"Wiwo": Generation Z mischt die Welt der Marken auf.

Generation Z könnte mit ihrer Denkweise den Konsum stärker verändern als die Digitalisierung, schreibt die "Wirtschaftswoche". Menschen der Jahrgänge 1995 bis 2010 recherchieren ihre Infos selbst per Smartphone, wollen unkompliziert kaufen und vertrauen Communities. Sie suchen nach glaubwürdigen und sozial verantwortlichen Marken – klassische Werbung wird unwichtig.
wiwo.de

Gründer David Eicher verlässt Territory Webguerillas.

Territory verliert David Eicher, Gründer der Agentur Webguerillas. Die Gruner + Jahr-Tochter Territory hat Webguerillas 2016 mit damals 160 Mitarbeitern gekauft. Eichers Nachfolge bei den heutigen Territory Webguerillas übernehmen Köln-Bürochef Patrick Holtkamp und der bisherige zweite Geschäftsführer Martin Wittmann.
clap-club.de, horizont.net, turi2.de (Background)

"E-Mobilität muss man anders rüberbringen": Renault-Chef Uwe Hochgeschurtz im Auto-view.


Frankreich fährt vor: Das kleine gallische Auto-Dorf Renault zeigt deutschen Automobil-Römern die Rücklichter. Alle Hersteller wollen zu Elektro-Marken werden – "wir haben das bereits vor fünf Jahren gemacht", sagt Renaults Deutschland-Statthalter Uwe Hochgeschurtz beim "Focus" Inner Circle. Für "Horizont" und turi2.tv nimmt Hochgeschurtz Platz im Renault Zoe und sagt: Den Ottomotor-Normalverbraucher spreche er am effektivsten über den Fahrkomfort an.

Der geräumige Kleinwagen Zoe fahre sich "sehr angenehm". Anstelle eines röhrenden Auspuffs erwartet den Fahrer eine fast lautlose Automatik. "Man muss heutzutage Elektromobilität anders rüberbringen", sagt Hochgeschurtz und versucht gängige Vorurteile zu widerlegen. Mit einer realen Reichweite von 300 Kilometern komme der Zoe gut bis zur nächsten von 18.000 Ladestationen. Der Kaufpreis sei, abzüglich E-Auto-Bonus, nah an einem konventionellen Auto.
turi2.tv (4-Min-Interview)

Spanische La Liga kickt künftig mit Puma.

Puma sticht Nike als Ausrüster der obersten spanischen Fußball-Liga aus. Ab der Saison 2019/20 treten Kicker in der La Liga gegen Puma-Bälle, zudem laufen der FC Valencia und der FC Girona in Hemden aus Herzogenaurach auf. Die spanische Primera División soll jährlich 2,7 Mrd TV-Zuschauer erreichen. Puma setzt verstärkt auf die Strahlkraft des Fußballs: Auch Borussia Dortmund und bald Manchester City sind Partner.
manager-magazin.de

Xing-Studie: Marketer, PRler und Designer verdienen wenig.

Pinke-Pinke: In der Kommunikationsbranche gibts schlechte Löhne, sagt eine Studie von Xing. Das durchschnittliche Jahresgehalt für Marketer, PRler und Designer betrage 54.730 Euro brutto. Nur Erzieher und die Tourismus-Manager bekommen in dem von Xing untersuchten Berufe-Spektrum weniger Gehalt. Wer sich lieber eine goldene Nasen verdienen will, sollte sich in den Branchen Immobilien, Pharma und Medizintechnik oder Versicherungen umsehen.
horizont.net

Hör-Tipp: Podcastest du mich, dann podcaste ich dich.

Hörtipp: Katarzyna Mol-Wolf revanchiert sich bei Philipp Westermeyer (Foto) und lädt ihn in ihren Podcast. Der Hörer erfährt immerhin, dass Westermeyer früher bei der Schülerzeitung war und nicht programmieren kann - und, dass die Idee zu seiner Erfolgsreihe Online Marketing Rockstars eher zufällig kam.
soundcloud.com (57-Min-Audio), turi2.de (Background Vorgespräch)

Influencer regen jeden Fünften zum Kauf an.

Influencer Marketing bringt Absatz: Jeder fünfte Befragte einer Studie des Bundesverbands Digitale Wirtschaft hat schon einmal Produkte aufgrund von Influencer-Empfehlungen gekauft. Bei den 16- bis 24-Jährigen sind es sogar 43 %. An bezahlter Werbung stören sich 22 % aller Befragten, 40 % finden Werbung okay, wenn sie gekennzeichnet ist.
horizont.net, bvdw.org (Studie)

Ikea will mit Möbel-Leasing und mehr Recycling nachhaltiger auftreten.

Ikea will sein Geschäftsmodell verändern, schreibt Katharina Grimm. Der Möbelkonzern verbraucht große Rohstoffmengen, was nicht zum grünen Image passe. Ikea wolle nachhaltiger auftreten und experimentiert mit Leasing-Modellen, die sich auch wirtschaftlich rentierten: Bauteile sollen künftig austauschbar und Möbel besser kombinierbar sein.
stern.de, turi2.de (Background)

Druck-Schluss: Der "Kontakter" erscheint nur noch Digital.

W&V, der Kommunikations-Geschäftsbereich des Süddeutschen Verlags, stellt den gedruckten "Kontakter" ein und setzt auf ein komplett digitales Magazin. Das Heft war 1961 in Hamburg als erster Branchendienst an den Start gegangen. Flankierend zum Digitalmagazin gibt es einen Abonnenten-Bereich mit Zahlen, Analysen, Rankings und Umfragen zu Pitchverhalten und Agentur-Geschäftsentwicklung.
wuv.de

Firmen-Podcasts lohnen sich für Journalisten, sagt Radiomacher Philipp Eins.

Corporate Podcasts mausern sich zum Refugium für freie Radio-Profis. Content Marketing wächst, klassischer Journalismus nicht mehr, analysiert Journalist Philipp Eins nüchtern. Er arbeitet parallel für Deutschlandfunk Kultur und u.a. die Pharma-Industrie – und trennt zwischen PR und Journalismus, indem er nicht über seine Unternehmens-Kunden berichtet.
youtube.com (5-Min-Video)

ProSieben startet "All About You" als TV-Show zum Online-Shop.

ProSieben startet die Mode-Sendung "All About You" – angelehnt an den Online-Shop About You von Otto. Promis helfen Kandidaten beim Styling, der Sieger bekommt einen Shopping-Gutschein. "All About You" läuft ab 20. April samstags um 16 Uhr. ProSiebenSat.1 ist über Seven Ventures an About You beteiligt.
dwdl.de, prosieben.de

Aus dem Archiv von turi2.tv: Gründer Tarek Müller will mit dem Mode-Shop About You Bedürfnisse wecken. (3/2017)

Accenture kauft die Kreativ-Agentur Droga5 aus New York.

Accenture kauft weiter ein und übernimmt die renommierte New Yorker Kreativ-Agentur Droga5. Der Kaufpreis bleibt kreativ geheim, es soll sich aber um die größte Übernahme in der zehnjährigen Geschichte der Digital-Sparte Accenture Interactive handeln. Droga5 hat 500 Mitarbeiter, 2017 mehr als 200 Mio Dollar Umsatz gemacht und u.a. Amazon, die "New York Times", Kraft und Hennessy auf der Kundenliste stehen.
horizont.net

Aldi Süd holt fünf Influencer in die Aldifamily.

Aldi Süd baut sein Influencer-Marketing mit der Aldifamiliy aus. Der Discounter will mit den Bloggerinnen Kathrin Runge und Christiane Prolic sowie dem Influencer-Paar Maren und Tobias Wolf und der Bachelor-Gewinnerin Clea-Lacy Juhn vorerst für ein Jahr zusammenarbeiten. Los geht es mit der zweiten Runde der Youtube-Serie "Aldilicious – die große Kochchallenge".
horizont.net

Zentraleuropa-Chef Joachim Bader verlässt Wunderman.

Wunderman und Zentraleuropa-Chef Joachim Bader gehen getrennte Wege. Offiziell begründet die Digitalagentur den Abgang damit, dass die von Bader geleitete Region in der neuen Struktur von Wunderman nicht mehr existiere. Als Deutschlandchefin rückt Larissa Pohl auf. Die frühere Jung-von-Matt-Managerin kam im Oktober als Strategiechefin für Zentraleuropa zu Wunderman.
horizont.net, turi2.de (Background)

Die DFL eröffnet ein Büro in China und wirbt mit Jürgen Klinsmann.

China-Expansion: Die Deutsche-Fußball-Liga will den chinesischen Markt erobern. Im April geht sie mit Ex-Nationalspieler und Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann für vier Tage in Peking auf Werbetour. Heute öffnet zudem ein Büro in der chinesischen Hauptstadt, das Patrick Stüber leitet. Im Oktober hat die DFL bereits eine Niederlassung in New York geöffnet. Außerdem hat der Ligaverband eine Partnerschaft in Indien abgeschlossen.
dfl.de

Meinung: Die Pharmaindustrie entdeckt Influencer-Marketing für sich.

Influencer-Marketing: Die Pharmaindustrie setzt im Marketing in den USA zunehmend auf Patienten, die von eigenen Erfahrungen berichten, schreibt Marinela Potor. Anders als bei anderen Branchen, seien die Influencer meist auf Facebook oder Twitter aktiv und es gäbe strengere Regeln. Die Konzerne hoffen, dass Patienten, die durch einem Influencer von einem Medikament hören, sich auch bei ihrem Arzt danach erkundigen.
basicthinking.de

Zitat: Serviceplan-Gründer Peter Haller sieht Nachholbedarf bei Marketingverantwortlichen.

"Ich stelle immer wieder fest, dass das Weltbild der meisten Marketingverantwortlichen über die Rahmenbedingungen in der Wirtschaft hinter der Entwicklung herhinkt."

Serviceplan-Gründer Peter Haller sagt im "Horizont"-Interview, viele Marketingverantwortliche würden den Anteil der Stammkunden überschätzen und zu wenig auf Werbewirkung achten.
horizont.net

Wir graturilieren: Aleksandra Solda-Zaccaro wird 51.


Wir graturilieren: Aleksandra Solda-Zaccaro, Chefin für Marketing und Kommunikation bei der Messe München, feiert heute ihren 51. Geburtstag – es wird ein präsentationsintensiver Arbeitstag mit Familien-Ausklang beim Lieblings-Vietnamesen. Das vergangene Jahr war sehr abwechslungsreich und intensiv für Solda-Zaccaro: Ihr Werk, Territory München aufzubauen und zu etablieren, hat sie erfolgreich abgeschlossen. Nach zehn Jahren Content Marketing Agenturleben ist sie auf Kundenseite gewechselt. Zu einem Arbeitgeber, der "agiles und traditionelles Arbeiten parallel lebt, ein Agieren mit Alibaba einerseits und LinkedIn und Salesforce andererseits als selbstverständlich vorantreibt".

Ihr Hauptziel fürs kommende Jahr: die Transformation des größten Zentralbereichs der Messe München steuern. Die Kirsche auf der Sahne wäre dazu intensiver Austausch zwischen Medien, Agenturen und Mittelstand. Gratulationen sind überall willkommen, am einfachsten per E-Mail.

Bauer startet Marketing- und Vertriebsdienste als B2B-Service.

Bauer stößt in den B2B-Dienstleistungssektor vor und bietet kleinen und mittleren Unternehmen künftig Angebote bei Marketing und Vertrieb. Seine Dienste will Bauer in einem Portal gebündelt anbieten, in dem der Konzern seinen Kunden auch umfangreiche Analysedaten präsentiert. Bauer erhofft sich dadurch Zugriff auf den europäischen Warenmarkt, der derzeit rund 50 Mrd Euro umfasse.
bauermedia.com

Zitat: Matthias Bauer verlagert das Verlagsgeschäft.

"Wir wollen nicht den Kommunikationschef arbeitslos machen. Wir wollen ihm zuliefern, weil er das, was er leisten soll in dieser heutigen Kommunikationswelt, gar nicht mehr alleine leisten kann."

Matthias Bauer, Chef der Vogel Communications Group, erläutert im turi2.tv-Video, wie er einen fast 130 Jahre alten Fachverlag zum Dienstleister für Kommunikation umbaut.
turi2.tv (5-Min-Video)

SPD-Frauen finden Fahrradhelm-Kampagne peinlich und sexistisch.

SPD-Frauen wollen eine Fahrradhelm-Kampagne von Verkehrsminister Andreas Scheuer stoppen, berichtet "Bild am Sonntag". Die Plakate mit dem Slogan "HelmerettenLeben" zeigen "Topmodel"-Kandidatin Alicija mit einem Fahrradhelm, aber sonst spärlich bekleidet. Die Genossinnen finden die 400.000 Euro teure Aktion "peinlich, dumm und sexistisch".
"Bild am Sonntag", S. 8 (Paid), twitter.com (Vorabmeldung)

Wie aus dem Vogel-Verlag ein Dienstleister für Kommunikation wird.


Fliegender Wandel: Der frühere Vogel-Verlag ist der Wandel-Weltmeister in der Fachmedien-Branche. Aus dem einstigen Zeitschriften-Haus wird ein Kommunikations-Unternehmen, das neben Journalismus jetzt auch PR macht, Websites baut oder Veranstaltungen ausrichtet. Im turi2.tv-Video erläutert der junge Vogel-Chef Matthias Bauer die Transformation des fast 130 Jahre alten Unternehmens mit Hauptsitz Würzburg. Bauer sagt: "Wer anführend sein möchte, muss sich weiterentwickeln."

Bauer zeigt im Video die ehemalige Druckerei, die zum Vogel Convention Center geworden ist sowie das Team für Digital Development, das symbolisch dort sitzt, wo früher Print-Zeitschriften auf Lastwagen verladen wurden. Der frühere Controller Bauer, der im Unternehmen vom Praktikanten zum Boss aufstieg, stoppt beim Rundgang auch auf einer Baustelle. Denn zum Wandel gehört für ihn, dass sich die Arbeitsplätze der mehr als 800 Mitarbeiter ändern: "Wir glauben, dass Transformation auch spürbar sein muss."
turi2.tv (5-Min-Video bei YouTube)

Mehr Details über den Wandel der Marke Vogel stehen in der turi2 edition #8, die am 09.05.2019 erscheint.

Aus dem Archiv von turi2.tv: "Fachmedien müssen Partner sein": Kommunikationschef Gunther Schunk im Mai 2018 über den Wandel bei Vogel.

Audi stellt sein internationales Kundenmagazin ein.


Abgefahren: Audi will künftig digitaler fahren und stellt sein internationales Kundenmagazin ein, berichtet "Clap". Das Heft erschien bisher drei Mal im Jahr und stellte die Basis für 44 Sprachversionen weltweit dar, die gut 80 % der Inhalte übernahmen. Die Gesamtauflage lag laut dem Autobauer weltweit bei rund 12 Mio. Ob es künftig überhaupt noch Printtitel von Audi geben soll, soll in den einzelnen Märkten individuell entschieden werden, so Audi. Eine pauschale Aussage sei daher nicht möglich.

Vergangenen September hatte Audi bereits die deutsche Ausgabe des Magazins, das zweimal im Jahr mit 600.000 Auflage erschienen war, zumindest vorerst auf Eis gelegt. International wie national will Audi künftig stärker auf digitale Kommunikationskanäle setzen und unter anderem die Seite Audi.com stärken.
clap-club.de, turi2.de (Background)

Media-Markt Saturn trennt sich von seiner obersten Marketing-Riege.

Media-Markt Saturn: Die Ceconomy-Tochter und die bisherigen Geschäftsführer der hauseigenen Marketingeinheit Redblue, Alexander Ewig, Christian Nicolas Heß und Marcus Koch, gehen getrennte Wege, berichtet "Horizont". Hintergrund sind Umstrukturierungen im Unternehmen. Künftig soll ein noch nicht namentlich genannter Chief Marketing und Digital Officer im Board das Marketing und den digitalen Vertrieb verantworten.
horizont.net, turi2.de (Background)