“Bild”: Annalena Baerbock hat auch bei Joschka Fischer abgeschrieben.

Nächste Runde in der Plagiatsaffäre: Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock hat auch Stellen von einem "NZZ"-Interview mit Ex-Außenminister Joschka Fischer übernommen, schreiben Filipp Piatov und Sebastian Geisler in der "Bild". Darin geht es um die Gaspipeline Nord Stream 2 und Deutschlands Rolle in Europa. Auch aus der Zeitschrift Internationale Politik habe Baerbock Passagen übernommen. Den Funke-Zeitungen und dem französischen Blatt "Ouest-France" sagte Baerbock, sie habe sehr bewusst auf "Fakten aus öffentlichen Quellen" zurückgegriffen: "Niemand schreibt ein Buch allein. Es sind nicht nur viele Ideen eingeflossen, ich habe dankenswerterweise auch Unterstützung bekommen."
bild.de, morgenpost.de (Baerbock-Interview, Paid), turi2.de (Background)