtet Harald Staun. Mit politischen Diskursen halten sich die Kandidaten hier jedoch zurück. Stattdessen gibt es Fotos aus dem Urlaub und Bilder mit den eigenen Plakaten. Es gehe weniger um politische Inhalte als ein digitales Ich. Nur weniger der Politiker haben viele Follower.
"FAS", S. 45 (Paid)Kommentieren ...

Facebook sinkt in der Gunst der Jugendlichen, sagt E-Marketer.

Facebook-LogoFacebook verliert mehr und mehr jugendliche Nutzer, sagt ein E-Marketer-Report. 12- bis 17-Jähirge, die noch da sind, interagieren weniger und verbringen weniger Zeit auf der Plattform. Gut für den Konzern: Sie wandern zu Instagram ab. Aber auch zu Snapchat, das von Analysten häufig für zu langsames Wachstum kritisiert wird. E-Marketer prognostiziert für 2017 bei den 18- bis 24-Jährigen ein Wachstum von 19,2 %.
mashable.comKommentieren ...

Basta: Agentur angelt Werbedeals mit Fake-Accounts auf Instagram.

Influencer-Fake: Eine US-Agentur vermarktet Instagram-Accounts zweier vermeintlich aufstrebender, junger Damen. Sowohl das gerne leicht bekleidete calibeachgirl310 als auch die Naturliebhaberin wanderingggirl bekommen schnell Angebote für Werbedeals. Dumm nur: Keine der beiden existiert, die Fotos kommen von Agenturen, Follower und Interaktionen sind gekauft.
horizont.netKommentieren ...

Lese-Tipp: Antonia C. Wesseling ärgert sich über die Scheinwelt von Instagram.

Lese-Tipp: Abiturientin und Autorin Antonia Wesseling führt auf Instagram ein Bilderbuchleben. Mit der Realität haben die Bilder oft wenig zu tun, gibt sie bei Orange vom "Handelsblatt" zu. Die Fotos sind inszeniert und mit Filtern aufgehübscht. Sie schreibt, die Scheinwelt kotze sie an. Entziehen könne sie sich trotzdem nicht.
orange.handelsblatt.comKommentieren ...

Marken bevorzugen Instagram Stories gegenüber Snapchat.

Instagram ist bei Marken mit seiner von Snapchat abgekupferten Funktion Stories beliebter als Snapchat selbst, so das Ergebnis einer Untersuchung des US-Marktforschers L2. Der untersuchte die Aktivitäten von 89 Unternehmen, die einen Account bei beiden Diensten betreiben. Dabei wurden mehr als doppelt so viele Inhalte auf Instagram wie auf Snapchat geteilt. Auf Snapchat seien zudem überproportional häufig Marken aus dem Bereich Kosmetik aktiv, so L2.
horizont.net, adweek.com, turi2.de (Background)Kommentieren ...