Zahl des Tages: TV-Werbung stellt 30 % der Frauen als Sexobjekte dar.

Zahl des Tages: Noch 30 % der Frauen werden in der Werbung sexualisiert dargestellt, sagt eine Studie der Hochschule der Medien in Stuttgart. Demnach sind es immerhin deutlich weniger als 1996, damals waren es 54 %. Die Forscher haben 560 Werbe-Spots von 1996 bis 2016 analysiert. Am häufigsten zeige heute die Kosmetik-Werbung Frauen freizügig.
idw-online.de, handelsblatt.comKommentieren ...

Zahl des Tages: 3.000 chinesische Schüler mussten illegal für iPhone X arbeiten.

Zahl des Tages: Rund 3.000 Schüler mussten in China länger als gesetzlich erlaubt an der Produktion von Apples iPhone X arbeiten. Schülern, die sich weigerten, wurde sogar mit dem Scheitern des Schulabschlusses gedroht, schreibt die "Financial Times". Apple sagt, die Schüler hätten bei seinem Zulieferer freiwillig gearbeitet und seien für die Mehrarbeit bezahlt worden. Die vielen Überstunden seien aber illegal gewesen.
spiegel.deKommentieren ...

Zahl des Tages: Hacker erbeuteten Daten von 57 Mio Uber-Nutzern und -Fahrern.

Zahl des Tages: Rund 57 Mio Nutzer und Fahrer von Uber sind von einem Hack in 2016 betroffen, bei dem u.a. Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern gestohlen wurden. Der Taxi-Schreck verheimlichte die Attacke mehr als ein Jahr lang, obwohl er den Daten-Diebstahl den Behörden und Fahrern hätte melden müssen. Uber zahlte den Hackern 100.000 Dollar, damit sie die Daten löschen und der Fall damals nicht bekannt wurde.
bloomberg.com, uber.comKommentieren ...

Zahl des Tages: Rund 24.000 Volvo-Fahrzeuge kauft Uber bis 2021, schreibt Bloomberg.

Zahl des Tages: Rund 24.000 Volvo-Geländewagen kauft Uber in den nächsten Jahren, um eine Flotte selbstfahrender Fahrzeuge aufzubauen, schreibt Bloomberg. Volvo soll die Autos zwischen 2019 und 2021 liefern. Der Autobauer bestätigt den Deal, nennt aber keine konkrete Auto-Zahl. Der Kauf zeigt, dass Uber an seinem Roboterwagen-Programm offenbar festhält, obwohl Waymo den Fahrdienstleister wegen des Vorwurfs des Technik-Klaus verklagt.
bloomberg.com, heise.de, media.volvocars.com, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Zahl des Tages: Bertelsmann-Fonds und andere Geldgeber investieren 30 Mio Dollar in chinesische Firma.

Zahl des Tages: Rund 30 Mio Dollar investiert eine Runde von Investoren, die vom Bertelsmann-Investmentfonds Bertelsmann Asia Investments angeführt wird, in das chinesische Unternehmen 352 Environmental Protection Technology, schreibt new-business.de. Die chinesische Firma bietet Lösungen zur Reinhaltung der Luft an. Neben dem Bertelsmann-Fonds sind u.a. der Huatai Fund und Atlas Capital an der Finanzspritze beteiligt.
new-business.deKommentieren ...

Zahl des Tages: Digital-Werbe-Umsatz wächst 2017 auf 8,4 Mrd Euro.

Zahl des Tages: Um 9 % auf 8,4 Mrd Euro wird der digitale Werbemarkt in Deutschland 2017 wachsen, sagt die Unternehmensberatung Schickler. Für 2018 liegt die Prognose bei 9,15 Mrd Euro. Mobile Werbung macht einen Umsatz von 2,6 Mrd Euro aus, was 31 % entspricht. Den größten Digital-Werbe-Umsatz erzielt in Deutschland die Google- und YouTube-Mutter Alphabet.
horizont.netKommentieren ...

Zahl des Tages: Zwei Drittel der Nutzer schauen Netflix in der Öffentlichkeit.

Zahl des Tages: Ganze 67 % der Netflix-Nutzer schauen Filme und Serien auch unterwegs, also z.B. in Bus und Bahn, sagt eine Umfrage von SurveyMonkey. 45 % der Unterwegs-Zuschauer ist es schon mal passiert, dass ein Fremder mitschaut. 27 % haben erlebt, dass ein wildfremder Mitschauer ein Gespräch über die Serie anfängt.
t3n.de, media.netflix.comKommentieren ...

Zahl des Tages: "Bild" startet Video-Serie über 8 Flüchtlinge.

bildlogoZahl des Tages: Genau 8 Flüchtlinge aus 5 Ländern hat "Bild" mit der Kamera begleitet. Die Video-Serie, die diesen Montag startet, ist Teil der Kampagne "Farben bekennen" der Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli. Die Interviewten sollen den 2016 von Julian Reichelt geforderten "Aufstand der anständigen Flüchtlinge" zeigen.
"Bild", S. 10 (Paid), twitter.com (Reichelts Forderung)Kommentieren ...

Zahl des Tages: Disney plant 4. Star-Wars-Trilogie.

Zahl des Tages: Disney kündigt eine 4. Star-Wars-Trilogie an. Regisseur Rian Johnson, der den Film "Star Wars 8 – Die letzten Jedi" verantwortet, der im Dezember ins Kino kommt, soll einen komplett neuen Handlungsstrang entwickeln. Zudem plant Disney eine Star-Wars-Serie exklusiv für seinen angekündigten Streaming-Dienst.
bild.de, gamona.de, theverge.com (Serie)Kommentieren ...

Zahl des Tages: Twitter promotet Tweets kleiner Unternehmen.

Zahl des Tages: Zum Flatrate-Preis von 99 Dollar im Monat will Twitter kleine Unternehmen als Werbekunden gewinnen. Die Firmen twittern wie immer, Twitter verbreitet die Nachrichten automatisch als Promoted Tweets auch an Nutzer, die keine Follower sind. Der Haken: Welche Tweets einen Boost bekommen, entscheidet Twitter.
techcrunch.com, mediapost.comKommentieren ...

Zahl des Tages: DJV fordert 4,5 % mehr Geld für Zeitungsjournalisten.

djv-LogoZahl des Tages: Ein Plus von 4,5 % für feste und freie Zeitungsjournalisten fordert der DJV für die Tarifrunde 2018. Die Vergütung für Volontäre und Jungjournalisten soll um mindestens 200 Euro steigen, entscheidet der Gesamtvorstand beim Verbandstag in Würzburg. Der Verleger-Verband BDZV müsse "seinen Dumping-Kurs aufgeben, sonst kann er den Wettbewerb um die besten Köpfe nicht gewinnen", sagt DJV-Verhandlungsführer Kajo Döhring.
djv.deKommentieren ...

Zahl des Tages: Deutsche Medienkonzerne sind international kleine Lichter.

Zahl des Tages: Von 11 auf auf Platz 15 rutscht Bertelsmann im Ranking der internationalen Medienkonzerne ab, errechnet das Institut für Medien- und Kommunikationspolitik. Mit 17 Mrd Euro Jahresumsatz erwirtschaftet Bertelsmann aktuell noch doppelt so viel Geld wie Netflix auf Platz 28, doch schon in drei oder vier Jahren könnte der Streamingdienst den größten deutschen Medienkonzern überholen, sagt IfM-Direktor Lutz Hachmeister im "Spiegel". Auf Rang 30 folgt die ARD als zweitstärkstes deutsches Medienunternehmen mit einem Budget von 6,5 Mrd Euro. ProSiebenSat.1 rangiert im Umsatz-Ranking auf Platz 48, Springer auf Rang 52. An der Spitze steht die Google-Mutter Alphabet.
"Spiegel", S. 67 (Paid), twitter.com/SPIEGEL_MedienKommentieren ...

Zahl des Tages: Seit 2006 wurden 930 Journalisten getötet.

Zahl des Tages: Laut Unesco sind zwischen 2006 und Ende 2016 weltweit 930 Journalisten wegen ihrer Arbeit getötet worden. Davon sei nur jede zehnte Tat aufgeklärt worden. Zudem verzeichnet die Organisation einen "erheblichen Anstieg von Gewalt" gegen Medienvertreter: Allein 2016 seien 102 getötet worden. 94 % der seit 2006 umgebrachten Journalisten seien im Lokalen tätig, die Hälfte in Ländern, in denen kein Krieg herrschte.
tagesschau.deKommentieren ...

Zahl des Tages: Mompreneurs stehen hinter jeder 6. Gründung.

Zahl des Tages: Hinter jeder 6. Gründung 2016 steckte eine Frau mit Kindern, sagt eine KfW-Studie. Die sogenannten "Mompreneurs" gründen oft, weil sie dadurch zeitlich flexibel arbeiten können. Im Vergleich zu Gründerinnen ohne Kinder arbeiten sie etwa 14 Wochenstunden weniger und setzen häufiger auf Mitarbeiter und Partner.
"Süddeutsche Zeitung", S. 14 (Paid)Kommentieren ...

Zahl des Tages: Verteidigungsministerium zahlt 2 Mio Euro für Bundeswehr-Serie.

Zahl des Tages: Schlappe 2 Mio Euro investiert das Verteidigungsministerium in die Produktion der Bundeswehr-Serie "Mali", 4,5 Mio Euro packt sie für die Werbemaßnahmen obendrauf. "Mali" soll in diversen sozialen Medien möglichst viele Rekruten ködern und nutzt dafür auch Chatbots.
"FAS", S. 29 (Paid), turi2.de (Background)Kommentieren ...

Zahl des Tages: 238 Orte wollen Amazons neues Hauptquartier.

Zahl des Tages: Insgesamt 238 Städte und Regionen haben sich bei Amazon als Standort für das neue, zweite Hauptquartier des Unternehmens beworben, so Amazon. Der Konzern will eine Zentrale für rund 50.000 Mitarbeiter schaffen und dafür 5 Mrd Dollar investieren. Städte mit mehr als 1 Mio Einwohner konnten sich um den Unternehmenssitz bewerben.
wsj.com (Paid), turi2.de (Background)Kommentieren ...

Zahl des Tages: Otto Group will in die Breite wachsen.

Zahl des Tages: Mit bald 5 Mio Produkten im Sortiment will Alexander Birken, Chef der Otto Group, Amazon die Stirn bieten. Derzeit sind über otto.de 2,3 Mio Artikel bestellbar. Birken will Vielfalt ausbauen und eigene Marken wie Bonprix stärken. Hinzu kommen sollen u.a. Drogerieartikel, damit Kunden öfter bei Otto bestellen.
"Wirtschaftswoche" 44/2017, S. 42-45 (Paid)

Korrektur: In einer früheren Version dieser Meldung hatte turi2 fälschlicherweise geschrieben, dass Alexander Birken Otto-Chef sei. Wir bitte den Fehler zu entschuldigen.Kommentieren ...

Zahl des Tages: Telegram muss in Russland 800.000 Rubel Strafe zahlen.

Zahl des Tages: Genau 800.000 Rubel, das sind etwa 12.000 Euro, muss Telegram in Russland als Strafe zahlen, weil die App den russischen Inlandsgeheimdienst FSB keine Nachrichten mitlesen lässt. Telegram kann die Strafe innerhalb von zehn Tagen anfechten. Der FSB hatte Infos zur Entschlüsselung aller Telegram-Nachrichten gefordert. Der datensparsame Messenger ist in Russland beliebt, weil Nutzer ihre Nachrichten verschlüsseln können.
spiegel.deKommentieren ...

Zahl des Tages: Schweizer wollen 100.000 Franken für ein Sportmagazin einsammeln.

Zahl des Tages: Genau 100.000 Franken, also rund 87.000 Euro, wollen Schweizer Journalisten für ein Sportmagazin per Crowdfunding einsammeln. Die Zeitschrift "No. 1: Das beste Sportmagazin der Welt" soll mit 144 Seiten vorerst nur ein Mal - im Herbst 2018 - erscheinen und exklusiv für die Spender erhältlich sein. Spitzensportler unterstützen das Projekt.
persoenlich.com, dienummereins.chKommentieren ...

Zahl des Tages: Dow Jones meldet aus Versehen Google-Apple-Zusammenschluss.

Zahl des Tages: Für 9 Mrd Dollar kauft der Gigant Google den Riesen Apple, meldet die Agentur Dow Jones. Der offensichtliche Unsinn ist ein Test, der versehentlich über den Ticker geht. Er wird nach zwei Minuten von Menschen korrigiert, automatisierter Börsenhandel lässt die Apple-Aktie jedoch kurz hüpfen.
9to5mac.com, nytimes.comKommentieren ...

Zahl des Tages: Seit 2000 haben 10.200 Bankfilialen geschlossen.

Zahl des Tages: Etwa 10.200 von einst 38.000 Bankfilialen haben seit 2000 dichtgemacht, so eine Untersuchung von KfW und der Universität Siegen. 2014 und 2015 schlossen insgesamt 2.200 Standorte, womit die Schließung von Zweigstellen an Tempo gewonnen habe. Als Grund führt die KfW vor allem die Digitalisierung an, die mit veränderten Kundenwünschen und neuen Wettbewerbern weg von Filialen hin zu Onlineangeboten führe.
augsburger-allgemeine.deKommentieren ...

Zahl des Tages: Vermögen von Friede Springer steigt auf 4,1 Mrd Euro.

Zahl des Tages: Von 3,8 auf auf 4,1 Mrd Euro hat sich das Vermögen von Friede Springer binnen Jahresfrist erhöht, schätzt das "manager magazin" in seiner Liste der "1.001 reichsten Deutschen". Damit rangiert die Verlagserbin auf Platz 30. Die Verleger-Familie Bauer hat demnach 3,5 Mrd Euro angehäuft, was für Platz 38 reicht. Die Bertelsmann-Familie Mohn und die Familie von Hubert Burda liegen mit jeweils 3,2 Mrd Euro auf Platz 43. Platz 1.001 ergattert mit 0,09 Mrd Euro so gerade eben noch Thomas Gottschalk.
"manager magazin" - Sonderheft Oktober 20017, 21/22 (Paid), manager-magazin.de (Top 10)Kommentieren ...

Zahl des Tages: Rund 5,1 Mio Pfund Steuern zahlt Facebook in Großbritannien.

Zahl des Tages: Gerade einmal 5,1 Mio Pfund, umgerechnet rund 5,7 Mio Euro, zahlt Facebook UK in Großbritannien für 2016 an Steuern. Dies ist knapp 1 Mio Pfund mehr als 2015. Nach der Abrechnung abzugsfähiger Ausgaben sollen es sogar nur 2,58 Mio Pfund Steuern sein. Facebooks Gewinn für 2016 liegt bei 58,4 Mio Pfund, umgerechnet rund 66 Mio Euro. Seit April 2016 bucht Facebook mehr Werbeeinnahmen über sein Büro in Großbritannien statt über Irland.
bbc.com, reuters.com, theguardian.com, dailymail.co.ukKommentieren ...

Zahl des Tages: Kanadischer Fonds kauft das Sony-Center für 1,1 Mrd Euro, schreibt das "Handelsblatt".

Zahl des Tages: Stattliche 1,1 Mrd Euro zahlt der kanadische Pensionsfonds Omers für das Sony-Center in Berlin, schreibt das "Handelsblatt". Damit wechselt das Gebäudeensemble, in dem unter anderem die deutsche Niederlassung von Sony sitzt, nach sieben Jahren wieder den Besitzer. Aktueller Eigentümer ist der südkoreanische staatliche Pensionsfonds NPS.
"Handelsblatt", S. 1 und 33 (Paid)Kommentieren ...

Zahl des Tages: Nur 8 % der Vorstände besitzen Digitalerfahrung, sagt eine Studie.

Zahl des Tages: Gerade einmal 8 % der Vorstände von 80 deutschen börsennotierten Unternehmen haben Erfahrung mit der Digitalisierung, die sich in ihrem Lebenslauf zeigt, sagt eine Studie, die der "Zeit" vorliegt. Auch unternehmerische Erfahrung könne nur etwa ein Viertel der Vorstände vorweisen. Für die Studie hatten der Wissenschaftler Julian Kawohl und Jochen Becker vom Thinktank Investment Lab unter anderem Geschäftsberichte, Profile und Biografien von 411 Vorständen und 80 börsennotierten Unternehmen analysiert.
zeit.de, zeit.de (Vorabmeldung)1 Kommentar

Zahl des Tages: Facebook-Pöbler gegen Peter Tauber muss Geldstrafe zahlen.

Zahl des Tages: Eine Geldstrafe von 2.000 Euro muss ein Handwerker aus Düsseldorf zahlen, weil er CDU-Generalsekretär Peter Tauber bei Facebook gedroht hatte, ihn "bei der nächsten Wahl töten" zu wollen, wobei er das Wort "töten" 29 Mal wiederholt hat. Tauber erstattete Anzeige. Der Angeklagte entschuldigt sich und erklärt, er habe den Text geschrieben, aber nicht abgeschickt - seine Katze sei auf die Tastatur gekommen.
bild.de, merkur.deKommentieren ...

Zahl des Tages: Amazon stellt 2.000 Mitarbeiter in New York ein.

Zahl des Tages: Amazon will innerhalb der kommenden drei Jahre in New York 2.000 zusätzliche Mitarbeiter einstellen. Die Ankündigung kommt, während das Unternehmen nach einer Stadt für seinen zweiten Hauptsitz sucht. Der neue Standort soll genauso groß wie der bisherige Stammsitz in Seattle werden und bis zu 50.000 Mitarbeitern Platz bieten.
businessinsider.deKommentieren ...