Jan Böhmermann wuchs im Nordbremer Arbeiterstadtteil Vegesack zu einer stattlichen Größe und beachtlichem Selbstbewusstsein heran. Ob es ein Auflehnen gegen die strenge Hand seines Polizisten-Vaters war, das ihn ins komische Fach bewegte, ist nicht dokumentiert. Weiterlesen auf lexikon2.de

Gericht: Auswärtiges Amt muss Medien Auskunft geben.

erdogan_böhmermann_600Auswärtiges Amt muss dem "Tagesspiegel" Auskunft über die Einschätzung der Behörde zum Schmähgedicht von Jan Böhmermann geben, urteilt das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg. Bisher hatte das Auswärtige Amt die Auskunft unter Verweis auf den Schutz Böhmermanns vor einer Vorverurteilung verweigert. Böhmermann hatte die Klage mit einem schriftlichen Verzicht auf diesen Schutz unterstützt.
haz.de, tagesspiegel.de (Background)Kommentieren ...

Jan Böhmermann unterstützt Auskunftsklage gegen das Auswärtige Amt.

Böhmermann-150Jan Böhmermann unterstützt eine Auskunftsklage des "Tagesspiegels" gegen das Auswärtige Amt. Das soll mitteilen, wie es zur Einschätzung gekommen sei, Böhmermanns "Schmähgedicht" sei strafbar. Im ersten Anlauf hatte das Amt die Aussage verweigert, da Böhmermann ein berechtigtes Interesse daran habe, keiner Vorverurteilung ausgesetzt zu sein. Mit seiner Erklärung sei dieses Argument nun hinfällig, urteilt das Berliner Verwaltungsgericht. Das Auswärtige Amt ist jedoch zunächst in die nächste Instanz gegangen.
tagesspiegel.deKommentieren ...

Böhmermann will tägliche Latenight-Show.

jan-boehmermann-11-2016-150Jan Böhmermann, 35, will eine tägliche Spätabend-Unterhaltungsshow im ZDF-Hauptprogramm moderieren, sagt der einstige Mitarbeiter von Latenight-Grandseigneur Harald Schmidt der dpa. Die Quote seiner wöchentlichen Show bei ZDFneo steige tendenziell, es gebe ohnehin genug Material. Und: Er könne seinen "Großeltern beim besten Willen nicht erklären", warum seine Sendung nur einmal pro Woche läuft.
horizont.net1 Kommentar

Schmähgedicht: Erdogan-Anwalt verpasst Frist.

erdogan_böhmermann_600
Zu spät: TV-Moderator Jan Böhmermann hat wegen seines Schmähgedichts über den türkischen Präsidenten Erdogan keine strafrechtlichen Konsequenzen mehr zu befürchten. Der Grund: Erdogans Rechtsanwalt Michael Hubertus Sprenger hat die Frist verpasst, in der er eine Klage hätte erzwingen müssen. Straftaten wie Beleidigungen, die über Medien begangen werde, verjähren bereits nach sechs Monaten. Die Frist ist Ende Oktober abgelaufen.

Anfang Oktober hatte die Generalstaatsanwaltschaft Koblenz die Ermittlungen gegen Böhmermann eingestellt und eine Klage Erdogans gegen die Einstellung des Verfahrens abgelehnt. Erdogan-Anwalt Sprenger hätte bis Ende Oktober die Möglichkeit gehabt, ein Klageerzwingungsverfahren einzuleiten, was er jedoch nicht getan hat. Nun muss sich Böhmermann nur noch zivilrechtlich verantworten. Ein Urteil hat das Landgericht Hamburg für Februar 2017 angekündigt.
dewesten.de, meedia.de, tagesschau.deKommentieren ...

Böhmermann vs. Erdogan: Gericht verschiebt Urteil auf Februar 2017.

erdogan_böhmermann_600Böhmermann vs. Erdogan: Der Zivilprozess um das Schmähgedicht von Jan Böhmermann wird vertagt, das Hamburger Landgericht will erst am 10. Februar 2017 ein Urteil fällen. Böhmermanns Anwalt Christian Schertz verweist darauf, dass die Staatsanwaltschaft Mainz den Tatbestand der Beleidigung verneint und das Verfahren eingestellt hat. Der Anwalt des türkischen Präsidenten Erdogan, Michael-Hubertus von Sprenger, beharrt darauf, das Schmähgedicht komplett zu verbieten.
fr-online.de, tagesspiegel.deKommentieren ...

Staatsanwaltschaft weist Erdogan-Beschwerde zurück.

erdogan_böhmermann_600Erdogan scheitert mit seiner Beschwerde gegen die Einstellung der Mainzer Ermittlungen gegen Jan Böhmermann. Die Generalstaatsanwaltschaft Koblenz hat die Beschwerde des türkischen Präsidenten als unbegründet zurückgewiesen. Ganz ausgestanden ist der Fall Erdogan für Böhmermann noch nicht: Am 2. November verhandelt das Landgericht Hamburg noch über Erdogans Unterlassungsklage.
dwdl.de, spiegel.deKommentieren ...

Kritiker verreißen Böhmermanns “Wetten, dass..?”-Versuch.

jan-boehmermann-wetten-dass-150Wetten, dass..? in der Version von Jan Böhmermann fällt bei der Kritik durch: stern.de sieht "eine weitere Drehung" in Böhmermanns "Ironie-Spirale" und wirft dem Moderator Überheblichkeit vor. Böhmermann ringe nach dem Schmähgedicht um Aufmerksamkeit, urteilt Zeit Online und findet, dass er mit der Show niemandem einen Gefallen tut. Sueddeutsche.de spricht von einer "ziemlich gelungenen Coverversion", freut sich aber schon wieder aufs echte "Neo Magazin" in zwei Wochen. Am besten kommt Böhmermann bei Spiegel Online weg: Anja Rützel wartet mit ihrem abschließenden Urteil bis zum zweiten Teil der Show.
stern.de, zeit.de, sueddeutsche.de, spiegel.deKommentieren ...

- Bild des Tages -

jan-boehmermann-wetten-das-pk-periscope
Showmaster im Out-of-Bed-Look: Im braunem Hoodie und mit zersausten Haaren sitzt Jan Böhmermann in seinem Büro in der Kölner Produktionsfirma Bildundtonfabrik. Via Periscope gibt er eine Pressekonferenz zu seinem "Wetten, dass....?"-Revival, Nutzer können dabei Fragen stellen. Von hinten strahlt Tageslicht durchs Fenster und lässt Böhmermann noch blasser erscheinen, als er ohnehin schon ist.
(Bild: Screenhot Periscop.tv/janboehm)Kommentieren ...

ZDF bestätigt “Wetten, dass…?” mit Jan Böhmermann.

ZDF logo_150ZDF gibt Jan Böhmermann nun auch offiziell den Segen für ein "Wetten, dass...?"-Revival. An diesem und am kommenden Donnerstag darf sich Böhmermann auf dem Sendeplatz vom "Neo Magazin Royal" seinen lang gehegten Moderatoren-Traum erfüllen. Als Gäste sind CDU-Politiker Jens Spahn, Ex-"Tagesthemen"-Moderator Ulrich Wickert, die Musiker DJ Bobo und Eko Fresh sowie Model Eva Padberg dabei.
dwdl.de, meedia.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Erdogan geht weiter gegen Jan Böhmermann vor.

Jan Böhmermann bedenklich-150Causa Schmähgedicht ist für die Staatsanwaltschaft Mainz doch noch nicht erledigt. Der türkische Präsident Erdogan legt Beschwerde ein, nachdem die Ermittlungen gegen Jan Böhmermann eingestellt wurden. Nun muss sich die Generalstaatsanwaltschaft in Koblenz mit dem Fall befassen. DJV-Präsident Frank Überall bezeichnet Erdogan als "schlechten Verlierer".
spiegel.de, djv.de (Überall), turi2.de (Background)Kommentieren ...

Böhmermann talkt öfters mit Schulz und lässt “Wetten, dass..?” aufleben.

schulzundböhmermannZDFneo zeigt kommendes Jahr zehn Ausgaben der Talkshow von Jan Böhmermann und Olli Schulz. Das Format "Schulz & Böhmermann" lief dieses Jahr mit fünf Folgen. Böhmermann plant zudem ein "Wetten, dass..?"-Revival. Das nächste "Neo Magazin Royale" soll eine Mini-Ausgabe des Show-Klassikers werden – inklusive Bagger- und Kinderwette.
dwdl.de ("Schulz & Böhmermann"), bento.de ("Wetten, dass..?")Kommentieren ...

Jan Böhmermann nutzt Stellungnahme zur Verfahrens-Einstellung zu Kritik an Zuständen in der Türkei.


Ende einer (Staats-)Affäre:: Jan Böhmermann nimmt in einem YouTube-Video Stellung zur Einstellung des Verfahrens wegen des Vorwurfs der Beleidigung des türkischen Staatschefs Erdogan. Dabei witzelt der Moderator zunächst, dass er dankbar sei, dass die Staatsanwaltschaft nicht die Mühe gescheut habe, seine komplette Sendung anzusehen. Eine andere Entscheidung als die von der Staatsanwaltschaft getroffene, hätte Böhmermann "zwar zweifelhaft, aber auch einigermaßen beunruhigend gefunden." Böhmermanns Fazit: "Wenn ein Witz eine Staatskrise auslöst, ist das nicht das Problem des Witzes, sondern des Staates." Was Humor sei und was Straftat, müsse in erster Instanz "der professionelle Spaßvogel" beurteilen, dann das Publikum und nur in äußersten Fall die Gerichte, sonst niemand.

Böhmermann stimmt zudem ernste Worte an: "Während Sie dieses Video sehen, sitzen in der Türkei Menschen in Haft, ohne Chance auf einen fairen Prozess", weil sie öffentlich eine Meinung vertreten, die nicht toleriert werde. Verglichen dazu sei die Affäre um ihn ihrerseits ein Witz. Auch für seinen Haussender, das ZDF, findet Böhmermann dankende Worte. Der Sender hatte sich zwar juristisch hinter seinen Moderator gestellt, das Video aber auch aus dem Netz genommen und begründet, dass es nicht den "Qualitätsstandards" entsprochen habe. Zum Abschluss kündigt Böhmermann an, die Fragen mit den meisten Likes zu beanworten und singt Always Look on the Bright Side of Life.
youtube.com (7-min-Video), turi2.de (Background)Kommentieren ...

Causa Schmähgedicht: Jan Böhmermann will sich erklären.

jan böhmermann 150Jan Böhmermann äußert sich in der Causa Schmähgedicht: Für 16.30 Uhr hat der ZDF-Moderator eine persönliche Erklärung bei Facebook angekündigt. Die Vorwürfe gegen den Comedian sind weitgehend vom Tisch, lediglich ein zivilrechtliches Verfahren, mit dem der türkische Präsident Erdogan das Gedicht komplett verbieten will, ist noch anhängig - am 2. November wird verhandelt.
handelsblatt.comKommentieren ...

Staatsanwaltschaft Mainz stellt Ermittlungen gegen Jan Böhmermann wegen Erdogan-Beleidigung ein.

erdogan_böhmermann_600Kein beleidigtes Urteil: Die Staatsanwaltschaft Mainz hat ihre Ermittlungen gegen Jan Böhmermann wegen des Vorwurfs der Beleidigung des türkischen Staatschefs Erdogan eingestellt. Laut einem Statement der Staatsanwaltschaft "waren strafbare Handlungen nicht mit der erforderlichen Sicherheit nachzuweisen." Der entsprechende Beitrag im "Neo Magazin Royal" sei erkennbar als "Beispiel für eine Überschreitung der Meinungsfreiheit" konzipiert, so die Staatsanwaltschaft.

Neben den Verfahren im Mainz, in dem es um den Verdacht auf Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhaupts ging, das die Bundesregierung zuvor zulassen musste, läuft noch ein Verfahren gegen Böhmermann am Landgericht Hamburg. Dort will der türkische Präsident erreichen, dass das gesamte Gedicht verboten wird. Teile des Gedichts darf Böhmermann bereits wegen einer Einstweiligen Verfügung nicht wiederholen. Das Gericht in Hamburg verhandelt am 2. November über die Klage.
zeit.de, tagesschau.de, mjv.rlp.de (Begründung des Gerichts), turi2.de (Background)Kommentieren ...

ZDFneo zeigt falsche “Neo Magazin Royale”-Folge.

zdf-neoZDFneo zeigt am Donnerstagabend statt der zuvor angekündigten, aktuellen Folge des "Neo Magazin Royale" mit Jan Böhmermann die letzte Folge der vergangenen Staffel. In der Mediathek ist die aktuelle Ausgabe derweil verfügbar. Eine offizielle Erklärung bleibt aus, so dass Zuschauer im Internet spekulieren, ob ein Fehler vorliegt oder das ZDF sich gegen eine Ausstrahlung entschied. Böhmermann und das "Neo Magazin Royale" reagieren auf Twitter mit Humor. Um 0:10 Uhr wird die aktuelle Folge doch noch im TV gezeigt.
abendblatt.de, twitter.com/janboehm, twitter.com/neomagazinKommentieren ...

Hamburger Gericht verhandelt am 2. November über Klage gegen Jan Böhmermann.

erdogan_böhmermann_600Erdogan gegen Böhmermann: Die Zivilkammer des Landgerichts Hamburg verhandelt am 2. November 2016 über die Klage des türkischen Präsidenten gegen den Satiriker. Eine Entscheidung sei an diesem Tag nicht zu erwarten, sagt der Gerichtssprecher. Böhmermann darf den größeren Teil seines Erdogan-Gedichts laut einer einstweiligen Verfügung von Mai 2016 nicht wiederholen, sonst droht ihm eine Strafe bis zu 250.000 Euro oder eine Ordnungshaft bis zu sechs Monaten. Neben dem Presseverfahren in Hamburg läuft in Mainz noch ein Ermittlungsverfahren gegen Böhmermann wegen des Verdachts auf Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhaupts.
zeit.de1 Kommentar

Vernissage-Tipp: Bulo hängt demnächst bei Burda rum.

Peter Bulo Böhling, Männchen Manufaktur 150x150Vernissage-Tipp ist keine der turi2-Rubriken. Da aber Peter Böhling alias Bulo beachtlich bauchkitzelt, gibt es eine Ausnahme. Am 11. Oktober eröffnet in der Münchner Arabellastraße eine Schau mit Bulos Bildern, Katja Kessler liest. Angekündigt sind als Publikum unter anderem Tanit Koch, Björn Czieslik, Hubert Burda, Jens Twiehaus, Jan Böhmermann und Markus Trantow.
clap-club.deKommentieren ...

Serdar Somuncu übernimmt bei radioeins den Sendeplatz von Schulz & Böhmermann.

Serdar Somuncu-150radioeins vom RBB hat einen Nachfolger für Sanft & Sorgfältig gefunden: Ab dieser Woche wird Kabarettist Serdar Somuncu in "Die Blaue Stunde" immer sonntags die politische Situation in Deutschland "sezieren, analysieren und kommentieren". Er übernimmt den ehemaligen Sendeplatz von Jan Böhmermann und Olli Schulz, die ihre Show jetzt bei Spotify machen.
rbb-online.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Meinung: “Neo Magazin Royale” ist zurück und könnte besser sein.

Neo-Magazin-Royale-Boehmermann-600Jan Böhmermann, zurück aus der Sommerpause, kuschelt in der ersten Folge u.a. mit Kai Diekmann, Steffen Seibert und Angela Merkel fotomontiert und nackidei im Bett, insgesamt fällt Neo Magazin Royale zum Auftakt aber eher mäßig aus, findet Martin Niewendick, die Pointen bleiben meist stecken, einen investigativen Coup gibt es nicht.
tagesspiegel.deKommentieren ...

Meinung: Kevin Hennings findet “Fest & Flauschig” gut, aber technisch ausbaufähig.

Boehmermann_Schulz_Fest_FlauschigFest & Flauschig: Jan Böhmermann und Olli Schulz machen inhaltlich bei ihrem Spotify-Podcast nicht viel anders als zuvor bei Radio eins, bilanziert Kevin Hennings nach zwölf Folgen. Der Schimpfwörtergehalt in den Dialogen sei gestiegen, Vorgaben zur Länge gebe es erfreulicherweise keine, die Technik hapere noch recht häufig.
dwdl.deKommentieren ...

Erdogan klagt weiter gegen Böhmermann.

Erdogan_Böhmermann 600
Keine Gnade für Böhmermann: Der türkische Präsident Erdogan geht offenbar weiter gegen Jan Böhmermann vor. Die mit großer Geste gewährte Amnestie für türkische Journalisten, Politiker und einfache Bürger, gegen die Erdogan in der Türkei wegen angeblicher Präsidentenbeleidigung zu Felde zieht, gilt nicht für seine Klagen in Deutschland, meldet Spiegel Online. Laut Erdogans deutschem Anwalt Ralf Höcker ändert sich hierzulande vorerst nichts, die Klagen bleiben bestehen.

Erdogan klagt in Deutschland nicht nur gegen ZDF-Mann Böhmermann, sondern auch gegen Springer-Chef Mathias Döpfner wegen Beleidigung. Am Freitag hatte der Präsident für rund 1.800 Verfahren, in denen er türkische Staatsbürger juristisch verfolgt, eine Amnestie verkündet, um das Land zu einen. (Fotos: dpa)
spiegel.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Zitat: Georg Altrogge fordert ein Ende der Majestätsbeleidigungs-Ermittlungen gegen Jan Böhmermann.

Georg Altrogge 150"Im Berliner Kabinett wird man sich heute wünschen, man hätte dem Drängen der Bundeskanzlerin bei der Abstimmung über die Ermächtigung nicht nachgegeben."

Meedia-Chef Georg Altrogge findet es - angesichts der diktatorischen Züge Erdogans - eine Katastrophe, sollte es zu einer Verhandlung wegen Majestätsbeleidigung gegen Jan Böhmermann kommen.
meedia.deKommentieren ...

ZDF bietet Böhmermann neuen Vertrag an.

Jan Böhmermann 600
Neo Vertrag Royale: Das ZDF will Jan Böhmermann unbedingt halten und hat ihm einen neuen Vertrag unterbreitet, sagt Intendant Thomas Bellut bei der ZDF-Fernsehratssitzung in Mainz. Trotz des Wirbels um sein Schmähgedicht erschließe Böhmermann dem Zweiten Deutschen Internet Fernsehen neue Zuschauergruppen, so Bellut. Zu den Modalitäten des Vertrags ist nichts bekannt.

Bellut sieht Böhmermann vor allem bei ZDFneo, weil er da "seine Marke nicht aufweichen muss" und auch eine "spitze Zielgruppe sehr gut erreicht". Das ZDF führe mit Böhmermann Gespräche, "ob man da noch etwas mehr machen kann und in welcher Form man ihn auch im Hauptprogramm noch präsentieren könnte". Die große Mehrheit der Fernsehräte hat die Löschung des Gedichts aus der Mediathek gebilligt. Nur Reinhard Klimmt, ehemaliger Ministerpräsident des Saarlands, hätte den Ausschnitt in der Mediathek belassen.
tagesspiegel.de, abendblatt.de, presseportal.de1 Kommentar