Klick-Tipp: Musik-Experte rechnet vor, wie viel der Sommerhit "Despacito" einspielt.

Klick-Tipp: Der Sommerhit "Despacito" spielt über Musik-Streaming und Downloads etwa 20 Mio Euro ein, rechnet Entertainment-Experte Tim Stickelbrucks vor. Die 4 Mrd YouTube-Aufrufe spielen eine Millionensumme ein, noch lukrativer ist Spotify und ein Download bringt allen Urhebern zusammen etwa 90 Cent.
basicthinking.de



Kommentieren ...

Schallplatten werden zum Sammlerstück und zur Wertanlage.

Schallplatten erleben ein Revival, berichtet Roman Tyborski. 2016 wurden in Deutschland rund zehnmal so viele verkauft wie zehn Jahre zuvor. Die Musikträger sind mittlerweile nicht mehr nur etwas für Liebhaber, sondern taugen auch als Wertanlage. Einige Platten sind über 30.000 Euro teuer. Der Wert bemisst sich dabei neben dem Zustand oft auch an der Geschichte rund um eine Platte.
handelsblatt.com (Paid)Kommentieren ...

Microsoft schließt Groove Music und kooperiert mit Spotify.

Microsoft zieht bei seinem Streaming-Dienst Groove Music zum 31. Dezember den Stecker. Microsoft kooperiert mit Spotify und will es Usern leicht machen, ihre Playlists zum bisherigen Streaming-Rivalen zu übertragen. Der Player selbst bleibt bestehen, damit Nutzer lokalen und eigenen Content weiterhin abspielen können.
theverge.com, techcrunch.comKommentieren ...

Goldstar TV soll bleiben, aber nicht bei Sky.

Goldstar TV fliegt nach 17 Jahren aus dem Angebot von Sky. Betreiber Mainstream Media will den Schlagersender erhalten, kann aber noch kein Konzept präsentieren. Die Verbreitung von Goldstar TV via Sky endet bereits am 31. Oktober. Die Mainstream-Media-Kanäle Romance TV und Heimatkanal sichern ihre Sky-Präsenzen und werden künftig zusätzlich über Kabel und IPTV ausgestrahlt.
mainstream-media.ag, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Basta: College Humor zeigt Angela-Merkel-Musical.

Das Phantom der GroKo: Angela Merkel gäbe Stoff für ein Musical her, meint College Humor und hat schon mal ein Demo-Video produziert. Tänzer hüpfen und springen um die Merkel-Darstellerin im roten Blazer herum, während die mit Dauer-Raute kühl und emotionslos bleibt. Für ein perfektes Musical fehlt nur noch, dass der Schulz-Zug auf Rollschuhen einfährt und ein junger, aufstrebender FDP-Chef im Katzenkostüm umherschleicht.
facebook.com/CollegeHumor (3-Min-Video)

Kommentieren ...

Basta: Juristen singen gegen Missbrauch ihres Markennamens.

Markenrechtsverletzung - Das Musical: So wie ein Papiertaschentuch im Deutschen oft nur ein "Tempo" ist, werden Klettverschlüsse auf Englisch häufig Velcro fastener genannt, auch wenn sie gar nicht vom Hersteller Velcro sind. Das ärgert die Velcro-Juristen so sehr, dass sie zum äußersten Mittel greifen: Sie singen. In einem emotionsgeladenen Musikvideo im Musical-Stil versuchen sie klarzumachen, dass Klettverschlüsse, die nicht von Velcro sind, Hook and loop fastener heißen.
youtube.com (2-Min-Video) via mashable.com


Kommentieren ...

Spotify-Manager Marco Bertozzi vermarktet Hörer-Emotionen.


Mit Daten direkt ins Herz: Spotify-Manager Marco Bertozzi ist ein Daten-Milliardär. 140 Mio registrierte Hörer erzeugen täglich etwa 100 Mrd Daten-Signale, erzählt Bertozzi im Video-Interview von "Horizont" und turi2.tv. Für ihn sind sie eine Goldgrube in der Werbevermarktung: "Musik ist eine echte Spiegelung des Individuums", sagt er – und verbunden mit dem Bedürfnis von Marken, engere Beziehungen mit Kunden aufzubauen, sei Musik der emotionale Schlüssel.

Bertozzi erläutert, dass Spotify dank der Daten ziemlich genau weiß, ob ein Nutzer zum Beispiel im Auto oder beim Sport ist. Hörer können also im richtigen Moment mit Werbung beglückt werden. Und weil sich alles innerhalb des Spotify-Universums abspielt, müssen sich Werbekunden keine Sorgen um Online-Werbebetrug machen. Sehr positiv kommen bei den Kunden auch Podcasts und Eigenproduktionen an, wie "Fest & Flauschig" mit Jan Böhmermann und Olli Schulz. Gut möglich, dass bald mehr Formate folgen.
turi2.tv (5-Min-Video auf YouTube)Kommentieren ...

Zitat: Herbert Grönemeyer hält die deutsche Poplandschaft für "vernebelt".

"Wir als Musiker sind dafür da, die Leute zu ärgern, nervös zu machen, aufzurütteln. Vor allem junge Kunst muss den Etablierten so richtig auf die Nerven gehen."

Musiker Herbert Grönemeyer kritisiert auf dem Reeperbahnfestival seine Musikerkollegen und Kanzlerin Angela Merkel. Die Poplandschaft sei bis auf den Hip-Hop "vernebelt" und passe damit zur Ära Merkel.
abendblatt.deKommentieren ...

Zitat: Volker Herres nimmt Deutschlands schlechtes Abschneiden beim ESC locker.

"Mit Lena Meyer-Landrut haben wir gewonnen. Ganz ehrlich gesagt, will ich in meiner Amtszeit gar nicht so unbedingt noch mal gewinnen, denn dann ist man im nächsten Jahr Gastgeber, und das ist teuer."

Volker Herres, Programmdirektor von Das Erste, scherzt über das schlechte Abschneiden Deutschlands beim ESC. Für die ARD sei nicht entscheidend, wer wie gut abschneidet, sondern die Ausstrahlung einer guten Unterhaltungsshow, sagt Herres im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung".
sueddeutsche.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Dieter Gorny hört als Chef des Musikindustrie-Verbandes BVMI auf.

Dieter Gorny tritt im Herbst als Chef des Musikindustrie-Verbandes BVMI ab. Er werde bei der nächsten Vorstandswahl nicht mehr kandidieren, um andere Akzente in der Kulturwirtschaft setzen zu können, sagt der Verband. Gorny ist seit 2007 BVMI-Vorstandsvorsitzender.
per Mail

Aus dem Archiv von turi2.tv: Dieter Gorny: Was Verlage aus Fehlern der Musikindustrie lernen müssen
Kommentieren ...

Musik-Magazin "Rolling Stone" sucht einen Käufer.

Rolling Stone Logo RS 150Rolling Stone steht zum Verkauf. Jann Wenner, 71, der das Musik-Magazin 1967 gegründet hat, will mit einem Verkauf die Zukunft des bisher unabhängigen Blattes sichern. "Es gibt Herausforderungen, die wir nicht alleine stemmen können", sagt er der "New York Times". Bereits 2016 hat Wenner 49 % am Rolling Stone an das Musik-Startup BandLab Technologies aus Singapur verkauft.
nytimes.com, derstandard.atKommentieren ...

Musikindustrie kann auf Geldregen von Facebook hoffen.

Facebook-LogoFacebook und die Musikindustrie nähern sich in ihren Verhandlungen über Musikrechte offenbar an. AdAge berichtet unter Berufung auf Insider, dass Facebook den Labels mehrere hundert Millionen Dollar biete, damit Facbook-Nutzer in selbsterstellten Videos legal Musikstücke verwenden können. Bisher fehlt eine solche Regelung. Rechteinhaber können von Facebook verlangen, die Videos zu löschen, was Facebook frustrierte Nutzer einbringt.
adage.com, wuv.deKommentieren ...

Basta: Chinesischer Taschenrechner wird zum Musikinstrument.

Musikalisch kalkuliert: Wer auf der Suche nach einem neuen Musikinstrument ist und dabei Geld sparen will, sollte vielleicht ein Auge auf den AR-7778 werfen. Mit dem chinesischen Produkt haben YouTuber bereits Songs wie "Despacito" und "Shape of you" nachgespielt. Und er kann noch mehr: Beim AR-7778 handelt es sich nämlich um einen Taschenrechner.
mashable.comKommentieren ...

"Bild" kürt deutsche Kandidatin für internationale Casting-Band Now United.

Bild hat eine deutsche Kandidatin für die internationale Casting-Band Now United von Musikproduzent Simon Fuller gefunden. Die 18-jährige Abiturientin Sina aus Karlsruhe (Foto) vertritt Deutschland in der insgesamt elfköpfigen Band. "Bild" erzeugt hierzulande den nötigen Hype, um das Umfeld der Band als Werbefläche zu vermarkten.
axelspringer.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

lexikon2: Frank Briegmann.


Frank Briegmann ist Europas mächtigster Musik-Manager, dass er dabei auch noch verdammt gut aussieht, findet Popstar Robbie Williams "nicht in Ordnung". Heute feiert der Mann, der die Universal-Geschäfte von Skandinavien bis Italien und von den Niederlanden bis Osteuropa leitet, seinen 50. Geburtstag und turi2 gratuliert mit einer kleinen Ode an Briegmanns Karriere im lexikon2. Weiterlesen…

Schlagersender Goldstar TV steht laut kress.de vor dem Aus.

Goldstar TV droht laut kress.de der Rauswurf aus dem Angebot von Sky. Der Schlager-Bezahlsender der Mainstream Media AG passe immer weniger ins Angebot von Sky, das im Konkurrenzkampf mit Netflix und Co auf zunehmende Exklusivität setze, schreibt Bülend Ürük. Sky ist der bisher einzige Verbreitungsweg von Goldstar TV, ein Ende würde wohl das Aus das Senders bedeuten.
kress.deKommentieren ...

Wir graturilieren: Sebastian Kahlich wird 43.

Wir graturilieren: Sebastian Kahlich, Director Brand Partnerships bei Starwatch, der Event- und Künstleragentur von ProSiebenSat.1, feiert heute seinen 43. Geburtstag. Er urlaubt zurzeit mit der Familie in Dänemark. Beruflich beschäftigen ihn die Vorbereitungen auf das "heiße" 4. Quartal mit Projekten wie der Live-Tour von The Voice of Germany. Sorgen bereitet Kahlich die politische Weltlage mit Blick auf die USA, aber auch Syrien und Nordkorea.

Für das neue Lebensjahr wünscht er sich viel Freude mit Freunden, der Familie und bei der Arbeit. Außerdem will er Stück für Stück an der Erledigung seiner Bucket-List arbeiten. Darauf stehen u.a. tauchen am Great Barrier Reef, ein Besuch in China und der Traum von einem eigenen Festival. Gratulationen sind ihm auf jedem Weg willkommen, zum Beispiel per E-Mail.Kommentieren ...

Soundcloud meldet erfolgreiche Investoren-Runde und neuen CEO.

Soundcloud meldet den erfolgreichen Abschluss einer Investoren-Runde, die das Startup offenbar vor dem Kollaps rettet. Gründer Alexander Ljung tritt als CEO ab, bleibt aber als Vorstandsvorsitzender an Bord. Neuer Chef wird Kerry Trainor, zuletzt Chef von Vimeo. Die Finanzierungsrunde sei die größte in der Geschichte des Musik-Streaming-Dienstes gewesen.
theverge.com, techcrunch.comKommentieren ...

Basta: Deezer hilft mit Musik bei der Wahlentscheidung.

Playlistenkandidat: Mit Musik geht alles leichter - auch die Bundestagswahl. Das glaubt zumindest der Musik-Streamingdienst Deezer und liefert einen musikalischen Wahl-O-Mat. CDU, SPD, FDP, Grüne und Linke haben ihre Playlisten abgegeben, neun Fragen ermitteln die größte musikalische Übereinstimmung. Die CDU etwa votiert für die deutsche Nationalhymne als prägenden Song ihrer Partei, die SPD fühlt sich mit "Denken Sie groß" von Deichkind gut beschrieben.
wuv.de, musik-o-mat.comKommentieren ...

Wacken-Chef Thomas Jensen ist neuester "kluger Kopf" der "FAZ".

FAZ findet klugen Kopf mit Vorliebe für wildes Kopfschütteln zu lauter Metal-Musik. Thomas Jensen, Gründer des Metal-Festivals Wacken Open Air, hat sich auf der Festival-Bühne für die Verlags-Kampagne Dahinter steckt immer ein kluger Kopf fotografieren lassen. Wie auch Metal könne er die "FAZ" nicht mal eben nebenbei konsumieren, sondern müsse sich darauf einlassen, sagt Jensen.
faz.net



(Fotos: FAZ)Kommentieren ...

"Despacito" steigt zum meistgesehenen YouTube-Video aller Zeiten auf.

Despacito ist neuer YouTube-König: Das Musik-Video zum Sommerhit von Luis Fonsi und Daddy Yankee steigt mit mehr als 3 Mrd Views zum meistgesehenen Video aller Zeiten bei YouTube auf. Despacito übernimmt die Führungsposition vom Song See you again aus dem Soundtrack zu "Fast & Furious 7", der den Thron erst Mitte Juli vom vorherigen Langzeit-Spitzenreiter Gangnam Style übernommen hatte.
techcrunch.com, spiegel.de

Kommentieren ...

Musik-App Shazam will Erkennungs-Dienst für alles werden.

Shazam, Musikerkennungs-App für Smartphones, will eine Identifikations-App für alles werden, sagt Josh Partridge, Verkaufschef für Europa und Asien, im Interview mit Horizont.net. In Berlin baut die App aus London derzeit ihr erstes Verkaufsbüro auf dem europäischen Festland auf, um die Reichweite von 7,3 Mio deutschen Nutzern pro Monat zu Geld zu machen.
horizont.net
Kommentieren ...

Lese-Tipp: Friedrich Liechtenstein spricht offen über Geld und seine Insolvenz.

Lese-Tipp: Der Schauspieler und Musiker Friedrich Liechtenstein spricht in einem erstaunlich offenen Interview mit dem "Focus" über Geld und seine Privatinsolvenz 2002. Er habe wegen der finanziellen Krise mit seiner zweiten Frau, die ihn verließ, gestritten. Liechtenstein erzählt, wie er seine Wohnung verlor und eine Zeit lang kein Konto hatte - weil ihn das Finanzamt "fertiggemacht" habe. Heute achte er darauf, dass das Konto immer gedeckt ist. Ansonsten kümmere er sich um die Sache, die ihn antreibt: seine Kunst.
"Focus", 31/2017, S. 80-82 (Paid), blendle.com (Paid)Kommentieren ...

Sänger Tony Marshall möchte beim Eurovision Song Contest antreten.

Sänger Tony MarshallTony Marshall will 2018 für Deutschland beim Eurovision Song Contest antreten. Der Sänger sagt, in den vergangenen Jahren habe Deutschland sich "nur blamiert". Bei dem Musikwettbewerb gehe es um das Lied, darauf solle man sich besinnen. Marshall hatte bereits 1976 den Vorentscheid für den damaligen "Grand Prix Eurovision de la Chanson" gewonnen, wurde aber disqualifiziert, weil eine Sängerin das Lied bereits vier Jahre zuvor vor Publikum gesungen hatte.
bild.deKommentieren ...

WeTransfer bietet entlassenen Soundcloud-Mitarbeitern Geld für eigene Startups.

Soundcloud: Die 173 entlassenen Mitarbeiter bekommen ein Angebot vom Datei-Sharing-Dienst WeTransfer - jedoch keinen Job, sondern Geld. Firmenchef Damian Bradfield verspricht jedem 10.000 Dollar Starthilfe, um ein eigenes Startup im Musik-Bereich zu gründen. Bradfield hielte es für einen "Frevel, sie einfach losziehen und sich reguläre Jobs suchen zu lassen".
gruenderszene.de, handelsblatt.comKommentieren ...

"Musikwoche" erscheint mit neuer Heftstruktur und doppeltem Umfang.

Musikwoche erfindet sich neu und verdoppelt ihren Umfang auf 60 bis 80 Seiten. Das Heftformat wird etwas größer, das Papier hochwertiger. Das Fachmagazin für die Musikwirtschaft der Busch Group erweitert mit neuer Heftstruktur u.a. ihre Berichterstattung über Live-Entertainment. Ein neuer Online-Auftritt soll folgen.
turi2 - eigene Infos, mediabiz.deKommentieren ...

Soundcloud widerspricht Gerüchten um bevorstehendes Ende.

Soundcloud widerspricht in einer Stellungnahme Berichten, wonach der Musikservice bald aufgeben müsse. CEO Alex Ljung schreibt, Nutzer müssten sich keine Sorgen machen, dass ihre Musik verschwinde, weil Soundcloud nicht verschwinde. Die zuletzt angekündigten Entlassungen seien notwendig, um weiter als unabhängige Firma agieren zu können. Techcrunch hatte berichtet, Soundcloud sei nur noch bis Oktober finanziert.
techcrunch.com, blog.soundcloud.com, turi2.de (Background)Kommentieren ...