Peter Frey

Status: Peter Frey ist Chefredakteur des ZDF und damit einer der wichtigsten öffentlich-rechtlichen Journalisten Deutschlands. Geboren am 4. August 1957 in Bingen am Rhein Bio: Peter Frey studiert Politikwissenschaft, Pädagogik und Spanische Philologie in Mainz. Er promoviert über spanische Intellektuelle und die Europäische Integration. 1985 startet Frey beim... Weiterlesen ...

Zitat: Magdeburg ist für Peter Frey das neue Washington der aufstrebenden Reporter.

"Ich sage meinen jungen Kollegen immer: Leute, wir leben in einer Zeit, in der es spannender ist, Korrespondent in Magdeburg zu sein als in Washington."

ZDF-Chefredakteur Peter Frey verteidigt im "Zeit"-Streitgespräch die "Bodenhaftung" des ZDF. Dabei helfe auch, dass die Sendezentrale in Mainz statt in Berlin liegt.
"Die Zeit" 53/2019, S. 12-13 (Paid)

Aus dem turi2.tv-Archiv: ZDF-Chefredakteur Peter Frey findet Journalisten wichtiger denn je (Archiv 01/2018).

Zitat: ZDF-Chefredakteur Peter Frey will AfD-Mann Björn Höcke keine Bühne mehr bieten.

"Wir Medien haben niemanden zu erziehen. Aber wir müssen zeigen, wo die Grenzen demokratischer Gesinnung verlaufen."

ZDF-Chefredakteur Peter Frey sagt in einem Streitgespräch der "Zeit", dass sein Sender, AfD-Politiker Björn Höcke nicht mehr in Talkshows einladen will.
"Zeit" 53/2019 (Paid), zeit.de (Vorabmeldung)

Weitere Zitate:

"Wir sind zu alt geworden, nicht nur was unsere Zuschauer angeht, sondern auch beim Personal. Und wir sind nicht divers genug. Darunter leiden wir. Wir brauchen ja auch Experten für migrantische Lebenswirklichkeiten."

"Leider kriegen wir nicht alle Gäste mit Migrationshintergrund, die wir gern hätten. Manche schlagen unsere Einladung aus, weil sie nach Auftritten schon viele Anfeindungen erlebt haben. Ich finde das besorgniserregend."

"Zum Glück sind die Zeiten der alten Bundesrepublik vorbei, als man im Sender wusste, wer in welches politische Lager gehörte, und das Karrieren befördert hat."

"Ich kann das heutige Gerede, der deutsche Journalistenstand hätte einen rot-grünen Einschlag, nicht nachvollziehen. Ich sehe das beim ZDF nicht."

Peter Frey beklagt, dass Industrievertreter dem ZDF zu selten Interviews geben.

Medienscheu: ZDF-Chefredakteur Peter Frey beklagt im Interview mit "Clap", dass Industrievertreter dem ZDF zu selten Interviews gäben. Von Konzernchefs erhalte der Sender oft nur schriftliche Äußerungen. Auch die meisten Dax-Vorstände seien nicht zu einem Auftritt im "heute-journal" bereit. Dadurch fehle eine wichtige Stimme im politischen Diskurs.
clap-club.de

Aus dem turi2.tv-Archiv: ZDF-Chefredakteur Peter Frey findet Journalisten wichtiger denn je.

Lese-Tipp: Peter Frey vom ZDF will Kritikern zuhören, ohne angepöbelt zu werden.

Lese-Tipp: Peter Frey (Foto) und Hilke Petersen vom ZDF sprechen im Interview mit der "Stuttgarter Zeitung" über die aktuelle Beziehung zwischen dem Bürger und den Medien, die Altersstruktur des ZDF bei Instagram – 60 % sind unter 34 Jahren – und darüber, dass AfD-Politiker sich bei laufender Kamera oft anders äußern als ohne.
stuttgarter-zeitung.de (Paid)

Aus dem turi2.tv-Archiv: ZDF-Chefredakteur Peter Frey findet Journalisten wichtiger denn je.

Peter Frey nimmt höhere Distanz zwischen Politik und Öffentlich-Rechtlichen wahr.

ZDF-Chefredakteur Peter Frey sieht eine wachsende Distanz zwischen Politik und dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk, sagt er im Münchner Presseclub. Grund sei vor allem, dass mittlerweile weniger Politiker im Fernsehrat seien. Peter Frey sagt ferner, dass er anders als in seinem ersten Jahr als Chefredakteur keine Anrufe von Spitzenpolitikern mehr erhalte, die Einfluss auf das Programm nehmen wollen.
digitalfernsehen.de

ZDF-Chefredakteur Peter Frey: “Wir Journalisten brauchen Demut.”

Kleine Töne spucken: ZDF-Chefredakteur Peter Frey findet Journalisten wichtiger denn je. Doch der Respekt vor der eigenen Rolle sollte dabei nicht zu kurz kommen, sagt er im Interview von "Horizont" und turi2.tv. "Wir Journalisten müssen unsere Rolle mit Demut wahrnehmen."

Frey beobachtet ein Misstrauen gegenüber Medien in Teilen der Gesellschaft, aber ein weiterhin hohes Vertrauen in der Breite. Dieses Vertrauen sollten Journalisten nicht enttäuschen und sich an den Werten Selbstkritik, Transparenz und Demut orientieren. Auch darum gibt es eine Korrektur-Rubrik auf heute.de.
turi2.tv (5-Min-Interview im YouTube-Kanal von turi2)

Zitat: ZDF-Chefredakteur Peter Frey sieht konstruktiver Journalismus als Ergänzung.

"Für mich steht konstruktiver Journalismus nicht im Gegensatz zu kritischem Journalismus. Die Ansätze ergänzen sich."

ZDF-Chefredakteur Peter Frey sagt gegenüber Meedia, die neue Doku-Reihe "Plan B" sei ein Experiment, der darin eingesetzte konstruktive Journalismus könne aber keine Leitlinie für das ganze Programm sein.
meedia.de

Zitat: Peter Frey hat mit dem “MoMa” einen Gemischtwarenladen geschaffen.

"Wir sind ein Supermarkt, in dem es frische, aktuelle Ware, aber eben auch schöne, interessante und manchmal auch einfach unterhaltsame Dinge gibt."

ZDF-Chefredakteur Peter Frey kennt das Erfolgsrezept des "Morgenmagazins" von ARD und ZDF, das seit 25 Jahren auf Sendung ist. Frey hat die Frühsendung entwickelt und war in den Anfangsjahren selbst "MoMa"-Moderator.
tagesspiegel.de

Peter Frey: ZDF hat Themen vernachlässigt.

peter frey 2015 150ZDF hat sich nicht ausreichend mit der Lebenswirklichkeit mancher Zuschauer beschäftigt, gibt Chefredakteur Peter Frey im Interview mit Ulrike Simon zu. Manche Themen wie Wohnungsnot und der Zustand der Schulen habe das ZDF "womöglich nicht ausreichend transportiert", da der Sender sich auf Griechenland-, Euro- und Flüchtlingskrise konzentriert habe.
haz.de (Paid)

Zitat: Peter Frey hat Olympia noch nicht aufgegeben.

peter frey 2015 150"Das deutsche Publikum muss einen beträchtlichen Teil der Spiele im frei empfangbaren TV sehen können. Insofern sind wir durchaus noch im Spiel"

ZDF-Chefredakteur Peter Frey glaubt nicht, dass "ein mit Steuergeld massiv gefördertes Ereignis" wie die Olympischen Spiele medial in der Nische stattfinden darf. Gemeint ist Eurosport, das die Olympia-Rechte für geschätzt 1,3 Mrd Euro gekauft hat.
"Focus", 35/2015, focus.de, turi2.de (Background)

turi2.tv: Interview mit Peter Frey.

turi2.tv - das Branchenfernsehen (Classics): Peter Frey vom ZDF-Hauptstadtstudio verweigert sich dem Gezwitscher im Netz und bloggt lieber. Auch wenn er und andere Politjournalisten ihre eigenen Weblogs füllen, so fürchtet Frey doch um den “Flaschenhals der Journalisten” und sieht die Glaubwürdigkeit von Meldungen in Gefahr. Übrigens: Ab Sommer 2015 gibt's frische Videos bei turi2.tv. (Erstveröffentlicht am 04.04.2009)
youtube.com/user/turi2tv (5-Min-Video)

TV-Tipp: Angela Merkel erklärt ihr Corona-Konjunkturpaket im TV.

TV-Tipp: Bundeskanzlerin Angela Merkel gibt anlässlich des 130 Mrd Euro schweren Corona-Konjunkturpakets heute gleich zwei ihrer sonst seltenen TV-Interviews. Um 19.20 Uhr steht sie im ZDF Chefredakteur Peter Frey und Vize-Chefredakteurin Bettina Schausten Rede und Antwort. Im Ersten beantwortet Merkel um 20.15 Uhr die Fragen Hauptstadtstudio-Leiterin Tina Hassel und ARD-Chef­redakteur Rainald Becker.
presseportal.de (ZDF), presseportal.de (ARD), turi2.de (Background)

“Begrenzte Ressourcen”: ZDF plant keine Nachrichten bei TikTok.

ZDF: Anders als die "Tagesschau" plant das ZDF aufgrund "begrenzter Ressourcen" keine Nachrichten bei TikTok, sagt Chefredakteur Peter Frey im "Horizont"-Interview, dessen Vertrag im Herbst 2022 ausläuft. Die Aktivitäten bei YouTube, Instagram und Twitter sollen ausgebaut werden. Im Frühjahr 2021 ist ein neues Design für "heute" sowie für das "heute Journal" geplant.
"Horizont" 13/2020, S. 9 (Paid)

Zahl des Tages: ZDF-Intendant Thomas Bellut verdient 350.400 Euro.

Zahl des Tages: Läppische 350.400 Euro umfassten die Bezüge von ZDF-Intendant Thomas Bellut 2017, wie das ZDF mitteilt. Hinzu seien ein Dienstwagen und monatlich 766,94 Euro Aufwandsentschädigung gekommen, zudem 41.135,48 Euro für Tätigkeiten bei Tochterfirmen. Die Bezüge von Chefredakteur Peter Frey lagen bei 230.880 Euro, Programmdirektor Norbert Himmler erhielt mit 227.280 Euro etwas weniger.
bild.de

Podium der Öffentlich-Rechtlichen mit Kritikern misslingt, meint Ulrike Nimz.

Medien und Meinung: Bei der Podiumsdiskussion in Dresden, bei der Kai Gniffke und Peter Frey mit Kritikern der öffentlich-rechtlichen Medien ins Gespräch kommen wollten, profitiert vor allem die AfD, beobachtet Ulrike Nimz. Beide seien in der Defensive gewesen, u.a. wegen der nicht neutralen Moderatoren. Annäherung habe es kaum gegeben, Frey zieht das Fazit: "Wir haben uns nicht gekloppt, insofern bin ich zufrieden."
sueddeutsche.de

Polizei hindert ZDF-Team an Berichterstattung.

ZDF logo_150Pressefreiheit: Die Polizei Dresden hat ein Team des ZDF-Magazins "Frontal 21" am Donnerstag an der Arbeit gehindert und sich offenbar von Pegida-Demonstranten instrumentalisieren lassen. Die Reporter wurden etwa 45 Minuten lang am Rande einer Anti-Merkel-Demonstration festgehalten. Sachsens Ministerpräsident Kretschmer wirft den Reportern unseriöses Verhalten vor. ZDF-Chefredakteur Peter Frey spricht von einer "klaren Einschränkung der freien Berichterstattung" und fordert Aufklärung.
taz.de, haz.de, twitter.com (2-Min-Video), twitter.com (Frey)

Korrektur: In einer früheren Version dieser Meldung hatten wir Peter Frey einen falschen Titel zugeschrieben - wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Frederic Huwendiek wird Chef der Online-Nachrichten beim ZDF.

ZDF befördert Frederic Huwendiek zum Chef seiner Nachrichtenseite heute.de. Er übernimmt ab August von Michael Bartsch, der nach zehn Jahren bei heute.de als Chef vom Dienst in die Hauptredaktion Wirtschaft wechselt. Huwendiek arbeitet seit 2009 an der Schnittstelle von TV und Online beim ZDF, seit 2015 ist er Programm-Referent von ZDF-Chefredakteur Peter Frey für online-strategische Fragen.
dwdl.de

Steingart, Frey, Himmelreich: Die Woche bei turi2.tv.

Video vielleicht verpasst? turi2.tv hat diese Woche einen ausführlichen Einblick ins neue Handelsblatt-Hauptquartier bekommen. Schon 1.300 Nutzer schauten sich den Video-Rundgang mit Gabor Steingart an. Bei der Tour, die auch durchs Büro von "WiWo"-Herausgeberin Miriam Meckel führt, gibt Steingart erste Hinweise auf ein neues Magazin und erläutert seine TV-Pläne.


Außerdem: Pia Frey erklärt ihr Medien-Startup Opinary, für das sie gerade 3 Mio Euro Kapital eingesammelt hat.

Vice.de-Chefredakteurin Laura Himmelreich spricht über den Kampf gegen Sexismus. Das Video entstand in Kooperation mit "Horizont".

Beim Deutschen Medienkongress trafen wir "Spiegel"-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer.

Auch ZDF-Chefredakteur Peter Frey stand vor der Kamera von "Horizont" und turi2.tv, um über Demut und Medienvertrauen zu sprechen.

Anzeige: Wie steht es um die “Leitmedien 2018”?

- Anzeige -

Wie steht es um die "Leitmedien 2018"? Darüber diskutieren Peter Frey, ZDF, Klaus Brinkbäumer, Spiegel, Dagmar Rosenfeld, WeltN24, und Sabine Rückert, Die Zeit, beim Deutschen Medienkongress 2018.
Sichern Sie sich bis 15.12. ein Frühbucher-Ticket. Sparen Sie zusätzlich 100,- Euro mit dem turi-Rabattcode: DMK_Turi-100
horizont.dfvcg-events.de

Anzeige: Weitere Referentenzusagen beim Deutschen Medienkongress 2018.

- Anzeige -

Weitere Referentenzusagen beim Deutschen Medienkongress 2018 u. a. Julia Becker (FUNKE MEDIENGRUPPE), Dr. Peter Frey (ZDF), Dr. Fritz Jaeckel (Staatskanzlei), Philipp Justus (Google), Götz Ulmer (Jung von Matt). Seien auch Sie dabei und sichern Sie noch bis 15.12. ein Ticket zum Frühbucherpreis. Sparen Sie zusätzlich 100,- Euro mit dem turi-Rabattcode: DMK_Turi-100
horizont.dfvcg-events.de

Lese-Tipp: Stefan Niggemeier analysiert die Moderation der “Berliner Runde”.

Lese-Tipp: Stefan Niggemeier seziert die Fragen von ZDF-Chefredakteur Peter Frey und ARD-Chefredakteur Rainald Becker an AfD-Spitzenmann Jörg Meuthen in der "Berliner Runde". Der Medienjournalist zeigt, dass die Moderatoren viele Varianten derselben Frage an Meuthen richten. An einer Stelle reagiere Becker empört, statt Meuthens Aussage nüchtern zu widerlegen. Dies helfe gar nicht. Ein Problem sei der "Überehrgeiz der Interviewer", die die AfD nicht nur befragen, sondern vorführen oder bloßstellen wollten, kritisiert Niggemeier.
uebermedien.de

Bild des Tages: Friede Springer feiert ihren 75. Geburtstag.


Eine Raute zum Geburtstag: Angela Merkel (rechts) schenkt der Kamera ihr schönstes Wahlkampflächeln und die obligatorische Merkel-Raute. Die Kanzlerin ist – wie mehr als 250 weitere Gäste – in Springers Journalisten Club gekommen, um den 75. Geburtstag von Verlegerin Friede Springer (links) zu feiern. Im Hintergrund sind u.a. ZDF-Chefredakteur Peter Frey, Upday-Chef Peter Würtenberger, Autor Henryk M. Broder und Sat.1-Moderator Claus Strunz zu sehen. (Foto: Springer)

Personalkarussell beim ZDF: Elmar Theveßen will nach Washington, Bettina Schausten nach Mainz.

Elmar Theveßen, Vize-Chefredakteur beim ZDF, will die Zentrale in Mainz offenbar verlassen und strebt ins Studio Washington, hört Joachim Huber vom Lerchenberg. Grund seien Unstimmigkeiten mit Chefredakteur Peter Frey. Am Posten von Theveßen in Mainz sei Bettina Schausten interessiert, derzeit Chefin des Hauptstadtstudios in Berlin, da ihr Ehemann Thomas Fuhrmann seit Februar Sportchef in Mainz ist. ZDF-Chefredakteur Peter Frey will die Personalien nicht bestätigen, mit Entscheidungen sei erst zum Jahreswechsel zu rechnen. Ulrike Simon hat das gleiche bereits im Februar 2016 gehört.
tagesspiegel.de, turi2.de (Background Simon)

ZDF lässt Wähler Fragen an Merkel und Schulz stellen.

ZDF logo_150ZDF bittet Merkel und Schulz zum Gespräch mit Bürgern, berichtet der "Focus". In der Sendung "Klartext, Herr Schulz" soll sich der SPD-Kandidat am 12. September den Fragen von Wählern stellen, am 14. September folgt die Ausgabe mit der Kanzlerin. Moderiert werden die Sendungen von ZDF-Chefredakteur Peter Frey und Hauptstadtstudio-Chefin Bettina Schausten.
"Focus", 23/2017, S. 17, blendle.com (Paid)

ZDF bevorzugt “nachhaltige” Dokus.

ZDF logo_150ZDF setzt aus strategischen Gründen stärker auf Dokus und weniger auf Magazine, sagt Chefredakteur Peter Frey. "Nachhaltige" Dokus könnten häufiger wiederholt werden, Magazine lieferten oft das gleiche neu aufbereitet. Frey beschreibt im Gespräch mit Daniel Bouhs die Sparzwänge – auch eine Verlagerung des "Mittagsmagazins" aus Mainz zum "Morgenmagazin" nach Berlin ist ein Thema.
taz.de

ZDF-Korrespondent Hans Scheicher, 85, ist tot.

hans-scheicher-sw-150Hans Scheicher ist am Samstag im Alter von 85 Jahren gestorben. Scheicher war langjähriger ZDF-Korrespondent in Singapur, Beirut und New York. Von 1982 bis 1985 moderierte er das "heute journal". Begonnen hatte er seine Karriere bei der "Süddeutschen Zeitung" sowie im ARD-Studio Washington. ZDF-Chefredakteur Peter Frey erinnert an Scheicher "als eigenwilligen Moderator und unbestechlichen Reporter".
presseportal.de

ZDF plant Online-Plattform für Kultur-Inhalte.

zdfkultur-recycle600
Kultur Recycling: Das ZDF plant eine Online-Kulturplattform. Chefredakteur Peter Frey und Programmdirektor Norbert Himmler haben das Projekt bei einem Produzententag angekündigt, berichtet Christian Meier. Ziel des Portals sei es, die Kultur-Inhalte aus dem Hauptprogramm, den Digitalkanälen, von arte, 3sat und Kika an einem Ort zu bündeln und somit leichter zugänglich zu machen.

Eigene Inhalte sollen für das noch namenlose Portal nicht produziert werden, lediglich bestehende Kulturformate werden neu zusammengestellt. Wann das Projekt starten soll, lässt das ZDF offen.
medien.welt.de

Übersicht: Neuere Interviews von turi2.tv.

Interviews von turi2.tv. Klicken Sie auf Interviews, die das Branchenfernsehen turi2.tv mit den wichtigsten Medienmachern geführt haben – mit Springer-Chef Mathias Döpfner, mit Google-Deutschlandchef Philipp Schindler, mit Verleger Jakob Augstein, mit ARD-Programmchef Volker Herres, mit “taz”-Chef Karl-Heinz Ruch, mit Medienkritiker Thomas Knüwer, mit Blogger Johnny Haeusler, mit ZDF-Mann... Weiterlesen ...