Zahl des Tages: Chinas Internetkontrolleur hat korrupte 4 Mio Euro angenommen.

Zahl des Tages: Saftige 32 Mio Yuan – umgerechnet 4 Mio Euro – Bestechungsgeld kassierte Lu Wei, seines Zeichens chinesisch-scharfgeschaltener Dobermann der Internetzensur, von 2002 bis 2017. Er hat seine Taten im Prozess gestanden. Chinas Behörden sperren nicht nur Plattformen wie Facebook und Twitter, sondern auch Google-Dienste und unzählige Medienseiten und Menschenrechtsorganisationen, etwa die der "New York Times" und Amnesty International.
spiegel.de

Zahl des Tages: 30.000 Arten bietet das Leibniz-Institut als Bakterien-Amazon an.

Zahl des Tages: Wuselige 30.000 Bakterienarten bietet das Leibniz-Institut DSMZ in Braunschweig in seinem Onlineshop für Biologen an, das sind rund 80 % aller bisher bekannten. Wissenschaftler können Bakterien, Viren und Pilzkulturen, "gefriergetrocknet wie löslicher Kaffee und gut verpackt in Glasampullen", kaufen. Mit den Erlösen bestreitet das Institut rund ein Drittel seiner Kosten für Sammlung und Forschung.
"Süddeutsche Zeitung", S. 11 (Paid)

Zahl des Tages: DHL-Santa erwartet vor Weihnachten 11 Mio Pakete täglich.

Zahl des Tages: Mehr als 11 Mio Pakete wird die Deutsche Post dieses Jahr kurz vor Heiligabend versenden – täglich. Das prognostiziert Thomas Schneider, Betriebschef der Paketsparte. 2017 waren es rund 10 Mio Sendungen pro Tag, an normalen Tagen sind es rund 4,6 Mio.
sueddeutsche.de

Aus dem Archiv von turi2.tv: Unterwegs mit Postbotin Heike Straube im Streetscooter.

Zahl des Tages: 8 Prozent der 13- bis 17 Jährigen sind Ziel von Online-Mobbing.

Zahl des Tages: Rund 8 % der Kinder zwischen 13 und 17 Jahren wurden bereits das Ziel von Cybermobbing. Weitere 6 % haben schon Erfahrungen mit dem Versenden von Nacktbildern gemacht. Gleichzeitig haben nur 41 % der Eltern Schutzmaßnahmen gegen Cybermobbing oder Sexting für ihre Kinder getroffen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie "Grow Up Digital" von Wavemaker und mScience im Auftrag von Vodafone.
per Mail

Zahl des Tages: Markt für Online-Dating wächst bis 2020 auf 12 Mrd Dollar.

Tinder App-Logo 150Zahl des Tages: Auf insgesamt 12 Mrd Dollar könnte der Markt für Online-Dating bis 2020 wachsen, analysiert Nomura Instinet in einem Bericht zu Tinder-Mutterkonzern Match. Insgesamt würden in den kommenden zwei Jahren gut 310 Mio Nutzer - China nicht eingerechnet - Online-Dating nutzen und dabei überwiegend auf Angebote von Match zugreifen.
businessinsider.de

Zahl des Tages: Amazon steigert Markenwert um 56 Prozent.

amazonZahl des Tages: Amazon steigert laut der Liste "Best Global Brands 2018" den Wert seiner Marke um 56 % auf gut 100 Mrd Dollar, schreibt die "FAZ". Damit erzielt der Bezos-Konzern die größte Steigerung seit Facebook vor vier Jahren und liegt hinter Apple (215 Mrd Dollar, + 16 %) und Google (156 Mrd Dollar, + 2 %) auf Platz drei in der von Interbrand erhobenen Übersicht. Wertvollste deutsche Marke ist Mercedes-Benz auf Platz neun mit 48 Mrd.
"FAZ", S. 26 (Paid)

Zahl des Tages: BeIn Sports fordert 1 Mrd Dollar Schadenersatz von Saudi-Arabien.

Zahl des Tages: Sportliche 1 Mrd Dollar Schadenersatz fordert der Rechtehändler BeIn Sports von Saudi-Arabien. Der Vorwurf: Saudi-Arabien habe über einen Sender unrechtmäßig Spiele der Fußball-WM, der Premier und Champions League sowie der Formel 1 gezeigt. BeIn-Sports-Kunden in Saudi-Arabien hätten daraufhin ihre Abos gekündigt.
bloombergquint.com

Zahl des Tages: Mahr als die Hälfte der Deutschen befürchtet ein 5G-Debakel.

Zahl des Tages: Funklöcherige 55,5 % der 5.000 Befragten einer Civey-Umfrage rechnen damit, dass der Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes in Deutschland ein ähnliches Debakel wird, wie der Pannenflughafen BER, schreibt "Bild". Nur 9,3 % glauben, dass Deutschland auf Weltniveau aufschließen könnte. Heute stellt die Bundesnetzagentur ihre 5G-Pläne vor.
bild.de

Zahl des Tages: Nur wenige Presse-Grossisten überleben die kommenden Jahre.

Zahl des Tages: Magere 10 bis 15 Presse-Grossisten überleben bis 2023, schätzt die Springer-Vertriebstochter Sales Impact. Derzeit gibt es 44 Großhändler für Gedrucktes. Die Schätzung basiert auf der Annahme, dass Auflagen weiter sinken und nur Grossisten mit mindestens 100 Mio Euro Jahresumsatz im Geschäft bleiben.
horizont.net

Zahl des Tages: Procter & Gamble gibt 2018 bisher 10 % mehr für Werbung aus.

Zahl des Tages: Mit Netto-Ausgaben von 586,87 Mio Euro hat der Konsumgüterhersteller Procter & Gamble in Deutschland von Januar bis August 2018 mit deutlichem Abstand am meisten Geld für Werbung ausgegeben, sagt eine Auswertung von Nielsen-Zahlen für "Horizont". Das sind im Jahresvergleich 10 % mehr. Dahinter folgen Ferrero und L'Oreal. Knapp die Hälfte des Werbekuchens von rund 19 Mrd Euro geht ans TV.
horizont.net

Zahl des Tages: Hacker verursachen der deutschen Wirtschaft 43 Mrd Euro Schaden in zwei Jahren.

Zahl des Tages: Ein Schaden von 43 Mrd Euro ist der deutschen Wirtschaft innerhalb von zwei Jahren durch Hacker und Datendiebstahl entstanden, sagt Bitkom. Der IT-Lobbyverband hat zusammen mit dem Verfassungsschutz 500 Unternehmen zur Cybersicherheit befragt und die Daten hochgerechnet. Allein Siemens werde mehr als 1.000 mal pro Tag angegriffen.
faz.net

Zahl des Tages: Spotify erlaubt 10.000 Offline-Songs pro Gerät.

Zahl des Tages: Auf 10.000 Titel pro Gerät erhöht Spotify die Zahl der Songs, die zahlende Kunden zur Offline-Nutzung herunterladen können. Bisher waren es 3.333. Statt auf drei können Nutzer die Offline-Funktion nun auf fünf Geräten nutzen. Die Gesamtzahl der Titel in der persönlichen Musik-Bibliothek bleibt auf 10.000 begrenzt.
rollingstone.com via theverge.com

Zahl des Tages: 30 % der Deutschen denken, dass Nachrichtenagenturen Fake News bewusst verbreiten.

Zahl des Tages: Misstrauische 60 % der Befragten einer Ipsos-Studie gehen weltweit davon aus, dass Nachrichtenagenturen häufig bewusst Fake News verbreiten. In Deutschland liegt die Zahl bei 30 %, in den USA sind es 61 % und in Argentinien 82 %. Ipsos hat für die Studie 19.000 Menschen in 27 Ländern befragt.
welt.de

Zahl des Tages: Kaufland listet 480 Produkte von Unilever aus.

Zahl des Tages: Zu teure 480 Unilever-Produkte schmeißt Kaufland aus seinen Regalen raus. Unilever habe die Preise "kurzfristig" und "drastisch" erhöht, berichtet die "Lebensmittel Zeitung". Auch in Tschechien, der Slowakei, Polen, Rumänien und Bulgarien verhängt Kaufland für Marken, wie u.a. Knorr, Magnum und Dove, einen Bestellstopp.
lebensmittelzeitung.net, handelsblatt.com

Zahl des Tages: Ein paar Millionen fegen BMW den Dieselruß von der weißen Weste.

Zahl des Tages: Mit verrußten 10 Mio Euro Bußgeld könnte für BMW die Abgas-Affäre zu Ende gehen, erfährt Klaus Ott. Staatsanwälte finden, anders als im Fall VW, keine Hinweise auf Betrug und Manipulation, sondern nur auf Schlamperei – BMW hat bei einigen Autos unzulässige Abschalteinrichtungen eingebaut. Mit einem Deal würde sich die Sache ohne Anklage und Prozess für BMW erledigen.
sueddeutsche.de

Zahl des Tages: US-Kinos erzielen den besten Sommer-Zuwachs seit 1998.

Zahl des Tages: Mit 14 % mehr Ticket-Verkäufen hatten die US-Kinos 2018 den besten Sommer seit zwei Jahrzehnten, sagt ComScore. Dafür verantwortlich sind Blockbuster wie Disneys "Incredibles 2" und "Avengers: Infinity War". Mit 4,4 Mrd Dollar erzielen die Kinos einen Umsatz in etwa auf dem Wert von 2016. Im Sommer 2017 waren es nach einigen Flops nur 3,8 Mrd Dollar.
bloomberg.com

Zahl des Tages: K-Pop-Band BTS stellt neuen YouTube-Rekord auf.

Zahl des Tages: Mit mehr als 45 Mio Video-Views bei YouTube innerhalb der ersten 24 Stunden stellt die südkoreanische Boyband BTS einen neuen Rekord auf. Ihr quietschbuntes Video zum Song "Idol" verdrängt Taylor Swift von der Spitze, deren Song Look What You Made Me Do zuletzt 43 Mio Views am ersten Tag schaffte. Inzwischen zählt das "Idol"-Video fast 95 Mio Ansichten.
bild.de, youtube.com (4-Min-Video)

Zahl des Tages: Lieferando gibt 93,4 Mio Euro für Werbung aus.

Zahl des Tages: Satte 93,4 Mio Euro hat Lieferando 2017 für Werbung ausgegeben, zitiert die "Welt am Sonntag" aus Zahlen der Marketingberatungsfirma Ebiquity. Konkurrent Delivery Hero (Lieferheld, Pizza.de, Foodora) hat sein Werbebudget verdoppelt und gab 78 Mio Euro aus. Beide Unternehmen planen 2018 mit noch höheren Werbebudgets.
"Welt am Sonntag", S. 36 (Paid), welt.de

Zahl des Tages: Constantin Medien macht 69,8 % weniger Umsatz.

Zahl des Tages: Um verlustreiche 69,8 % auf 60,5 Mio Euro schrumpft der Umsatz der Constantin Medien AG im 1. Halbjahr. Wegen hoher Rechtskosten und der Entkonsolidierung der Highlight Communications AG fährt Constantin Medien ein Betriebsergebnis von -4,8 Mio Euro ein, 43,3 Mio Euro waren es im Vorjahr. Als Prognose für das Gesamtjahr plant Constantin Medien mit einem Umsatz zwischen 110 und 130 Mio Euro und einem Konzernergebnis zwischen -1,5 Mio und -4,5 Mio Euro.
dwdl.de

Zahl des Tages: In China ist bald kaum noch jemand offline.

Zahl des Tages: Vernetzte 802 Mio Chinesen sind inzwischen online, meldet eine staatliche Agentur. 788 Mio nutzen das Internet auch mobil – das entspricht satten 98 %. Knapp 30 Mio Chinesen sagten allein im ersten Halbjahr erstmals: "Ich bin drin. Das ist ja einfach." Beliebteste Online-Dienste sind Kurzvideo-Apps wie TikTok sowie mobiles Bezahlen und Shopping.
techcrunch.com