Talkshows wegen zu vieler rechter Themen in der Kritik.

fernsehen-fernseher-fernbedienung-tv-150Talkshows behandeln vor allem die Lieblingsthemen der Rechten, was mittlerweile auch innerhalb der Sender für Kritik sorgt, berichtet Daniel Bouhs. Zuletzt hat ein "Monitor"-Bericht festgestellt, dass in 40 von 141 Sendungen in ARD und ZDF zu Flüchtlingen diskutiert wurde. Macher der Talksendungen teilen die Kritik nicht und begründen mit der durch den öffentlichen Diskurs entstehenden Relevanz.
taz.deKommentieren ...

AfD-Politiker wollte bei ARD-Liveshow die Bühne stürmen.

Landtag debattiert über sichere HerkunftsländerAfD-Politiker Uwe Junge, Parteivorsitzender in Rheinland-Pfalz, stand kurz davor am Freitagabend die Bühne in der ARD-Livesendung "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht" zu stürmen, berichtet Maike Hessedenz. Das Sicherheitspersonal hat den Politiker von seiner Aktion abgehalten und aus dem Saal geleitet. Zuvor war die AfD von mehreren der aufgetretenen Künstler attackiert worden.
allgemeine-zeitung.deKommentieren ...

Wettbewerbsbehörde erwartet zehn Stellungnahmen zur ATV-Übernahme.

atvATV: Bei der Prüfung der österreichischen Wettbewerbsbehörde zur Übernahme von ATV durch ProSiebenSat.1 erwarten die Wettbewerbshüter rund zehn Stellungnahmen, unter anderem durch den ORF und IP Österreich. Die Frist endet in der Nacht auf Samstag. Experten erwarten, dass die Übernahme mit Auflagen belegt wird. Da es noch andere Angebote gibt, wird sich ProSiebenSat.1 vermutlich nicht auf eine Sanierungsfusion berufen können.
derstandard.at, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Mediengruppe Thüringen und Salve.tv arbeiten zusammen.

mediengruppe Thueringen am anger slave t 150Mediengruppe Thüringen kooperiert mit dem Regional-Sender Salve.tv. Gemeinsam produzieren beide Medienhäuser zunächst einen Sport- und einen Polit-Talk. Die Sendungen sind außer im TV auch auf den Zeitungsportalen sowie bei thueringen24.de zu sehen. Die Mediengruppe Thüringen übernimmt auch die Vermarktung der beiden Talksendungen und prüft eine Vermarktungskooperation für das gesamte Programm des Senders.
funkemedien.de, salve.tv (2-Min-Video zur Kooperation)Kommentieren ...

Zitat: Axel Ranisch will mit Improvisation mehr Humor in den “Tatort” bringen.

Settermin 'Zorn - Kalter Rauch' in Halle"Mein Problem mit dem herkömmlichen Fernsehfilm ist, dass die Kamera vor lauter Aufbauen, Ausleuchten und Proben erst eingeschaltet wird, wenn alles tot ist."

Regisseur Axel Ranisch setzt bei seinen Filmen auf Improvisation, um dem Zuschauer mehr Alltagshumor und Leben zu bieten. Am Sonntag zeigt die ARD einen "Tatort", den der Regisseur ohne Drehbuch gedreht hat.
"Süddeutsche Zeitung", S. 31 (Paid)1 Kommentar

FC Bayern startet eigenen TV-Sender bei der Telekom.

fcbayern150FC Bayern München startet am Montag einen linearen TV-Sender beim IP-TV-Dienst Entertain der Telekom. FC Bayern.tv live zeigt rund um die Uhr Programm und Sendungen über den Verein. Wochentags um 11.00 und 18.00 Uhr sind Live-Sendungen geplant, auch öffentliche Trainings und Pressekonferenzen sollen übertragen werden. Spiele der FC-Bayern-Basketballer und U19-Junioren zeigt der Sender live. Telekom-Kunden sehen den FCB-Kanal gratis, alle anderen zahlen 5,95 Euro im Monat.
horizont.net, digitalfernsehen.deKommentieren ...

Andreas Prochaska inszeniert “Das Boot”-Serie.

Andreas Prochaska 150Das Boot: Andreas Prochaska führt Regie bei der geplanten Event-Serie von Bavaria, Sky Deutschland und Sonar Entertainment. Der österreichische Regisseur und Drehbuchautor inszeniert die achtteilige Fortsetzung des gleichnamigen Bestsellers und Kinofilms von 1981. Der Drehstart ist für Mitte 2017 geplant, die internationale Ausstrahlung für 2018.
dwdl.de, presseportal.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

ProSiebenSat.1 legt das nächste Rekordergebnis vor.

ProSiebenSat1-P7S1 Logo ohne Schriftzug 150ProSiebenSat.1 schwimmt weiter auf der Rekord-Welle und legt auch für 2016 neue Spitzenzahlen vor: Der Konzernumsatz steigt auf 3,8 Mrd Euro - 17 % mehr als 2015. Das EBITDA klettert um 10 % auf rund 1 Mrd Euro. Als bereinigtes Konzernergebnis bleiben 513 Mio, ebenfalls 10 % mehr. Das größte Wachstum lieferten die Portale Verivox und etraveli. Der Konzern koppelt sich weiter von der TV-Werbung ab und erwirtschaftet 47 % seines Umsatzes extern, bis 2018 sollen es mehr als 50 % sein. Das deutsche TV-Geschäft wächst leicht und legt um 3 % zu.
presseportal.de, dwdl.deKommentieren ...

Zahl des Tages: Ex-ESC-Manager soll 2,8 Mio Euro Entschädigung zahlen.

ESC 2014 Kopenhagen 150Zahl des Tages: Stattliche 2,8 Mio Euro Entschädigung soll der ehemalige ESC-Manager Michael Metz Mørch für eine Fehlentscheidung zahlen. Die dänische Wirtschaftsbehörde verlangt das Geld, weil der damalige Vorsitzende der Tourismus-Marketinggesellschaft Wonderful Copenhagen die Zahlung einer Rechnung in Höhe von rund 7,8 Mio Euro angewiesen hatte. Doch dazu sei die Gesellschaft, die den ESC 2014 in Kopenhagen ausgerichtet hatte, nicht verpflichtet gewesen. Michael Metz Mørch war bereits 2014 zurückgetreten. Der Song-Wettbewerb kostete insgesamt mit rund 15 Mio Euro mehr als dreimal so viel wie erwartet.
wuv.de
Kommentieren ...

Lese-Tipp: Trumps Medienkonsum erklärt seine Äußerungen.

Lese-Tipp turi2Lese-Tipp: Hubert Wetzel erklärt die mitunter wirren Äußerungen und Tweets von Donald Trump mit dessen Fernsehkonsum. US-Politikjournalisten hätten sich angewöhnt, am Morgen all jene Fernsehshows anzusehen, die Trump schaut. Denn oft twittere Trump genau das, was irgendein Moderator gesagt habe. Clevere Politiker gingen einfach in eine von Trumps Lieblingssendungen, anstatt um ein Gespräch im Oval Office zu bitten.
"Süddeutsche Zeitung", S. 31 (Paid)Kommentieren ...

Zitat: Hans-Jochen Wagner wirft Harald Schmidt Unprofessionalität vor.

Hans-Jochen Wagner 150"Ich war sehr überrascht, so kurz vor Drehbeginn ist das recht unprofessionell, aber man muss es akzeptieren."

Tatort-Kommissar Hans-Jochen Wagner versteht nicht, weshalb Entertainer Harald Schmidt so kurzfristig den Tatort-Dreh absagt. Er hätte gerne mit Schmidt gedreht, doch jeder sei ersetzbar.
"Bild", S. 4 (Paid), turi2.de (Background)Kommentieren ...

WDR lässt Ressorts crossmedial arbeiten und eröffnet Campus.

WDR Logo 150WDR macht mit der crossmedialen Arbeit ernst und lässt die Ressorts Sport, Wirtschaft und Wissenschaft in Großraumbüros zusammenarbeiten. WDR-Intendant Tom Buhrow sagte bei der Eröffnung eines 1.700 Quadratmeter großen crossmedialen Sportcampus mit 92 Arbeitsplätzen, dass Fernsehen, Hörfunk und Online nicht mehr getrennt arbeiten sollen. Der größte ARD-Sender will bis 2022 auch einen crossmedialen Campus für den gesamten Nachrichtenbereich schaffen.
dwdl.de, wn.deKommentieren ...

Amazon bringt die 2. Generation des Fire-TV-Sticks auf den deutschen Markt.

Amazon Logo-150Amazon bringt die 2. Version seines Fire-TV-Sticks nach Deutschland und nimmt Vorbestellungen ab sofort entgegen - ab 20. April wird geliefert. Der neue Streaming-Stick kommt mit einer netflixigeren Oberfläche und der Sprachassistentin Alexa, die es bisher nur im Lautsprecher Amazon Echo gibt. In den USA läuft der Verkauf bereits seit sieben Monaten.
golem.deKommentieren ...

Sky hat Interesse an Berlusconis Pay-TV-Geschäft.

Sky-Logo neu 150Sky könnte Silvio Berlusconis Mediaset das Pay-TV-Geschäft abkaufen. Laut italienischer Zeitung Il Sole 24 Ore gebe es "fortgeschrittene" Verhandlungen, äußern will sich keines der Unternehmen. Sky betreibt in Italien bereits Pay-TV und könnte von einer Konsolidierung profitieren. Ursprünglich wollte Vivendi das Premium-Geschäft von Mediaset übernehmen, ist dann aber abgesprungen.
digitalfernsehen.deKommentieren ...

Harald Schmidt steigt beim Schwarzwald-“Tatort” wieder aus – noch vor Drehbeginn.

harald-schmidt150Harald Schmidt gibt dem SWR einen Korb und sagt den neuen Schwarzwald-"Tatort" schon vor Drehbeginn wieder ab. Der SWR spricht von "persönlichen Gründen" des Entertainers. Erst Anfang Dezember hatte der Sender die Rolle von Schmidt als Kriminaloberrat Schöllhammer bekannt gegeben. Er sollte den Chef des neuen Ermittler-Duos Franziska Tobler (Eva Löbau) und Friedemann Berg (Hans-Jochen Wagner) spielen. Die Rolle werde nun gestrichen, sagt der Sender. Die Dreharbeiten sollen im März beginnen - im Herbst soll der Krimi im Ersten Premiere feiern.
presseportal.de, turi2.de (Background)1 Kommentar

Amazon Video setzt Sat.1-Comedy “Pastewka” fort.

Bastian Pastewka 2-2017, Amazon, 600
Fortsetzung im Netz: Fast drei Jahre nach der siebten und bisher letzten Staffel der Comedy-Serie Pastewka ist eine Fortsetzung in Planung. Überraschender als die Fortsetzung an sich ist aber der neue Partner: Statt wie bisher bei Sat.1 läuft die Serie, in der Comedian Bastian Pastewka quasi sich selbst spielt, künftig bei Amazon Prime Video, Amazon ist auch Auftraggeber der achten Staffel. Die Dreharbeiten sollen im Frühjahr beginnen.

Bei der Vorstellung des Projekts in München sagt Bastian Pastewka, nicht ohne subtile Signale an den bisherigen Heimatsender: "Ich persönlich freue mich über die entschlossene Aufbruchsstimmung unserer neuen Partner" - Sat.1 hatte sich in den vergangenen Jahren geziert, wenn es um die Fortsetzung der preisgekrönten Serie ging. Es ist nicht die erste deutsche Serie, die Amazon vor dem Aus bewahrt. Auch "Deutschland '83" von RTL bekommt nur deshalb eine Fortsetzung, weil Amazon als Co-Produzent eingestiegen ist. Mit "Pastewka", "Deutschland '86", der im März startenden Schweighöfer-Serie "You are wanted" und einem "Bullyparade"-Kinofilm baut Amazon seinen Vorsprung an deutschen Eigenproduktionen gegenüber Konkurrent Netflix deutlich aus. (Foto: Amazon)
dwdl.de, bild.deKommentieren ...

“Mona Lisa”-Mitarbeiter sollen nach Mainz zurückkehren.

ZDF logo_150ZDF ordert "Mona Lisa"-Redakteure von München nach Mainz zurück, schreibt der BJV. Der Sender stellt das wöchentliche Magazin im Sommer nach 30 Jahren ein, 14 der 18 Mitarbeiter, die ihren Vertrag beim ZDF in Mainz haben und zeitlich befristet zur Produktion der Sendung nach München abgestellt wurden, sollen in die ZDF-Zentrale zurückkehren, wo wegen Sparauflagen Personalknappheit herrsche. Die Nachfolge-Sendung, ein Constructive-Journalism-Format, wird nach Angaben von Mitarbeitern extern produziert.
bjv.deKommentieren ...

SRG will mit Werbeeinnahmen Medienförderung betreiben.

SRG SSR-150Schweizer Rundfunk könnte nach dem Willen seines scheidenden Chefs Roger de Weck und Nachfolger Gilles Marchand künftig mit Werbeeinnahmen eine Medienförderung finanzieren. Sie fordern, die SRG nicht wie den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland mit einer Werbeeinschränkung zu belegen. Stattdessen sollen die Einnahmen gedeckelt werden und Mehreinnahmen in die Förderung von Medien fließen.
derstandard.atKommentieren ...

Zitat: Hans-Joachim Watzke beklagt sich über Talkshow-Gäste.

Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg 3:0"Was mich allerdings grundsätzlich stört, ist, dass sich ahnungslose Leute und Sozial-Psychologen, denen daheim schon nicht mal mehr die eigene Frau zuhört, jetzt in Talkshows setzen."

Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer von Borussia Dortmund, beklagt Medien-Stimmen, wonach seine Äußerungen zu den jüngsten Ausschreitungen beigetragen hätten.
"Bild am Sonntag", S. S2 (Paid)Kommentieren ...

Tim Neshitov: RT Deutsch tarnt sich als deutscher Sender.

rtRT Deutsch gibt sich selbst als deutsches Medium, dass dem Mainstream auf die Finger schaue, schreibt Tim Neshitov. Tatsächlich sei das Medium jedoch der verlängerte Arm der Kreml-Propaganda in Deutschland. BND und Verfassungsschutz zufolge gebe es keine Beweise für gezielte Desinformationskampagnen, wohl aber sei die Berichterstattung feindselig.
sueddeutsche.de
2 Kommentare

Til Schweiger findet seine “Tatorte” nicht zu teuer.

Til Schweiger im Tatort 150Til Schweiger findet die "Tatort"-Folgen des NDR mit ihm in der Hauptrolle vergleichsweise preiswert. Stars kosteten nunmal mehr als "unbekannte Schauspieler". Ein Action-Tatort sei teurer als einer, "wo zwei Kommissare im Büro sitzen und darüber reden, wer der Täter sein könnte". Der Rechnungshof der Freien- und Hansestadt Hamburg hatte bemängelt, dass Schweigers "Tatorte" übermässig teuer seien.
bild.de, dwdl.de1 Kommentar

Analyse: RBB macht Ernst mit dem Umbau.

jan-schulte-kellinghaus-150Jan Schulte-Kellinghaus baut den RBB schon vor seinem offiziellen Start als neuer Programmchef kräftig um, erfährt Ulrike Simon. Der RBB schaffe einen neuen Programmbereich "Doku und Fiktion", der die Abteilungen "Dokumentation und Zeitgeschehen", "Film" und die Arte-Redaktion des RBB bündeln soll. Auch die anderen fünf Programmbereiche werden umbenannt und umgebaut. Die Kultur-Abteilung ist künftig auch für Wissenschaft zuständig, die Abteilung "Unterhaltung und junge Formate" kümmere sich um das neue, satirisch angehauchte Gesellschaftsmagazin, schreibt Simon.
horizont.net, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Zitat: Elmar Theveßen erklärt sein Faktencheck-Projekt #ZDFcheck17.

Elmar Theveßen 150"Es ist ja nicht unsere Aufgabe, alle Fake News im Netz zu widerlegen. Wir müssen sicherstellen, dass unsere Berichterstattung verlässlich ist."

ZDF-Chefredakteur Elmar Theveßen will mit dem Faktencheck-Projekt #ZDFcheck17 aber "bewusst gestreute Lügen bei Facebook und Co" ins Visier nehmen.
horizont.net

Aus dem Archiv von turi2.tv: fragebogen2: Elmar Theveßen.

Kommentieren ...

NBC steigt bei Euronews ein.

EuronewsNBC kauft für 30 Mio Dollar 25 % des Nachrichtensenders Euronews, berichtet Bloomberg. Der mehrheitlich zu Comcast gehörende US-Sender will damit seine Präsenz in Europa stärken und künftig auch redaktionelle Ressourcen in den paneuropäischen Sender einbringen. Euronews gehört mehrheitlich dem ägyptischen Milliardär Naguib Sawiris, der auch nach dem NBC-Einstieg Haupteigner bleibt.
bloomberg.com, dwdl.deKommentieren ...