- Anzeige -

Wer sich bei Facebook informiert, nutzt meistens professionelle Beiträge
Wenn es darum geht, Informationen über das tagesaktuelle Geschehen zu bekommen, hat das Internet für die deutschsprachige Bevölkerung nur eine nachgeordnete Bedeutung.
Zu diesem Ergebnis kommen übereinstimmend die AWA und die Mediengewichtungsstudie der Landesmedienanstalten. Mehr dazu...

- Anzeige -

Direktmarketing und das neue Datenschutzrecht.
Das neue Datenschutzrecht ist ab 25. Mai 2018 verbindlich. Doch schon heute stellen sich Fragen im Direktmarketing. In unserem Seminar am 30.05.2017 erhalten Sie Antworten auf Fragen wie: Kann der alte Adressenbestand weiter verwendet werden? Was muss bei der Adressgewinnung zukünftig beachtet werden? Teilnahme sichern!

- Anzeige -

Saisonale Muster im Nutzwertjournalismus
Während die Visit-Zahlen im Nachrichtenjournalismus in starkem Maße ereignisgetrieben sind, weisen sie im Nutzwertjournalismus mehr oder weniger stark ausgeprägte saisonale Muster auf. Dabei hängt die Saisonfigur primär vom Themenfeld ab. Drei Beispiele...

Zitat: ZDF-Intendant Thomas Bellut bleibt beim ARD-Verleger-Streit Zaungast.

"Wir tun nichts lieber, als Bewegtbild im Netz zu verbreiten. Probleme, wie es sie zwischen den Verlegern und der ARD gibt, haben wir nicht."

ZDF-Intendant Thomas Bellut erlaubt sich einen Seitenhieb auf den medienpolitischen Dauerzank – eine von ihm geplante Kulturplattform soll auch vor allem Videos bieten.

... zur Vergabe der TV-Rechte an Discovery:
"Die Olympischen Spiele sind weg, auf Jahre."

... zum Thema Faktenchecks auf Facebook:
"Ich beteilige mich nicht am Internet- oder Facebook-Bashing. Ich sehe uns nicht als 'Polizei' oder 'Wächter' für andere. Wir schauen auf uns selbst und stellen sicher, dass unsere Informationen und Nachrichten stimmen."
"FAZ", S. 13 (Paid), dwdl.deKommentieren ...

Manfred Braun bleibt: Funke muss sich keinen neuen Chef suchen.

Funke braucht keinen Nachfolger für Manfred Braun, 64: Der Geschäftsführer verlängert seinen Vertrag nach sechs Wochen Sabbatical, hört es Ulrike Simon am Rande einer Funke-Party aus dem Weißweinglas flüstern. Braun hatte sich zurückgezogen, nachdem es wegen der Wahl von Stephan Holthoff-Pförtner Streit im Verlegerverband VDZ gegeben hat. Vier Verlage verließen den VDZ-Fachbereich, den Braun leitet. Um wie viel Jahre Braun bei Funke verlängert, ist noch ungewiss.
horizont.netKommentieren ...

- Anzeige -

VDZ Digital Advertising Day
Der Anzeigenmarkt wird durch neue Technologien stark beeinflusst. Programmatic Advertising, Facebook Ads und Video Advertising sind daraus entstandene Werbeformen. Hinzu kommt Native Advertising, das in vielen Ländern bereits hohe Akzeptanz hat. Am 28.06.2017 nehmen wir die neuen Werbeformate im Detail unter die Lupe. Hier erfahren Sie mehr!

Zitat: VDZ-Geschäftsführer Stephan Scherzer sieht Fake News als Chance für die freie Presse.

"Verlage sind nicht die Müllmänner der sozialen Netzwerke."

VDZ-Geschäftsführer Stephan Scherzer sieht die Fake-News-Flut bei Facebook & Co als Problem der Netzwerke - nicht der Verlage. In Zeiten staatlich verbreiteter Lügen in der Türkei oder den USA "kann die unabhängige Presse zeigen, was sie kann".
"Horizont", 11/2017, S. 16 (Paid)Kommentieren ...

Verlegerverbände begrüßen Liberalisierung von Verlagskooperationen.

BDZV und VDZ bejubeln die Entscheidung des Bundestags, die Zusammenarbeit zwischen Verlagen außerhalb des redaktionellen Bereichs zu erleichtern. Die Neufassung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen sieht eine Liberalisierung des Kartellrechts für verlagswirtschaftliche Kooperationen vor. Die Verlegerverbände appellieren an die Länder, das Gesetz bereits in der nächsten Sitzung des Bundesrats am 31. März zu billigen, damit es schnell in Kraft treten kann.
bdzv.deKommentieren ...

Leistungsschutzrecht droht Rückschlag auf EU-Ebene.

Europaparlament blockiert ein Leistungsschutzrecht für Presse-Verlage auf europäischer Ebene, berichtet das "Handelsblatt". Die zuständige Berichterstatterin des Parlaments will nicht, dass Verlage Geld verlangen dürfen, wenn Google kleine Textausschnitte aus Artikeln verwendet. Der frühere EU-Digitalkommissar Günther Oettinger hatte den Verlegern das in Aussicht gestellt. Die deutschen Verbände BDZV und VDZ kritisieren die neueste Entwicklung erwartungsgemäß.
handelsblatt.comKommentieren ...

Anzeige: VDZ bietet Seminare und Kongresse aus der Praxis für die Praxis.

Content-Anzeige

Alexander von Reibnitz, Geschäftsführer beim Verlegerverband VDZ, möchte Innovationen fördern – nicht nur bei Zeitschriftenverlagen. Neuerdings verantwortet er auch die Seminare und Kongresse der VDZ Akademie. Er ist Anzeigenkunde von turi2 und gibt im Interview Auskunft über seine Kommunikationsstrategie. … weiterlesen

Zitat: Stephan Holthoff-Pförtner will gegenüber der Politik geeint auftreten.

Talkshow - Guenther Jauch"Ich habe mit einem Verleger gesprochen, der mir erzählte, wie schön es doch wäre, wenn alle Verlage einzeln zur Politik gingen. Das ist echt irre – der muss schlechtes Gras rauchen."

VDZ-Präsident Stephan Holthoff-Pförtner will medienpolitisch mit dem BDZV auftreten, von einer Fusion will er aber nichts wissen.
"Werben & Verkaufen" 09/2017, S. 64 (Paid)

Aus dem turi2.tv-Archiv:
Kommentieren ...

dis-logo-10th
Der 10. Digital Innovators' Summit setzt u.a. den Fokus auf Fake News und Audience Engagement. Jenni Sargent, First Draft News, spricht beim DIS über öffentliches Vertrauen, Wahrheit im digitalen Zeitalter und Bekämpfung von Falschinformationen. Seien Sie am 20.-21. März in Berlin dabei und erleben Sie 70+ weitere Speaker. Mehr zum DIS Programm hier.

- Textanzeige -
Xing News Day
Am 31.05.17 sind wir zu Gast bei XING. Vor Ort berichten leitende XING-Mitarbeiter aus den Bereichen Business, Technik und Redaktion und geben Einblicke in die digitale Produktentwicklung, Content Kuratierung, die algorithmisch-unterstützte Generierung von Newslettern, Paid Content & digitale Contentformate.
Jetzt Early-Bird-Preis sichern!

- Kombi-Anzeige -
Digital_Innovators_Tour_2017_400x367
Digital Innovators' USA Tour 07.-12. Mai 2017 nach New York & Washington D.C.
Wollen Sie den unternehmerischen Geist der amerikanischen Digital-Metropolen spüren und spannende Transformationen in Medienunternehmen hautnah erleben? Dann begleiten Sie uns auf der DI USA Tour bei Google, Facebook, National Geographic, Atlantic Media, u.v.m. Mehr Infos hier.

- Kombi-Anzeige -
VDZ-Akademie-Seminar-Banner-Turi2
Pressevertrieb: Bleiben Sie up-to-date!
Mit unseren aktuellen Seminaren im Bereich Vertrieb bleiben Sie am Ball und erhalten umfangreiches Know-how zu Themen wie Abogewinnung, IVW, Marktorientierte Bezugsregulierung (MBR), digitaler Vertrieb, EU-Datenschutzrecht und Online Marketing. Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung! Zur Übersicht.

- Kombi-Anzeige -
vdz-akademie-big-data-400
Datadriven Marketing: Wissen statt Bauchgefühl!
Sie möchten wissen, wie effektiv Ihr Online Marketing ist? Kein Problem! In unserem neuen Seminar am 06. April 2017 in Köln erfahren Sie, wie und mit welchen Tools Sie Ihre Online-Marketing-Aktivitäten messen, analysieren und optimieren können. Jetzt hier bis zum 03.02.17 Early-Bird-Preis sichern!

- Kombi-Anzeige -
VDZ Aakdemie Mediaplanung
Strategische Mediaplanung
Sie wollten immer mal Einblick in eine Mediaagentur bekommen und wissen, wie in der Praxis die Mediaplanung erstellt wird? Dann haben wir das passende Seminar für Sie! Sie erfahren, was hierbei zu beachten ist und können anhand dessen die eigenen Verkaufs-Aktivitäten prüfen, neu bewerten und optimieren. Jetzt hier informieren!

- Kombi-Anzeige -
VDZ Akademie Mailings
E-Mailings texten, die wirken und verkaufen: 21.02.2017
Sie möchten sich mit Ihren Mailings von den anderen abheben? Ihre Mailings sollen gelesen werden und nicht direkt im Papierkorb landen? Im Seminar erfahren Sie, wie Sie mittels der richtigen Formulierungen und gutem Storytelling Ihre Zielgruppe begeistern und überzeugen. Neugierig? Dann hier anmelden!

- Kombi-Anzeige -
vdz-akademie-ivw-600x400
IVW-Seminare: 28.02.+ 01.03.2017
Sie müssen die nächsten IVW-Auflagenzahlen melden? Kein Problem! Unsere Referenten erläutern in unserem VDZ Seminar, wie Sie im Handumdrehen eine ordnungsgemäße Meldung erstellen und zeigen, wo sich die Fehlerquellen verbergen. Am 2. Tag steigen Sie in das Thema ePaper, Paid Content und Messung von Online-Nutzung ein. mehr...

- Kombi-Anzeige -
aufgefächerte Fachzeitschriften
Abos gewinnen und halten: 26.01.2017
Das VDZ Seminar beleuchtet alle Aspekte des Abo-Geschäfts und gibt einen kompakten Überblick. Die Schwerpunkte sind u.a. Leserbindung, Kündiger-Rückgewinnung, Abogewinnung mit Blick auf die Kundenanforderungen und -erwartungen im Zuge der Digitalisierung sowie Kommunikationskanäle für modernes Abo-Marketing. Erfahren Sie hier mehr.

Stephan Holthoff-Pförtner findet "nicht alles super, was von uns kommt".

Stephan Holthoff-Pförtner, neuer VDZ-Präsident und Gesellschafter von Funke, sieht bei unterhaltenden Zeitschriften große "Versuchung zur Spekulation" und findet daher auch "nicht alles super, was von uns kommt". Staatliche Beihilfen für Verlage lehnt Stephan Holthoff-Pförtner entschieden ab. Das "FAZ"-Interview mit ihm ist jetzt online frei abrufbar.
faz.net, turi2.de (Background)

Kommentieren ...

Zitat: Stephan Scherzer findet, jede Kritik habe ihre Grenzen.

stephan-scherzer-150"In Deutschland hat jeder das Recht auf seine eigene Meinung und kann die auch deutlich sagen, schreiben oder auf Demonstrationen vertreten, aber niemand hat das Recht auf eigene Fakten."

VDZ-Hauptgeschäftsführer Stephan Scherzer ist besorgt, weil der "Lügenpresse"-Vorwurf nun selbst gegen Auto- oder Computer-Magazine erhoben wird.
meedia.deKommentieren ...

Verleger-Verband VDZ wählt Ende Februar neuen Vorstand.

VDZ-Logo-150VDZ wählt am 24. Februar einen neuen Vorstand, berichtet Meedia – bestimmt wird nach 15 Jahren auch ein Nachfolger für den Vorsitzenden Manfred Braun. Der Funke-Chef zieht sich zurück, weil Funke-Miteigner Stephan Holthoff-Pförtner Präsident ist. Die neue Chefetage muss Scherben aufkehren, nachdem vier Verlage aus dem Verband ausgetreten sind.
meedia.de, turi2.de (Background)

Kommentieren ...

Bundestag beschließt neues Urheberrecht.

Paragraph150 Justiz JuraBundestag hat die Reform des Urheberrechts verabschiedet. Demnach können Autoren nach zehn Jahren die Exklusivrechte an einem Buch zurückfordern. Verbände bekommen die Möglichkeit, im Namen von Urhebern zu klagen. Urheber erhalten ein Auskunftsrecht, wie oft ihr Werk verkauft wurde. VDZ und BDZV lehnen dieses Recht ab, da es nur "Bürokratiekosten" verursache. Der DJV sieht "leichte Verbesserungen", die aber "deutlich hinter den Erwartungen" zurückblieben.
handelsblatt.com, bdzv.de, djv.deKommentieren ...

Meedia: Funke will Bertelsmann-Druckaufträge doch nicht "überprüfen".

VDZ-Logo-150VDZ-Streit: Funke-Chef Manfred Braun nimmt von dem Plan abstand, Druckaufträge, die bisher bei Bertelsmann liegen, zu überprüfen, sprich neu zu vergeben, berichtet Meedia. Im Hintergrund geht es um den Streit um die Vergabe der VDZ-Präsidentschaft an Stephan Holthoff-Pförtner. Bertelsmann-Tochter Gruner + Jahr und andere Hamburger Verlage kritisieren die Wahl Holthoff-Pförtners und treten beim VDZ kürzer.
meedia.de, turi2.de (Background)

Kommentieren ...

Renner: Funke überprüft Druckverträge bei Bertelsmann-Tochter Prinovis – angeblich wegen VDZ-Streit.

Funke
Unter Druck: Funke überprüft auf Geheiß von Manfred Braun seine Druckverträge bei der Bertelsmann-Tochter Prinovis - angeblich eine Folge des Streits um den neuen VDZ-Präsidenten Stephan Holthoff-Pförtner, schreibt Kai-Hinrich Renner. Ein Grund könnte sein, dass zu Bertelsmann nicht nur Prinovis, sondern auch der VDZ-abtrünnige Verlag Gruner + Jahr gehört. G+J-Chefin Julia Jäkel habe Braun gemeinsam mit "Zeit"-Geschäftsführer Rainer Esser vorgeworfen, im Vorfeld der VDZ-Wahl gelogen zu haben. Das habe Braun sehr gekränkt.

Betroffen von dem Schritt wären vor allem die Magazine, die Funke 2014 von Springer kaufte - unter anderem "Bild der Frau" und "TV Digital". Weder Bertelsmann noch Funke wollen das Geschehen kommentieren. Auf "allerhöchster Ebene" sollen sich mittlerweile aber auch Ex-VDZ-Präsident Hubert Burda und Bertelsmann-Hauptgesellschafterin Liz Mohn um eine Beilegung des Konflikts bemühen.
handelsblatt.com, turi2.de (Background)Kommentieren ...