Zitat: Agenturen brauchen bei Personalsuche langen Atem, sagt Benjamin Minack.

"Mit Einzelaktionen können wir gegen die Personalmarketingetats unserer Wettbewerber aus anderen Branchen nichts ausrichten."

GWA-Präsident Benjamin Minack sagt im "Horizont"-Interview, dem Personalengpass in Agenturen entgegenzusteuern sei "ein langfristiger Prozess". Quereinsteiger retten die Situation weniger als früher, weil es mehr spezialisierte Fachleute brauche.
horizont.net

Aus dem turi2.tv-Archiv (11/2017): GWA-Präsident Minack will mehr Relevanz für den Agenturverband – und weniger Selfies.

Benjamin Minack soll GWA-Präsident werden, Michael Trautmann verzichtet.


Kein Ressourcen-Kandidatenmangel: Benjamin Minack (Foto links), Geschäftsführer der Agentur Ressourcenmangel, kandidiert als Präsident des Werbeverbandes GWA, bisher betreut er das Ressort Politik. Eigentlich war GWA-Vize und Thjnk-Vorstand Michael Trautmann schon für den Posten gesetzt, macht nun aber einen Rückzieher.

Im Interview mit wuv.de erklärt Trautmann, seine Rolle als Vorstand bei Thjnk und bei anderen Projekten passe nicht zum Job des GWA-Präsidenten. Seine Partner bei Thjnk hätten ihm "geholfen", die Entscheidung zu treffen. Amtsinhaber Wolf Ingomar Faecks (Foto rechts) tritt auf der Mitgliederversammlung im November nicht mehr an. Nach vier Jahren als Präsident sei es Zeit für einen Stabswechsel, sagt Faecks.
wuv.de, horizont.net, wuv.de (Trautmann)

Anzeige: Die meistgeklickten Anzeigen im September 2018.

- Anzeige -
turi2werbungwirkt600
Die meistgeklickten Anzeigen im September 2018:

Top 1: Editorial Media - 678 Klicks

- Anzeige -

Good Times: Die NYT gewinnt 1.200 neue Digitalabonnenten – am Tag.
Die New York Times übertrifft mit den jüngsten Quartalszahlen selbst Analysten-Prognosen. Besonders dynamisch entwickeln sich die Gewinnzahlen: Hier kann die NYT einen Gewinnzuwachs von satten 51 Prozent verbuchen. Maßgeblich ist dabei wieder einmal das Digitalgeschäft … mehr…

Top 2: Editorial Media - 447 Klicks

- Anzeige -

Eurobarometer: Vertrauen in Presse auf 10-Jahres-Hoch
Während nur 23 Prozent der Amerikaner Zeitungen vertrauen, hat das Vertrauen in Presse in Deutschland ein 10-Jahres-Hoch erreicht und liegt abermals über dem EU-Durchschnitt. Ferner zeigen die jüngsten Daten aus dem Eurobarometer der Europäischen Kommission einen starken Zusammenhang zwischen...

Top 3: Media Control - 346 Klicks

- Anzeige -
Geisterfahrer auf Überholspur: Sarrazin-Buch "Feindliche Übernahme" geht bei media control von 0 auf Platz 1. Details hier.
TV-Quote: In vier Bundesländern schauen die Menschen rund 3 Stunden TV am Tag, in drei anderen Bundesländern ca. 5 Stunden. media control hat die Details.

Top 4: Editorial Media - 223 Klicks

- Anzeige -

"In journalistischen Umfeldern kann man ganz anders kommunizieren"
So schätzt Benjamin Minack, Geschäftsführer der Agentur ressourcenmangel, auch zukünftig die Bedeutung von Editorial Media im Media-Mix ein. Wie die Auswahl von Werbeumfeldern im Sinne von Brand Safety aussieht und welche Rolle Data Driven Empathy und menschliche Layer dabei spielen, lesen Sie hier im Interview.

Top 5: Burda - 168 Klicks

- Anzeige -

PLAYBOY feiert Schnapszahl-Jubiläum! Zur 555. Ausgabe erinnert sich Chefredakteur Florian Boitin an sein erstes Heft, die spannendsten Begegnungen – und erklärt, was die Marke heute einzigartig macht. Werfen Sie einen Blick auf alle 555 deutschen Cover und lesen Sie das komplette Interview hier im Burda-Blog

Das waren die meistgeklickten Anzeigen bei turi2.de im August 2018

Anzeige: In journalistischen Umfeldern kann man ganz anders kommunizieren.

- Anzeige -

"In journalistischen Umfeldern kann man ganz anders kommunizieren"
So schätzt Benjamin Minack, Geschäftsführer der Agentur ressourcenmangel, auch zukünftig die Bedeutung von Editorial Media im Media-Mix ein. Wie die Auswahl von Werbeumfeldern im Sinne von Brand Safety aussieht und welche Rolle Data Driven Empathy und menschliche Layer dabei spielen, lesen Sie hier im Interview.

GWA-Präsident Minack will mehr Relevanz für den Agenturverband – und weniger Selfies.


Kein Ressourcenmangel: Benjamin Minack, frisch gewählter Präsident des Agenturverbandes GWA und Chef der Agentur Ressourcenmangel, verkündet im launigen Antritts-Interview mit "Horizont" und turi2.tv die Agenda für seine Amtszeit. "Mehr Mitglieder, mehr Projekte, mehr Sichtbarkeit und Relevanz", fasst er die Erfolgsfaktoren, an denen er sich messen lassen will, zusammen. Von seinem Vorgänger Wolf-Ingomar Faecks will Minack sich dadurch unterscheiden, dass es künftig weniger Selfies auf Vorstandssitzungen gibt – "eine Frage der Persönlichkeit", begründet er mit einem Grinsen.

Auf seine Motivation für das zeitaufwändige Ehrenamt angesprochen, rührt Benjamin Minack die Werbetrommel für den GWA: "Dieser Verband und der Vorstand sind voller außergewöhnlicher Persönlichkeiten, mit denen zusammenzuarbeiten Spaß macht." Zudem sei der Wissenszugewinn durch die Verbandsarbeit auf anderem Wege nur sehr schwierig zu erreichen.
turi2.tv (3-Min-Interview im YouTube-Kanal von turi2)