Mein Homescreen: Franziska Underberg.


Franziska Underberg, langjährige Journalistin und seit Frühjahr 2017 selbstständig mit ihrer PR-Agentur Wille Kommunikation, nutzt die Zeit auf Reisen gern für ein bisschen Entspannung mit Musik oder via Headspace, verrät sie uns für unsere Reihe #turi2unterwegs und die Sammlung von App-Tipps zur nächsten turi2 edition mit dem Thema "unterwegs". Weiterlesen …

SPD engagiert Agentur von Frank Stauss und Mathias Richel für den Europawahlkampf.

SPD holt sich für die Europawahl 2019 die Unterstützung der vor kurzem gegründeten Agentur Richel, Stauss. Frank Stauss war bereits früher als Berater für die SPD tätig. Vor kurzem hat er die Agentur Butter verlassen, um seine eigene Agentur mit dem ehemaligen Geschäftsführer von Jung von Matt/Spree, Mathias Richel zu gründen.
wuv.de, turi2.de (Background)

Siemens-Chef Joe Kaeser lässt sich Tweets und Retweets vorschlagen.

Joe Kaeser, Siemens-Chef, überlässt auf Twitter wenig dem Zufall, schreibt Daniel Neuen. Bevor er im Juni 2017 sein Profil gestartet hat, verpasste er sich und seinen Vorstandskollegen zunächst ein Training. Die Kommunikationsabteilung erarbeitet Vorschläge für Tweets und Retweets. Zudem hat jeder Siemens-Vorstand einen festen Ansprechpartner in der Kommunikationsabteilung. Für Joe Kaeser ist PR-Chefin Clarissa Haller zuständig.
"PR Report" 4/2018, S. 38 (Paid)

Raphael Brinkert und Christoph Metzelder gründen eigene Agentur.


Freigespielt: Raphael Brinkert (rechts) und Ex-Fußball-Profi Christoph Metzelder (links) verlassen ihre Geschäftsführer-Posten bei Jung von Matt/Sports und machen sich mit ihrer eigenen Agentur Brinkert Metzelder selbständig. Sitz der Agentur wird Düsseldorf. Jung von Matt wird Minderheitsgesellschafter am Unternehmen. Raphael Brinkert behält im Gegenzug seine JvM-Anteile, scheidet aber aus dem Partnerkreis aus. Raphael Brinkert wird nachgesagt, er verstehe sich nicht gut mit Peter Figge, der Jung von Matt mittlerweile alleine führt.

Bei Jung von Matt/Sports rücken Holger Hansen und Robert Zitzmann neben Gründungsgeschäftsführerin Katja Kraus zu Geschäftsführern auf. Seit Januar gehörten beide bereits zur erweiterten Geschäftsleitung der Agentur. (Fotos: Picture Alliance)
horizont.net, new-business.de, turi2.de (Background)

Zitat: Julian Reichelt will Promis zwingen, sich kritische Nachfragen anzuhören.

"Die Lesart, dass Mesut Özil als Einzelperson das Opfer einer Medienkampagne ist, ist schlichtweg absurd."

"Bild"-Babo Julian Reichelt will erreichen, dass Promis trotz reichweitenstarker PR-Kanäle in Sozialen Medien gezwungen sind, sich den kritischen Nachfragen traditioneller Medien zu stellen.
wwwagner.tv (Audio, ab 18:20)

Regierung bräuchte Social-Regeln, doch keiner definiert sie.

Bundesregierung sollte in sozialen Medien kommunizieren, braucht dafür aber moderne Regeln, schreibt Benedikt Mahler. Vorschläge für mehr Transparenz stehen im Raum, doch niemand weiß, wer die Regeln aufstellen soll – der Berliner Medienanstalt sind die Hände gebunden. An Angela Merkels Profilen auf Facebook und Instagram arbeiten acht Mitarbeiter, die gesamte Bundesregierung steckte 2017 rund 5 Mio Euro in Social Media.
"FAS", S. 43 (Paid)

Steve Bannon gründet europäische Stiftung, um extrem rechte Kräfte zu stärken.

Steve Bannon, Ex-Berater von Donald Trump, baut eine Stiftung auf, die rechtspopulistische Gruppen in Europa pushen will. The Movement soll voraussichtlich von Brüssel aus beraten in Sachen Strategie und Kommunikation, schreibt The Daily Beast. Steve Bannon hofft auf einen breiten rechten Block zur nächsten Europawahl im Mai 2019. Der frühere Boss der Internetplattform Breitbart will rassistische und rückwärtsgewandte Kräfte international vereinen und selbst viel Zeit in Europa verbringen. Das Projekt versteht sich als Gegenstück zur Arbeit des liberal denkenden Milliardärs George Soros.
thedailybeast.com

"manager magazin": Kai Diekmann arbeitet undercover für die Allianz.

Dunkelmann? Ex-"Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann arbeitet in seiner neuen Funktion als Chef der Social-Media-Agentur Storymachine wohl am liebsten im Halbschatten der Öffentlichkeit. Diekmann, der Angaben über Kunden verweigert, befüllt nach Recherchen des "manager magazin" mehrere Instagram-Accounts (z.B. hier, hier und hier) von Allianz-Mitarbeitern - lässt die Accounts aber ziemlich privat aussehen. Laut "manager magazin" ist der "Spezialist für Grobes und Buntes" Teil einer intern stark kritisierten Digitalstrategie von Allianz-Chef Oliver Bäte. (Foto: Reto Klar)
manager magazin, 8/2018, S. 32/33 (Paid)

- Anzeige -

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart ist das katholische Bistum im württembergischen Teil des Bundeslandes Baden-Württemberg. Ihr gehören über 1,8 Millionen Katholiken an. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Stabsstelle Mediale Kommunikation eine/n Pressereferent/in. Die vollständige Stellenbeschreibung unter jobs.drs.de.

Ex-Fox-News-Chef Bill Shine wird Vize-Kommunikationschef im Weißen Haus.

Donald Trump holt den ehemaligen Chef von Fox News, Bill Shine (Foto), als stellvertretenden Kommunikationschef ins Weiße Haus. Bill Shine musste Fox News im Mai 2017 verlassen, weil er von sexueller Belästigung im Sender gewusst und diese vertuscht haben soll. Schon im August 2017 gab es Gerüchte, er könne im Weißen Haus anheuern.
theguardian.com, turi2.de (Background)

Wir graturilieren: Daniel Kraft wird 45.


Wir graturilieren: Daniel Kraft, Sprecher der Bundeszentrale für politische Bildung, feiert heute seinen 45. Geburtstag. Sein Highlight im vergangenen Jahr war der Nutzer-Rekord des Wahl-O-Mats zur Bundestagswahl mit mehr als 15 Mio Nutzungen. Aber auch die "größte Streaming-Konferenz zur politischen Bildung" am 7. Juni war für Kraft ein Erfolg.

Zum Geburtstag richtet Daniel Kraft ein kleines Gartenfest mit böhmischen und rheinischen Spezialitäten in seinem Bonner Schrebergarten aus - unweit der Bonner Bahnschranken, die er jeden Morgen überwinden muss. Für die Zukunft wünscht sich Kraft "allzeit eine offene Bahnschranke und viel Aufmerksamkeit für bahnbrechende Angebote der politischen Bildung". Glückwünsche erreichen Kraft unter anderem per Twitter, Xing oder E-Mail. Besonders freut sich Kraft über "virtuelle 'Bahnschranken'".

Wir graturilieren: Christian Bahlmann wird 48.

Wir graturilieren: Christian Bahlmann, Sprecher von Bahlsen, feiert heute seinen 48. Geburtstag. Das vergangene Jahr war für ihn kommunikativ eine "riesige Chance". Denn Bahlsen stecke in einem Veränderungsprozess, engagiere sich bei Startups und probiere "ganz viel Neues aus".

Den Geburtstag verbringt Bahlmann heute im Büro und arbeitet seine Aufgaben ab, bevor es in zwei Tagen nach Kanada geht. "Dann werde ich sicher den Geburtstag nachholen", sagt er. Ansonsten wünscht sich Bahlmann, dass Europa trotz aller Probleme zusammenbleibt. Glückwünsche sind auf allen Wegen willkommen - u.a. per LinkedIn oder E-Mail.

Franziska von Lewinski: "Wir brauchen in den Agenturen einen kulturellen Wandel."


Wandel durch Annäherung: Franziska von Lewinski, Vorständin in der Agentur FischerAppelt, ist enttäuscht, wenn sie beim Blick in die Fachpresse vorwiegend männliche Führungsriegen in Medien und Agenturen sieht. Im Interview mit "Horizont" und turi2.tv am Rande der Emotion Awards bemängelt sie, dass in Agenturen zwar mehrheitlich Frauen arbeiten, es aber oft nur Männer in die Chefetage schaffen.

Deshalb fordert sie einen Wandel der männerdominierten Kultur der Werbebranche – viele Frauen hätten schlichtweg keine Lust, sich da durchzusetzen. Wichtig sei außerdem das Engagement von Frauen für Frauen: "Ich wünsche mir, dass wir uns gegenseitig unterstützen, befördern und auch in die Führungsgremien holen." Denn für einen richtigen Wandel brauche es mehr als "die eine Frau" in den Führungsetagen.
turi2.tv (3-Min-Video auf YouTube)

fragebogen2: Gunther Schunk.


fragebogen2: Gunther Schunk, Kommunikationschef von Vogel Business Media, kann nicht nur senden, sondern auch empfangen. Der passionierte Asterix-Übersetzer attestiert sich im Video-Fragebogen prima Fähigkeiten als Zuhörer. Das hilft auch bei seiner großen Leidenschaft: der Blues-Musik. Eine andere musikalische Größe liefert Schunk seinen Leitspruch: "Life is rich" von Mick Jagger.
turi2.tv (59-Sek-Video auf YouTube)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Gunther Schunk erklärt den Wandel des Vogel-Verlags.

Arnd Wagner wird globaler Bauer-Kommunikationschef, Markus Hüßmann Technik-Boss.

Bauer beruft neue Global-Chefs für Kommunikation und Technologie: Arnd Wagner wird Head of Group Communications, er leitet derzeit die Agentur Brandchance und war zuvor in Konzernen außerhalb der Medienbranche. Andrea Fratini bleibt als deutsche Kommunikationschefin an Bord. Markus Hüßmann wird Chief Technology and Information Officer, er leitete bislang bei Bauer das Digital-Segment Bauer Xcel.
meedia.de

Eric Markuse, ehemals "Bild" Süddeutschland, wird Pressechef von Ilse Aigner.

Ilse Aigner, Vize-Ministerpräsidentin und Bauministerin von Bayern, holt Eric Markuse als neuen Kommunikationschef in ihr Ministerium. Eric Markuse war bis April Redaktionsleiter für die "Bild" in Süddeutschland. Im Ministerium übernimmt er einen zuletzt vakanten Posten, da Aigners altes Presseteam nach der Kabinettsumbildung im Wirtschaftsressort verblieben ist.
ovb-online.de

Facebook-Kommunikator Elliott Schrage tritt zurück.

Facebook: Politik- und Kommunikationschef Elliott Schrage, 57, tritt nach zehn Jahren zurück. Facebook-Kenner David Kirkpatrick vermutet nach dem Datenskandal: "Er musste gehen." Auch Schrages Doppelrolle als Politik-Lobbyist einerseits und Vertreter nach außen andererseits sei problematisch gewesen. Schrage will bei der Suche nach einem Nachfolger helfen und danach als Berater an Bord bleiben.
faz.net, handelsblatt.com, cbsnews.com

Minister Scheuer ordnet Rückruf von Hunderttausenden Daimler-Fahrzeugen an.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer ordnet nach einem Gespräch mit Daimler-Chef Dieter Zetsche den Rückruf von 238.000 Fahrzeugen in Deutschland an. In Europa sollen 774.000 Fahrzeuge von unzulässigen Abschalteinrichtungen bei der Abgasreinigung betroffen sein. Bei den Autos handelt es sich um den Transporter Vito und C-Klasse-Modelle und den Geländewagen GLC. Der Autobauer teilt mit, den Rückruf umzusetzen, aber auch dagegen Widerspruch einzulegen.

"Spiegel"-Redakteur Gerald Traufetter hatte am Montag zuvor berichtet, Daimler wolle Bundesverkehrsminister Scheuer ein "unmoralisches Angebot" unterbreiten. Demnach wollte Daimler einen Deal, vom zuständigen Kraftfahrt-Bundesamt "nicht weiter mit Prüfungen behelligt" zu werden. Im Gegenzug habe Daimler angeboten, den Rückruf von Zehntausenden Autos zu akzeptieren. Offenbar hat sich Scheuer stattdessen dafür entschieden, wesentlich mehr Fahrzeuge zurückzurufen.
sueddeutsche.de, bild.de, spiegel.de

Warum die Chefredakteurin Marketing macht: Gabriele Mühlen und Bianca Schwarz über das House of Food.


Zwei Köchinnen, drei Mützen: Bauer backt jetzt Journalismus, PR und Werbung aus einer Hand. Das House of Food liefert Essens-Inhalte für Zeitschriften wie für Kunden. Wie sauber ist das? "Natürlich trennen wir. Ich bin Journalistin – aus vollem Herzen", sagt Chefredakteurin Gabriele Mühlen im Doppel-Videointerview mit Produktionschefin Bianca Schwarz. Sie sehen die Vermischung ihrer Funktionen aber als Vorteil.

Mühlen erläutert, sie habe als Chefredakteurin die Übersicht über alle Produktionen – die journalistischen wie auch die bezahlten für Kunden. Alles werde gekennzeichnet und richte sich nach dem Pressekodex. Bianca Schwarz ist wichtig, nichts zu beschönigen. "Food ist Trend und zukunftsweisend, aber auch jeden Tag Realität", sagt sie zur Inszenierung neuer Gerichte. "Wenn wir es möglichst authentisch machen, sieht es am besten aus. Wir essen alles danach tatsächlich auf."
turi2.tv (4-Min-Interview auf YouTube)

Das Video enthält eine Anzeige für Bauers House of Food. Aber natürlich trennt auch turi2. Die Fragen waren nicht abgesprochen und das Unternehmen Bauer hat auch nachträglich keinen Einfluss auf die Gestaltung dieses redaktionellen Beitrags genommen.

Aktuell auch bei turi2.tv: "Alles aus einer Hand" – So arbeitet Bauers "House of Food".

Hirschen-Gründer Marcel Loko und Bernd Heusinger geben Geschäftsführung ab.

Zum goldenen Hirschen: Die Gründer Marcel Loko und Bernd Heusinger übergeben die Geschäftsführung an Hans Langguth und Philipp Keller. Der ehemalige stellvertretende Regierungssprecher Hans Langguth führt seit 2007 das Berliner Büro. Philipp Keller leitet seit 2007 den Ableger in Köln. Marcel Loko und Bernd Heusinger wollen sich künftig auf ihre Tätigkeit bei der Muttergesellschaft Hirschen Group Konzentrieren. Zu den Kunden von Zum goldenen Hirschen gehören unter anderem Ferrero, die AOK Baden-Württemberg sowie Springer.
new-business.de

VW holt Cheflobbyist Thomas Steg zurück.


Affentheater: Volkswagen holt seinen Cheflobbyisten Thomas Steg zurück und macht ihn wieder zum Leiter der Außenbeziehungen des Konzerns. Thomas Steg hatte im Januar die Verantwortung für fragwürdige Abgastests an Affen und Menschen übernommen und war seitdem beurlaubt. VW-Rechtsvorstand Hiltrud Werner sagt, die Konzernrevision sei zu dem Ergebnis gelangt, "dass Thomas Steg keine persönlichen rechtlichen Verfehlungen vorzuwerfen sind".

Von der Studie selbst hat sich Thomas Steg distanziert. Er sagt, er sei weder für die Planung noch für die Genehmigung zuständig gewesen. Ferner erklärt Steg: "Die Studie war überflüssig und hatte keinen wissenschaftlichen Nutzen, sie hätte nicht stattfinden dürfen." Vor seiner Zeit bei VW war Thomas Steg von 2002 bis 2009 Vizesprecher der damaligen rot-grünen Bundesregierung.
spiegel.de, turi2.de (Background)

Andreas Siefke wird Geschäftsführer bei PRH.

Andreas Siefke heuert bei der Agentur PRH in Hamburg an und wird dort ab September Geschäftsführer und Gesellschafter. Frank Ohlsen bleibt Hauptgesellschafter und ebenfalls Geschäftsführer. Zuletzt war Andreas Siefke bis Dezember geschäftsführender Gesellschafter der von ihm mitgegründeten Agentur Bissinger+. PRH betreibt Corporate Publishing und Content Marketing und zählt unter anderem Daimler, DB Schenker und Hapag-Lloyd zu ihren Kunden.
per Mail, horizont.net, turi2.de (Background)