Bertelsmann investiert in den chinesischen Musikstreaming-Dienst NetEase Cloud.

Bertelsmann beteiligt sich über seinen Investment-Fond BAI an einer 600 Mio Dollar schweren Finanzierungsrunde der Musikplattform NetEase Cloud Music. Neben Geld will Bertelsmann auch eine Kooperation mit der Musiksparte BMG beisteuern. Außer Bertelsmann beteiligen sich unter anderem Baidu, General Atlantic und Boyu Capital Geld an der Finanzierungsrunde. Haupteigner des chinesischen Musikstreaming-Dienstes mit laut eigenen Angaben 600 Mio registrierten Nutzern ist der gleichnamige Online-Game-Provider NetEase.
"New Business" 49/2018, S. 42 (Paid), presseportal.de

YouTube halbiert die Preise für seine Dienste Music und Premium für Studenten.

YouTube will sich auf dem Campus beliebter machen und halbiert die Abo-Preise für seine Dienste YouTube Music und YouTube Premium. Auch die Konkurrenten Spotify und Apple Music bieten für Studenten vergünstigte Tarife an. Der Rabatt gilt vorerst für Studenten in den USA, soll aber auf weitere Länder ausgeweitet werden.
cnet.com

Basta: 50 Cent beschert Rapper-Feind leere Ränge.

Stell Dir vor, es ist Konzert und keiner geht hin: Rapper 50 Cent kauft 200 Karten für ein Konzert seines Erzrivalen Ja Rule, damit die vorderen Plätze leer bleiben. Statt 50 Cent zahlt der Rapper 3.000 Dollar für die Tickets. Ob er damit in der ersten Reihe herausragender Rache-Engel rangiert, entscheidet der Rapper-Gott.
stern.de, jetzt.de


YouTube kooperiert mit Eventbrite, um Tickets unter Musikvideos zu verkaufen.

YouTube und Eventbrite haben eine Partnerschaft geschlossen: Nutzer können künftig unter Musikvideos offizieller Künstler-Kanäle Konzerttickets kaufen. YouTube kooperiert bereits mit Ticketmaster, durch Eventbrite deckt das Unternehmen nun mehr als 70 % des US-Ticket-Marktes ab. Das aktuell meistgesehene YouTube-Video ist Despacito von Luis Fonsi, auch danach folgen Musikvideos.
techcrunch.com, theverge.com

Der Tod von "Spex" ist nicht nur dem Internet zuzuschieben, meint Jan Kedves.

Musikmagazine: Jan Kedves, einst selbst zwei Jahre Chefredakteur der bald eingestellten "Spex", weint ihr nur eine halbherzige Träne nach. Er wundert sich, dass das längst nicht mehr bei der IVW gelistete Heft erst jetzt stirbt. Es liege nur teils an Internet und einbrechendem Anzeigenmarkt – "Spex" habe inhaltlich keine Impulse mehr gesetzt. Das gedruckte Musikmagazin generell hält er nicht für totgeweiht. Auf dem deutschen Markt gibt es neben Springers "Rolling Stone" und "Musikexpress" u.a. ein Berliner Musikmagazin namens "Das Wetter", das sich im Selbstverlag trägt.
sueddeutsche.de, turi2.de (Background)

Studie: 47 % der Nutzer weltweit streamen Musik bei YouTube.

YouTube vereint 47 % des weltweiten Musikkonsums auf seiner Plattform, mit 52 % streamen mehr als die Hälfte der Nutzer Musik über Video-Dienste, zeigt der Music Consumer Insight Report 2018. Lediglich 28 % der Nutzer bezahlen für ihren Streaming-Dienst. Aus Spotifys Kassen fließen knapp 20 Dollar pro Benutzer für Lizenzgebühren an die Musikindustrie, bei YouTube ist es weniger als 1 Dollar.
mashable.com

Xavier Naidoo wird Mitglied der nächsten DSDS-Jury.

RTL verpflichtet überraschend Musiker Xavier Naidoo für die nächste Staffel von "Deutschland sucht den Superstar". Er ergänzt die Jury um Stamm-Mitglied Dieter Bohlen, Ex-DSDS-Gewinner Pietro Lombardi und ein viertes, wahrscheinlich weibliches Mitglied. Naidoo ist wegen seiner politischen Äußerungen umstritten.
dwdl.de, instagram.com (Ankündigung von Dieter Bohlen)

Zitat: US-Sängerin Carrie Underwood erkennt eigene Interviews oft nicht wieder.

"Es fällt mir schon manchmal schwer, eine Story über mich zu lesen, die auf einem Interview mit mir basiert und in der alle meine Aussagen komplett aus dem Kontext dargestellt werden."

US-Countrystar Carrie Underwood beklagt im Interview mit der "Welt am Sonntag" den zunehmend "schlampigen Umgang mit Zitaten". Besonders nah gehe es ihr, wenn sich Menschen über angeblich Aussagen aufregen, die sie gar nicht gesagt hat.
"Welt am Sonntag", S. 81 (Paid)

Reinhold Beckmann nähert sich Promis im Radio-Talk über ihre Musik-Historie.

NDR lässt Reinhold Beckmann im Radio talken. In "NDR 2 Life Sounds" nähert sich Beckmann seinen prominenten Gästen über die Musik ihres Lebens, also frühe Kassettenaufnahmen aus dem Radio, geheime Plattensammlungen oder sorgfältig zusammengestellte Mixtapes. Die zweistündige Sendung läuft sechsmal im Jahr, erstmals am 24. September.
radioszene.de

Spotify lässt Künstler ohne Label Musik direkt hochladen.

Spotify lässt erste Musiker direkt ihre Songs hochladen – ohne Umweg über ein Label oder einen anderen Distributoren. Die Funktion ist zunächst ein Test. Anders als bei Soundcloud erscheinen Songs nicht sofort. Spotify empfiehlt einen Upload mindestens fünf Tage vor geplantem Erscheinungs-Termin, weil die Inhalte zunächst gecheckt werden.
artists.spotify.com, theverge.com

Zahl des Tages: Spotify erlaubt 10.000 Offline-Songs pro Gerät.

Zahl des Tages: Auf 10.000 Titel pro Gerät erhöht Spotify die Zahl der Songs, die zahlende Kunden zur Offline-Nutzung herunterladen können. Bisher waren es 3.333. Statt auf drei können Nutzer die Offline-Funktion nun auf fünf Geräten nutzen. Die Gesamtzahl der Titel in der persönlichen Musik-Bibliothek bleibt auf 10.000 begrenzt.
rollingstone.com via theverge.com

Basta: Bohlen löst mit Statement zu Küblböck einen Shitstorm aus.

Wer solche Freunde hat... Produzent Dieter Bohlen spricht in einem Video über die traurigen und depressiven Seiten von Sänger Daniel Küblböck, der seit einer Schiffsfahrt vermisst wird. Viele Follower macht dabei Bohlens unsensibler Umgang mit dem Thema traurig: Auf seinem Kapuzenpulli steht der Spruch "Be one with the Ocean".
stern.de, instagram.com

Nachtrag 18:00 Uhr: Dieter Bohlen entschuldigt sich in einem weiteren Video. Die Aufschrift auf seinem Pulli sei "völlig falsch rübergekommen".
instagram.com

EU-Kommission erlaubt Apple die Übernahme von Shazam.

Apple darf Shazam übernehmen. In den Augen der EU-Kommission entstehen durch den Deal keine negativen Folgen für den Wettbewerb beim Musik-Streaming. Apple hatte die Übernahme 2017 angemeldet. Die EU-Kommission hatte daraufhin geprüft, ob der Techgigant mit Hilfe der Shazam-Nutzerdaten gezielt Kunden konkurrierender Streaming-Anbieter abwerben könne.
horizont.net, turi2.de (Background)

60 % der Bevölkerung nutzen Online-Audio-Angebote.

Online-Audio-Angebote erreichen in Deutschland 41 Mio Nutzer, rund 60 % der Bevölkerung, so das Ergebnis des Online-Audio-Monitors 2018 von Kantar TNS im Auftrag mehrerer Landesmedienanstalten sowie der Verbände BVDW und Vaunet. 38 % der Bevölkerung nutzen Webradios, bei den 14- bis 29-Jährigen sind es sogar 60 %. 77 % der Nutzer verwenden die Dienste auch außer Haus, insbesondere im Auto.
presseportal.de, online-audio-monitor.de

Zahl des Tages: K-Pop-Band BTS stellt neuen YouTube-Rekord auf.

Zahl des Tages: Mit mehr als 45 Mio Video-Views bei YouTube innerhalb der ersten 24 Stunden stellt die südkoreanische Boyband BTS einen neuen Rekord auf. Ihr quietschbuntes Video zum Song "Idol" verdrängt Taylor Swift von der Spitze, deren Song Look What You Made Me Do zuletzt 43 Mio Views am ersten Tag schaffte. Inzwischen zählt das "Idol"-Video fast 95 Mio Ansichten.
bild.de, youtube.com (4-Min-Video)