Video-Tipp: YouTube-Star Snukieful wünscht sich ein Limit für Werbung.

Video-Tipp: YouTuberin Marie Johnson alias Snukieful testet Beauty-Produkte und macht sich die Haare vor der Kamera schön. Mit 400.000 Abonnenten ist sie für die Werbeindustrie spannend. Im Video-Interview rät sie Marken, ihren Werbegesichtern kreative Freiheiten zu lassen. Andere Influencer sollten nicht ihre Seele verkaufen, sondern sich ein Werbe-Limit setzen.
youtube.com (3-Min-Video)Kommentieren ...

YouTube will Gewalt- und Terrorvideos mit 10.000 Prüfern bekämpfen.


Putzkolonne 2.0: YouTube und Google wollen 2018 mehr menschliche Prüfer engagieren, um Gewaltvideos und andere Verstöße von der Plattform zu löschen. Insgesamt 10.000 Prüfer sollen mit menschlichem Auge Maschinen trainieren, die schon jetzt im großen Stil Videos scannen - wie viele Prüfer es bisher sind, sagt YouTube nicht. Seit Juni seien 150.000 Videos wegen "gewalttätigem Extremismus" entfernt worden. YouTube versucht mit hohem Aufwand, seinen schwer beschädigten Ruf vor Werbungtreibenden zu retten.

Die Zahlen der überprüften und gelöschten Videos sind erdrückend, denn sekündlich laden Nutzer Gigabytes an Bewegtbild auf YouTube hoch. Seit Juni haben Teams fast 2 Mio Videos manuell auf gewalttätige, extremistische Inhalte überprüft. Technologie erledigt schon jetzt einen großen Teil der Arbeit: 98 % der entfernten Videos, die Gewalt enthielten, sind zuvor durch maschinell lernende Algorithmen gekennzeichnet worden. Gäbe es diese künstliche Intelligenz nicht, müssten laut YouTube 180.000 Menschen in Vollzeit Videos prüfen.

Das meist schweigsame Google-Unternehmen verspricht 2018 mehr Transparenz. Regelmäßige Berichte sollen Auskunft geben, wie viele Videos und Kommentare YouTube prüft und löscht. Die Ankündigungen kommen nicht freiwillig, sondern maßgeblich auf Druck der Werbeindustrie: Google verdient Milliarden mit Werbung; Unternehmen stoppten aber wiederholt Kampagnen, weil ihre Spots im Umfeld von Gewalt- und Terrorpropaganda liefen. Facebook plagen ähnliche Probleme: Menschliche Löschtrupps arbeiten in Berlin und künftig auch in Essen. (Foto: Jaap Arriens / NurPhoto / Picture Alliance)
per Mail, youtube.googleblog.comKommentieren ...

YouTube führt Funktion nach Snapchat-Vorbild ein.

Google bedient sich ebenfalls bei Snapchat und führt bei YouTube wie schon Facebook und dessen Töchter WhatsApp und Instagram eine Stories-Funktion ein. Die Funktion bei YouTube heißt Reels. Anders als bei der Konkurrenz sollen die aneinandergereihten, bis zu 30 Sekunden langen Spots hier aber nicht zwingend nach einer gewissen Zeit verschwinden. Außerdem können Nutzer mehrere Reels gleichzeitig online stellen.
horizont.netKommentieren ...

YouTube verschärft Kontrollen gegen Kinderschreck-Videos.

YouTube reagiert auf die Kritik zu Kindervideos, die sexuelle oder gewalttätige Inhalte verstecken, und erweitert seine Säuberungs-Richtlinien. In einem ersten Schritt löscht die Google-Tochter 50 Kanäle und entzieht mehr als einer halben Mio Videos die Werbung. In den vergangenen Wochen waren immer wieder Videos durch die Filter bei YouTube und YouTube Kids gerutscht.
wired.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Cornelia Holsten mahnt Influencer zu klarer Werbe-Kennzeichnung.


Schleichende Verbesserung: Cornelia Holsten kämpft gegen Schleichwerbung in sozialen Medien. Und die Direktorin der Bremischen Landesmedienanstalt sieht erste Erfolge: Influencer auf YouTube kennzeichnen Produktplatzierungen besser, sagt sie im Interview von "Horizont" und turi2.tv beim Bewegtbildgipfel in Düsseldorf. Sorgenkinder: Instagram und einige Werbungtreibende.

Einige Unternehmen verheizten Influencer ohne Rücksicht und Strategie. "Damit zerstören sie ein ganzes Marketing-Segment", sagt Holsten, die ab Januar als Vorsitzende der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten zur Chef-Aufseherin wird. Ihr ganz persönlicher Tipp für die richtige Kennzeichnung: Das Hashtag #werbung an die erste Stelle setzen. "Das versteht jeder und würde im Zweifel auch jedes Gericht verstehen."
turi2.tv (3-Min-Interview auf YouTube)Kommentieren ...

YouTube blockiert Zehntausende Videos eines Al-Qaida-Terroristen.

YouTube reagiert auf den Druck von Regierungen und löscht Zehntausende Videos des Al-Qaida-Terroristen Anwar al-Awlaki, die noch Jahre nach dessen Tod im Netz verbreitet werden, schreibt die "New York Times". YouTube setzt für die Löschungen sowohl Reviewer als auch automatische Erkennungstechnik ein.
nytimes.com, mashable.comKommentieren ...

Lese-Tipp: "SZ Magazin" erklärt das Milliardengeschäft der Influencer.

Lese-Tipp: Im "SZ Magazin" beleuchten Till Krause und Lorenz Wagner das Milliardengeschäft von und mit Influencern wie Bibi, Pamela Reif und Co. Obwohl viele der Instagram- und YouTube-Stars 1.000 Euro und mehr pro Post verdienen, könnte die Influencer-Blase in den nächsten Jahren platzen - etwa dann, wenn Werbekunden feststellen, dass sich hinter 500.000 Followern oft nur 70.000 echte Menschen verbergen.
zeitung.sueddeutsche.de (Paid)Kommentieren ...

Hör-Tipp: NDR Info erklärt, wie YouTube die Jugendkultur verändert.

Hör-Tipp: Sebastian Meineck fragt für NDR Info, wie YouTube die Jugendkultur revolutioniert. Er spricht u.a. mit YouTuberin Hannah Thalhammer (Foto), die das Video-Netzwerk eine "Werbemaschine" nennt. YouTube sei viel mehr als der "kleine Bruder des Fernsehens", findet Meineck. Es sei ein Ort, an dem "sich Fans mit Fans und Fans mit Idolen austauschen". Für ihn ist YouTube der Schlüssel zur heutigen Jugendkultur. (Foto: S. Meineck)
ndr.de (mit 28-Min-Audio), akamaihd.net (direkter Download)Kommentieren ...

Basta: YouTube erfindet die romantische Komödie für die Jugend von heute neu.

Tinder App-Logo 150(An)machen lassen: Tinder-Kinder handeln körperliche Nähe lieber vorab per Algorithmus aus, statt sich wie früher lahm in Dorfdiskos anzutanzen. Die faulen Faune können bald so richtig meta werden und ihresgleichen bequem beim Rechts-Swipen beobachten - YouTubes Abodienst Red hat eine Tinder-Comedy-Serie beauftragt.
theverge.com, deadline.comKommentieren ...

Video-Tipp: Los Angeles Metro wirbt mit YouTuberin für mehr Rücksicht.

Video-Tipp: Los Angeles Metro schickt die US-amerikanische YouTuberin Anna Akana als Heldin Super Kind gegen das Zottelmonster Rude Dude in Bus und Bahn. Die Clips sind im Stil japanischer Werbespots produziert und mit eigenen Pop-Songs unterlegt. In einem Spot wirft Super Kind Ananasse aus dem Bus, mit dem das Zottelmonster einem alten Mann den Sitzplatz wegnimmt. Schade nur um das gute Obst.
wuv.de (2-Min-Videos)

Kommentieren ...

Meinung: EU-Richtlinie bedroht Kreativ-Industrie und subventioniert Internet-Riesen.

TV-Sendern droht durch die EU eine Zwangs-Kollektivierung von Ausstrahlungsrechten, beklagt ProSiebenSat.1-Vorstand Conrad Albert. Die geplante SatCab-Richtlinie dürfe nicht Google und Co subventionieren, indem die Sender ihre Inhalte zu einem niedrigen festgelegten Tarif weitergeben müssen. Die deutsche Kreativ-Industrie stehe auf dem Spiel, schlägt Albert im Gespräch mit der "FAZ" Alarm. Die SatCab-Richtlinie soll die Verfügbarkeit von Serien und Filmen in Online-Angeboten von Sendern und Portalen regeln.
"FAZ", S. 13 (Paid)Kommentieren ...

YouTube wird häufiger am Fernseher genutzt als 2016.

YouTube wird in Deutschland mittlerweile mehr als doppelt so stark am TV-Bildschirm genutzt wie 2016. Das ergibt eine vom Videoportal selbst in Auftrag gegebene Ipsos-Studie. 21 % der YouTube-User haben demnach den Dienst im vergangenen Monat am TV-Bildschirm genutzt. Damit liegt der Fernseher aber noch immer deutlich hinter PC (72 %) und Smartphone (52 %) und auch hinter dem Tablet (30 %). Dafür sei eine YouTube-Nutzung am TV rund 46 Minuten lang und damit länger als auf anderen Geräten.
thinkwithgoogle.comKommentieren ...

Klick-Tipp: Musik-Experte rechnet vor, wie viel der Sommerhit "Despacito" einspielt.

Klick-Tipp: Der Sommerhit "Despacito" spielt über Musik-Streaming und Downloads etwa 20 Mio Euro ein, rechnet Entertainment-Experte Tim Stickelbrucks vor. Die 4 Mrd YouTube-Aufrufe spielen eine Millionensumme ein, noch lukrativer ist Spotify und ein Download bringt allen Urhebern zusammen etwa 90 Cent.
basicthinking.de



Kommentieren ...

Funke startet bundesweites Jugendmagazin "#screenshot".

Die bessere "Bravo"? Funke wagt eine Print-Gründung und legt das Jugendmagazin #screenshot vor. Bundesweit liegen 100.000 Exemplare am Kiosk. "#screenshot" soll YouTube-Stars zu Redakteuren machen und die Zielgruppe der 12- bis 17-Jährigen ansprechen. Die erste Ausgabe erscheint heute mit 86 Seiten für 3,50 Euro. Beim Jugend-Klassiker "Bravo" ist die Auflage seit Jahren im Sinkflug.

Die Zeitschrift erscheint unter der Regie des New-Business-Teams von Funke NRW. Verlagsgeschäftsführer Matthias Körner verspricht "ein exklusives Angebot in ansprechender Umsetzung", das im Netz so nicht zu finden sei. Dass Jugendliche nur auf ihren Smartphones lesen, stimme nicht, sagt Körner. In "#screenshot" berichten YouTuber wie Marc-René Lochmann und MrWissen2go über die Themen, zu denen sie auch Videos machen. Zusammen kommen die Heft-Stars auf 6,6 Mio YouTube-Abonnenten und 4,4 Mio Instagram-Follower.
funkemedien.de, screenshot.tubeKommentieren ...

- Anzeige -

Erfahren Sie, wie Brands auf YouTube erfolgreich werden!
Im kostenfreien Mediakraft Consulting Newsletter präsentiert Deutschlands erstes Online-Video-Netzwerk Social-Media-Insights und liefert Ihnen regelmäßig gute Gründe dafür, Ihre Webvideo-Strategie zu überdenken. Jetzt mit gratis Whitepaper zur DMEXCO 2017! Zur kostenfreien Anmeldung.

- Anzeige -

Erfahren Sie, wie Brands auf YouTube erfolgreich werden!
Im kostenfreien Mediakraft Consulting Newsletter präsentiert Deutschlands erstes Online-Video-Netzwerk Social-Media-Insights und liefert Ihnen regelmäßig gute Gründe dafür, Ihre Webvideo-Strategie zu überdenken. Jetzt mit gratis Whitepaper zur DMEXCO 2017! Zur kostenfreien Anmeldung.

Zahl des Tages: YouTube sperrt rechtsradikale Videos.

Zahl des Tages: YouTube sperrt in Deutschland 112 Seiten mit rechtsradikalen Musikvideos. Veranlasst hat die Sperrung die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein, da YouTube gegen Vorschriften des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags verstoße, wenn die Videos frei zugänglich sind. Außerhalb Deutschlands sind die Videos weiterhin abrufbar.
welt.de, ma-hsh.deKommentieren ...

- Anzeige -

Erfahren Sie, wie Brands auf YouTube erfolgreich werden!
Im kostenfreien Mediakraft Consulting Newsletter präsentiert Deutschlands erstes Online-Video-Netzwerk Social-Media-Insights und liefert Ihnen regelmäßig gute Gründe dafür, Ihre Webvideo-Strategie zu überdenken. Jetzt mit gratis Whitepaper zur DMEXCO 2017! Zur kostenfreien Anmeldung.

Google startet sein Kinder-Angebot YouTube Kids in Deutschland.

Google-Jugendschützerin Sabine Frank (Bild, links) verspricht Eltern, mit YouTube Kids ein sicheres Umfeld zu schaffen. Sollten unpassende Inhalte auftauchen, behandeln die Lösch-Trupps von Google Hinweise mit besonderer Priorität.

Kinderkanal im Internet: Google bringt seine App für Kinder nach Deutschland und Österreich. YouTube Kids besteht aus kindgerechten Videos, die YouTube von Hand und automatisch filtert. Die jungen Nutzer bekommen auch Werbung zu sehen. Im turi2.tv-Video (siehe oben) verspricht Googles Jugendschutz-Chefin Sabine Frank, dass alle Anzeigen von Google-Mitarbeitern ausgewählt werden – Werbung für Nahrungsmittel und Getränke ist verboten.

Die Steuerung von YouTube Kids soll in der Hand der Eltern liegen. Sie müssen die App einrichten und können auch die Suchfunktion deaktivieren. Suchen sind für Kinder, die noch nicht schreiben können, auch über Spracheingabe möglich. Unpassende Inhalte können gemeldet werden – YouTube verspricht, Meldungen rund um die Uhr zu überprüfen. Die Fälle landen bei den Lösch-Teams von Google in aller Welt. Sabine Frank räumt im Video-Interview ein: Wie alle technischen Systeme sei auch YouTube Kids nicht unfehlbar.

YouTube bezieht Kinder- und Jugendschützer in die Arbeit an dem Angebot mit ein. Bei einer Pressekonferenz bewerteten die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter und Jugendschutz.net das Angebot als passend für Kinder. Auch Kindermedien-Verlage begrüßen den Start: Kiddinx Media, Vermarkter u.a. von "Benjamin Blümchen" und "Bibi & Tina", sagt, YouTube sei die wichtigste Video-Plattform für Kinderinhalte. YouTube Kids ist bereits in 38 Ländern verfügbar und erreicht laut YouTube 11 Mio Zuschauer wöchentlich.
turi2 – vor Ort bei Pressekonferenz in Berlin, turi2.tv (3-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2), kids.youtube.com1 Kommentar

Urteil: YouTube muss E-Mail-Adresse von Urheberrechtsverletzern rausgeben.

YouTube muss bei Verstößen gegen das Urheberrecht die E-Mail-Adressen des Nutzers rausrücken, urteilt das Oberlandesgericht Frankfurt. Geklagt hat eine Filmverwerterin, deren Klage das Landgericht Frankfurt vor rund einem Jahr abgewiesen hatte. Telefonnummer und IP-Adresse muss YouTube dagegen nicht herausgeben. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
spiegel.deKommentieren ...

Hör-Tipp: Philipp Dettmer erklärt, wie er mit Erklärvideos Geld verdient.

Hör-Tipp: Im Podcast der Online Marketing Rockstars erzählt Philipp Dettmer, wie er mit Erklärvideos den mit 4,6 Mio Abonnenten zweitgrößten deutschen YouTube-Channel aufgebaut hat. Für Kurzgesagt – In a Nutshell arbeiten mittlerweile 16 Personen. Finanziert wird der Kanal durch freiwillige Unterstützer. Auch von Bill Gates kam schon Geld. Darüber hinaus helfen die Videos, Auftragskunden zu gewinnen.
omr.com (24-min-Audio)Kommentieren ...

#DeineWahl: YouTuber interviewen auch Martin Schulz.

#DeineWahl geht in die zweite Runde: Am 5. September befragen vier YouTuber - wie erwartet - auch SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz. Die Fragen stellen - wie bereits beim Interview mit Angela Merkel - Mirko Drotschmann alias MrWissen2Go und Lisa Sophie, bekannt als ItsColeslaw. Neu dabei sind Nihan Sen, 26, die auf ihrem YouTube-Kanal mit 780.000 Abonnenten Beauty- und Entertainment-Videos macht. Vierter im Bunde und ebenfalls neu ist MarcelScorpion, 24, der für seine drei Kanäle Videos zu Gaming, Lifestyle und Entertainment produziert und insgesamt mehr als 2 Mio Abonnenten auf sich vereint. Die Produktion übernimmt wieder die ProSiebenSat.1-Tochter Studio71.
presseportal.de, spiegel.de, turi2.de (Background Merkel)Kommentieren ...

YouTube verpasst sich ein neues Design und führt Hochkant-Videos ein.

Hochkant in die Zukunft: Google verpasst YouTube den größten Rebrush seit Bestehen und will den Dienst so stärker für die mobile Nutzung fit machen. Wichtigste Neuerung: In den Apps ermöglicht YouTube künftig auch die Anzeige von Hochkant-Videos im Fullscreen und nähert sich so Snapchat, Facebook und Instagram an. Bisher zeigte YouTube bei allen Videos, die keine klassischen Formate aufwiesen, schwarze Balken an und motivierte seine Nutzer, Panorama-Aufnahmen statt Videos im Portrait-Modus zu machen.

YouTube führt zudem neue Bedienelemente ein sowie ergänzende Funktionen zur Wiedergabegeschwindigkeit. Außerdem bekommt der Videodienst ein neues Logo. Dabei wandert das an einen TV-Bildschirm erinnernde, rote Rechteck vom Wort "Tube" vor den Schriftzug und wird durch ein Play-Icon ergänzt.
mashable.com, theverge.comKommentieren ...

Basta: Kinderarbeit ist ja schließlich verboten.

BastaWer weiß das schon: Manche Redaktionen können nur mit Mühe über die YouTuber-Szene berichten, weil ihre Redakteure im Durchschnitt älter als 14 sind. Heise.de textet souverän diese Bildunterzeile: "Irgendwelche YouTube-Stars bei den Videodays in Köln. In der Redaktion waren gerade keine Minderjährigen verfügbar, die bei der Identifizierung hätten helfen können."
heise.deKommentieren ...

Zwei Drittel der Deutschen wollen Gesetze gegen Fake News, sagt PwC.

Fake News: Zwei Drittel der Deutschen wollen soziale Netzwerke gesetzlich dazu verpflichten, gegen Fake News vorzugehen und falsche Nachrichten aktiv zu löschen, sagt eine Umfrage von PwC. Viele Menschen sehen laut der Umfrage, aus der die "Welt" zitiert, in Fake News und Social Bots ein Problem für die Demokratie. Fake News vermuten die Bürger fast nur im Internet.
"Welt", S. 10 (Paid)Kommentieren ...

Die YouTuber von #DeineWahl werden auch Martin Schulz befragen.

Bundestagswahl: Die YouTuber von #DeineWahl werden demnächst auch SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz befragen, das sei zwar noch nicht offiziell verkündet, aber inoffiziell ausgemachte Sache, schreibt Christian Meier. Vier YouTuber haben heute Angela Merkel interviewt, organisiert und redaktionell vorbereitet vom ProSiebenSat.1-YouTube-Netzwerk Studio71. Überraschende Erkenntnisse konnten die YouTuber der Kanzlerin nicht entlocken.
welt.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Meinung: Merkel kommt in YouTube-Interviews gut weg, Nachfragen fehlen.

Angela Merkel profitiert von den vier Live-Interviews mit YouTube-Stars wohl am meisten, analysiert Ingo Rentz. In den Gesprächen hätten kritische Nachfragen gefehlt, die YouTuber hätten zu sehr ihre Fragen abgespult. Die Interviews hätten zudem frecher fragen können. Ein "kleiner Lichtblick" sei Alexander Böhm alias AlexiBexi gewesen, der auch mal die Kanzlerin unterbrach. Als Beispiel für Merkels lockeres Auftreten nennt Rentz die Beichte von Fragestellerin Ischtar Isik, sie habe noch nie jemanden von Angesicht zu Angesicht interviewt. Merkel antwortete: "Ihr allererstes Interview im Leben? Sonst machen Sie immer nur Selbstdarstellung?"

Motherboard wirft Merkel vor, das Kanzleramt zur Organisation des Interviews eingespannt zu haben. Die Absprachen liefen über das Bundeskanzleramt und nicht über das CDU-Wahlkampfteam. Merkel habe damit den Regierungsapparat für den Wahlkampf benutzt.
horizont.net, motherboard.vice.com (Bundeskanzleramt), youtube.com (106-Min-Video), turi2.de (Background)Kommentieren ...