Uber: Testfahrerin streamt auf ihrem Smartphone während des tödlichen Unfalls.

Uber: Die Testfahrerin, die bei dem tödlichen Unfall mit einem selbstfahrenden Auto in Arizona am Steuer saß, hat während der Fahrt mehr als 30 % der Zeit auf ihr Handy geschaut. In einem Polizeibericht heißt es, sie habe über ihr Smartphone TV gestreamt. Der Unfall hätte laut dem Bericht verhindert werden können, wenn die Fahrerin auf die Straße geschaut hätte.
techcrunch.com, turi2.de (Background)

Autobauer und Technikfirmen erforschen gemeinsam Folgen autonomen Fahrens.

Autobauer, Technik- und Logistikfirmen erforschen gemeinsam die Folgen autonomen Fahrens für Menschen und die Arbeitswelt. Zu der Forscher-Allianz gehören unter anderem Daimler, Toyota, Ford, Waymo, Uber, Lyft und die Logistikfirmen FedEx und American Trucking Association. Ihren Zusammenschluss nennen sie Partnership for Transportation Innovation and Opportunity.
theverge.com

Toyota steigt bei Uber-Konkurrent Grab ein.

Toyota investiert erneut in den südostasiatischen Fahrdienst-Vermittler Grab. Mit der Geldspritze in Höhe von 1 Mrd Dollar will Grab sein Geschäft auf Essenslieferungen und Bezahldienste ausweiten. Grab hat im März das Südostasien-Geschäft von Uber übernommen. Neben Toyota sind auch der japanische Technologieinvestor Softbank sowie der chinesische Wettbewerber Didi beteiligt.
wiwo.de, handelsblatt.com

The Information: Lyft übernimmt Ford GoBike und Citi Bike.

LyftLyft holt zum Schlag gegen Konkurrent Uber aus und plant die Übernahme des Mietfahrrad-Verleihers Motivate u.a. mit Marken wie Ford GoBike und Citi Bike, berichtet The Information. Der Deal in Höhe von 250 Mio Dollar sei zwischen beiden Firmen abgestimmt, aber noch nicht abgeschlossen, verraten Insider. Uber hatte Ende Januar 200 Mio Dollar in die Übernahme von Mietrad-Anbieter Jump investiert.
theinformation.com (Paid), cnet.com, turi2.de (Background)

"Evening Standard" soll Google und Uber positive Berichte verkauft haben.

Google und Uber sollen der britischen Tageszeitung "Evening Standard" 0,5 Mio Pfund für positive Berichterstattung gezahlt haben. James Cusick, Ex-Korrespondent der Zeitung, berichtet auf dem Portal Opendemocracy.net davon. Die Firmen sollten demnach das Zeitungsprojekt "London 2020" unterstützen und dafür neben Advertorials positive Kommentare und eine Berichterstattung bekommen, "die man mit Geld nicht kaufen kann". Fragwürdig bei der Einbindung von Uber ist auch, dass George Osborne, Chefredakteur des "Evening Standard", hohe Anteile am Taxischreck hält. Ein Verlags-Manager von ESI Media dementiert die Vorwürfe. Google und Uber äußern sich ebenfalls nicht.
golem.de, opendemocracy.net (Bericht)

Zitat: Uber-Markenchefin Bozoma Saint John kämpft für mehr Vielfalt in Führungsetagen.

"Gucken Sie sich doch um an Ihrem Arbeitsplatz! Wenn Sie nur weiße Männer sehen, kaum Diversität, sollten Sie zu Ihrem Chef gehen und sagen: Ich fühle mich hier nicht wohl. Uns fehlt es an Vielfalt."

Uber-Markenchefin Bozoma Saint John ruft im "stern"-Interview weiße Männer auf, selbst etwas für mehr Vielfalt zu tun und ist sich sicher, dass auch im Silicon Valley künftig nicht mehr nur ähnlich denkende Menschen an die Spitze kommen.
"stern" 23/2018, S. 82 (Paid)

Uber: Notbrems-Assistent bei tödlichem Unfall mit selbstfahrendem Auto war ausgeschaltet.

Uber: Das selbstfahrende Auto, das im März einen tödlichen Unfall verursacht hat, erkannte die verunglückte Frau bereits sechs Sekunden vor dem Aufprall, ergibt ein vorläufiger Bericht der US-Verkehrsbehörde. Der Notbrems-Assistent des Fahrzeugs war ausgeschaltet. Als Backup sei ein Fahrer an Bord, der vom System jedoch nicht benachrichtigt wird.
wsj.com (Paid), reuters.com

Lyft zahlt seinen Fahrer Vorteile im Wert von 100 Mio Dollar.

LyftLyft investiert 100 Mio Dollar, um seine Fahrer zu unterstützen – sie können davon z.B. Ölwechsel, Wartungsleistungen, Autowäschen oder Steuerberater zahlen. Einige Lyft-Fahrer arbeiten parallel auch für Uber, deshalb wird der Taxi-Dienst Vergünstigungen und Rabatte für Vielfahrer anbieten. Uber zieht nach und kündigt an, seinen Fahrern in Deutschland und weiten Teilen Europas Versicherungen gegen Krankheit und Unfälle zahlen zu wollen.
techcrunch.com (Lyft), handelsblatt.com (Uber)

Uber kooperiert mit der Nasa und will 2020 Lufttaxis testen.

Uber will hoch hinaus und kooperiert für seine Lufttaxi-Sparte Uber Air mit der Nasa. 2020 sollen die ersten elektrischen Test-Taxis in Dallas und Los Angeles abheben. Gemeinsam mit der Nasa will Uber an einer Technologie arbeiten, mit der der Luftraum kontrolliert und Unfälle verhindert werden können. Nach den Testläufen soll Uber Air 2023 offiziell abheben.
cbsnews.com, cnet.com

USA: Softwarefehler verursacht offenbar tödlichen Unfall mit selbstfahrendem Uber-Auto.

Uber: Ein Softwarefehler hat offenbar den tödlichen Unfall mit einem selbstfahrenden Auto verursacht, berichtet The Information. Bei dem Unfall Ende März war eine 49-jährige Fußgängerin beim Betreten der Fahrbahn erfasst. Das Auto habe die Frau zwar erkannt, aber das Signal falsch eingeschätzt und beschlossen, nicht zu bremsen.
theinformation.com (Paid), handelsblatt.com, turi2.de (Background)

Uber schränkt den Zugriff auf Adressen vergangener Fahrten ein.

Uber beschränkt den Zugriff auf Adressdaten – aktuell können Fahrer die genauen Adressen aller Uber-Fahrten eines Nutzers im Verlauf einsehen, auch wenn das Profil längst gelöscht ist. In der Vergangenheit war es immer wieder zu Beschwerden über Belästigungen besonders durch Nutzerinnen gekommen. Uber reagiere damit auch auf die Neuerungen durch die EU-Datenschutz-Grundverordnung.
gizmodo.com

Porträt: Powerfrau Bozoma Saint John genießt es, im Rampenlicht zu stehen.

Bozoma Saint JohnBozoma Saint John liebt es, Bli­cke auf sich zu ziehen, porträtiert Roland Lindner die Uber-Markenchefin. Um das Uber-Image auf­zu­po­lie­ren, tritt Bozoma Saint John re­gel­mä­ßig auf Konferenzen auf und gibt viele In­ter­views. Manchmal wirkt die Powerfrau selbst als Uber-Fah­re­rin. Sie will die Firma zu ei­nem Vor­bild für Viel­falt machen. Ihre Le­bens­freu­de ist be­son­ders bemerkenswert, weil sie den Tod ihrer ersten Tochter und ihres Mannes verkraften musste.
"FAS", S. 34 (Paid)

Benchmark Capital lässt die Klage gegen Ex-Uber-Chef Travis Kalanick fallen.

Uber: Investor Benchmark Capital lässt die Klage gegen den ehemaligen Uber-Chef Travis Kalanick fallen. Das Ende des Prozesses ist Teil einer Vereinbarung, die beim Einstieg des Investors Softbank geschlossen wurde. Benchmark hat gegen Kalanick wegen Betruges geklagt und verliert mit Ende des Prozesses das Recht, in diesem Fall erneut zu klagen.
recode.net, businessinsider.de, turi2.de (Klage), turi2.de (Softbank)

Zitat: Dara Khosrowshahi will mit Uber in Deutschland neu starten.

"Wir ha­ben ver­sucht, un­se­re ei­ge­ne Ge­schich­te zu schrei­ben, aber so funk­tio­niert Deutsch­land nicht."

Uber-Chef Dara Khosrowshahi sieht Partnerschaften als wichtigsten Schlüssel zum Erfolg in Deutschland – so soll der Verkehr grün und au­to­nom werden und durch Fahrgemeinschaften weniger Platz in Städten verschwenden.
faz.net (Paid)