RTL und "Team Wallraff" erleiden vor Gericht eine Niederlage gegen Helios-Kliniken.

RTL unterliegt mit seinem "Team Wallraff" im Rechtsstreit gegen die Helios-Kliniken. Der Sender darf nach einem Urteil des Landgerichts Hamburg das mit versteckter Kamera gedrehte Material über eine Klinik weiterhin nicht erneut veröffentlichen. RTL kündigt an, in Berufung zu gehen. Die Helios-Kliniken hatten bereits 2016 eine einstweilige Verfügung gegen den Sender erwirkt.
digitalfernsehen.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

RTL produziert fünf neue fiktionale Serien selbst.

RTL geht mit Eigenproduktionen in die Serien-Offensive: Noch 2017 startet die Crime-Comedy "Bad Cop - kriminell gut". Daneben hat RTL die Anwaltsserien "Jenny - echt gerecht" und "Beck is back!", die Medical-Serie "Lifelines" und die Dramedy "Sankt Maik" im Köcher. Abendfüllend verfilmt RTL die Bestseller "Passagier 23" und "Das Joshua Profil" von Thriller-Autor Sebastian Fitzek. Mit der Show "The Big Bounce" springt der Kölner Sender auf den Trampolin-Trend auf, in "Buschi vs Köppen" gehen Frank Buschmann und Jan Köppen auf gemeinsamen Roadtrip.
dwdl.de, presseportal.deKommentieren ...

RTL-Tochter Divimove vermarktet YouTube-Werbung künftig selbst.

Divimove vermarktet YouTube-Werbeplätze für seine Kanäle künftig selbst. Werbekunden und Mediaagenturen können ihre Spots nur noch über die Divimove-Agentur Brandboost oder YouTube direkt platzieren, nicht mehr über andere Agenturen. Divimove ist eine Tochter der RTL Group und managt 1.200 YouTube-Kanäle, darunter Sallys Tortenwelt mit allein 1 Mio Abonnenten.
per MailKommentieren ...

RTL streicht bisherige Drittsendezeit von "Spiegel TV Magazin".

RTL: Die niedersächsische Medienanstalt schreibt die Zeitfenster für unabhängige Dritte neu aus. Samstags ab 19.05 Uhr gibt es 70 Minuten, montags ab 23.25 Uhr 35 Minuten, dazu dienstags ab 0.30 Uhr und 1.15 Uhr. Damit verliert das "Spiegel TV Magazin" ab Mitte 2018 den Programmplatz am Sonntagabend und muss sich um eine Alternative bemühen. "stern TV" bleibt als reguläre RTL-Produktion auf dem angestammten Sendeplatz.
dwdl.deKommentieren ...

RTL-Vermarkter Matthias Dang appelliert an Werbekunden, Anzeigen bei Google und Facebook zu hinterfragen.


Verteidigungstaktik: Matthias Dang, Chef des RTL-Vermarkters IP Deutschland, holt zum Großangriff auf Google und Facebook aus. Die Online-Plattformen seien im Werbemarkt "drastisch überbewertet", sagt Dang im Interview mit "W&V" und fordert von Werbekunden, Google und Facebook mit dem gleichen Maß zu messen, wie das Fernsehen. Wenn Live-Videos etwa von Morden bei Facebook erst nach 24 Stunden gelöscht würden, sollten die Werber sich fragen, ob sie überhaupt einen Konzern unterstützen wollen, "der so etwas zulässt". Die Vorstellung, dass in einem solchen Umfeld Werbung läuft, findet Dang "gruselig".

Facebook und Google finanzieren sich zu 100 % aus Werbegeld, daher "können sie für uns nur Konkurrenten sein", sagt Dang. Zwar nutzen auch die RTL-Sender Facebook & Co zur Promotion von Sendungen und eigenen Angeboten, aber komplette Serienfolgen bei Facebook oder YouTube zu zeigen, "das schließt sich strategisch komplett aus". Die Ausstrahlung des Senders Geo TV über Amazon Channels sei eine Ausnahme, da Geo ein Pay-TV-Sender ist. Dangs klare Linie: "Wir werden uns auf kein Modell einlassen, bei dem wir Videovermarktungserlöse teilen müssen."
"Werben & verkaufen" 23/2017, S. 46 - 51 (Paid), wuv.de (Kurzfassung), dwdl.deKommentieren ...

TV-Zuschauerinnen haben Bedürfnis nach vergangenen Fernsehzeiten, glaubt Jan Peter Lacher.

Nostalgie-Bedürfnis: Jan Peter Lacher, Senderchef des Spartenkanals RTLplus, beobachtet bei seinem Publikum, weiblichen Best-Agern, ein großes Bedürfnis nach "Eskapismus und positiver Erinnerung". Deshalb will er das Programm, das viele alte RTL-Sendungen wiederholt, im Meedia-Interview nicht als Konserve verstanden wissen, sondern als Angebot "beliebter Klassiker".
meedia.deKommentieren ...

Amazon startet TV-Streaming mit Zeit Akademie und Geo TV.


Nischenprogramm à la Carte: Amazon startet bereits am heutigen Montag den deutschen Ableger seines TV-Streaming-Dienstes Amazon Channels. 26 Nischen-Bezahl-Kanäle sind im Angebot, die einzeln abonniert werden können. Ein lineares Programm bieten nur sieben davon an, alle anderen sind ausschließlich On-Demand-Kanäle. Zu den bekannteren Angeboten zählen ein Bildungskanal der Zeit Akdemie, der RTL-Dokusender Geo und der Fußballkanal SportdigitalHD. Daneben gibt es für Kinder und Familien Fix & Foxi TV, Cirkus für Fans britischer und skandinavischer Krimis sowie Waidwerk, den Channel für Angler, Jäger & Outdoor-Begeisterte.

Pro Kanal verlangt Amazon bei monatlicher Kündigungsfrist zwischen zwei und acht Euro pro Monat - zusätzlich zur Prime-Jahresgebühr von 69 Euro. Das Angebot läuft innerhalb der Prime-Video-App, wodurch Nutzer darauf stoßen, ohne eine neue App installieren zu müssen. Eine "Hiobsbotschaft" für klassische TV-Macher sei Amazon Channels zwar nicht, aber "mindestens aber ein Wink mit dem Zaunpfahl", schreibt Florian Schillat. Alexander Krei hält es für "gut möglich, dass Amazon den deutschen Fernsehmarkt weiter aufmischen wird". In der Branche gebe es bereits Spekulationen über Gespräche zwischen Amazon und dem Discovery-Konzern, dessen Bundesligarechte "eine interessante Bereicherung für das Angebot" wären.
dwdl.de, meedia.de, sueddeutsche.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

TV-Sender halten an Duell zwischen Merkel und Schulz ohne kleine Parteien fest.

TV-Duell zur Bundestagswahl: Die TV-Sender lehnen die Forderung von Grünen, Linken und FDP ab, auch Vertreter der Opposition zum TV-Duell zwischen Kanzlerin Angela Merkel und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz zuzulassen. "Ein Duell ist ein Duell, also die direkte Auseinandersetzung zwischen zwei Kontrahenten", sagen ARD, ZDF, RTL und Sat.1 in einer gemeinsamen Stellungnahme. ARD und ZDF hätten bereits im April alle im Bundestag vertretenen Parteien zu einer TV-Debatte der Spitzenkandidaten eingeladen, die im September ausgestrahlt werden soll. Unter Umständen sollen daran auch AfD und FDP teilnehmen.
dwdl.de, presseportal.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Mediengruppe RTL und Vodafone kooperieren bei GigaTV-App.

Vodafone integriert die TV-Sender der Mediengruppe RTL in seine GigaTV-App. Die Programme seien damit nun erstmals über Handys und Tablets in HD zu sehen. Künftig sollen Nutzer des Streamingdienstes auch die Mediatheken-Angebote in HD-Qualität empfangen können. Vodafone will mit GigaTV "Entertain"-Angeboten der Telekom und anderer Firmen Konkurrenz machen.
presseportal.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Weniger Umsatz und Gewinn: RTL leidet unter dem Aus von "American Idol".

RTL Group startet mit einem leichten Minus ins Jahr: Der Umsatz des TV-Konzerns sinkt im 1. Quartal um knapp 2 % auf 1,4 Mrd Euro. Als Grund nennt RTL das Aus von "American Idol" bei Fox. Das Umsatzplus bei RTL Deutschland und M6 in Frankreich können den Verlust nicht komplett auffangen. Das operative Ergebnis (EBITDA) schrumpft um 8,3 % auf 264 Mio. „American Idol“ soll künftig beim US-Sender ABC laufen.
finanzen.netKommentieren ...

Marseille-Kliniken gewinnen vor Gericht gegen RTL.

RTL unterliegt vor dem Landgericht Hamburg Klink-Betreiber Marseille, berichtet Marvin Schade. Marseille erwirkt eine Richtigstellung, Unterlassungen sowie einen Anspruch auf Schadenersatz. RTL hatte in seiner Sendung "Extra" behauptet, Bewohner der Seniorenheime seien unterernährt, da sie zu wenig Essen bekämen. Das Gericht ist der Auffassung, dass der Sender kein vollständiges Bild geliefert habe. RTL will in Berufung gehen. 2016 gab es bereits ein ähnliches Verfahren zwischen RTL und Marseille vor dem Landgericht Köln.
meedia.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

TV-Duell zwischen Merkel und Schulz findet am 3. September statt.

TV-Duell zwischen Kanzerlin Angela Merkel (CDU) und ihrem SPD-Herausforderer Martin Schulz findet am Sonntag, 3. September statt. Das Erste, ZDF, RTL und Sat.1 übertragen parallel live. Als Moderatoren schicken die Sender Sandra Maischberger (Das Erste), Maybrit Illner (ZDF), Peter Kloeppel (RTL) und Claus Strunz (SAT.1) ins Rennen. Maischberger und Strunz sowie Illner und Kloeppel bilden dabei jeweils ein Moderatorenpaar, das für 45 Minuten Fragen an die Politiker stellt. Es wird wie in den vergangenen drei Wahlkämpfen nur ein TV-Duell geben.
presseportal.deKommentieren ...

RTL stellt sein Digital-Geschäft neu auf.


Mehr Umsatz mit Bits und Bytes: RTL erkennt Online-Nachholbedarf und baut sein Digitalgeschäft um. Deutschland-Chefin Anke Schäferkordt trennt das inhaltliche Geschäft von den Bereichen Strategie und Diversifikation. So soll der Sender im Netz mit Bewegtbild-Inhalten mehr Geld verdienen, sagt Schäferkordt im Interview mit "New Business". Eine wichtige Rolle bei der Neuaufstellung spielt Smartclip – 2016 hatte RTL den Video-Vermarkter gekauft. Derzeit macht die internationale RTL Group nur knapp 11 % ihres Umsatzes im Digitalen.

Der Kölner TV-Sender pokert unterdessen mit Formel-1-Besitzer Liberty Media um die Verlängerung der TV-Übertragungsrechte für die Rennserie – zum Ende der aktuellen Saison laufen die Verträge aus. Für eine Verlängerung müssten die Konditionen stimmen, sagt Schäferkordt und gibt sich zurückhaltend, wohl auch, um die Preise für die Rechte zu drücken.
"New Business" 17/2017 (Abo), new-business.de (Vorabmeldung), turi2.de, turi2.de, turi2.de (Background)

Mitarbeit: Markus TrantowKommentieren ...

Alexander Baxmann wechselt von ProSiebenSat.1 zum RTL-Unternehmen Smartclip.

Smartclip, Video-Vermarkter von RTL, verpflichtet Alexander Baxmann von ProSiebenSat.1, um das Geschäft mit gezielt ausgesteuerter TV-Werbung auszubauen. Baxmann wird Director für die Geschäftsentwicklung des sogenannten Adressable TV. Für P7S1 hat er HbbTV- und Addressable-TV-Produkte entwickelt.
new-business.deKommentieren ...

Wir graturilieren: Matthias Dang wird 50.


Wir graturilieren: Matthias Dang, Chef des RTL-Vermarkters IP Deutschland, feiert heute seinen 50. Geburtstag. Der ehemalige Profi-Handball-Schiedsrichter weiß, dass es sowohl auf dem Handball-Spielfeld als auch im Mediengeschäft "Diplomatie" braucht, "manchmal Zurückhaltung und manchmal energisches Einschreiten". Der Unterschied: "Beim Handball spielen alle nach den gleichen Regeln - im Mediabusiness nicht", sagt Dang im Hinblick auf YouTube und Facebook. Aus seiner Handball-Zeit hat er immer noch tolle Erinnerungen und "einige wenige Freundschaften, die sich bis heute halten". Er bedauert, dass Handball in Deutschland "nicht 'ganz' an die Popularität von Fußball" kommt.

Dang genießt jeden Tag des Lebens, liebt seinen Job und seine sportlichen Freizeitaktivitäten. Ein Kreuzbandriss und die OP haben ihn im vergangenen Lebensjahr jedoch ausgebremst und ringen ihm "viel Geduld und Demut ab". Besondere Wünsche zum 50. hat Dang nicht, außer seinen Ehrentag mit Freunden zu feiern. Das tut er in einem großen Haus in Holland, wo "viele total liebe Menschen" ihn hochleben lassen. Gratulationen erreichen ihn digital, z.B. per E-Mail.
Kommentieren ...

RTL-Tochter Divimove übernimmt YouTuber-Treffen Videodays.

Divimove, Video- und Influencer-Netzwerk der RTL Group, steigt ins Event-Geschäft ein und übernimmt die Videodays, Europas größtes YouTuber-Treffen in Köln. Videodays-Gründer Christoph Krachten, Ex-Geschäftsführer des Multi-Channel-Netzwerks Mediakraft, und sein Team wechseln ebenfalls zu Divimove. Mittelfristig plant Divimove Videodays-Events in ganz Europa.
horizont.net

Aus dem Archiv von turi2.tv: Christoph Krachten gibt Verlagen und Sendern YouTube-Nachhilfe.



Kommentieren ...

Sat.1 NRW und RTL West arbeiten zur NRW-Landtagswahl zusammen.

RTL und Sat.1 kooperieren zur Landtagswahl in NRW. Die Regionalprogramme Sat.1 NRW und RTL West laden nach dem Vorbild amerikanischer Townhall-Meetings an zwei Abenden im April Politiker zur Diskussion mit Bürgern ein. Die erste halbe Stunde läuft bei Sat.1, danach fordert der Moderator die Zuschauer zum Umschalten auf, um bei RTL in die Verlängerung zu gehen.
presseportal.de
Kommentieren ...

RTL bringt fünf neue Serien am Abend, will Nachmittag weiterentwickeln.

RTL macht sich von zugekauften US-Serien unabhängiger und produziert für die kommende Saison fünf eigene Drama-Serien für den Abend mit je 10 Folgen, kündigt RTL-Chef Frank Hoffmann in "Horizont" an. Die Arbeitstitel lauten "Bad Cop", "Jenny", "Plötzlich Anwalt", "Lifelines" und "Sankt Maik". Der Nachmittag soll überarbeitet werden, sagt Hoffmann - das Genre der gescripteten Dokus solle weiterentwickelt werden, andere Genres seien aber auch denkbar.
horizont.net, dwdl.deKommentieren ...

Georg Kofler geht in die "Höhle der Löwen" – vertritt Judith Williams.

Vox holt den früheren TV-Manager Georg Kofler in die "Höhle der Löwen". Kofler springt in der vierten Staffel der TV-Show für Judith Williams ein, die aus gesundheitlichen Gründen teilweise nicht teilnehmen kann. Der frühere ProSieben-Chef und Williams sind über ein Joint Venture miteinander verbunden, in dem auch Williams "Löwen"-Investments betreut werden.
focus.deKommentieren ...

RTL will Merkel und Schulz zweimal ins TV-Duell schicken.

RTL will vor der Bundestagswahl zwei TV-Duelle mit Angela Merkel und Martin Schulz veranstalten. Chefredakteur Michael Wulf sagt in der "FAZ", es gebe zu viele brennende Themen und auch Zuschauer sollten Fragen stellen dürfen. Wulf schlägt vor, nur zwei Moderatoren pro Sendung einzusetzen, um "raus aus dem Korsett" zu kommen und Gelegenheit für Nachfragen zu geben.
"FAZ", S. 13 (Paid), faz.netKommentieren ...

RTL Group legt Jubelzahlen für 2016 vor.


Auf die Rekordzahlen einen Schluck Gänsewein: Anke Schäferkordt und Guillaume de Posch präsentieren das Jahresergebnis der RTL Group. (Foto: dpa)

Schäferkordt liefert: Die RTL Group bleibt auch 2016 die Cashcow im Bertelsmann-Konzern. Noch-Chefin Anke Schäferkordt verabschiedet sich mit dem größten organischen Wachstum seit 2010 aus der Leitung der Sendergruppe: Die Einnahmen der RTL Group steigen auf 6,2 Mrd Euro, ein Plus von 3,4 % verglichen mit 2015. Das operative Ergebnis (EBITA) wächst um 3,3 % auf 1,4 Mrd. Der größte Batzen kommt mit 52 % weiter aus den Werbeeinnahmen in TV und Radio, die Digital-Erlöse machen 10,7 % aus, die Einnahmen aus Kabel, Satelliten und IPTV-Verbreitung liegen bei 4,5 %.

Die Rekordzahlen gehen zum großen Teil auf das Konto von RTL Deutschland und zahlen damit auf Schäferkordts Reputation ein. In Köln erwirtschaftet die Sendergruppe allein 2,2 Mrd ihres Umsatzes, gut 50 Mio mehr als 2015. Als EBITA bleiben 705 Mio Euro, 3,1 % mehr als im Vorjahr. Getrieben von einem Einmal-Effekt legt auch die französische Groupe M6 Rekordzahlen vor und kommt auf ein EBITA von 252 Mio. Auch die Produktionstochter Fremantle kann mit einem EBITA-Plus von 7 % auch kräftig zulegen.

Für 2017 erwartet der TV-Konzern ein Umsatzplus von 2,5 bis 5 %, getrieben von RTL Deutschland und dem Digitalgeschäft, das in den kommenden Jahren auf 15 % des Gesamtumsatzes wachsen soll. Die EBITDA-Erwartungen liegen bei -1 % bis + 1%.
rtlgroup.com (Pressemitteilung, 7 Seiten)Kommentieren ...

Anke Schäferkordt gibt Führung der RTL Group ab – Bert Habets übernimmt.


Zurück nach Köln: Anke Schäferkordt tritt bei RTL kürzer und gibt die Führung der internationalen RTL Group ab. Künftig wolle sich die Managerin auf die Geschäftsführung der Mediengruppe RTL Deutschland konzentrieren und auf ihren Sitz im Bertelsmann-Vorstand, teilt der Konzern mit. Schäferkordt war 2012 an die Spitze von RTL aufgerückt und hatte die Sendergruppe gemeinsam mit Guillaume de Posch geleitet. Auch in dieser Rolle hat sie sich vor allem um das Geschäft in Deutschland gekümmert.

Neuer Co-Chef der RTL Group wird Bert Habets, er leitet bisher die RTL-Geschäfte in den Niederlanden. Habets arbeitet seit 1999 bei der RTL Group, bzw. deren Vorgänger CLT-UFA. 2001 wechselte als CFO in die RTL-Führung in den Niederlanden - seit 2008 leitet er die Geschäfte dort. Morgen will RTL seine Bilanz für 2016 vorlegen.
dwdl.deKommentieren ...

RTL Group will kleinen Digital-Firmen zu Wachstum verhelfen.

RTL Group sucht Übernahme-Kandidaten im Digitalgeschäft. Marcel Reichart, Geschäftsführer vom RTL Digital Hub, hat "kleinere Unternehmen, denen wir zu signifikantem Wachstum verhelfen können" im Visier, sagt er der "FAZ". Die Zusammenarbeit mit dem kanadischen Video-Netzwerk Broadband TV dagegen steht auf dem Prüfstand. Alles sei möglich: Verkauf, strategische Partnerschaft oder ein Börsengang.
"FAZ", S. 21 (Paid), blendle.com, turi2.de (Background Broadband TV)Kommentieren ...

Digital-Chefredakteur Frank Müller verlässt RTL Interactive.

frank-mueller150RTL Interactive verliert Online-Chefredakteur Frank Müller, 52 - er widme sich "einer neuen beruflichen Herausforderung", meldet die Mediengruppe RTL. Müller verantwortet bisher den Teletext der Gruppensender sowie Portale wie rtl.de, vox.de, vip.de und wetter.de. Müller verrät den neuen Job bisher nicht, will aber "wieder konkreter an Inhalten und Themen arbeiten".
dwdl.de, meedia.deKommentieren ...