10.000 Menschen von Corona-Test-Panne in Bayern betroffen.

Stille Post: Von der jüngsten Datenpanne bei der Übermittlung von Corona-Test-Ergebnissen in Bayern sind 10.000 Menschen betroffen, teilt das Gesundheitsministerium mit. Es handelt sich um Flughafen-Tests, deren Ergebnisse nicht innerhalb von 48 Stunden übermittelt wurden. Im Laufe des Freitags sollen alle Betroffenen ihre Ergebnisse erhalten. Bereits im August hatte es Daten-Pannen gegeben. Dadurch konnten positive Test-Ergebnisse von 46 Menschen nicht zugeordnet werden. Gesundheitsministerin Melanie Huml stand für ihr Management in der Kritik, Landeschef Markus Söder hält an ihr allerdings bisher fest.
spiegel.de, turi2.de (Background)