Hör-Tipp: Christian Vollmann über Aufbau und Erfolg von Nebenan.de.

Hör-Tipp: Nebenan.de-Chef Christian Vollmann spricht im t3n-Podcast über sein Nachbarschaftsnetzwerk. Er hat es als Social Impact Business aufgebaut, das dennoch Geld erwirtschaften soll und inzwischen u.a. den Markteintritt des US-Goliath Nextdoor im deutschen Markt abgewehrt. Investoren wie Burda und Lakestar müssten sich aber mit weniger Rendite als sonst bei Startups üblich zufrieden geben. Corona habe der Plattform einen riesigen Ansturm beschert und ihren Sinn bewiesen.
soundcloud.com (33 Min)

Christian Vollmann

Status: Christian Vollmann ist Unternehmer und Business Angel, der vor allem durch seine Gründungen eDarling, myVideo und nebenan.de bekannt wurde. Geboren 1977 in Erlangen Bio: Christian Vollmann studiert BWL an der Otto Beisheim School of Management und bringt es anschließend mit Online-Portalen schnell zu Geld. 1999 ist er... Weiterlesen ...

Christian Vollmann setzt als Nachbarschaftshelfer auf Graswurzel-Marketing.

Tut Gutes und redet drüber - und zwar mit dem Handelsblatt: Christian Vollmann, einst Marketingmann für Jamba und als Mitgründer des deutschen YouTube-Klons MyVideo finanziell saniert, will "etwas mit Sinn machen" und zieht deshalb die Lokalplattform Nebenan.de hoch. Die soll durch digitale Vernetzung Nachbarn wieder zum Reden, Helfen und Handeln bringen. Problem: Vollmanns Startup ist mit 5,5 Mio Euro Risikokapital u.a. von Burda relativ schmal finanziert - und US-Konkurrent Nextdoor.com drängt mit 200 Mio Dollar in der Kriegskasse auch nach Deutschland. Vollmanns Werbekonzept: Sogenannte "Supernachbarn" sollen die Idee mit Stammtischen und Zetteln in Briefkästen vorantreiben.
"Handelsblatt", S.22 (Paid)

Lese-Tipp: Nebenan.de-Gründer Vollmann gibt Tipps für gute Nachbarschaft.

Nachbarschaftsverein 2.0: Nebenan.de-Gründer Christian Vollmann will, dass auch Großstädter im digitalen Zeitalter mit den Nachbarn in realem Kontakt bleiben. "Wenn du ein großes Ziel erreichen willst, suche dir den kleinstmöglichen ersten Schritt und fang damit an," rät Vollmann im Gespräch mit "Red Bulletin Innovator" nicht nur Start-Up-Gründern, sondern auch im privaten Lebensbereich.

Anderen zum ersten Mal von einer Idee zu erzählen, koste viel Überwindung. Das Gleiche gelte, wenn man Nachbarn zum ersten Mal anspreche. Doch egal ob Bohrmaschine oder Babysitting: Gemeinsam sei man in der Nachbarschaft stärker. Zudem helfe die Schwarmintelligenz auch auf lokaler Ebene bei der Problemlösung und schaffe kreative Denkansätze durch unterschiedlichste Charaktere.
"Red Bulletin Innovator" 2/2018, S. 50 (E-Paper bei Issuu)

Nachbarschaftsnetzwerk nebenan.de bittet Mitglieder um finanzielle Unterstützung.

nebenan.de, Nachbarschaftsnetzwerk mit Burda-Beteiligung, bittet seine Nutzer um Spenden. In einer E-Mail an die Mitglieder laden die Gründer um Christian Vollmann dazu ein, nebenan.de mit einem freiwilligen, monatlichen Betrag ab 1,00 Euro zu unterstützen. Werbung auf Basis persönlicher Daten lehnen sie partout ab. Ein Zwei-Klassen-Netzwerk zwischen zahlenden und nicht-zahlenden Nachbarn solle es nicht geben. Lokale Unternehmen können gegen Gebühr ortsbezogen für sich werben.
per Mail, turi2.de (Porträt Christian Vollmann aus der turi2 edition6)

turi2 edition #6: Netze.

Netze. Eigentlich wollten wir ein ganzes Buch über das Internet machen. Aber dann fiel uns auf, dass das Leben viel spannendere Netze bietet. Lesen Sie die #6 jetzt gratis – direkt hier im Browser als E-Paper. Und so kommen Sie an das gedruckte Buch: Sie können hier Einzelausgaben... Weiterlesen ...

Burda stockt seine Anteile beim Startup Nebenan.de auf.

Nebenan.de sammelt bei Burda, Lakestar und weiteren Investoren 16 Mio Euro ein. Als neue Anteilseigner kommen Deutsche Telemedien, NWZ Digital und PD Ventures an Bord. Das Nachbarschafts-Portal Nebenan.de hat nach eigenen Angaben mehr als 800.000 Nutzer. Es wirbt unter anderem mit dem Einwurf von Zetteln in Briefkästen für sich.
handelsblatt.com (Paid), burda.com, turi2.de (Background)

Nebenan.de will erst später Geld einnehmen.

nebenan150Nebenan.de, Nachbarschafts-Portal mit Burda-Beteiligung, will Nachbarn miteinander vernetzten und dabei Adressen verifizieren, um sich so von anderen Netzwerken abzuheben. Erst zu einem späteren Zeitpunkt soll das Netzwerk Geld abwerfen, wenn lokale Gewerbetreibende zahlen. Nutzungsgebühren für die privaten Profile soll es hingegen nicht geben.
gruender.wiwo.de, turi2.de (Background)

lexikon2 – der Überblick.

lexikon2 ist das videoorientierte Handy-Lexikon für Medien- und Markenmacher und liefert Basisinfos aus der Kommunikation. Die turi2-Autoren sammeln nützliche Infos, Videos und Links über Köpfe und Konzepte der Branche. A: Afhüppe, Sven Amazon Apple Arntzen, Andreas B: Ballwieser, Dennis Balzli, Beat Bauer Becker, Julia Behrendt, Frank Bellut, Thomas... Weiterlesen ...