Wie geht’s der Arbeitskultur, Ronald Focken?


Schaffe, schaffe... Video-Konferenz: "Die Digitalisierung wird gerade massiv beschleunigt", beobachtet Ronald Focken, Geschäftsführer und Gesellschafter von Serviceplan, im "Wie geht's"-Interview von turi2.tv. Dass die virtuelle Zusammenarbeit in der Corona-Krise so gut laufe, "haben wir vorher nicht für möglich gehalten". Wichtig seien "feste Ankerpunkte": Genaue Starttermine für Video-Konferenzen und Regeln wie "nur einer redet", die bei physischen Treffen allzu oft nicht funktionierten. Focken sieht nicht nur "eine wahnsinnige Effizienz-Steigerung in der Projekt-Abstimmung", sondern auch einen wachsenden Zusammenhalt innerhalb der Teams.

Außerdem ist Ronald Focken überzeugt, dass sich Geschäftsreisen auch nach der Corona-Krise deutlich reduzieren werden. Für Serviceplan sind Reisen einer der größten Kostenpunkte. Angesichts durch Corona wegbrechender Etats werde "eine gewisse Kosten-Ersparnis-Phase" kommen. Zudem arbeite die Agenturgruppe in diesem Jahr an einer Nachhaltigkeits-Strategie: "Da hatten wir das Thema ohnehin auf der Agenda. Durch Corona kriegt das nochmal eine andere Geschwindigkeit."
turi2.tv (7-Min-Video auf YouTube)

Ronald Focken

Status: Ronald Focken ist Geschäftsführer bei Serviceplan und gilt als einer der führenden Markenführungs-Experten. Geboren am 4. Februar 1962 Bio: Ronald Focken beginnt seine Karriere in der Werbebranche als Kundenberater bei der FCB Gruppe sowie bei Economia in Hamburg. Anschließend arbeitet er bei Scholz & Friends als Etatdirektor... Weiterlesen ...

Für Serviceplan-Chef Ronald Focken ist Kultur so wichtig wie Kreativität.

Werbung: Marken wählen ihre Agentur immer seltener nur aufgrund ihrer kreativen Idee. Die Art der Zusammenarbeit von Kunde und Agentur rückt in den Fokus, sagt Serviceplan-Geschäftsführer Ronald Focken. Kunden wollen das richtige Team und interessierten sich zunehmend für Kultur und moderne Arbeitsmethoden.
"New Business" 45/2018, S. 10-13 (Paid)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Ronald Focken im Sommer 2017 über den Berlin-Boom für Agenturen.

Zitat: Serviceplan-Chef Ronald Focken vermisst digitale Vorreiter unter den etablierten Agenturen.

"Es steckt doch eigentlich in den Genen der Agenturen, dass sie die großen Veränderer sind. Doch strukturell waren wir als Branche nie ganz vorn."

Serviceplan-Geschäftsführer Ronald Focken konstatiert, dass es Werbeagenturen kaum geschafft haben, Digitalagenturen zu formen. Beratungskonzerne wie Accenture füllen jetzt die Lücke.
"W&V" 6/2018, S. 20-23 (Paid)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Ronald Focken über den Berlin-Boom für Agenturen.

Serviceplan-Chef Ronald Focken hält den aktuellen Umbruch im Markt für radikal.

Marketing befindet sich in einem radikaleren Umbruch als vor 20 Jahren, als das Internet und erste Digitalagenturen aufkamen, glaubt Serviceplan-Chef Ronald Focken. Während damals neue Aufgaben hinzugekommen seien, gehe es heute darum, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Mit großen Beratungsunternehmen würden zudem Konkurrenten mit großen Ressourcen und guten Netzwerken als Konkurrenz auftreten.
horizont.net

fragebogen2: Ronald Focken.


fragebogen2: Ronald Focken bewundert Mathias Döpfner. Der Serviceplan-Chef spricht dem Springer-Boss im Video-Fragebogen ein großes Kompliment aus – für die "extrem beachtliche", konsequente Digitalisierung des Konzerns. Hätte es Focken nicht in die Werbung verschlagen, hätte er nun einen bodenständigen Job als Tierarzt. Das war der Kindheitsplan, denn ein Teil von Fockens Verwandtschaft beackert Bauernhöfe in Ostfriesland. Ein ehrlicher Menschenschlag, so wie Focken selbst: Er will nicht als unlauterer Mensch in Erinnerung bleiben, sondern lieber als ein Gute-Laune-Mann.
turi2.tv (2-Min-Video im YouTube-Kanal von turi2)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Ronald Focken frohlockt über den Berlin-Boom für Agenturen.

Zitat: Serviceplan-Chef Ronald Focken sieht Agenturen als Gradmesser der Digitalisierung.

"Wir haben wahnsinnige Veränderungen. Das, was an Veränderung durch die digitale Transformation alle wirtschaftlichen Bereiche betrifft, kommt als Allererstes bei den Agenturen an."

Serviceplan-Chef Ronald Focken sieht im Umbruch die Zusammenarbeit als Erfolgsfaktor: Das neue Büro in Berlin ist deshalb vor allem weitläufig und offen.
turi2.tv (7-Min-Interview)

Serviceplan-Chef Ronald Focken frohlockt über den Berlin-Boom.


Nicht mehr arm und trotzdem sexy: Serviceplan bezieht ein neues Quartier in Berlin-Mitte – und Geschäftsführer Ronald Focken strahlt im turi2.tv-Interview kräftiger als die Sommersonne. Für Agenturen läuft es super in der Hauptstadt, denn all die Startups und digitalen Hoffnungsträger brauchen kreative Werber und ausgebuffte Markenarchitekten. Focken freut eines besonders: Nach Berlin kommt endlich das Geld. So kann es sich Serviceplan leisten, komplett die Finger aus dem Bundestags-Wahlkampf zu lassen.

Focken macht im Interview deutlich, dass Berlin den traditionellen Agenturstandorten wie Frankfurt den Rang abläuft. In Berlin ist die Innovation zuhause – das soll sich auch im Haus der Kommunikation von Serviceplan spiegeln. Auf 1.000 Quadratmeter großen Geschossen sitzen 90 Strategen, Kundenbetreuer und Kreative in Papierkügelchen-Wurfweite.
turi2.tv (7-Min-Interview im YouTube-Kanal von turi2)

Soziale Medien sind “Echokammern”, sagt Serviceplan-Kommunikationsprofi Focken.

Soziale Medien sind oft nur "Echokammern", sagt Serviceplan-Kommunikationsprofi Ronald Focken im "W&V"-Gespräch mit Sigmar Gabriel. Ein echter Dialog finde bei Facebook & Co kaum statt, was die Frustration mancher Nutzer erkläre. Niemand darf sich von den sozialen Medien "gefangen" nehmen lassen, warnt Gabriel. Die Nachricht sei wichtiger als der Verbreitungsweg.
"Werben & Verkaufen" 47/2018, S. 24-26 & S. 47-48 (Paid)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Ronald Focken im Sommer 2017 über den Berlin-Boom für Agenturen.

Serviceplan bleibt größte inhabergeführte Kommunikationsagentur, wächst aber langsamer.

Serviceplan bleibt im "Horizont"-Ranking die größte inhabergeführte Kommunikationsagentur 2018, wächst im deutschen Markt aber etwas weniger als der Durchschnitt der Top 50. Auf den Rängen zwei und drei stehen Jung von Matt und die Hirschen Group, der Wachstumsprimus im Ranking. Insgesamt steigen die Umsätze der Agenturen im Vergleich zum Vorjahr um 0,83 %.
horizont.net (Paid)

Aus dem Archiv von turi2.tv (06/2017): Ronald Focken spricht über den Agentur-Boom.

Frank Behrendt wird Geschäftsführer bei Serviceplan-Tochter.

Frank_Behrendt_600
Fliegender Wechsel: Frank Behrendt, 53, hat nur eine Woche nach seinem Abschied von Fischer-Appelt schon einen neuen Job in der Tasche. "Handelsblatt" und "Horizont" berichten übereinstimmend, dass Behrendt zu Serviceplan wechselt, wo er als Co-Geschäftsführer von Serviceplan Public Relations einsteigt. Bei der Serviceplan-Tochter für PR und Content Marketing agiert er als Dritter in der Führingsriege gemeinsam mit den beiden Gründern und Geschäftsführern Thorsten Hebes und Klaus Weise.

"Mit Frank Behrendt haben wir einen Big Bang gelandet", lässt sich Holding-Geschäftsführer Ronald Focken zur Neuverpflichtung zitieren. Laut "Horizont" hat Focken 2016 den Kontakt zu Behrendt hergestellt, nachdem dieser bei Fischer-Appelt aus dem Vorstand ausgeschieden war, um sich auf andere Projekte zu konzentrieren. Die Rückkehr ins operative Geschäft ist für Behrendt kein Widerspruch: "Ich habe wieder Lust, mit anzupacken. Ich will zurück aufs Spielfeld", sagt er zu "Horizont".

Serviceplan Public Relations hat 120 Mitarbeiter, die meisten davon am Serviceplan-Hauptsitz in München, daneben gibt es ein Büro in Hamburg. Behrendt soll sich von seinem neuen Büro in Köln vornehmlich um die Disziplin Content Marketing kümmern.
horizont.net, handelsblatt.com (Paid) via prreport.de, turi2.de (Background)

Live-Newsletter – Juni Teil 2.

Betreff
turi2.de/live: Die Branchen-Events im Juni – Teil 2.


Liebe turi2-Leser,

man müsste sich zerteilen können: Allein am 21. Juni haben wir zehn Events für Medien- und Markenmacher in unserem Terminkalender notiert – die Branchen trifft sich derzeit so fleißig wie nie. Eigentlich erstaunlich: Die Welt wird immer digitaler – aber das persönliche Treffen ist wichtiger denn je.

Unseren Videochef Jens Twiehaus treffen Sie beim Theodor-Wolff-Preis und beim BDZV-Kongress Zeitung Digital. In bewährter Kooperation mit der Marketing-Zeitung "Horizont" melden wir uns von den Digital Marketing Days.

Fast das gesamte turi2-Team könnten Sie in der letzten Juni-Woche am Lago Maggiore treffen. Sonst in Deutschlands Städten verstreut, arbeiten die Turistas eine Woche lang in einer hübschen Villa in Cannobio gemeinsam an der Zukunft des Branchendienstes. Die Aussichten sind in doppelter Weise blendend.

Hier die wichtigsten Branchen-Events für die zweite Juni-Hälfte – sollte Ihr Termin fehlen, schreiben Sie mir!

Eine inspirierte Zeit wünscht,
Markus Trantow, Redaktionsleiter turi2.de.

***

Die wichtisten Branchen-Events vom 15. bis 30. Juni:

17. Juni: Tag der offenen Gesellschaft - FUTURZWEI Launchfeier
Veranstalter: taz
Ort: Berlin
taz.de

19. bis 20. Juni: Konferenz Brand Building
Veranstalter: Quadriga Akademie
Berlin
konferenzen.quadriga.eu

19. bis 21. Juni: Global Media Forum "Identity and Diversity"
Veranstalter: Deutsche Welle
Bonn
dw.com

19. bis 22. Juni: Multimediales Storytelling in neuen Onlineformaten
Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung
Webinar
fes.de

20. Juni: Digitale und strukturelle Transformation im Fachverlag
Veranstalter: VDZ Akademie
Ulm
vdz-akademie.de

20. Juni: Studio Hamburg Nachwuchspreis
Veranstalter: Studio Hamburg
Hamburg
studio-hamburg.de

20. Juni: Zielgruppenseminar "Digital ist besser"
Veranstalter: tfactory Trendagentur
Wien
tfactory.com

20. bis 21. Juni: WTF - We Transform Communications Festival
Veranstalter: Quadriga Media
Berlin
communications.wtf

20. bis 21. Juni: 2b Ahead Zukunftskongress
Veranstalter: 2b AHEAD ThinkTank GmbH
Wolfsburg
2bahead.com

20. bis 22. Juni: The Electronic HomeShopping Conference
Veranstalter: ERA Europe
Venedig
e-homeshopping.org

turi2 twittert Logo 150Logo-turi2tv-150 turi2.tv21. Juni: Verleihung Theodor-Wolff-Preis
Veranstalter: Theodor-Wolff-Preis
Berlin
bdzv.de

21. Juni: DLD Campus
Veranstalter: Hubert Burda Media
Bayreuth
dld-conference.com

21. Juni: Internationale Tagung WorldDAB Automotive
Veranstalter: Digitalradio-Weltverband WorldDAB
München
worlddab.org

21. Juni 2017: Microsoft Innovation Day
Veranstalter: VDZ Akademie
München
vdz-akademie.de

21. bis 22. Juni: Screenforce Day
Veranstalter: Screenforce
Köln
screenforce.de

21. bis 22. Juni: Change-Kommunikation (Seminar)
Veranstalter: Deutsche Akademie für Public Relations
Düsseldorf
dapr.de

21. bis 23. Juni: Global Editors Network's Summit
Veranstalter: GEN
Wien
gensummit2017.org

22. Juni: World Food Convention: Feeding 9 billion - how can we have enough for all?
Veranstalter: Tagesspiegel
Berlin
worldfoodconvention.com

22. Juni: Business Wire – Tempo. Neue Multimedia-Trends als Mittel zur Interaktion
Veranstalter: Business Wire
Frankfurt am Main
go.businesswire.com

- Anzeige -

Lokalrundfunktage 2017
Mit Nutzerdaten das Programm optimieren, die besten Promotion-Aktionen 2017, Sport im Lokal-TV, Breaking News im Radio, Programmatic Advertising – das sind einige der Themen der 25. Lokalrundfunktage am 4. und 5. Juli in Nürnberg. Infos zu Panels und Referenten finden Sie unter www.lokalrundfunktage.de – jetzt anmelden!

22. Juni: VZVNRW Medientag
Veranstalter: Verband der Zeitschriftenverlage in Nordrhein-Westfalen
Mühlheim an der Ruhr
vzvnrw.de

22. Juni: Preisverleihung "Start me up!"
Veranstalter: Bilanz/WeltN24
Berlin
welt.de, weitere Infos folgen

turi2 twittert Logo 150Logo-turi2tv-150 turi2.tv22. bis 23. Juni: Zeitung Digital - Treffpunkt der Entscheider
Veranstalter: BDZV
Berlin
zv-online.de

22. bis 23. Juni: NOAH Internet Conference
Veranstalter: NOAH Conference/Axel Springer
Berlin
noah-conference.com

23. Juni: Online-Marketing-Konferenz & Party
Veranstalter: OMLive
Berlin
om.live

26. Juni: Chatbot Summit
Veranstalter: Chatbot Summit
Berlin
chatbotsummit.com

26. Juni: Erregungspotenzial als Nachrichtenfaktor?
Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung
Webinar
fes.de

26. Juni: Deutscher Social TV Summit
Veranstalter: BLM/Medientage München
München
medienpuls-bayern.de

26. bis 27. Juni: Selfpublishing und E-Book: Mein Verlag, das bin ich selbst
Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung
Würzburg
fes.de

26. bis 27. Juni: Pharma Marketing
Veranstalter: Inspirato
Bonn
inspirato-pharma-marketing.de

26. bis 30. Juni: ZV Sommercamp - Das Trainingslager für den Führungsnachwuchs
Veranstalter: ZV Akademie
Berlin
zv-online.de

27. Juni: W&V Marketing Convention
Veranstalter: Werben & Verkaufen
München
wuv.de

27. Juni: Paradoxer Live-Wahn: Viel genutzt, viel kritisiert
Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung
Webinar
fes.de

27. Juni: Digital Mündig: Die fünfte Gewalt
Veranstalter: Körber-Stiftung
Hamburg
koerber-stiftung.de

27. Juni: Mediengrundrechte im Internet (Symposium)
Veranstalter: Deutscher Medienrat
Berlin
deutschermedienrat.de

27. Juni: Journalismusdialog - Wege aus der Filter Bubble
Veranstalter: Gruner + Jahr, Media Group Medweth, SPIEGEL-Verlag, ZEIT Verlagsgruppe
Berlin
vf-holtzbrinck.de

27. bis 28. Juni: Symposium KI und Deep Learning – Vom Roboterjournalismus bis zum intelligenten Assistenten
Veranstalter: IRT & ARD.ZDF medienakademie
Hamburg
ard-zdf-medienakademie.de

28. Juni: Cybersec.Lunch: Der Mittelstand – wie kann man seine Stärken sicher digitalisieren?
Veranstalter: Tagesspiegel
Berlin
cyberseclunch.de

28. Juni: Digital Advertising Day
Veranstalter: VDZ Akademie
Hamburg
vdz-akademie.de

- Anzeige -

Seien Sie mit dabei, wenn Europas führende Innovationskonferenz erstmalig nach Bayreuth geht: DLD Campus am 21. Juni legt den Fokus auf die Vernetzung des Mittelstands und der Wissenschaft mit der internationalen DLD-Community. Mit dabei sind u.a. Cyborg Neil Harbisson, Gründerin Hilary Mason und Sam Handy (Adidas). Get your Ticket!

28. Juni: Dverse Media Pop-up - Vielfalt – wo stehen wir im deutschen Journalismus?
Veranstalter: Dverse Media, DJV, Google News Lab
Hamburg
dverse.media

28. Juni: 3. Kongress Urheberrechtspolitik 2017: Die Zukunft des Urheberrechts
Veranstalter: Erich Pommer Institut
Berlin
epi.media

29. Juni: Data Debate #6 - Kluge Metropolen: Umgang mit der Stadt als Informations-Hub
Veranstalter: Tagesspiegel
Berlin
datadebates.de

29. Juni: Kreatives Dialogmarketing: Abonnentengewinnung durch innovative Ansprache
Veranstalter: VDZ Akademie
Berlin
vdz-akademie.de

turi2 twittert Logo 150Logo-turi2tv-150 turi2.tv29. bis 30. Juni: "Horizont" Digital Marketing Days
Veranstalter: dfv Conference Group
Berlin
conferencegroup.de

29. bis 30. Juni: Sprechen & Präsentieren für Kommunikatoren (Seminar)
Veranstalter: Deutsche Akademie für Public Relations
Düsseldorf
dapr.de

30. Juni: LMS-Medienabend "Freie Welt in Gefahr? Wer beeinflusst, wie wir die Welt sehen?"
Veranstalter: Landesmedienanstalt Saarland
Saarbrücken
lmsaar.de, weitere Infos folgen

30. Juni bis 2. Juli: JB-Jubiläumstagung "Pressefreiheit und Frauenrechte"
Veranstalter: Journalistinnenbund e.V.
Frankfurt/Main
journalistinnen.de

***

Vorschau: Weitere Event-Highlights im Juli

1. bis 2. Juli: Comic Con Germany
Veranstalter: Comic Con Germany
Stuttgart
comiccon.de

4. bis 5. Juli: Lokalrundfunktage
Veranstalter: Medientage München
Nürnberg
lokalrundfunktage.de

6. Juli: Media meets StartUps-Konferenz
Veranstalter: Akademie der Deutschen Medien
München
mediameetsstartups.de

21. Juli: Medientage Special - The Smart World of Connected TV
Veranstalter: Medientage München
München
medientage.de

- Anzeige -

Am 26. Juni 2017 findet der 6. Deutsche Social TV Summit in München statt. Welche Plattform ist für welches Storytelling und für welches Talent die richtige? Können TV-Sender Nutzen aus dem Talentpool der Plattformen ziehen? Wie viel Traffic, Aufmerksamkeit und Umsatz lässt sich erzielen? Infos und Anmeldung unter www.medienpuls-bayern.de

***

Rückblick I: Spannendes Videos von der NR-Jahreskonferenz und der Büro Eröffnung von Serviceplan


Daimler-Kommunikator Jörg Howe klagt über schlampig-schnelle Journalisten.
Schnell und schludrig: Daimler-Kommunikationschef Jörg Howe hat es zunehmend schwerer mit Journalisten. "Die Geschwindigkeit nimmt zu, die Recherche ab", berichtet Howe im Interview bei der Jahreskonferenz des Netzwerks Recherche. Vielen Journalisten fehle zudem Fachwissen – in Workshops versucht der frühere Sat.1-Chefredakteur Howe den viel beschäftigten Schnellschreibern nun das kleine Einmaleins der Autoindustrie zu vermitteln.
turi2.tv (4-Min-Interview im YouTube-Kanal von turi2)


Serviceplan-Chef Ronald Focken frohlockt über den Berlin-Boom.
Nicht mehr arm und trotzdem sexy: Serviceplan bezieht ein neues Quartier in Berlin-Mitte – und Geschäftsführer Ronald Focken strahlt im Interview kräftiger als die Sommersonne. Für Agenturen läuft es super in der Hauptstadt, denn all die Startups und digitalen Hoffnungsträger brauchen kreative Werber und ausgebuffte Markenarchitekten.
turi2.tv (7-Min-Interview im YouTube-Kanal von turi2)

Rückblick II: 2 spannende Videos vom MediaTalk zum Launch der "turi2 edition 4"


Gabor Steingart steht ganz früh auf für gute Ideen.
Die Ein-Mann-Morningshow: Gabor Steingart ist der auffälligste Herausgeber in der deutschen Zeitungs-Szene. Im Livegespräch zur turi2 edition4 mit Peter Turi philosophiert er über sein "Handelsblatt", Ideen und das Morning Briefing. Für den Newsletter beginnt Steingarts Tag oft um 4.30 Uhr. Ein Team sortiert die nächtliche Lage und klingelt ihn aus dem Bett, erzählte Steingart auf dem Podium von Landau Media in Düsseldorf.
turi2.tv (4-Min-Zusammenfassung im YouTube-Kanal von turi2), turi2.de (Steingart-Gespräch gekürzt)


Philipp Schindera luschert für die Social-Media-Strategie der Telekom bei der US-Tochter.
Ein bisschen US-Glamour: Telekom-Chef Tim Höttges tritt neuerdings bei Instagram und Facebook auf und erklärt Quartalszahlen und andere Neuigkeiten vom rosa Riesen in kurzen Selfie-Videos. Das klingt verdächtig nach T-Mobile USA – US-Chef John Legere ist ein Social-Media-Star mit mehr als 4 Mio Twitter-Followern. Philipp Schindera, Kommunikationschef der Telekom, sagt im Interview, dass er die US-Kollegen nicht kopieren wolle, aber John Legere zeige, wie man sehr erfolgreich Social Media machen kann. "Davon können einige – auch wir – was lernen."
turi2.tv (4-Min-Interview im YouTube-Kanal von turi2)

***

simone-staehr-150Wollen sie Ihren Termin bei turi2 bewerben? Schreiben Sie eine Mail an media@turi2.de oder rufen Sie unsere Medialeiterin Simone Stähr (Tel. 0177 616 6164) an. Wir beraten Sie gern!

Mein Homescreen: Simone Ashoff.

mein-homescreen-simone-ashoff-600
Simone Ashoff, Gründerin und Chefin der Good School in Hamburg, ist ein Paid-Content-Fan. Sie zahlt für digitalen Journalismus und spendet für einen US-Radiosender. Wenn die Netz-Pionierin und frühere Kreativ-Chefin von Jung von Matt nicht gerade Unternehmer und Kreative für den digitalen Wandel fit macht, ist sie mit ihrem iPhone beschäftigt - bei turi2 zeigt sie ihren Homescreen und ihre Lieblings-Apps. Weiterlesen ...

Mein Homescreen.

In der Rubrik Mein Homescreen stellt seit August 2015 jeden Samstag ein prominenter Medien- oder Markenmacher die Startseite seines Smartphones vor. Dabei verrät er seine liebsten Apps und echte Geheimtipps, erzählt aber auch einiges über sich und seine Steckenpferde. Bisher erschienen (alphabetisch sortiert nach Nachnamen) A – Nora... Weiterlesen ...