Meinung: Ufa-Chef Nico Hofmann hält Abstandsregeln am Set für schwierig.

Ufa-Chef Nico Hofmann hält Social Distancing am Set für schwierig, sagt er dem "Handelsblatt": "Etwa, wenn es um Kuss-Szenen geht." Sein Plan: Schauspieler in action mehrfach während der Produktion auf Corona testen - damit Filme und Serien weiter realisierbar sind. Deren Ausfall über Monate würde "enorme Schäden verursachen".
"Handelsblatt", S. 44 (Paid)

Zitat: Ufa-Chef Nico Hofmann wünscht sich weniger “Sprödigkeit” bei historischen Stoffen.

"Wir haben nach wie vor eine falsch verstandene political correctness im Programm."

Ufa-Chef Nico Hofmann appelliert im "FAZ"-Interview, "unsere Sprödigkeit auch bei historischen Stoffen" zu überwinden. Viele Programme litten daran, dass sie nicht überhöhen oder die Dinge auf die Spitze treiben, wie Amerikaner, Briten, Franzosen und Skandinavier es tun.
"FAZ", S. 13 (Paid)

Video-Tipp: Nico Hofmann im TV-Fragebogen.


Film ab fürs Geburtstagskind: Nico Hofmann hat als Kind die TV-Serie "Die Waltons" geliebt. "Das ist ein Familienmodell, wie ich es gerne gehabt hätte", bekennt der Ufa-Chef im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9. Heute, an seinem 60. Geburtstag, beobachtet Hofmann allenfalls Pinguine – von einem Expeditionsschiff aus, mit dem er die Antarktis bereist. Wenn der TV-Produzent nicht gerade in fernen Funklöchern weilt, schaut er im Fernsehen "wirklich alles". Noch lieber als vor der Flimmerkiste zu sitzen, schippert er mit Freunden über den Wannsee und schlürft dabei ein Gläschen Crémant.
turi2.tv (3-Min-Video auf YouTube)

Mehr von Nico Hofmann bei turi2.tv: “Raubbau an den eigenen Kräften” – Ufa-Chef Nico Hofmann über sein Leben als Filmemacher.

Wir graturilieren: Nico Hofmann wird 60.


Wir graturilieren: Nico Hofmann, Ufa-Chef und wichtigster Filmproduzent Deutschlands, feiert heute seinen 60. Geburtstag – ganz anders als seinen 50. Geburtstag. Damals gab es noch eine große Party mit viel Prominenz. Heute schippert er gemeinsam mit seiner Schwester auf einem Expeditionsschiff in der Antarktis. Gar nicht eisig fällt seine Jahresbilanz aus: Die größte Entdeckung ist für ihn der Schauspieler Julius Weckauf, der im vom Hofmann produzierten "Der Junge muss an die frische Luft" den jungen Hape Kerkeling spielt.

Hofmanns private Bilanz ist "sehr innerlich, sehr nachdenklich", das Jahr diente ihm zur "Standortbestimmung", wie er "Bild" sagt. Für das neue Lebensjahr wünscht sich der Vollblut-Filmemacher, der sich bei turi2.tv als "rastlos" bezeichnet, "Neugierde und unbändige Lust auf Kreativität für das Ufa-Team". An seinem Ehrentag entschleunigt er aber, denn bis ins Packeis dringt kein Handysignal vor. Wer dennoch schreiben will, kann für später per E-Mail Gratulationen absetzen.

Aus der turi2 edition #9: "Raubbau an den eigenen Kräften" – Ufa-Chef Nico Hofmann über sein Leben als Filmemacher.

Mitarbeit: Markus Trantow

Nico Hofmann

Status: Nico Hofmann ist der deutsche Film-Produzent. Geboren am 4. Dezember 1959 in Heidelberg Bio:Nico Hofmann absolviert 1978 sein Abitur am Mannheimer Moll-Gymnasium und schließt ein zweijähriges Volontariat bei der Tageszeitung “Mannheimer Morgen” an. Von 1980 bis 1985 studiert er an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film,... Weiterlesen ...

turi2 edition #9: “Raubbau an den eigenen Kräften” – Ufa-Chef Nico Hofmann über sein Leben als Filmemacher.


Im Kino mit dem Filmmogul: Ufa-Chef Nico Hofmann ist Deutschlands Top-Filmproduzent – und brennt kurz vor seinem 60. Geburtstag mehr denn je für spannende Stoffe. Heike Reuther trifft Hofmann für die turi2 edition #9 im Kinosessel zu einem Blick auf sein Leben, den deutschen Film und die Zukunft zwischen Netflix und Mediatheken. Lesen Sie jetzt das ganze Interview kostenlos hier als Online-Text oder im neuen, komfortablen E-Paper der "turi2 edition #9".

Zitat: Nico Hofmann sieht ein steigendes Interesse an lokalen Film-Produktionen.

"Die Zuschauer verabschieden sich vom amerikanischen Lizenzprodukt und fordern eigenständige Produktionen."

Ufa-Chef Nico Hofmann prognostiziert dem Film-Markt im "Handelsblatt"-Interview ein steigendes Interesse an lokalen Produktionen. Erfolgsbeispiele findet er mit "Deutschland 83/86" und "Charité" praktischerweise direkt inhouse.
handelsblatt.com

Nico Hofmann über Netflix: “Wir merken erste Talent-Abwerbungen”.


Umbruch mit Ansage: UFA-Chef Nico Hofmann beobachtet intensiv, wie die großen Video-Plattformen den Filmmarkt umkrempeln. "Es ist ein großer Talent-Transfer", sagt Hofmann im turi2.tv-Interview – vom Kino exklusiv zu den Plattformen Netflix, Amazon, Apple. Im Umbruch sieht er zugleich die Chance für den TV-Spezialisten UFA. Hofmann spricht gar von "Goldgräberstimmung".
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube)

Auch bei turi2.tv: Wie ein Stummfilm zu neuem Leben erwacht – Video-Einblick in die UFA Filmnächte.

Nico Hofmann wird Ufa-CEO.

nico-hofmann-neben-wolf-bauer600Ufa unter neuer Regie: Nico Hofmann, 55, wird Chef der Produktionsfirma, allerdings erst 2017. Bis dahin bekommt der bisherige CEO Wolf Bauer den Promi-Produzenten ("Unsere Mütter, unsere Väter", "Der Tunnel") zunächst als Chefkollegen an die Seite.

Am Drehbuch der Tochter der RTL-Tochter Fremantle schreibt Hofmann nun erstmal zwei Jahre lang mit. Anschließend wird er im September 2017 alleiniger CEO der Ufa-Gruppe. Wolf Bauer, Jahrgang 1950, soll der Ufa dann "weiterhin beratend" helfen sowie "hochkarätige Film- und Fernsehstoffe" produzieren.
faz.net

Bertelsmann Content Alliance bereitet den Wirecard-Skandal auf.

Bertelsmann nutzt den Wirecard-Skandal als frischen Stoff für die Content Alliance: TV Now zeigt die Ufa-Verfilmung, die Nico Hofmann kürzlich in der "FAS" ankündigte. Das Konzept des Doku-Dramas stammt u.a. von Georg Meck, Ressortleiter Wirtschaft der "FAS" und der freien Journalistin Bettina Weiguny. Die Ufa entwickelt außerdem ein Format mit sechs 45-minütigen Folgen, das an die Geschehnisse nach der Doku anknüpft. Dazu kommt ein Podcast, den die Audio Alliance für Audio Now produziert.
presseportal.de, derstandard.at, turi2.de (Background)

TV-Produzenten gehen die Staatshilfen nicht weit genug.

Kein Happy End? Der Ausfallfonds des Bundes für die Film- und TV-Branche in Höhe von 50 Mio Euro reicht nicht aus, beklagen Produzenten wie Ufa-Fiction-Chef Sebastian Werninger und Michael Lehmann (Foto), Geschäftsführer der Studio Hamburg Production Group, in der "Süddeutschen Zeitung". Werninger fordert bei den Hilfen eine bundeseinheitliche Lösung, Lehmann befürchtet wirtschaftliche Risiken durch eine zweite Infektionswelle.
sueddeutsche.de

Aus dem turi2.tv-Archiv: "Raubbau an den eigenen Kräften" – Ufa-Chef Nico Hofmann spricht in der turi2 edition #9 über sein Leben als Filmemacher (Oktober 2019).

Heike Reuther: Mein turi2.tv-Video-Tipp 2019.


Mein turi2.tv-Lieblingsvideo 2019 ist die Begegnung mit Nico Hofmann, Filmmogul und Chef der Ufa. Er hat sich richtig Zeit für uns genommen. Im großen turi2 tv-Interview spricht Nico Hofmann über sein Leben als Filmemacher mit lustigen Anekdoten aus seinen filmischen Anfängen, ernsten Einblicken in qualvolle Zeiten der persönlichen Entwicklung und einer dezidierten Meinung zu den aktuellen Veränderungen im Film- und Fernsehgeschäft.
turi2.tv (56-Min-Video bei YouTube), turi2.de (Alle Videos der Reihe)

Tanit Koch öffnet das “Inhalte-Herz” von RTL.


Eine Stunde mit Tanit Koch: Seit Frühjahr 2019 arbeitet Tanit Koch bei RTL Deutschland als Chefredakteurin des zentralen Newsrooms und Geschäftsführerin des Nachrichten-Kanals n-tv. Im großen Interview auf der Launchparty zur turi2 edition #9 in Köln spricht die frühere "Bild"-Chefredakteurin mit Peter Turi über den Transformations-Prozess, bei denen das TV-, Print und Buch-Geschäft von Konzernmutter Bertelsmann immer weiter zusammenwachsen. Sie schwärmt von den Chancen, die sich daraus ergeben, etwa bei der Verwertung von Rechten, wie der Autobiografie von Michelle Obama.

Koch erklärt aber auch, wie die Sendergruppe neuerdings den Nachrichten-Turbo bei Breaking News anwirft. Eine schnelle Nachrichten-Truppe kümmert sich um erste Meldungen, Tweets und TV-Beiträge gleichermaßen, bevor die Fachredaktionen übernehmen. Die Adern des neuen "Inhalte-Herzens" von RTL reichen bis nach Hamburg – mit den Chefredakteuren des "stern" etwa stimmt Koch sich auf dem ganz kurzen Dienstweg ab, nämlich per SMS, wenn es um Recherchen und Unterstützung geht.

Tanit Koch und Peter Turi werden aber auch persönlich: Die Journalistin spricht über ihre Auszeit zwischen ihrem Abgang bei "Bild" und dem neuen Job bei RTL, in der sie viel gereist ist und noch mal an der Uni war. Sie erklärt auch ihren ungewöhnlichen Vornamen und berichtet, dass sie einst zur Musterung für den Wehrdienst eingeladen wurde, weil sich die Bundeswehr nicht vorstellen konnte, dass sich hinter dem Namen Tanit eine Frau verbirgt.
turi2.tv (61-Min-Video auf YouTube), turi2.podigee.io (63-Min-Audio im turi2 podcast)

Mehr Geschichten aus der Bewegtbildwelt: Die "turi2 edition #9" erscheint am 25. Oktober 2019 in der Reihe turi2 edition, Magazin für Medien, Wirtschaft und Politik.

Themen:
Reportagen: Phänomen E-Sports, im WELT-Newsroom, ein Besuch im Kliemanns-Land
Essay: Die neuen Lagerfeuer
5 Marken, die Erfolg mit Bewegtbild haben
Große Interviews mit Frank Elstner, Nico Hofmann, Peter Kloeppel, Lisa Altmeier und Laura Karasek
20 Köpfe und 10 Trends: so bunt ist die neue Bewegtbild-Welt
Das Buchmagazin ist vernetzt mit Videos, Digital, Social Media und Launchparties in Köln und München. Außerdem gibt es das Buch auch als 45-Minuten-Film! Kontakt: edition@turi2.de

Verliebt in Alf: Tanit Koch beantwortet den TV-Fragebogen live auf der Launchparty-Bühne.


Tanit und TV: Das Fernsehen wäre beinahe ein Kindheitstrauma von Tanit Koch geworden – denn zu Hause gab es lange kein Kabelfernsehen. Als 10-Jährige versuchte sie gar auf eigene Faust, die Kiste zum Flimmern zu bringen, erinnert sich Koch im Video-Fragebogen zur turi2 edition #9, live auf der Bühne bei der Launchparty in Köln. Eine erste große TV-Liebe gab es dann doch für Koch: Alf und seine Katze.

Heute guckt die Ex-"Bild"-Chefin und heutige RTL und n-tv-Journalistin von Berufs wegen den ganzen Tag Fernsehen und gerne nach Feierabend gleich weiter. Koch schaut nach eigener Auskunft fast alles, von Twitter-Snippets über Tiervideos bis zu Streaming-Serien. Das beste Programm findet aber außerhalb der viereckigen Geräte statt. Viel schöner als ein gemütlicher Fernsehabend, sagt Koch, sei es mit einem Glas Wein ihrem Freund beim Kochen zuzusehen.
turi2.tv (4-Min-Video auf YouTube)

Mehr Geschichten aus der Bewegtbildwelt: Die "turi2 edition #9" erscheint am 25. Oktober 2019 in der Reihe turi2 edition, Magazin für Medien, Wirtschaft und Politik.

Themen:
Reportagen: Phänomen E-Sports, im WELT-Newsroom, ein Besuch im Kliemanns-Land
Essay: Die neuen Lagerfeuer
5 Marken, die Erfolg mit Bewegtbild haben
Große Interviews mit Frank Elstner, Nico Hofmann, Peter Kloeppel, Lisa Altmeier und Laura Karasek
20 Köpfe und 10 Trends: so bunt ist die neue Bewegtbild-Welt
Das Buchmagazin ist vernetzt mit Videos, Digital, Social Media und Launchparties in Köln und München. Außerdem gibt es das Buch auch als 45-Minuten-Film! Kontakt: edition@turi2.de

“Auch Männer dürfen Robin heißen” – Robin Alexander im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9.


Fernbedienung des Friedens: Robin Alexander hat seine Ehe erfolgreich stabilisiert – dank gemeinsamer TV-Serien-Interessen mit seiner Frau. Doch diese Zeit ist jetzt vorbei, verrät der "Welt"-Politikjournalist augenzwinkernd im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9. Alexander ist ein Anhänger des Lesens und nutzt die ruhigen Abendstunden lieber dazu. Lebensverändernd war das Fernsehen für ihn dennoch: Nachdem der ARD-Reporter Robin Lautenbach über die Maueröffnung berichtet hatte, war den Kameraden im heimischen Ruhrgebiet endlich klar: "Auch Männer dürfen Robin heißen".
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube)

Mehr Geschichten aus der Bewegtbildwelt: Die "turi2 edition #9" erscheint am 25. Oktober 2019 in der Reihe turi2 edition, Magazin für Medien, Wirtschaft und Politik. Sie können die Buchreihe hier abonnieren.

Themen:
Reportagen: Phänomen E-Sports, im WELT-Newsroom, ein Besuch im Kliemanns-Land
Essay: Die neuen Lagerfeuer
5 Marken, die Erfolg mit Bewegtbild haben
Große Interviews mit Frank Elstner, Nico Hofmann, Peter Kloeppel, Lisa Altmeier und Laura Karasek
20 Köpfe und 10 Trends: so bunt ist die neue Bewegtbild-Welt
Das Buchmagazin ist vernetzt mit Videos, Digital, Social Media und Launchparties in Köln und München. Außerdem gibt es das Buch auch als 45-Minuten-Film! Kontakt: edition@turi2.de

“Der Mann, der aus dem Grünen kam”: Peter Kloeppel beantwortet sieben Fernseh-Fragen.


Mister Aktuell von RTL: Peter Kloeppel ist das seriöse Gesicht des deutschen Privatfernsehens – und Protagonist der bald erscheinenden turi2 edition #9 TV. In seinem voll animierten, grünen Studio beantwortet Kloeppel den Video-Fragebogen und verrät seine Fernseh-Vorbilder. Der heute 60-Jährige ist seinem Vater noch immer dankbar – denn der holt den kleinen Peter im Jahr 1969 aus dem Bett, damit er die Mondlandung sehen kann.

Kloeppels liebste Werbung hat auch mit Höhenflügen zu tun: Er lachte jedes mal über das HB-Männchen ("Wer wird denn gleich in die Luft gehen?"). Privat ist der Agraringenieur und Fast-Ferkelzüchter ein sportlicher Typ: Zum Entspannen schaut er Sportsendungen und noch lieber als Fernsehen sind ihm eigene Aktivitäten, vor allem Golf und Tennis mit Frau und Freunden.

Für die turi2 edition #9 hat Peter Turi seinen Vornamens-Vetter im Studio besucht und interviewt – das Interview erscheint als Video, als Podcast sowie gedruckt. Kloeppel steht für eine Generation von Fernsehmachern, deshalb hat Jens Twiehaus die 30 Jahre jüngere Lisa Altmeier besucht, die für die Öffentlich-Rechtlichen arbeitet, jedoch komplett online. Die große Generationen-Debatte der Bewegtbildmacher gibt es bald hier bei turi2.
turi2.tv (3-Min-Video bei YouTube)

Mehr Geschichten aus der Bewegtbildwelt: Die "turi2 edition #9" erscheint am 25. Oktober 2019 in der Reihe turi2 edition, Magazin für Medien, Wirtschaft und Politik. Sie können die Buchreihe hier abonnieren.

Themen:
Reportagen: Phänomen E-Sports, im WELT-Newsroom, ein Besuch im Kliemanns-Land
Essay: Die neuen Lagerfeuer
5 Marken, die Erfolg mit Bewegtbild haben
Große Interviews mit Frank Elstner, Nico Hofmann, Peter Kloeppel, Lisa Altmeier und Laura Karasek
20 Köpfe und 10 Trends: so bunt ist die neue Bewegtbild-Welt
Das Buchmagazin ist vernetzt mit Videos, Digital, Social Media und Launchparties in Köln und München. Außerdem gibt es das Buch auch als 45-Minuten-Film! Kontakt: edition@turi2.de

Tatjana Ohm beantwortet sieben Fernseh-Fragen.


Hauptsache hart: Chefmoderatorin Tatjana Ohm ist das Gesicht des Nachrichtensenders Welt – und privat ein großer Fan von harten Serien. "Da darf's auch mal knallen", sagt Ohm im TV-Fragebogen zur turi2 edition #9. Ein Star ihrer Jugend: Prügelknabe Colt Seavers. Auch sonst mag es Ohm gerne friesisch herb: Ihr liebster Werbespot stammt von Jever Pils, obwohl sie selbst nie Alkohol trinkt. Ohms täglicher Nervenkitzel ist die Live-Sendung. Noch schöner als Fernsehen gucken sei das Fernsehen machen, sagt sie.
turi2.tv (2-Min-Video auf YouTube)

Die turi2 edition #9 erscheint am 25. Oktober 2019 in der Reihe turi2 edition, Magazin für Medien, Wirtschaft und Politik. Sie können die Buchreihe hier abonnieren.

Themen:
Reportagen: Phänomen E-Sports, im WELT-Newsroom, ein Besuch im Kliemanns-Land
Essay: Die neuen Lagerfeuer
5 Marken, die Erfolg mit Bewegtbild haben
Große Interviews mit Frank Elstner, Nico Hofmann, Peter Kloeppel, Lisa Altmeier und Laura Karasek
20 Köpfe und 10 Trends: so bunt ist die neue Bewegtbild-Welt
Das Buchmagazin ist vernetzt mit Videos, Digital, Social Media und Launchparties in Köln und München. Außerdem gibt es das Buch auch als 45-Minuten-Film! Kontakt: edition@turi2.de

“Ich gucke gerne ‘Let’s Dance'”: Frank Elstner im TV-Fragebogen zur turi2 edition9.


Sieben Fernseh-Fragen: TV-Legende Frank Elstner verfolgt das Fernsehen auch mit 77 Jahren voller Neugier – und verpasst nur selten "Let's Dance", sagt er im TV-Fragebogen zur turi2 edition9. Die RTL-Tanzshow zeige, wer die Bühnen-Performance wirklich ernst nehme. Elstner nennt als sein Vorbild den Entertainer Hans-Joachim Kuhlenkampff, erinnert sich an eine Demonstration vor laufender "Wetten, dass..?"-Kamera und wünscht sich, dass in einem Film über sein Leben der Schauspieler Joachim Meyerhoff die Hauptrolle spielen möge.
turi2.tv (2-Min-Video bei YouTube)

Frank Elstner im turi2 podcast bei iTunes, Spotify, Deezer und Audio Now. (Foto: Gaby Gerster / Feinkorn)

Die turi2 edition #9 erscheint am 25. Oktober 2019 in der Reihe turi2 edition, Magazin für Medien, Wirtschaft und Politik. Sie können die Buchreihe hier abonnieren.

Themen:
Reportagen: Phänomen E-Sports, im WELT-Newsroom, ein Besuch im Kliemanns-Land
Essay: Die neuen Lagerfeuer
5 Marken, die Erfolg mit Bewegtbild haben
Große Interviews mit Frank Elstner, Nico Hofmann, Peter Kloeppel, Lisa Altmeier und Laura Karasek
20 Köpfe und 10 Trends: so bunt ist die neue Bewegtbild-Welt
Das Buchmagazin ist vernetzt mit Videos, Digital, Social Media und Launchparties in Köln und München. Außerdem gibt es das Buch auch als 45-Minuten-Film! Kontakt: edition@turi2.de

Ufa findet weiter keinen deutschen Partner für seine Hitler-Serie.

Ufa arbeitet seit mehr als fünf Jahren an einer Serie über den jungen Adolf Hitler, für die Chef Nico Hofmann aber keinen deutschen Partner findet. Kritiker fürchten, die Serie könne Hitler glorifizieren. Hofmann entgegnet, die Drehbücher von Niki Stein und Hark Bohm seien historisch genau und von hoher Qualität. Er hält an dem Projekt fest, das zuerst RTL mitmachen wollte, dann aber auf Eis legte. RTL kündigte zuletzt die Serie "Faking Hitler" zu den gefälschten Tagebüchern an, mit der Ufa als Produktionsfirma.
dwdl.de

Aus dem turi2.tv-Archiv: Nico Hofmann über Netflix: "Wir merken erste Talent-Abwerbungen".

ARD realisiert “Siegfried und Roy”-Kinofilm mit Ufa und Michael “Bully” Herbig.

Magische Rettung: Die ARD Degeto realisiert die Verfilmung der Lebensgeschichte von "Siegfried und Roy" als Kinofilm, schreibt "Bild". Das Projekt war zunächst als Serie geplant, wurde aber im Juni vom WDR aus Kostengründen gestoppt. Michael "Bully" Herbig, der sich zuvor selbst um die Verfilmung bemüht hatte, steige neben der ARD Degeto und der Ufa mit ein.

In der ARD wird das Werk anschließend als Zweiteiler ausgestrahlt, schreibt "Bild". Die Dreharbeiten sollen Anfang 2020 beginnen, Kinostart sei 2021. Seit rund drei Jahren arbeiten der WDR, die ARD Degeto und Produzent Nico Hofmann an dem Stoff und setzten sich im Kampf um die Filmrechte gegen mehrere Konkurrenten durch.
"Bild", S. 4 (Paid), turi2.de (Background)

WDR-Rundfunkrat stoppt ARD-Serienprojekt über “Siegfried und Roy”.

WDR verabschiedet sich aus finanziellen Gründen von der ARD-Verfilmung der Lebensgeschichte der Magier "Siegfried und Roy", schreibt Volker Nünning in der "Medienkorrespondenz". Die Ufa-Produktion war als sechsteilige Eventserie geplant. Als größte Landesrundfunkanstalt hätte der WDR den größten Anteil finanziert. Nach der WDR-Absage droht dem Millionenprojekt das Aus. Die Degeto will eine alternative Finanzierungsmöglichkeit prüfen, schreibt die "Bild am Sonntag".
medienkorrespondenz.de, "Bild am Sonntag", S. 41 (Paid)

Aus dem turi.tv-Archiv: Ufa-Chef Nico Hofmann über Netflix: "Wir merken erste Talent-Abwerbungen" (Archiv 08/2018).

Zitat: Ufa-Chef Wolf Bauer sieht 2018 als Meilenstein für die TV-Branche.

"Ich persönlich habe in meiner beruflichen Laufbahn nur einmal einen solch deutlichen Einschnitt erlebt und das war 1984 mit der Einführung des Privatfernsehens."

Ufa-Chef Wolf Bauer sieht 2018 als das Jahr, in dem die digitale Transformation des TV-Marktes voll sichtbar wurde – und ein neues "Golden Age of Television" in Deutschland begann.
dwdl.de

Aus dem Archiv von turi2.tv: Wolf Bauers Ufa-Kollege Nico Hofmann sieht es ähnlich und beobachtet Talent-Abwerbungen durch Netflix und Co.

Drei Minuten Digitalisierung – der Medienwandel bei turi2.tv.


Internet geht nicht mehr weg: Die Digitalisierung aller Lebensbereiche treibt Medien- und Markenmacher auch 2018 um. In turi2.tv-Interviews sprechen die spannendsten Köpfe der Branche, wie sie die Chancen des Netzes für sich nutzen. "Handelsblatt"-Chefredakteur Sven Afhüppe beschreibt, dass der digitale Kunde zum wichtigsten werde, Startup-Löwe Frank Thelen sieht keine Alternative zur "Volldigitalisierung" und Vaunet-Chef Hans Demmel missfällt das Vollpumpen sozialer Netzwerke mit Inhalten.

Hier geht es direkt zu den Video-Interviews mit ...
... Sven Afhüppe, "Handelsblatt"

... Frank Thelen, Startup-Investor

... Sebastian Matthes, "Handelsblatt"

... Ove Saffe, Funke

... Thomas Rabe, Bertelsmann

... Nico Hofmann, UFA

... Hans Demmel, Vaunet

... Rainer Esser, "Zeit"

... Miriam Meckel, Ada-Verlegerin

turi2.tv (3-Min-Video auf YouTube)

Anzeige: Plötzlich Plattform?! Der TV-Gipfel über den Stand von Video-on-Demand.

- Anzeige -

Plötzlich Plattform?! Über den Stand von Video-on-Demand in Deutschland spricht auf dem TV-Gipfel der MEDIENTAGE MÜNCHEN (24.-26.10.) Kelly Luegenbiehl von Netflix; es diskutieren Andreas Bartl (RTL II), Nico Hofmann (UFA), Alexandar Vassilev (7TV), Heike Hempel (ZDF) und Jan Wachtel (RTL). Programm und Anmeldung unter: www.medientage.de

Wie ein Stummfilm zu neuem Leben erwacht – Video-Einblick in die UFA Filmnächte.


Ein echtes Schätzchen: Der Stummfilm-Klassiker Der Geiger von Florenz läuft in Berlin schön wie nie. Restauratorin Anke Wilkening hat den 92 Jahre alten Streifen ein Jahr lang Bild für Bild generalüberholt. Bei turi2.tv erklärt Wilkening, wie sie recherchiert und restauriert. Sponsor Bertelsmann finanziert ihre Mission: "Diese alten Filme sind unglaublich gut gemacht, sie sind Kulturerbe", sagt Vorstandschef Thomas Rabe.

Filmproduzent und UFA-Geschäftsführer Nico Hofmann lobt Wilkenings Arbeit. Der neue, alte Film, bearbeitet bei der Murnau Stiftung in Wiesbaden, wirke erzählerisch stark, "es ist altes Material mit großer Relevanz für heute". Die UFA Filmnächte seien in Berlin "the place to be", sagt Hofmann zwischen Bussis mit prominenten Freunden. Bis Freitag läuft die Veranstaltung, Arte hat "Der Geiger von Florenz" auch aufgezeichnet und online gestellt.
turi2.tv (3-Min-Video auf YouTube), arte.tv (96-Min-Aufzeichnung)

“Bunte” berichtet über sexuelle Belästigung bei deutschen TV-Stars.

Belästigungsskandal: Die "Bunte" berichtet in ihrer aktuellen Ausgabe über Belästigungs-Fälle im deutschen TV-Geschäft. Moderatorin Birgit Schrowange (Foto) sagt, sie sei von einem Vorgesetzten bedrängt worden. Uschi Glas gibt an, ein Kollege habe sie bei einer Kuss-Szene tatsächlich küssen wollen. Tina Ruland berichtet von verbalen Belästigungen durch einen Produzenten. Demgegenüber sagt Ufa-Chef Nico Hofmann in der "Zeit": "Bisher hat mir nie eine Schauspielerin erzählt, dass sie sexuell belästigt worden wäre." Würde etwas wie in Hollywood bei der Ufa passieren, würde er den Täter sofort rauswerfen.
focus.de, zeit.de

Zitat: Wolf Bauer fordert Industriepolitik für die Bewegtbildbranche.

"Wir brauchen in Deutschland eine Industriepolitik für die Bewegtbildbranche. Diese Branche hat enorme Wachstumschancen und viele Beschäftigte."

Wolf Bauer plädiert im "FAZ"-Interview für steuerpolitische Anreize für große Produktionen, wie sie in England, Frankreich, Skandinavien und Tschechien gang und gäbe sind. Er gibt die Gesamtverantwortung für die Ufa nach 27 Jahren an Nico Hofmann ab.
faz.net

“Focus” bringt nach Kohls Tod aktualisierte Ausgabe an den Kiosk.


Flinke Finger im "Focus": Burdas "Focus" reagiert am schnellsten unter den wöchentlichen Nachrichtenmagazinen auf den Tod von Altkanzler Kohl und hat bereits seit heute Nachmittag eine aktualisierte Ausgabe seines am Samstag erschienenen Hefts im E-Paper-Angebot. Im Handel liegt das Heft mit 100.000 Auflage ab morgen früh. Es berichtet auf rund 30 Seiten über Kohl, Weggefährten wie Fahrer Eckhard Seeber schreiben über ihre Erlebnisse mit dem Altkanzler. Seeber verrät, dass er stets Kölnisch Wasser und englische Ice-Bonbons im Handschuhfach aufbewahren musste.

Auch Texte des Ufa-Chefs Nico Hofmann und des verstorbenen Kohl-Biografen Hans-Peter Schwarz erscheinen. Hofmann zeigt sich von Kohls Ausstrahlung und Wissen über Filme beeindruckt. Zudem veröffentlicht das Burda-Magazin das 170-seitige E-Book Helmut Kohl – Ein großer Deutscher mit einem Preis von 3,99 Euro.
per Mail, dnv-online.net, "Focus" 25/2017 (Paid)