TV-Tipp: ZDF zeigt Doku über Leo Kirch.

TV-Tipp: ZDF zeigt um 22.45 Uhr eine Dokumentation über Leo Kirch. Die Autoren Michael Jürgs und Bert­hold Bau­le sprechen u.a. mit Springer-Chef Mathias Döpfner, Ex-ZDF-Chef Dieter Stolte und Harald Schmidt über Kirch und erwähnen am Ende des Films Kirchs unehelichen Sohn Michael, der den Nachnamen Kirch erst spät annahm. Filmen lassen wollte er sich aber - ganz der Vater - nicht. Die Dokumentation passiert die Stationen im Geschäftsleben des Medien-Zampanos Leo Kirch in sechs Kapiteln.
sueddeutsche.de, tagesspiegel.de, spiegel.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Basta: Online-Wahl der Kandidaten soll Salz in die Henssler-Suppe bringen.

Schlag die Quote: Ex-Fernsehkoch Steffen Henssler kriegt die alte Primetime-Sahne "Schlag den Raab" einfach nicht fest. Künftig sollen die Zuschauer Hensslers Gegner-Menü deshalb vorab online ordern. Es fehlt nur noch, dass Zuschauer-Liebling Thomas Ebeling mit leicht verdaubaren Sprüchen zum Abschied antritt.
stern.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Analyse: TV Sender schöpfen weihnachtliches Potenzial in der Prime Time nur bedingt aus.

Filmklassiker sind in der Weihnachtszeit besonders beliebt, die meisten Sender schöpfen dieses Potenzial jedoch nicht aus, analysiert die Mediaagentur Vizeum. In der Adventszeit 2016 hätten RTL2 und Pro7 in der Prime Time komplett auf weihnachtliche Klassiker verzichtet. Das Angebot müsse sich mehr an die Bedürfnisse der Zuschauer anpassen, damit das lineare Fernsehen konkurrenzfähig gegenüber VoD-Anbietern bleiben kann.
per MailKommentieren ...

Lese-Tipp: Rainer Esser stimmt Ebelings Aussage über TV-Zuschauer zu.

Lese-Tipp: "Zeit"-Geschäftsführer Rainer Esser wünscht Thomas Ebeling für seine "heldenhafte Offenbarung" über arme und fettleibige TV-Zuschauer einen Platz in Walhalla. Der Noch-ProSiebenSat.1-Chef sage nur die Wahrheit. Zahlungskräftige Zielgruppen finde die Werbung anderswo, schreibt Esser, und denkt dabei an "Qualitätsprodukte" der Medien.
zeit.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

"Handelsblatt": Analysten befürchten mittelfristig Rauswurf von ProSiebenSat.1 aus dem Dax.

Springer/ProSiebenSat.1: Viele Investoren schichten ihre Portfolios offenbar von ProSiebenSat.1 zu Springer um, schreibt Hans-Peter Siebenhaar. Börsen-Analysten sehen demnach die Gefahr, ProSiebenSat.1 könne auf mittlere Sicht aus dem Dax fliegen. Im Gegensatz zum TV-Konzern aus Unterföhring liefere Springer-Chef Mathias Döpfner konstant positive Ergebnisse auf dem Weg in die Zukunft. Analysten bescheinigen Springer, mit dem digitalen Rubrikengeschäft sehr erfolgreich zu sein. Hingegen stehe das Kerngeschäft mit "Bild" und "Welt" unter Druck.
handelsblatt.com (Paid)Kommentieren ...

Analyse: Aufsichtsratschef Brandt war Strippenzieher hinter Ebelings Ablösung.

ProSiebenSat.1: Aufsichtsratschef Werner Brandt soll bei der frühzeitigen Trennung von Thomas Ebeling die Strippen gezogen haben, schreibt Dieter Fockenbrock. Die Schritte zur Entscheidung wirkten akribisch abgestimmt. Brandt habe seinen Abschied vom Aufsichtsratsvorsitz beim Energiekonzern Innogy wohl deshalb kürzlich angekündigt, um mehr Zeit für seine Aufgabe bei ProSiebenSat.1 zu haben. Brandt wolle künftig in München präsenter sein.
handelsblatt.com (Paid), turi2.de (Background)Kommentieren ...

Thomas Ebeling und ProSiebenSat.1 trennen sich bereits Ende Februar 2018.


Ein Spruch zu viel: Thomas Ebeling verlässt ProSiebenSat.1 früher als bisher geplant, teilt der Konzern mit. Der Manager und der Aufsichtsrat haben sich demnach "einvernehmlich" auf ein vorzeitiges Ausscheiden geeinigt – nach der Bilanzpressekonferenz im Februar ist für Ebeling Schluss. Eigentlich läuft sein Vertrag noch bis Mitte 2019. Conrad Albert (Foto rechts), bisher Vorstand für External Affairs, wird Vize-Vorstandschef, er solle die Kontinuität im Konzern auch nach Ebelings Abgang sichern, falls die Nachfolger-Suche länger dauert.

Ebeling fällt nun offenbar einer seiner markigen Sprüche auf die Füße: Vergangene Woche war ein Kommentar aus einem Analysten-Call über arme und fettleibige TV-Zuschauer bekannt geworden. Auch wegen seines Führungsstils steht der Manager in der Kritik. Er hatte die Konzernführung 2009 übernommen und die damals schwächelnde Sendergruppe mit Digital-Zukäufen wieder zum Erfolg und aus der Abhängigkeit von Finanzinvestoren geführt. Gegen zuletzt einbrechende Werbeerlöse im klassischen TV fehlt aber das Rezept.
faz.net, dwdl.de, turi2.de (Zitat TV-Zuschauer), turi2.de (Führungsstil)

Mitarbeit: Markus TrantowKommentieren ...

Analyse: Thomas Ebeling ist nie mit dem TV-Kerngeschäft warm geworden.

Thomas Ebeling, angezählter Chef von ProSiebenSat.1, ist als Manager nie richtig in der TV-Branche angekommen, analysiert Thomas Lückerath seinen Führungsstil. Kein Wunder, dass er nach seiner Aufreger-Aussage über angeblich arme und fettleibige TV-Zuschauer nur wenige Fürsprecher finde. Nur wer auf Ebelings Wellenlänge funkte, habe Zugang zu ihm gehabt. In vielen Detailfragen des Konzerns habe Ebeling auf das letzte Wort bestanden, Desinteresse und Kontrollwahn hätten sich abgewechselt, schreibt Lückerath. Als Ex-Pharma-Manager habe Ebeling erfolglos nach einer klaren TV-Erfolgsformel gesucht und mit Neukäufen ProSiebenSat.1 vom wenig kalkulierbaren Geschäft mit Ideen weggeführt.
dwdl.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Analyse: Vox-Erfolgsformate helfen der RTL-Gruppe.

RTL-Gruppe profitiert von Vox-Erfolgsformaten wie Club der roten Bänder und Die Höhle der Löwen, analysiert Thomas Nötting. Hingegen leide der Konkurrent ProSiebenSat.1 unter der Quoten-Schwäche der langjährigen Cashcow ProSieben. Deshalb wolle ProSiebenSat.1-Chef Thomas Ebeling das Unternehmen vom TV-Geschäft unabhängiger machen. Für den Wandel im digitalen Werbegeschäft seien beide Kontrahenten ähnlich gut gerüstet, meint Nötting.
wuv.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

"Clap": Burda könnte enger mit "Germany’s next Topmodel" kooperieren.

Burda könnte neuer Partnerverlag von "Germany's next Topmodel" werden, schreibt Daniel Häuser bei Clap. Schon in der vergangenen Staffel hat "Bunte"-Herausgeberin Patricia Riekel sich als Model-Coach eingebracht. Nachdem Bauers "Cosmopolitan" die Zusammenarbeit mit der Show beendet hat, wäre der Weg frei für Burdas "Instyle". Sender und Verlag wollen das nicht dementieren.
clap-club.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Bauers "Cosmopolitan" hat kein Foto mehr für Heidi Klum.

Cosmopolitan und die ProSieben-Show "Germany's Next Topmodel" beenden ihre Zusammenarbeit. Die Gewinnerin der nächsten Staffel wird erstmals seit Beginn der Show 2006 kein "Cosmo"-Cover bekommen. Mit welchem Partner ProSieben stattdessen weitermacht, ist noch nicht bekannt. Auf beiden Seiten habe es "konzeptionelle Änderungen gegeben" sagt Robert Sandmann, Chef von Bauer Premium.
wuv.deKommentieren ...

Meinung: Von "Ein Mann, eine Wahl" profitiert nur Heufer-Umlaufs Image.

Klaas Heufer-UmlaufKlaas Heufer-Umlauf macht seine Wahlsendung "Ein Mann, eine Wahl" zur One-Man-Show, die den Zuschauer ratlos zurücklässt, meint David Denk. Den Fragen von Heufer-Umlauf fehle Stringenz, um die Unterschiede zwischen den Parteien herauszuarbeiten. Von dem Politformat, dessen erster Teil am Montagabend auf ProSieben ausgestrahlt wird, profitiere so nur Heufer-Umlaufs Image.
sueddeutsche.deKommentieren ...

Maue Zahlen von ProSiebenSat.1 sind hausgemachtes Problem, glaubt Juliane Paperlein.

ProSiebenSat1-P7S1 Logo ohne Schriftzug 150ProSiebenSat.1 setzen hausgemachte Probleme zu, nicht der Sieg von Online- über TV-Werbung, beobachtet Juliane Paperlein. Ein Beispiel seien die massiven Investitionen in junge E-Commerce-Unternehmen, die Sender selbst hätten außerdem ein "massives Performanceproblem" mit miesen Quoten. Paperlein vermisst im Programm "prominente Köpfe und schlagkräftige Primetime-Formate", die Daytime sei zu monoton. Sie rät zu heimischen Produktionen statt Hollywoodware. Seven-One Media könne die Einführung eines Key Account Managements helfen.
"Horizont 36/2017", S. 6 (Paid)Kommentieren ...

TV-Marktanteile im August: ProSieben fällt weiter zurück.

ProSieben verliert im August weiter an Marktanteil. Mit 8,3 % bei den 14- bis 49-Jährigen liegt ProSieben 1,8 % unter dem Wert von August 2016 und fällt hinter den Schwestersender Sat.1 zurück, der u.a. dank "Promi-Big-Brother" auf 8,5 % Marktanteil wächst. Marktführer in der werberelevanten Zielgruppe bleibt RTL mit 11,3 %, beim Gesamtpublikum liegt das ZDF mit 13,1 % vorne.
dwdl.deKommentieren ...

Angela Merkel lässt sich von vier YouTubern interviewen.


Vier Influencer + Angie: Angela Merkel will zur Bundestagswahl ran an die junge Zielgruppe und lässt sich von vier YouTubern live interviewen. Das ProSiebenSat.1-YouTube-Netzwerk Studio71 organisiert und bereitet das Interview redaktionell vor. Der wohl bekannteste Fragesteller ist Mirko Drotschmann, 31, alias MrWissen2Go, der Journalist produziert auch eine Wissenssendung für den MDR. Die weiteren Interviewer sind Ischtar Isik, 21, auf Beauty und Fashion spezialisierte Influencerin, Lisa Sophie, 22, die einen Lebenshilfe- und Unterhaltungs-Kanal betreibt, und der Tech-Vlogger Alexander Böhm, 28, alias AlexiBexi. Zusammen erreichen die YouTuber rund 3 Mio Abonnenten.

LeFloid, der als erster YouTuber vor zwei Jahren Angela Merkel vor der Kamera hatte, ist nicht wieder mit dabei, obwohl er bei Studio71 unter Vertrag steht. Sein Interview wurde viel kritisiert, aber auch viel geklickt. Das 30-Min-Gespräch kommt bei YouTube auf mehr als 5 Mio Abrufe. Das neue Influencer-Gespräch soll am 16. August zwischen 13 und 14 Uhr auf den Kanälen der YouTuber laufen. Unter #DeineWahl können Nutzer Fragen stellen.
spiegel.de, dwdl.de, youtube.com/DeineWahl

Aus dem Archiv von turi2.tv: AlexiBexi über seinen Pakt mit dem NDR.
Kommentieren ...

Endemol Shine verlegt Joko&Klaas-Shows von Köln nach München.

Joko und Klaas ziehen vom Rhein an die Isar: Endemol Shine Germany verlegt die Produktion der Shows Das Duell um die Welt und Die beste Show der Welt seiner Tochter Florida TV vom Kölner MMC-Gelände zur Bavaria Film im Münchner Vorort Grünwald. Auch "Dabei sein ist teuer", die neue ProSieben-Show von Joko Winterscheidt, wird bei Bavaria produziert.
dwdl.de, wuv.deKommentieren ...

ProSieben gibt Joko & Klaas getrennte Shows.

Joko ohne Klaas – und umgekehrt: Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf bleiben nach dem Ende von "Circus Halligalli" bei ProSieben, gehen aber zum Teil getrennte Show-Wege. Winterscheidt moderiert im Herbst eine Show mit dem Arbeitstitel "Dabei sein ist teuer", Heufer-Umlauf bekommt ebenfalls eine eigene Sendereihe. Gemeinsam moderiert das Duo weiter "Das Duell um die Welt" und "Die beste Show der Welt".
presseportal.deKommentieren ...

Stefan Raab produziert die Erfinder-Show "Das Ding des Jahres" für ProSieben.


Auszeit von der Auszeit: Entertainer Stefan Raab unterbricht seinen TV-Ruhestand und kehrt mit einer Show zu seinem früheren Haussender ProSieben zurück. Er tritt allerdings nicht als Moderator, sondern als Entwickler und Produzent der Show auf, die in der Fernseh-Saison 2017/2018 laufen soll. In "Das Ding des Jahres" zeigen Tüftler ihre Ideen für Produkte, die Zuschauer wählen einen Gewinner und ProSieben spendiert eine Werbekampagne. Auf der Seite das-ding-des-jahres.de können sich bereits Kandidaten für die Show bewerben.

Stefan Raab hatte vor genau zwei Jahren seinen Abschied aus dem TV angekündigt. Zum Ende 2015 beendete er alle Aktivitäten, bei denen er als Entertainer vor der Kamera stand und trat nur noch vereinzelt und privat in der Öffentlichkeit auf.
presseportal.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

TV-Koch Steffen Henssler heuert laut "Bild" bei ProSieben an.

Steffen Henssler findet nach seinem Abschied von Vox wohl eine neue Heimat bei ProSieben, schreibt "Bild". Beim Münchner Sender solle Henssler mehr Freiraum bekommen und nicht nur als TV-Koch, sondern auch in anderen Formaten für Quote sorgen, sagt eine Insiderin. Er könnte Nachfolger von Stefan Raab werden, munkelt "Bild" und nimmt als Indiz, dass die Produktionsfirma Brainpool bereits die Domain schlagdenhenssler.de registriert hat.
"Bild", S. 4 (Paid), turi2.de (Background)1 Kommentar

"GNTM"-Staffelfinale inspiriert immerhin zwei lesenwerte Verrisse.

Germany’s Next Topmodel fällt mit dem 12. Staffelfinale in der Kritik krachend durch. Anja Rützel, Trash-TV-Gourmet für Spiegel Online, fürchtet "Narben auf der Hirnrinde" und sieht u.a. zwei Fehler: Die Regie lässt Heidi Klum singen und die Kandidatinnen sprechen. Juliane Liebert gruselt Klums perfektionierter "Mittelweg zwischen Motivationscoach und Domina".
spiegel.de (Rützel), sueddeutsche.de (Liebert)Kommentieren ...

"Bunte" kooperiert mit "Germany’s next Topmodel", schickt Riekel als Mediencoach.

Germany's next "Bunte"-Leser: Burda schickt Altmeisterin und "Bunte"-Herausgeberin Patricia Riekel als Coach in Heidi Klums Zuchtstation für bald mindestens z-prominente Mannequins, berichtet Petra Schwegler. Zusammen mit Julia Bauer von Bunte.de soll sie die Nachwuchsmodels schulen, sich "der Presse von ihrer besten Seite" zu präsentieren. Für Bunte.de fallen "einige brisante Exklusiv-Storys" ab, sagt Julia Bauer.
wuv.deKommentieren ...

ProSieben plant mehr Eigenproduktionen und "intelligentes TV".


Über die 10-Prozent-Hürde: ProSieben will dauerhaft und stabil einen zweistelligen Marktanteil erreichen. Dazu beitragen sollen mehr Eigenproduktionen - für die Quote Unterhaltungssendungen, fürs Image Informationsprogramme. "Es ist nicht ausschließlich Aufgabe der öffentlich-rechtlichen Sender, Aufklärungsarbeit zu leisten", sagt Senderchef Daniel Rosemann im "W&V"-Interview. Mit Beiträgen zur Bundestagswahl will er die jungen Zuschauer informieren, die ProSieben mehr hat als ARD und ZDF. Daneben setzt Rosemann auf "intelligentes TV" in Form von Factual-Formaten wie der Doku-Reihe Uncovered, weiteren Ausgaben von 10 Fakten mit Aiman Abdallah oder einer Sendung mit dem Arbeitstitel "Maike machts", bei der "Gallileo"-Reporterin Maike Greine in das Leben anderer schlüpft.

Show-Eigenproduktionen sollen helfen, dass die Zuschauer nicht komplett zu Netflix und Amazon Video abwandern, wo Bingewatching von "The Big Bang Theory" und "How I met your mother" noch besser funktioniert als im linearen TV-Programm von ProSieben. Den Sendeplatz von "Germany's next Topmodel" füllt ab Juni die Reality-Show Global Gladiators, in der C-Promis im Container durch Namibia reisen. Das Allzweck-Duo Joko und Klaas bekommt im Herbst eine neue Samstagabendshow, auf ihrem "Circus Halli Galli"-Sendeplatz soll auch in Zukunft etwas Lustiges laufen.
"Werben & Verkaufen", 16 /2017, S. 23/24 (Paid), dwdl.deKommentieren ...

ProSiebenSat.1 verzichtet auf eigene Senderchefs bei ProSieben Maxx, Sat.1 Gold und Kabel eins Doku.

ProSiebenSat1-P7S1 Logo ohne Schriftzug 150ProSiebenSat.1 spart sich die Senderchefs seiner kleinen Spartenkanäle. ProSieben-Chef Daniel Rosemann verantwortet künftig auch ProSieben Maxx, Sat.1-Chef Kaspar Pflüger leitet zusätzlich den Ableger Sat.1 Gold, Kabel-eins-Chef Marc Rasmus kümmert sich auch um Kabel eins Doku. Die bisherigen Chefs von ProSieben Maxx, René Carl, und Kabel eins Doku, Thorsten Pütsch, verlassen den Konzern. Sat.1-Gold-Chefin Michaela Kiermaier bleibt an Bord.
dwdl.deKommentieren ...

Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück.

Circus Halli Galli kommt dem Wunsch der Funke Mediengruppe nach und gibt die vom falschen Ryan Gosling erbeutete Goldene Kamera zurück. Damit der Preis im gut gepolsterten Postpaket nicht alleine reisen muss, legen Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf den eigenen Medienpreis Der goldene Umberto bei - den "zweitwichtigsten Medienpreis der Welt".
dwdl.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Georg Kofler geht in die "Höhle der Löwen" – vertritt Judith Williams.

Vox holt den früheren TV-Manager Georg Kofler in die "Höhle der Löwen". Kofler springt in der vierten Staffel der TV-Show für Judith Williams ein, die aus gesundheitlichen Gründen teilweise nicht teilnehmen kann. Der frühere ProSieben-Chef und Williams sind über ein Joint Venture miteinander verbunden, in dem auch Williams "Löwen"-Investments betreut werden.
focus.deKommentieren ...

Neue Serie zeigt Vorgeschichte von "The Big Bang Theory".

Small Bang Theory: Die TV-Sitcom The Big Bang Theory bekommt einen Ableger, der vor der ersten Staffel der Physiker-Comedy spielt. Das Prequel "Young Sheldon" thematisiert die schwierige Kindheit von Nachwuchs-Genie Sheldon Cooper in Texas. Bei CBS läuft die neue Serie im Herbst, eine deutsche Fassung dürfte folgen. Nachschub für weite Teile des ProSieben-Programms ist also gesichert.
n-tv.de, edition.cnn.comKommentieren ...

RTL will Merkel und Schulz zweimal ins TV-Duell schicken.

RTL will vor der Bundestagswahl zwei TV-Duelle mit Angela Merkel und Martin Schulz veranstalten. Chefredakteur Michael Wulf sagt in der "FAZ", es gebe zu viele brennende Themen und auch Zuschauer sollten Fragen stellen dürfen. Wulf schlägt vor, nur zwei Moderatoren pro Sendung einzusetzen, um "raus aus dem Korsett" zu kommen und Gelegenheit für Nachfragen zu geben.
"FAZ", S. 13 (Paid), faz.netKommentieren ...