Handball-WM: ARD, ZDF und RTL bekommen Highlight-Rechte.

Handball-WM 2017 Frankreich 150ARD und ZDF können zumindest in ihren Nachrichten und Sportsendungen von der Handball-WM in Frankreich berichten. Mit dem Rechte-Inhaber beIN Sports haben sich beide Anstalten kurzfristig auf eine Highlight-Berichterstattung geeinigt. Auch RTL und n-tv erwerben kurzfristig TV-Rechte für Nachberichte in den News.
dwdl.de, presseportal.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Ex-“Explosiv”-Moderatorin Janine Steeger wird Herausgeberin von Ecowoman.de.

Janine Steeger 2016 -150Eco Woman macht Janine Steeger, 40, zur Herausgeberin. Die ehemalige "Explosiv"-Moderatorin von RTL ist bei der Webseite rund um die Themen Klima- und Umweltschutz sowie Nachhaltigkeit bereits als Autorin aktiv. Als Herausgeberin will Steeger Ecowoman.de strategisch weiterentwickeln und neue Formate von Live-Journalismus ausprobieren.
dwdl.de, kress.deKommentieren ...

“Bild”: Vox holt Millionärin und Ex-Staatssekretärin Dagmar Wöhrl in die “Höhle der Löwen”.

dagmar-woehrl-150Vox gewinnt die Millionärin und CSU-Politikerin Dagmar Wöhrl als Jurorin für die "Höhle der Löwen", berichtet "Bild". Wöhrl sitzt noch bis zum Sommer im Bundestag, tritt im Herbst aber nicht erneut an. Im ersten Kabinett Merkel war sie Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium. Die Juristin und Miss Germany 1977 folgt in der Startup-Show auf Jochen Schweizer. Wöhrl leitet mit ihrem Sohn eine Beteiligungsgesellschaft, ihr Familien-Vermögen wird auf 400 Mio Euro geschätzt.
bild.de (Paid)Kommentieren ...

Dschungelcamp zieht prominente neue Werbekunden an.

Dschungelcamp Logo 150Dschungelcamp bleibt kommerzieller Erfolg und stößt auf das Interesse viele Werbetreibender. Für einen regulären 30-Sekunden-Spot verlangt RTL mindestens 78.300 Euro. Vermarkter IP Deutschland meldet unter anderem Opel, Seat, Rewe, Sirup-Hersteller Tri Top und Weight Watchers als Neukunden für die Sendung. Viele nutzen Sonderwerbeformen wie Cut Ins oder Pre-Splits. Bahlsen ist mit seiner Marke Pick Up erneut prominent vertreten. Neben tagesaktuell erstellten Spots plant das Unternehmen sendungsbegleitende Social-Media-Kampagnen und ein Virtual-Reality-Spiel.
wuv.de, horizont.netKommentieren ...

Meinung: Anja Francesca Richter sieht “Tutti Frutti”-Revival als Desaster.

tutti-frutti-150Tutti Frutti war ein "TV-Desaster", beurteilt Anja Francesca Richter die Neuauflage der RTL-Show. Ihr missfallen die "wohl simpelsten Spiele seit Menschengedenken", das Studiodesign in "quietschbunter 70er-Jahre-Scheußlichkeit" und die unzähligen Rückblenden. Trotzdem haben 360.000 Zuschauer eingeschaltet, 150.000 davon aus der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen, und RTL Nitro einen Marktanteil von 1,6 % bescheren.
abendblatt.de (Richter), dwdl.de (Quoten)Kommentieren ...

UFA will Hitler-Serie an Streaming-Plattformen verkaufen.

UFA-Fiction-150Ufa und RTL entzweien sich bei der Produktion einer vierteiligen Serie über Adolf Hitler. RTL-Programmchef Frank Hoffmann verabschiedet sich im "FAZ"-Interview von dem Projekt. Die Produzenten der UFA reagieren per Pressemitteilung und verkünden, nun gezielt Plattformen wie Netflix und Amazon ansprechen zu wollen.
faz.net, per Mail

Updade, 30.12.:
RTL-Sprecher Christian Körner teilt mit, dass der Sender und die Ufa keineswegs "entzweit" sind. Vielmehr gehöre die Absage von Projekten zum Alltagsgeschäft. "Unsere durchaus ausgeprägte Leidenschaft stecken wir lieber ins Programm", so Körner.Kommentieren ...

Laura Wontorra wechselt von Sport1 zu RTL.

laura-wontorra-150RTL wirbt Laura Wontorra, 27, Tochter von Jörg Wontorra, von Sport 1 ab. Beim Spartensender RTL Nitro moderiert sie zusammen mit Thomas Wagner, der von Sky zu RTL kommt, ab Mitte 2017 eine wöchentliche Bundesliga-Show. Auch bei Live-Sportübertragungen wie Fußball-Länderspielen, Formel 1 und Boxen soll Laura Wontorra bei RTL zum Einsatz kommen.
sportbild.bild.de, dwdl.deKommentieren ...

“Winnetou”-Regisseur geht von geringer Indianer-Begeisterung beim jungen Publikum aus.

RTL Programm Praesentation 2016/2017"Winnetou"-Regisseur Philipp Stölzl glaubt, dass seine Neuverfilmung bei den alten Fans trotz anfänglicher Skepsis auf Interesse stößt. Die Generation unter 30 hingegen sei mit Cowboys und Indianern schwerer abzuholen. RTL zeigt die 13,8 Mio Euro teure Filmklassiker-Neuauflage mit Nik Xhelilaj und Wotan Wilke Möhring als Dreiteiler am 25., 27. und 29.12.
sueddeutsche.deKommentieren ...

Mutmaßlicher Anschlag in Berlin bringt die Medien in Wallung.

Anschlag mit Lastwagen auf Berliner Weihnachtsmarkt
TV-Sender reagieren besonnen auf den mutmaßlichen Terror-Anschlag am Abend in Berlin, bei dem ein LKW in den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche gerast ist und mindestens neun Menschen getötet hat. ARD, ZDF, RTL und die Nachrichtensender N24 und n-tv unterbrechen ihre laufenden Programme und berichten live, sind aber deutlich vorsichtiger mit definitiven Aussagen zur Ursache des Unglücks als noch beim Amoklauf in München im Juli. Am schnellsten sind N24 und n-tv mit aktuellen Nachrichten auf Sendung, teilweise per Smartphone-Streams.

Das ZDF braucht am längsten, um Marietta Slomka mit dem "heute journal" auf Sendung zu schicken und wartet das Ende des laufenden Spielfilms ab. Die Mainzer informieren aber mit Einblendungen über die aktuelle Lage. In der ARD bestreitet "Tagesthemen"-Moderator Ingo Zamperoni die Sondersendung und hat den früheren "Spiegel"-Chef Georg Mascolo an seiner Seite, der vorsichtige Einordnungen versucht.

RTL verzichtet auf "Team Wallraff" und geht mit einem frühen "Nachtjournal" auf Sendung, darin geben Ilka Eßmüller und Peter Kloeppel aktuelle Informationen. Alle Sender haben auch Reporter vor Ort, die aber außer Stimmungsbilder nicht viel Erhellendes liefern können. Die Sender rufen zur Vorsicht auf, was Informationen aus den sozialen Netzwerken angeht und halten sich selbst was das Verbreiten von Netz-Informationen angeht zurück. (Foto: dpa)
turi2 - eigene Beobachtung10 Kommentare

RTL Group will TV- und Radio-Sender in Frankreich zusammenlegen.

rtlgroup_600_entertain-inform-engage1
La Fusion: Die RTL Group stellt sich in Frankreich neu auf und verkauft ihre französische Radiofamilie für 216 Mio Euro an die TV-Sender-Holding Groupe M6. Die wiederum gehört zu 48,26 % RTL. Der Verwaltungsrat der RTL Group und der Aufsichtsrat der Groupe M6 haben den Plan bereits durchgewunken. Die französische Medienaufsicht CSA muss dem Deal noch zustimmen.

Parallel will RTL einen integrierten Vermarkter für TV-, Radio- und Digitalwerbung schaffen und mit crossmedialer Werbung wachsen. Bei Technologie und Vertrieb soll die Fusion Kosten sparen. Die Neuorganisation soll keinen Einfluss auf die redaktionelle Ausrichtung der gebündelten Sender haben.
rtlgroup.comKommentieren ...

interview2: Steffen Hallaschka will beim “Heißen Stuhl” nicht nur Krawall machen.


Der Stuhl glüht wieder: RTL geht ab heute Abend wieder dahin, wo es weh tut und belebt den Krawall-Talk "Der heiße Stuhl" wieder - mit "stern TV"-Moderator Steffen Hallaschka als Dompteur. Im turi2.tv-Interview sagt Hallaschka, dass er für den "puren Krawall" nicht in den Ring gehen werde, er wolle "eine journalistische Debatte" führen. Leidenschaft und "scharfe Kante" des "Heißen Stuhls" sollen allerdings bleiben. Dafür, dass es heute Abend nicht zu harmonisch wird, sorgt die Besetzung des Panels: Rechtsausleger Thilo Sarrazin lässt sich von der Publizistin und Muslima Khola Maryam Hübsch, dem Grünen Kai Gehring, Schauspielerin Annabelle Mandeng und Polizei-Gewerkschaftler Arnold Plickert grillen - zum Thema Sicherheit in Deutschland.

Eine Kopie der 90er-Jahre-Show will Hallaschka nicht liefern: Einen regelmäßigen Takt als "Quatschbude" soll der "Heiße Stuhl" nicht haben. Vielmehr soll die Sendung bei Bedarf gesellschaftliche Debatten abbilden. Die Sendung soll eine steile These von mehreren Seiten attackieren lassen, um bei der Meinungsbildung zu helfen.
turi2.tv (3-Min-Interview im YouTube-Kanal von turi2), turi2.de (Background)

Mitarbeit: Markus Trantow1 Kommentar

RTL und Thomas Gottschalk sprechen Anfang 2017 über weitere Zusammenarbeit.

thomas gottschalk2-150RTL wird Anfang 2017 mit Thomas Gottschalk über eine weitere Zusammenarbeit beraten, schreibt Alexander Krei. Es stehe bereits fest, dass im Sommer eine zweite Folge von "Mensch Gottschalk - Das bewegt Deutschland" produziert wird. Ob weitere Formate umgesetzt werden, ist unsicher. Gottschalk wird ab 2017 beim Konkurrenzsender Sat. 1 mit der deutschen Adaption der US-Show "Little Big Shots" zu sehen sein.
dwdl.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Kinder sind dem linearen Fernsehen treu.

kinderfernsehen-collage-disneychannel-150Kinderfernsehen: Die jungen Zuschauer sind dem linearen Programm treuer als Ältere, erfährt Kathrin Hollmer. 90 % des Bewegtbildkonsums erfolgt im klassischen Fernsehen, Online-Angebote sind bisher eher Ergänzung als Konkurrenz. VoD-Dienste wie Amazon, Netflix oder Maxdome bieten Kinder-Profile für die Accounts der Eltern.
sueddeutsche.de, turi2.tv (Interview Disney Channel)

Kommentieren ...

RTL findet Termin für seine “Der heiße Stuhl”-Neuauflage.

RTL Logo 150RTL wird seine Neuauflage des Talkshow-Klassikers Der heiße Stuhl erstmals am 12. Dezember ausstrahlen. Die Sendung wird im 23:10 Uhr zu sehen sein und in einen Thementag zur Frage "Wie sicher ist Deutschland?" eingebettet sein. Moderieren wird "Stern TV"-Moderator Steffen Hallaschka. Wer Gast sein wird, ist noch nicht bekannt. "Der heiße Stuhl" lief zuletzt vor 22 Jahren.
tagesspiegel.deKommentieren ...

Andreas Fischer folgt bei RTL auf Andreas Rudas als Regionalchef für Mittel- und Osteuropa sowie Asien.

andreas-fischer-150RTL Group macht Andreas Fischer, 45, zum neuen starken Mann für die Geschäfte in Mittel- und Osteuropa sowie Asien. Er übernimmt von Andreas Rudas, 62, dessen Vertrag ausläuft, der den Sender aber weiter beraten soll. Fischer arbeitet seit 2000 für RTL, zuletzt als Senior Vice President Business Development & Emerging Markets. Er leitet parallel die Synergy Committees und das Business Development der Sendergruppe.
rtlgroup.comKommentieren ...

Constantin Schreiber wechselt zu ARD aktuell.

ConstantinSchreiber600
ARD-Verjüngungskur: Constantin Schreiber wechselt von der Mediengruppe RTL zu ARD aktuell. Der 37-Jährige soll ab Januar in der Nachrichtenredaktion arbeiten und mehrmals monatlich Ausgaben des "Nachtmagazins" sowie der "Tagesschau" präsentieren. Derzeit ist Schreiber noch Hauptstadtkorrespondent und Moderator der RTL-Gruppe.

Schreiber hatte sich besonders mit seiner Berichterstattung über die Flüchtlingskrise profiliert. Sein Wechsel zur ARD wird auch als Signal verstanden, dass sich der Sender gerade im Nachrichtenbereich weiter verjüngen wolle.
meedia.deKommentieren ...

RTL wächst in den ersten neun Monaten 2016 um 2,1 %.

rtl-groupRTL Group bleibt in den ersten neun Monaten des Jahres im Jubel-Zahlen-Modus - trotz langsamerem Wachstum: Der TV-Konzern setzt 4,2 Mrd Euro um, 2,1 % mehr als 2015. Das EBITA wächst um 5,6 % auf 756 Mio Euro. Besonders kräftig legt das Digitalgeschäft zu (+25 %), bleibt mit einem Umsatz-Volumen von 430 Mio Euro aber überschaubar. Im 1. Halbjahr lag das Plus noch bei 3,1 %. Das 3. Quartal ist traditionell schwächer - für das Gesamtjahr bleibt der Sender bei der Wachstums-Prognose von 2,5 bis 5 %.
rtlgroup.comKommentieren ...

Smartclip vermarktet Outstream-Videowerbung für G+J und IP Deutschland.

smartclip_logoGruner + Jahr und der RTL-Vermarkter IP Deutschland geben die Vermarktung von Outstream-Videowerbung an Smartclip ab . Die Video-Firma gehört seit März zur Mediengruppe RTL und verkauft künftig Werbung u.a. für die Digital-Angebote von RTL, Vox, "stern" und "Brigitte". Outstream-Videowerbung ist in redaktionelle Seiten eingebunden und startet automatisch, wenn die Hälfte des Videos im Blickfeld des Nutzers ist.
horizont.net, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Jan Wachtel wechselt zur Mediengruppe RTL.

jan-wachtelMediengruppe RTL wildert bei Springer und engagiert Jan Wachtel, 37, als Chief Digital Content Officer und Geschäftsführer der Tochter RTL interactive. Er verantwortet die digitalen Inhalte der Mediengruppe auf allen Plattformen. Wachtel arbeitet bisher als Operativchef der "Bild"-Gruppe und folgt auf Marc Schröder, 46, der nun als Strategiechef die Einheit Strategie und Diversifikation leitet und neben anderem für Zukäufe zuständig ist. Beide unterstehen direkt RTL-Chefin Anke Schäferkordt. Matthias Büchs, bisher bei RTL interactive für die Online- und Mobil-Plattformen zuständig, geht zu Jahresende und nimmt "eine neue unternehmerische Herausforderung" an.
dwdl.deKommentieren ...

Basta: Günther Jauch macht Call-in-TV.

Günther Jauch_150Günthers Callcenter: Weil das Studiotelefon bei "Wer wird Millionär?" versagt, ruft Günther Jauch den Telefonjoker mit einen Schnurlos-Telefon des Aufnahmeleiters an. Der ist ein gefragter Mann, weshalb das Telefon während der Show noch ganze vier Mal klingelt, u.a. meldet ein Mitarbeiter Vollzug beim Austausch der Leuchtstoffröhre in Jauchs Garderobe. Jauch findet Gefallen am Call-in-TV und regt an, eine ganze Sendung mit ihm am Telefon zu bestreiten.
n-tv.de, bild.de, tvnow.de (komplette Sendung, Anrufe ab 7:30 Min)Kommentieren ...

Zahl des Tages: Frauen sind in der Regie unterrepräsentiert.

Icon ZAHL-JPGZahl des Tages: Nur 15,7 % der deutschen Filme, die 2015 in die Kinos kamen, stammen von Frauen, sagt ein Bericht des Bundesverbandes Regie. Ein ähnliches Bild zeigt sich im TV: Bei 15 % der fiktionalen Fernsehfilme für die ARD führen Frauen Regie, beim ZDF sind es 12 %. RTL kommt auf 31,5 % Regisseurinnen, die aber vorwiegend Regie für Daily Soaps machen.
spiegel.de1 Kommentar

Sat.1 reaktiviert Comedy-Show “Genial daneben”.

Sat.1Sat.1 holt die Comedy-Sendung Genial daneben fünf Jahre nach dem Ende aus der Versenkung, berichtet DWDL. Eigentlich wollte RTL die Show für seinen Retro-Kanal RTLplus wiederbeleben, jedoch liegen einige Rechte für Österreich und die Schweiz noch bei Sat.1. Im Zuge der Rechteklärung habe auch ProSiebenSat.1 Interesse an einer Neuauflage bekommen.
dwdl.deKommentieren ...

TV-Marktanteile im Oktober: ZDF bleibt vorne, RTL ist in der Zielgruppe Marktführer.

TV Fernseher QuotenZDF bleibt im Oktober mit unverändertem Marktanteil von 11,9 % Marktführer. Dahinter folgt das Erste mit 10,8 %, das leicht verloren hat. RTL vergrößert seinen Marktanteil auch dank WM-Quali-Spielen von 10,1 auf 10,4 %. Bei den 14- bis 50-Jährigen verliert RTL 0,3 Prozentpunkte, bleibt mit 12 % jedoch Marktführer vor ProSieben mit 8,3 %.
abendblatt.de, wuv.deKommentieren ...

Studie: ARD besitzt größte Meinungsmacht in Deutschland.

ard-programmdirektion-muenchen-mit-antennen-600
Meinungsmacht über Gebühr: Der Einfluss der ARD auf die Meinungsbildung in Deutschland ist größer als der von Bertelsmann und Springer zusammen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Medienanstalten, über die das "Handelsblatt" und DWDL vorab berichten. Demnach vereint die ARD mit ihren neun Landesrundfunkanstalten 21,8 % der Meinungsmacht auf sich. Dafür verantwortlich ist nicht zuletzt die Stärke der ARD-Radios, die laut Studie mehr als die Hälfte des Hörfunkmarktes dominieren. Bertelsmann kommt u.a. mit den Sendern der Mediengruppe RTL sowie Gruner + Jahr auf 12,1 %, Springer vereint mit N24, "Bild" und "Welt" 7,9 % der Meinungsmacht auf sich. Dahinter folgen das ZDF und ProSiebenSat.1 mit 7,8 bzw. 7,6 %. Bis auf das ZDF haben die fünf stärksten Medienunternehmen jedoch seit 2013 an Einfluss verloren.

Die Mediengattung mit dem größten Einfluss bleibt mit 35,7 % das Fernsehen, 2011 waren es noch 40,3 %. Online-Medien kommen auf 22,3 %, Tageszeitungen liegen mit 20,7 % stabil auf Platz drei, dahinter das Radio mit 18,7 %. Bei den jungen Nutzern zwischen 14 und 29 Jahren ist dagegen das Internet mit 46 % das meinungsstärkste Medium, gefolgt vom TV, Radio und Tageszeitungen. Google kommt laut Medienvielfaltsmonitor bei der Suche auf mehr als 90 % Marktanteil, YouTube dominiert den Videomarkt mit 80,9 %. Die Medienwächter betrachten ihre Studie als "Frühwarnsystem" für Fehlentwicklungen auf dem Medienmarkt. (Foto: ARD/Herby Sachs)
handelsblatt.com (Paid), dwdl.deKommentieren ...