dpa-Tochter Picture Alliance vermarktet künftig die Fotos von Reuters.


Große Foto-Koalition: Picture Alliance verbreitet künftig die weltweite Bilder-Produktion des Agentur-Giganten Reuters in Deutschland. Kunden der dpa-Tochter Picture Alliance bekommen ab heute Zugriff auf täglich 1.000 neue Reuters-Bilder und ein Archiv mit 9 Mio Aufnahmen. Dazu müssen sie ihre bestehenden Verträge aufstocken. Reuters verkauft seinen Dienst aber auch weiterhin direkt an deutsche Medien.

Den Deal fädelte Picture-Alliance-Chef Andreas Genz ein, der bis 2014 globaler Bildverkaufs-Chef von Reuters war. Genz will Picture Alliance stärker zur zentralen Plattform ausbauen, über die Kunden lizenzierte Fotos aus diversen Quellen beziehen können – Reuters ist ein besonders dicker Fisch an der Angel. Derzeit bietet die Picture-Alliance-Plattform Zugang zum Bildangebot von 250 Partneragenturen, darunter auch Reuters-Konkurrent AP. Reuters erhofft sich, durch Picture Alliance einen neuen Vertriebskanal zu erschließen. (Foto: Picture Alliance/dpa)
turi2 - eigene InfosKommentieren ...

dpa kauft das Social-Media-Monitoring-Tool Buzzrank.

dpa kauft Buzzrank, ein Tool für Echtzeit-Webmonitoring des Beraters Björn Ognibeni. Welche Kunden die Nachrichtenagentur übernimmt, ist noch nicht klar, der Übergang läuft aber schon seit August. Ognibeni bleibt als Berater im Team. Social-Media-Monitoring sei für die dpa ein "signifikantes Wachstumsfeld", sagt Vize-Chefredakteur Roland Freund. Die dpa will ihr Unternehmensgeschäft ausbauen, Buzzrank soll als Ergänzung zu dpa Select dienen. Kunden können Buzzrank entweder in Lizenz erwerben, oder eine Social-Media-Analyse in Auftrag geben.
"W&V 36/2017", S. 16 (Paid)Kommentieren ...

Rademacher neuer dpa-Nachrichtenchef, Dudziak und Haake ziehen um.

dpa baut in der Riege ihrer Nachrichtenchefs um: Daniel Rademacher rückt auf den zentralen Posten im Newsroom. Er hat bislang als Dienstleiter das Tagesgeschäft im Panorama-Ressort gesteuert. Vorgänger Jens Dudziak ist nun Desk- und Vize-Politikchef. Kirsten Haake ist vom Posten der Nachrichtenchefin zu den Kindernachrichten gewechselt und dort jetzt Redakteurin.
kress.de, turi2 - eigene InfosKommentieren ...

dpa nennt in Berichten häufiger die Nationalität von Tätern.

Nationalitäten-Nennung: Die dpa schreibt in Berichten über Mordfälle, Totschlag, Folter, Entführung und Geiselnahmen künftig immer die Nationalitäten der Täter. Bei schweren Straftaten gebe es ein begründetes öffentliches Interesse, sagt Nachrichtenchef Froben Homburger. Dieses Kriterium nennt der Pressekodex seit Kurzem – früher sollte es immer einen Sachbezug zur Tat geben, um die Nationalität zu nennen. Bei einigen weniger schweren Verbrechen will dpa seine Kunden jetzt im anhängenden Notizblock über die Hintergründe der Täter informieren.
kress.de, presserat.de (Background)Kommentieren ...

epd-Chefredakteur Thomas Schiller wird PR-Chef der Diakonie.

Evangelischer Pressedienst verliert Chefredakteur Thomas Schiller, 53. Er wird Kommunikationschef der Diakonie nach 18 Jahren an der Spitze des epd. Sein Amt in der Zentralredaktion übernimmt zunächst bis Jahresende der bisherige Vize Karsten Frerichs. Jens Büttner folgt auf dem Posten des Chefredakteurs epd Ost und Bert Wegener als Geschäftsführer des Evangelischen Presseverbands Ost – beide Funktionen hat bislang Schiller ausgeübt.
evangelisch.deKommentieren ...

Jens Petersen kommuniziert künftig für die gesamte dpa.

dpa macht Jens Petersen, 49, zum Leiter Konzern-Kommunikation. Die Stelle wird neu geschaffen: Petersen ist schon Sprecher der Tochter News Aktuell und übernimmt zusätzlich den Posten auch für die Nachrichtenagentur. Der bisherige dpa-Sprecher Chris Melzer verlässt das Unternehmen nach 20 Jahren. Petersen ist auch schon knapp 20 Jahre an Bord, baute presseportal.de mit auf und kommuniziert seit 2008 für News Aktuell.
presseportal.deKommentieren ...

Bildagenturen in Deutschland und USA tauschten im Krieg Bilder aus.

Bildagenturen aus Deutschland und den USA haben anders als lange angenommen auch im Zweiten Weltkrieg zusammengearbeitet, berichtet Willi Winkler über aktuelle Forschungen. Demnach stand die AP im engen Austausch mit ihrem eigenen Nachfolger in Nazi-Deutschland. Zwischen 1942 und 1945 seien rund 40.000 Bilder getauscht worden, darunter ein bekanntes Foto Hitlers am Tag des Stauffenberg-Attentats.
sueddeutsche.deKommentieren ...

"Journalist": Fast alle Korrespondenten verlassen Dow Jones in Frankfurt.

Dow Jones hat durch freiwillige Abgänge ein Fünftel der Redakteure des deutschsprachigen Newsangebots in Frankfurt verloren, schreibt Henning Kornfeld im "Journalist". Sieben von zuvor 35 Mitarbeiter sind mit goldenem Handschlag gegangen, überwiegend Unternehmenskorrespondenten sowie Chefredakteur Klaus Brune. Den deutschen Dienst verantwortet seitdem Hans-Joachim Koch. Die verbliebenen Mitarbeiter fürchten, dass Unternehmensnachrichten nur noch im Innendienst produziert werden, anstatt Termine zu besetzen und Kontakte zu knüpfen.
"Journalist" 3/2017, S. 56/57Kommentieren ...

Kosten für Stellenabbau belasten Jahresbilanz von Thomson Reuters.

Thomson-Reuters-150Thomson Reuters hat 2016 insgesamt 11,2 Mrd Dollar Umsatz gemacht, 1 % weniger als 2015. Der Gewinn des Nachrichten- und Datenanbieters vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen ist um 4 % auf knapp 3 Mrd Euro gefallen. Grund sind hohe Einmalkosten für den geplanten Abbau von 2.000 Stellen im Unternehmen. 2017 will Thomson Reuters sein "Umsatzwachstum beschleunigen" und rechnet mit einem Anstieg des Umsatzes "im niedrigen einstelligen Bereich".
handelsblatt.comKommentieren ...

dpa baut spanisches Foto-Angebot aus und partnert mit Agenturen aus Lateinamerika.

dpa_logo 150x150 dpalogodpa baut ihr spanisches Foto-Angebot deutlich aus und wildert damit im Revier der spanischen Agentur EFE. Zu Jahresbeginn ist dpa wegen Meinungsverschiedenheiten über die strategische Ausrichtung aus der europäischen Foto-Agentur epa ausgestiegen, bei der dpa und EFE Gründungsmitglieder waren. Nun sucht dpa neue Allianzen:. Für Fotos aus Lateinamerika arbeitet dpa künftig mit der mexikanischen Agentur Notimex, Télam in Argentinien, Agencia Uno aus Chile und der Agência Brasil zusammen.
presseportal.de , turi2.de (Background)Kommentieren ...

APA startet News-Video-Angebot Austria Video Plattform.

apa-logo-150Österreich: Die Nachrichtenagentur APA schickt das News-Angebot Austria Video Plattform am 1. Januar in den Regelbetrieb. Elf österreichische Medienhäuser mit 25 Webseiten sind Publikationspartner, u.a. der "Standard" und die Verlagsgruppe News. Zunächst liefert der ORF Videoclips aus seinen Nachrichtensendungen, Videos weiterer Partner sollen folgen. Finanziert wird das Angebot durch Online-Werbung.
derstandard.at, ots.atKommentieren ...

dpa erweitert Foto-Netzwerk um finnischen Partner.

dpa_logo 150x150 dpalogodpa werkelt weiter am Nachfolge-Angebot für die europäische Agentur epa: Ab Januar darf dpa Bilder der finnischen STT-Lehtikuva verbreiten. In den vergangenen Tagen hat sie Verträge mit der britischen PA Images, der schweizer Keystone und der österreichischen APA geschlossen. dpa war im Streit mit der spanischen Agentur EFE aus dem epa-Netzwerk ausgestiegen.
presseportal.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

dpa legt Recherche zum Weihnachtsverbot an türkischen Schulen offen.

dpa_logo 150x150 dpalogodpa  widerspricht dem Vorwurf, im Fall des Weihnachtsverbots an der deutsch-türkischen Elite-Schule Istanbul Lisesi nicht richtig recherchiert zu haben. Die Agentur hatte berichtet, dass an der Schule ab sofort nichts mehr über Weihnachtsbräuche im Unterricht mitgeteilt werden darf. Die Information stammte aus einer Email der deutschen Leitung der Schule, die dpa vorliegt. Mit der Meldung war die Agentur in einen Shitstorm in den sozialen Medien geraten.
sueddeutsche.de, meedia.de, spiegel.de

Update: Wie Spiegel Online meldet, hat die Schulleitung nun verkündet, dass der Streit beigelegt sei.
spiegel.de
Kommentieren ...

Picture Alliance macht Millionen AP-Fotos über Picturemaxx-Plattform zugänglich.

associated-press-logo-ap-150Picturemaxx bietet Kunden ab sofort 18 Mio historische und aktuelle Bilder der Nachrichtenagentur AP. Nutzer der Foto-Plattform Picturemaxx können sie abrufen. Vertrieben werden sie in Deutschland von der dpa-Tochter Picture Alliance, die deutlich weniger historische AP-Fotos über ihr Portal anbietet.
presseportal.de, i-picturemaxx.comKommentieren ...

Jörg Vogelsänger wird Jefe de Noticias für dpa in Madrid.

joerg-vogelsaenger-150dpa will mit spanischsprachigen Nachrichten wachsen und schickt Jörg Vogelsänger, 51, auf die neue Position des Nachrichtenchefs nach Madrid. Seinen Job als Koordinator der Auslandsdienste behält er. Redakteurin Cecilia Becaría wird in Buenos Aires auf die neue Stelle des Senior Editor befördert. Der Spanische Dienst der dpa beschäftigt rund 75 Mitarbeiter.
presseportal.deKommentieren ...

Thomson Reuters streicht 2.000 Stellen.

Thomson-Reuters-150Thomson Reuters strukturiert um streicht 2.000 Jobs, rund 4 % der weltweit 48.000 Mitarbeiter. Betroffen ist das Personal des Finanz- und Datengeschäfts an 150 Standorten in 39 Ländern. Der Umbau kostet die Firma nach eigener Einschätzung bis zu 250 Mio Dollar. Die Journalisten der Nachrichtenagentur Reuters sind von den Kürzungen nicht betroffen.
derstandard.at, persoenlich.com, theguardian.comKommentieren ...

Zitat: Identifizierende Berichterstattung ist kein Grundrecht, meint Froben Homburger.

Froben Homburger 150"Der Schutz der Persönlichkeit ist ja nicht irgendeine neumodische Marotte, sondern ein Grundrecht, das erst einmal für alle Menschen gilt, also auch für Straftäter und Tatverdächtige."

dpa-Nachrichtenchef Froben Homburger verzichtet gern auf identifizierende Berichterstattung, wenn ein Gericht ein fehlendes öffentliches Interesse nachvollziehbar begründet.
kress.deKommentieren ...

Thomson Reuters gibt Töchter für IP und Wissenschaft für 3,5 Mrd Dollar ab.

Thomson-Reuters-150Thomson Reuters verkauft seine Sparten für Urheberrechte und Wissenschaft für insgesamt 3,55 Mrd Dollar an Eigenkapitalfonds aus dem Dunstkreis von Onex und Baring Asia. Betroffen sind u.a. die Produkte Web of Science und IP Manager. Der Agenturkonzern mit Hauptsitzen in Toronto und New York steckt 1 Mrd in Aktienrückkäufe, den Rest in den Schuldendienst und Investitionen in die weiterbestehenden Geschäfte mit Nachrichten und Finanzinfos.
wsj.com (Paid), nasdaq.comKommentieren ...

Wir graturilieren: Frank Rumpf wird 49.

am 09.09.2013 in Hamburg. Foto: Christian Charisius/dpa
Wir graturilieren: Frank Rumpf, Geschäftsführer von dpa-infocom und dpa-infografik, wird heute 49 Jahre alt. Geburtstag feiert er heute mit Familie und Freunden in Hamburg, erst in einem kleinen Gartenlokal in Eppendorf, später beim zuhause beim EM-Finale. Beruflich beschäftigt Rumpf das Tempo der Veränderung in den Medien, das auch bei dpa immer höher wird. Im Privatleben versucht er sich daran, beim Schwimmen endlich "einen eleganten Kraulstil zu produzieren". Außerdem will er alle Länder Asiens bereisen, ein Dutzend hat er bereits gesehen. Gratulationen empfängt er gerne per E-Mail. (Foto: Christian Charisius/dpa)
frank-rumpf.deKommentieren ...

dpa verlegt Berichterstattung für Westeuropa von Brüssel nach Paris.

dpa_logo 150x150 dpalogodpa steuert die Berichterstattung für Westeuropa von August an aus Paris. Büroleiter Christian Böhmer, 56, zieht dafür mit seiner Funktion von Brüssel nach Paris. Verena Schmitt-Roschmann, 50, wird Büroleiterin in Brüssel. Sie leitet derzeit den Dienst der AP-Weltnachrichten in Berlin. Silvia Kusidlo, 54, derzeit Chefin des Ressorts Wissenschaft, wird zum 1. Dezember neue Büroleiterin für Nordwesteuropa in London. Sie folgt auf Peer Meinert, der in den Ruhestand wechselt.
presseportal.deKommentieren ...

Zitat: Augenschein zählt auch etwas.

yacine-le-forestier150"Unsere Fotografen können nicht systematisch, wenn sie über eine politische Veranstaltung oder ein Fußballspiel berichten, a priori bezweifeln, dass die dortigen Anhänger oder Fans nicht diejenigen sind, als die sie sich ausgeben."

Yacine le Forestier, Chef des Berliner AFP-Büros, sieht die Verantwortung für irreführende Agenturfotos eines vermeintlichen Brexit-Anhängers beim Darsteller, dem "Handelsblatt"-Reporter Mathias Brüggmann.
kress.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...