Eurosport vertreibt Bundesliga-Spiele auch über Amazon.

Verdi ruft zu Streiks bei Amazon aufAmazon: Eurosport macht seine Live-Übertragungen der Fußball-Bundesliga auch für Amazon-Kunden zugänglich. Prime-Nutzer können gegen einen Aufpreis von fünf Euro pro Monat das Eurosport-Angebot live und on demand ansehen. Die 40 von Eurosport erworbenen Punktspiele werden nicht über Sky abgespielt. Zwischen dem Pay-TV-Sender und der Eurosport-Mutter Discovery ist bisher noch keine Lösung erzielt worden. Eurosport zeigt 30 Erstliga-Spiele am Freitag.
faz.net, dwdl.deKommentieren ...

Apple plant Videoproduktionen für 1 Mrd Dollar pro Jahr.


MacAuftragsbook Pro: Apple will mit einem Knall in das Geschäft mit selbstproduzierten Hollywoodstoffen einsteigen und plant mit 1 Mrd Dollar im Laufe eines Jahres, berichtet das "Wall Street Journal". Das würde für etwa zehn Serien auf einmal ausreichen. Für das möglichst sinnvolle Ausgeben des stolzen Sümmchens sind Jamie Erlicht und Zack Van Ambur zuständig, beide im Juni bei Sony abgeworben.

Vergleichbar viel hatte Amazon 2013 im ersten Jahr als selbstproduzierender Akteur ausgegeben. 2017 liegt Amazons Budget für Videoinhalte bei 4,5 Mrd Dollar, schätzen Analysten von JPMorgan. Netflix gibt nach eigenen Angaben 2017 rund 6 Mrd Dollar für Inhalte aus.
wsj.com (Paid), derstandard.at, businessinsider.de (Background Amazon), cnbc.com (Background Netflix)Kommentieren ...

Viacom bringt MTV ab 2018 wieder ins Free-TV.


Wieder frei: Viacom reanimiert MTV Germany und zeigt den Musiksender in seiner deutschen SD-Version ab 2018 wieder im Free-TV. Die HD-Variante soll nur zahlenden Kunden vorbehalten sein. Seit dem Start von MTV Germany 1997 war der Sender lange Jahre frei empfangbar und wechselte später ins Pay-TV. Seit knapp zwei Jahren übernimmt außerdem der Ableger in Österreich nur noch den deutschen Feed.

Online ist MTV Germany bereits seit März kostenlos zu sehen. Für Mark Specht, General Manager Germany bei Viacom, ist "die unverschlüsselte Verbreitung von MTV der nächste wichtige Schritt." Der Sender will an alte Zeiten anknüpfen und dem "Zeitgeist der jungen Zielgruppe" nachspüren. (Foto: dpa/picture-alliance)
infosat.de, viacom.de, turi2.deKommentieren ...

Hör-Tipp: Volker Herres schreibt sich mit Mehmet Scholl die "nettesten SMS".

Hör-Tipp: Im RBB-Medienmagazin spricht Volker Herres über den Abgang von Mehmet Scholl. Der ARD-Programmchef bezeichnet die Beziehung mit dem Fußball-Experten als "glücklich geschieden" und betont die einvernehmliche Trennung. Dass es immer auch Diskussionen gebe, sei im Redaktionsalltag selbstverständlich. Scholl und er schreiben sich weiter die "nettesten SMS", sagt Herres.

Außerdem spricht Herres über den Olympia-Deal mit Discovery. Dass die Zuschauer die Einschränkungen bei den Live-Rechten merken, glaubt der Programmchef nicht. Grund sei die Zeitverschiebung. Zeitversetzt könnten ARD und ZDF alle Wettbewerbe zeigen.
akamaihd.net (55-Min-Audio, ca. erste 10 Min)Kommentieren ...

Umfrage: Interesse der Deutschen an Fußball überschaubar.

Fußball stößt trotz medialer Dauerbeschallung nur bei wenigen Deutschen auf starkes Interesse, so eine Umfrage im Auftrag von "Horizont". 42 % der Deutschen interessieren sich demnach überhaupt nicht für Fußball, 34 % nur wenig. Stark interessiert seien 14 %, sehr stark 10 %. Jüngere TV-Zuschauer seien weniger an Fußball interessiert als ältere. Dafür ist bei ihnen Pay-TV für den Fußballkonsum verbreiteter.
horizont.netKommentieren ...

Hacker veröffentlichen weitere HBO-Programme.

HBO-Hacker stellen weitere unveröffentlichte Sendungen des US-Bezahlsenders ins Netz, diesmal allerdings keine Folgen von "Game of Thrones". Betroffen sind die Serien "Lass es, Larry" und "Insecure". Nach eigenen Angaben will HBO mit den Dieben nicht verhandelt haben. Die Hacker behaupten, der Sender habe ihnen 250.000 Dollar für das Aufspüren einer Sicherheitslücke angeboten.
handelsblatt.com, hollywoodreporter.comKommentieren ...

Zitat: Nick-Chef Steffen Kottkamp sieht das Internet als "logische Erweiterung" des Kinder-TVs.

"Die digitale Welt ist für uns eine logische Erweiterung, die wir voll ausschöpfen."

Für Steffen Kottkamp, Chef des Kindersenders Nickelodeon, ist das klassische Fernsehen der wichtigste Ausspielweg. Im Interview mit "Werben & Verkaufen" erklärt er, wie er gegen Super RTL, Kika und den Disney Channel Boden gutmachen will.
"Werben & Verkaufen", 33/2017, S. 16-23 (Paid)Kommentieren ...

Helmut Thoma findet, dass RTL sich nicht mehr weiterentwickelt.

RTL ist in seiner Entwicklung stehengeblieben, sagt TV-Urgestein Helmut Thoma, einst Mitgründer des Senders, in einem Interview mit der österreichischen Zeitschrift "OOOM", das "Bild am Sonntag" veröffentlicht. RTL habe er damals "mit Luxemburgern, Holländern, Franzosen und Österreichern" aufgebaut, den Deutschen fehle es an Kreativität. Die öffentlich-rechtlichen Sender findet er vergreist.
"Bild am Sonntag", S. 38 (Paid)Kommentieren ...

SWR hat Ärger mit Geldangeboten für Talk-Gäste.

SWR hat Ärger, weil eine Produktionsfirma Personen Geld angeboten hat, die im SWR eine bestimmte Meinung vertreten. Der SWR distanziert sich von dieser Art der Gäste-Akquise und sagt, im SWR gebe es keine Talkgäste, die gegen Honorierung bestellte Aussagen machen. Das Format, für das die Gäste gesucht werden, heißt ausgerechnet "Mal ehrlich...". Dort sollen "normale Bürger" mit Politikern diskutieren.
tagesspiegel.deKommentieren ...

Meinung: Die Gebührenzahler sind beim Olympia-Deal die Verlierer.

Olympia: Die Verlierer beim Olympia-Deal zwischen ARD, ZDF und Discovery sind die Gebührenzahler, meint "SZ"-Autor René Hofmann. Die Gebührenzahler müssten auch dann den Sport subventionieren , falls sie sich dafür nicht interessieren. Das Schweigen von ARD und ZDF über die Kosten der Rechte mache es unmöglich, zu beurteilen, ob der Sport den Sendern zu viel wert ist. Für interessierte Zuschauer sei der Deal hingegen bequem. Er helfe auch ARD und ZDF, ihre "gebührengepolsterten" Mitarbeiterstäbe zu beschäftigen.
sueddeutsche.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

fragebogen2: Matthias Roth.

fragebogen2: Matthias Roth ist ein Mann der leisen Töne. Der Chefredakteur der TV-Beilage "rtv" strebte einst das Priesteramt an. Heute wartet er darauf, als Maler entdeckt zu werden. Sein Handwerk hat er bei Lehrmeister Helmut Markwort erworben. Als "Gong"-Chefredakteur impfte er dem damals noch grünen Roth ein, Technik habe immer dem Inhalt zu dienen, nicht umgekehrt.
turi2.tv (110-Sek-Video im YouTube-Kanal von turi2)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Matthias Roth über die bewusste Entscheidung der "rtv", ein bisschen bieder zu sein.
Kommentieren ...

Auch Discovery bleibt der Dmexco in diesem Jahr fern.

Discovery Communications zeigt der Digital-Messe Dmexco ebenfalls die kalte Schulter und verzichtet in diesem Jahr auf einen Messe-Auftritt, schreibt "Clap". Der Fokus des Unternehmens liege momentan an anderer Stelle - Stichwort: Olympia. Discovery ist bereits der zweite große Dmexco-Abstinenzler, nach der Mediaagentur Mediacom.
clap-club.de, turi2.de (Background Mediacom)Kommentieren ...

ARD und ZDF erzielen Einigung mit Discovery über Olympia.


Dabeisein ist alles: ARD und ZDF haben sich nach langem Ringen mit der Eurosport-Mutter Discovery Communications auf Sublizenzen für die Olympischen Spiele von 2018 bis 2024 geeinigt. Bereits ab den Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang im Februar 2018 werden ARD und ZDF im TV, Radio und Online umfangreich und viele Stunden am Tag live berichten. Lediglich von den Wettbewerben im Eiskunstlauf, Short Track und Snowboarden gibt es Live-Bilder nur bei Europort.

BR-Intendant Ulrich Wilhelm, innerhalb der ARD für die Sportrechte verantwortlich, ist glücklich darüber, mit Discovery eine "partnerschaftliche Lösung gefunden zu haben". ZDF-Intendant Thomas Bellut freut sich: "Das Ringen um die Liverechte hat sich gelohnt." Discovery verkündet in seiner Pressemitteilung: "Die Fernsehzuschauer in Deutschland sind die großen Gewinner." Was Discovery nicht sagt, ist, dass eine Refinanzierung allein über die eigenen Kanäle wohl kaum möglich und für den Konzern ein Minusgeschäft gewesen wäre.

Der Einigung ist ein zäher Verhandlungskampf vorausgegangen, nachdem das IOC 2015 die europäischen Rechte an den Spielen für rund 1,3 Mrd Euro überraschend an den US-Konzern Discovery Communications vergeben hat und nicht wie jahrzentelang Usus an ARD und ZDF bzw. die Europäische Rundfunkunion EBU. Die Verhandlungen von ARD und ZDF mit Discovery drohten mehrfach komplett zu scheitern, weil die Preisvorstellungen für Sublizenzen wohl lange Zeit deutlich auseinandergingen.
presseportal.de (ARD / ZDF), presseportal.de (Discovery), dwdl.de
1 Kommentar

Sport-Experten berichten nicht journalistisch, kritisiert Ralf Wiegand.

Fußball-Experte: Dem Konflikt zwischen Mehmet Scholl und der ARD liegt das generelle Problem zugrunde, dass die Experten mit journalistischen Qualitätsansprüchen unvereinbar sind, findet Ralf Wiegand. Zwischen Sportjournalismus und -übertragungen gebe es einen Interessenskonflikt, Unterhaltungselemente kollidierten mit Doping-Recherchen.
"Süddeutsche Zeitung", S. 9 (Paid), turi2.de (Background)Kommentieren ...

ARD beendet Vertrag mit TV-Experte Mehmet Scholl mit sofortiger Wirkung.


Spielende ohne Verlängerung: Mehmet Scholl, 46, ist seinen Job als Fußball-Experte der ARD nach neun Jahren los. Beide Seiten haben sich auf eine Vertragsauflösung mit sofortiger Wirkung geeinigt, teilt die ARD mit. Vorausgegangen ist ein Streit beim Confed Cup Anfang Juli in Russland, wo Scholl vor der Sendung das Studio verlassen hatte, weil er nicht damit einverstanden war, dass in der Sendung auch über Doping berichtet werden sollte.

Es schien so, als wären die Wogen nach mehreren Aussprachen wieder geglättet. In seiner Radiosendung im Bayerischen Rundfunk hat Scholl am vergangenen Sonntag aber noch einmal nachgelegt: Doping "hatte in dem Moment überhaupt keine Relevanz." Nicht zum ersten Mal sei ihm die Berichterstattung zu negativ gewesen. Daraufhin hat ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky Scholl klargemacht: "Die Redaktionen sind für den Inhalt zuständig, die Experten für die Meinung." Scholl müsse daher die redaktionelle Hoheit akzeptieren.

Der Vertrag zwischen Scholl und der ARD wäre eigentlich noch bis Ende 2018 gelaufen, beim DFB-Pokalspiel zwischen Hansa Rostock und Hertha BSC Berlin am kommenden Montag hätte er wieder vor der Kamera stehen sollen. (Archivfoto: Gladys Chai von der Laage / Picture Alliance)
presseportal.de, dwdl.de (Trennung), sueddeutsche.de (BR-Sendung), bild.de (Balkausky), turi2.de (Background Confed Cup)Kommentieren ...

Sky Sport Schweiz startet kommende Woche als reiner Online-Dienst.

Sky startet seinen angekündigten Sport-Ableger in der Schweiz am kommenden Donnerstag. Das Angebot ist nur übers Internet zu empfangen, im Web und auf Mobilgeräten, Smart-TV-Apps und die Verbreitung über IPTV-Plattformen ist geplant. Für knapp 20 Franken im Monat zeigt Sky Sport die Sportarten, für die Sky auch die Rechte in Deutschland und Österreich hält, z.B. Bundesliga, Champions League, Handball, Tennis, Formel 1 und Golf.
presseportal.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Basta: Peta würde "Doctor Who" gern vegan sehen.

Doctor veg. Who: Doctor Who soll Veganerin werden, fordert die Tierschutz-Organisation Peta in einem Bief an die Macher der britischen Kultserie. Nach dem Motto: Wenn die Hauptfigur demnächst schon weiblich ist, kann sie auch gleich vegan leben. Unklar bleibt, wie Peta auf den Zusammenhang zwischen Geschlecht und Ernährungs-Vorlieben kommt.
derstandard.at, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Facebook-Pöbler entschuldigt sich bei Dunja Hayali.

Dunja Hayali erhält eine Entschuldigung von dem Facebook-Nutzer, der sie beschimpft und beleidigt hat, woraufhin sie zurück pöbelte. Der Nutzer namens "Emre" habe beim ZDF angerufen und bedauere sein Verhalten und seine Wortwahl. Hayali habe länger mit ihm telefoniert, schreibt sie auf ihrer Facebook-Seite. Für die ZDF-Moderatorin sei die Sache damit erledigt.
abendblatt.de, facebook.com/DunjaHayali, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Funk sendet Live-Show am Wahlabend.

Funk, Jugendangebot von ARD und ZDF, macht es wie die Mutterkanäle und sendet am Wahlabend live. In der Sendung "Wahlgemeinschaft" führen mehrere Moderatoren durch den Abend und begrüßen Nachwuchspolitiker und YouTube-Stars. Zudem gibt es aktuelle Wahlergebnisse. Die Show soll 14- bis 29-Jährigen Politik näherbringen. Produzent ist die ProSiebenSat.1-Tochter Studio 71, die auch hinter dem YouTube-Interview mit Angela Merkel steht.
funk.net, turi2.de (Background)
Kommentieren ...

Lese-Tipp: Trump-Chefdeuter Lord soll CNN-Zuschauern zeigen, wie schräg Trump ist.

Jeffrey LordLese-Tipp: Jürgen Schmieder porträtiert Jeffrey Lord (Foto), der bei CNN den Trump-Chefdeuter spielt. Lord stelle sich als "tumben Hinterwäldler" und Trumps Gefolgsmann dar. Dies solle den liberalen CNN-Zuschauern zeigen, wie schräg Trump und seine Anhänger seien, schreibt Schmieder. Lord lasse sich seine Rolle als Prügelknabe des Trump-kritischen TV-Kanals ordentlich bezahlen.
sueddeutsche.deKommentieren ...

Hör-Tipp: Ukrainische Journalisten sprechen über ihre Rolle im Krieg.

Hör-Tipp: Sabine Adler spricht mit ukrainischen Journalisten über ihre Arbeit im Krieg. Manche sehen keinen Widerspruch darin, als Journalist in Kriegszeiten ein Patriot zu sein. Die Abwesenheit der ukrainischen Medien in den von Separatisten besetzten Gebieten wirke sich durch den Informationskrieg auf die Einstellung der Bewohner aus.
deutschlandfunk.de (19-Min-Audio)Kommentieren ...

TV-Sendung "Nihao Deutschland" setzt deutsch-chinesische Wirtschaft in gutes Licht.

China zeigt sich im deutschen Lokal-TV von seiner besten Seite: Die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua und die Deutsche Fernsehnachrichten-Agentur DFA produzieren die Sendung Nihao Deutschland. Investigatives oder Politik stehen nicht auf dem Programm, stattdessen liegt der Schwerpunkt auf Wirtschaftsthemen. Die Sendung will "faszinierende Geschichten von Chinesen in Deutschland und Deutschen in China vorstellen", sagt Moderator Marco Ammer. Themenvorgaben aus China gebe es nicht.
abendblatt.deKommentieren ...

Hacker erpressen HBO und drohen mit Veröffentlichung gestohlener Daten.

HBO wird erpresst: Hacker fordern von dem US-Bezahlsender ein hohes Lösegeld in Bitcoins, anderenfalls drohen sie, weitere gestohlene Dokumente von HBO zu veröffentlichen. Ein halbes Gigabyte interner Daten haben die Hacker bereits öffentlich gemacht, darunter ein Skript der Serie "Game of Thrones".
spiegel.de, hollywoodreporter.com, wired.com, turi2.de (Background)
Kommentieren ...

n-tv bekommt neues Logo und neuen Claim "Wir bleiben dran".

n-tv gönnt sich einen neuen Auftritt: Ab September präsentiert sich der Newssender der RTL-Gruppe mit neuem Logo und dem Claim "Wir bleiben dran". n-tv will damit klarmachen, als multimediale Nachrichtenmarke inzwischen mehr als ein TV-Sender zu sein. Das neue Markendesign wurde inhouse und in Zusammenarbeit mit der Agentur Havas Düsseldorf entwickelt.
dwdl.de, wuv.deKommentieren ...

Zitat: n-tv-Chef Hans Demmel kritisiert die Online-Aktivitäten von ARD und ZDF.

"Reichweite kann nicht Rechtfertigung für jede Form von öffentlich-rechtlichem Angebot sein."

n-tv-Chef Hans Demmel stellt bei wuv.de sein neues Senderdesign vor. Das Interview nutzt er für einen Seitenhieb Richtung ARD und ZDF, die sich seiner Meinung nach derzeit "massiv im Netz und in Mediatheken" ausbreiten.
wuv.de, turi2.de (Background)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Hans Demmel liebt Multimediales und liest Gedrucktes.

Kommentieren ...