Mein größter Misserfolg – und was ich daraus gelernt habe (4): Stephanie Huber.


Ein Bus voll neuer Kraft: Stephanie Huber kann die Firma ihres verstorbenen Mannes nicht weiterführen und verkauft sie schweren Herzens. Aus dem Schicksalsschlag entwickelt sie die Kraft für etwas Neues: Sie wird Konflikt-Managerin. Stephanie Huber ist die erste turi2-Leserin, die Ihre Geschichte vom lehrreichen Scheitern aufgeschrieben hat. Weitere Stories bitte an post@turi2.de.
weiterlesen >>>

Mein größter Misserfolg – und was ich daraus gelernt habe (3): Ulf Poschardt.


Ulf Poschardt, 2007, damals Chefredakteur von "Vanity Fair" (Foto: Rainer Jensen / dpa / Picture Alliance).

Verliebt in Lernkurven: Ulf Poschardt, Chefredakteur der "Welt"-Gruppe, sieht Scheitern als Chance. Ohne Misserfolge keine Entwicklung, so sein Credo. Er und viele andere Medien-, Marken- und Meinungsmacher schreiben bei turi2, was sie aus schmerzhaften Niederlagen gelernt haben. Erzählen auch Sie uns Ihre Geschichte: post@turi2.de. >>> weiterlesen…

Mein größter Misserfolg – und was ich daraus gelernt habe (2): Isabelle Sonnenfeld.


Arbeitslos in London: Isabelle Sonnenfeld, heute Leiterin des Google News Labs, findet sich nach einem Top-Abschluss plötzlich zwischen viel beschäftigten Menschen in London wieder – ohne Beschäftigung. Doch Zufall und Hartnäckigkeit führen sie zu ihrem Traumjob. Was sie aus ihrem größten Misserfolg gelernt hat, schreibt sie bei turi2. Machen auch Sie mit und teilen Ihre lehrreichen Misserfolgs-Geschichten mit den turi2-Lesern. Wir freuen uns über Ihre Nachricht an post@turi2.de. weiterlesen…

Mein größter Misserfolg – und was ich daraus gelernt habe (1): Frank Dopheide.


Kein Welpenschutz: Frank Dopheide (Foto, 1990), heute Geschäftsführer des "Handelsblatts", springt gleich zu Beginn seiner Werber-Karriere ins kalte Wasser – und schwimmt nicht. Was er aus seinem größten Misserfolg gelernt hat, schreibt er bei turi2. So wie viele andere Medien-, Marken- und Meinungsmacher, die hier ab heute ihre Geschichten vom lehrreichen Scheitern erzählen. Schreiben Sie mit und schicken Ihre Misserfolgs-Geschichte an post@turi2.de.

Frank Dopheide, Sprecher der Geschäftsführung des "Handelsblatts", erzählt seine Misserfolgs-Geschichte:

Es traf mich gleich in Woche 3 meines Arbeitslebens. Ich kam das erste Mal mit zum Pitch. Es ging um alles: 1 Mio D-Mark.

Der Chef stellte uns vor und erklärte zu meiner Überraschung: Ich würde präsentieren.

Ich degradierte das kreative Feuerwerk zum Trauerspiel und lernte:

1. Gute Ideen sprechen nicht für sich selbst.

2. Du brauchst eine ebenso gute Idee, wie du sie verkaufst.

3. Es gibt keine zweite Chance.

4. Frage deinen Chef, wer präsentiert.

Mehr Geschichten von schmerzhaften Lernschritten unter turi2.de/misserfolg und ab 9. Mai in der turi2 edition #8 Erfolg.