"Spiegel" stellt Mitschnitt mit Morrissey online, der sich falsch wiedergegeben fühlt.

Spiegel vs. Morrissey: Der englische Sänger Morrissey wirft dem "Spiegel" vor, ihn in einem Interview falsch wiedergegeben zu haben. Es geht um Aussagen u.a. zu Donald Trump und Kevin Spacey. Das Nachrichtenmagazin geht in die Offensive und veröffentlicht den Audio-Mitschnitt des Interviews.
spiegel.de (Mitschnitt), meedia.de (Vorwürfe)Kommentieren ...

Amazon stattet Alexa mit Musik-Weck-Funktion aus.

Amazon verpasst seiner Digitalassistentin Alexa eine Musik-Weck-Funktion. Nutzer können sich nun von bestimmten Songs, Musik-Genres oder Playlists wecken lassen. Unterstützt werden verschiedene Musik-Dienste, darunter Amazon Music Unlimited, Prime Music, Spotify und Pandora.
techcrunch.com

Aus dem Archiv von turi2.tv: Jonas Bedford-Strohm bändigt Alexa für den BR.
Kommentieren ...

NDR und Thomas Hengelbrock gehen vorzeitig getrennte Wege.

NDR und Elbphilharmonie-Chefdirigent Thomas Hengelbrock trennen sich im Streit. Der Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters beendet seinen Vertrag bereits im Sommer 2018 statt wie geplant 2019. Hengelbrock sagt der "Welt am Sonntag", das Vorgehen des NDR bei der Ankündigung seines Nachfolgers sei der Grund für die schnelle Trennung. Im Juni hat der NDR den US-amerikanischen Dirigenten Alan Gilbert als künftigen Chefdirigenten vorgestellt.
"Welt am Sonntag" (Hamburg-Ausgabe), spiegel.deKommentieren ...

WDR beendet die Zusammenarbeit mit Pink-Floyd-Musiker Roger Waters.

WDR Logo 150WDR reagiert auf die Antisemitismusvorwürfe gegen Rock-Legende Roger Waters, 75, und beendet die Kooperation für das Konzert in Köln, bestätigt der Sender Bild.de. Bei vergangenen Auftritten hat der Musiker Ballons in Schweineform mit Davidstern aufsteigen lassen. WDR4 hat das Konzert bislang präsentiert. Intendant Tom Buhrow habe mit dem Ende der Zusammenarbeit auf eine Petition reagiert.
bild.de, deutschlandfunk.deKommentieren ...

Mathias Döpfner hat musikalische Wurzeln in Ladenburg.

Mathias Döpfner, Springer-Boss und BDZV-Präsident, übernimmt einen zusätzlichen Job: Am Sonntag, den 14. Januar, eröffnet er als Festredner im Domhof des nordbadischen Ladenburg die Feierlichkeiten zum 175. Jubiläum des Gesangsvereins Liederkranz Ladenburg. Sein Ur-Urgroßvater Franz Joseph Wenzeslaus Döpfner gründet den Verein in Ladenburg 1843, Ur-Großvater Joseph Ernst Döpfner war seinerzeit 1. Vorsitzender. Die Familie von Mathias Döpfner ist seit Jahrhunderten in der Römerstadt verwurzelt und musikalisch aktiv.
morgenweb.deKommentieren ...

Musiker Malcolm Young, 64, ist gestorben.

Malcolm Young ist tot. Der Musiker, der 1973 mit seinem Bruder Angus die Rock-Band AC/DC gründete, starb mit 64 Jahren. Er galt als einer der besten Rhythmusgitarristen der Welt. Schriftsteller Frank Schäfer würdigt ihn als "beste rechte Hand des Rock'n'Roll". Er und AC/DC hatten den radikalen Pragmatismus des einfachen Volks, das jeden Pfennig drei Mal umdrehen muss, aber gerne mal über die Stränge schlägt, ins Rockmusikalische übertragen. Ohne Youngs Gitarren-Riffs fehle den Songs von AC/DC die Essenz.
zeit.deKommentieren ...

Bundesverband Musikindustrie wählt Florian Drücke zum Vorsitzenden.

Florian Drücke ist neuer Vorsitzender des Bundesverbands Musikindustrie. Die Aufgabe übernimmt Florian Drücke zusätzlich zu seiner Rolle als Geschäftsführer. Der bisherige Vorsitzende, Dieter Gorny, trat nach zehn Jahren an der Spitze nicht zur Wiederwahl an.
mediabiz.de

Aus dem Archiv von turi2.tv: Dieter Gorny: Was Verlage aus Fehlern der Musikindustrie lernen müssen
Kommentieren ...

NDR will mit internationaler Jury Erfolgschancen bei Song Contest verbessern.

Musik-Fachkräfte aus dem Ausland: Der verantwortliche NDR verändert den Auswahlprozess für den deutschen Teilnehmer beim Eurovision Song Contest. Zusätzlich zu den deutschen TV-Zuschauern sollen ein 100-köpfiges Europa-Panel, das den Musikgeschmack der internationalen Zuschauer repräsentieren soll, und eine internationale Jury mitentscheiden. Das Panel will der NDR über einen mehrstufigen Auswahlprozess in den sozialen Medien ermitteln.

In der Jury sollen Experten sitzen, die in den vergangenen Jahren in der nationalen Jury ihres jeweiligen Heimatlandes Mitglied waren. Sowohl das Panel als auch die Jury werden vom Auswahlprozess bis hin zur finalen Abstimmung in der Sendung einbezogen. Mit den Änderungen reagiert der Sender auf das zuletzt wiederholt schlechte Abschneiden der deutschen Teilnehmer in der Finalrunde.
presseportal.deKommentieren ...

Nach Nipplegate 2002: Justin Timberlake darf wieder beim Super Bowl auftreten.

NFL holt Justin Timberlake zurück auf die Super-Bowl-Bühne: Erstmals nach seinem Auftritt 2002 darf der Musiker wieder in der Halbzeitshow singen. Vor 15 Jahren war er gemeinsam mit Janet Jackson aufgetreten und hatte am Ende der Performance die Brust der Sängerin entblößt. Der Vorfall ging als Nipplegate in die Geschichte der Show ein.
mashable.comKommentieren ...

Klick-Tipp: Musik-Experte rechnet vor, wie viel der Sommerhit "Despacito" einspielt.

Klick-Tipp: Der Sommerhit "Despacito" spielt über Musik-Streaming und Downloads etwa 20 Mio Euro ein, rechnet Entertainment-Experte Tim Stickelbrucks vor. Die 4 Mrd YouTube-Aufrufe spielen eine Millionensumme ein, noch lukrativer ist Spotify und ein Download bringt allen Urhebern zusammen etwa 90 Cent.
basicthinking.de



Kommentieren ...

Schallplatten werden zum Sammlerstück und zur Wertanlage.

Schallplatten erleben ein Revival, berichtet Roman Tyborski. 2016 wurden in Deutschland rund zehnmal so viele verkauft wie zehn Jahre zuvor. Die Musikträger sind mittlerweile nicht mehr nur etwas für Liebhaber, sondern taugen auch als Wertanlage. Einige Platten sind über 30.000 Euro teuer. Der Wert bemisst sich dabei neben dem Zustand oft auch an der Geschichte rund um eine Platte.
handelsblatt.com (Paid)Kommentieren ...

Microsoft schließt Groove Music und kooperiert mit Spotify.

Microsoft zieht bei seinem Streaming-Dienst Groove Music zum 31. Dezember den Stecker. Microsoft kooperiert mit Spotify und will es Usern leicht machen, ihre Playlists zum bisherigen Streaming-Rivalen zu übertragen. Der Player selbst bleibt bestehen, damit Nutzer lokalen und eigenen Content weiterhin abspielen können.
theverge.com, techcrunch.comKommentieren ...

Goldstar TV soll bleiben, aber nicht bei Sky.

Goldstar TV fliegt nach 17 Jahren aus dem Angebot von Sky. Betreiber Mainstream Media will den Schlagersender erhalten, kann aber noch kein Konzept präsentieren. Die Verbreitung von Goldstar TV via Sky endet bereits am 31. Oktober. Die Mainstream-Media-Kanäle Romance TV und Heimatkanal sichern ihre Sky-Präsenzen und werden künftig zusätzlich über Kabel und IPTV ausgestrahlt.
mainstream-media.ag, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Basta: College Humor zeigt Angela-Merkel-Musical.

Das Phantom der GroKo: Angela Merkel gäbe Stoff für ein Musical her, meint College Humor und hat schon mal ein Demo-Video produziert. Tänzer hüpfen und springen um die Merkel-Darstellerin im roten Blazer herum, während die mit Dauer-Raute kühl und emotionslos bleibt. Für ein perfektes Musical fehlt nur noch, dass der Schulz-Zug auf Rollschuhen einfährt und ein junger, aufstrebender FDP-Chef im Katzenkostüm umherschleicht.
facebook.com/CollegeHumor (3-Min-Video)

Kommentieren ...

Basta: Juristen singen gegen Missbrauch ihres Markennamens.

Markenrechtsverletzung - Das Musical: So wie ein Papiertaschentuch im Deutschen oft nur ein "Tempo" ist, werden Klettverschlüsse auf Englisch häufig Velcro fastener genannt, auch wenn sie gar nicht vom Hersteller Velcro sind. Das ärgert die Velcro-Juristen so sehr, dass sie zum äußersten Mittel greifen: Sie singen. In einem emotionsgeladenen Musikvideo im Musical-Stil versuchen sie klarzumachen, dass Klettverschlüsse, die nicht von Velcro sind, Hook and loop fastener heißen.
youtube.com (2-Min-Video) via mashable.com


Kommentieren ...

Spotify-Manager Marco Bertozzi vermarktet Hörer-Emotionen.


Mit Daten direkt ins Herz: Spotify-Manager Marco Bertozzi ist ein Daten-Milliardär. 140 Mio registrierte Hörer erzeugen täglich etwa 100 Mrd Daten-Signale, erzählt Bertozzi im Video-Interview von "Horizont" und turi2.tv. Für ihn sind sie eine Goldgrube in der Werbevermarktung: "Musik ist eine echte Spiegelung des Individuums", sagt er – und verbunden mit dem Bedürfnis von Marken, engere Beziehungen mit Kunden aufzubauen, sei Musik der emotionale Schlüssel.

Bertozzi erläutert, dass Spotify dank der Daten ziemlich genau weiß, ob ein Nutzer zum Beispiel im Auto oder beim Sport ist. Hörer können also im richtigen Moment mit Werbung beglückt werden. Und weil sich alles innerhalb des Spotify-Universums abspielt, müssen sich Werbekunden keine Sorgen um Online-Werbebetrug machen. Sehr positiv kommen bei den Kunden auch Podcasts und Eigenproduktionen an, wie "Fest & Flauschig" mit Jan Böhmermann und Olli Schulz. Gut möglich, dass bald mehr Formate folgen.
turi2.tv (5-Min-Video auf YouTube)Kommentieren ...

Zitat: Herbert Grönemeyer hält die deutsche Poplandschaft für "vernebelt".

"Wir als Musiker sind dafür da, die Leute zu ärgern, nervös zu machen, aufzurütteln. Vor allem junge Kunst muss den Etablierten so richtig auf die Nerven gehen."

Musiker Herbert Grönemeyer kritisiert auf dem Reeperbahnfestival seine Musikerkollegen und Kanzlerin Angela Merkel. Die Poplandschaft sei bis auf den Hip-Hop "vernebelt" und passe damit zur Ära Merkel.
abendblatt.deKommentieren ...

Zitat: Volker Herres nimmt Deutschlands schlechtes Abschneiden beim ESC locker.

"Mit Lena Meyer-Landrut haben wir gewonnen. Ganz ehrlich gesagt, will ich in meiner Amtszeit gar nicht so unbedingt noch mal gewinnen, denn dann ist man im nächsten Jahr Gastgeber, und das ist teuer."

Volker Herres, Programmdirektor von Das Erste, scherzt über das schlechte Abschneiden Deutschlands beim ESC. Für die ARD sei nicht entscheidend, wer wie gut abschneidet, sondern die Ausstrahlung einer guten Unterhaltungsshow, sagt Herres im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung".
sueddeutsche.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Dieter Gorny hört als Chef des Musikindustrie-Verbandes BVMI auf.

Dieter Gorny tritt im Herbst als Chef des Musikindustrie-Verbandes BVMI ab. Er werde bei der nächsten Vorstandswahl nicht mehr kandidieren, um andere Akzente in der Kulturwirtschaft setzen zu können, sagt der Verband. Gorny ist seit 2007 BVMI-Vorstandsvorsitzender.
per Mail

Aus dem Archiv von turi2.tv: Dieter Gorny: Was Verlage aus Fehlern der Musikindustrie lernen müssen
Kommentieren ...

Musik-Magazin "Rolling Stone" sucht einen Käufer.

Rolling Stone Logo RS 150Rolling Stone steht zum Verkauf. Jann Wenner, 71, der das Musik-Magazin 1967 gegründet hat, will mit einem Verkauf die Zukunft des bisher unabhängigen Blattes sichern. "Es gibt Herausforderungen, die wir nicht alleine stemmen können", sagt er der "New York Times". Bereits 2016 hat Wenner 49 % am Rolling Stone an das Musik-Startup BandLab Technologies aus Singapur verkauft.
nytimes.com, derstandard.atKommentieren ...