DWDL-Chef Thomas Lückerath dokumentiert mutmaßlichen Texte-Klau durch Quotenmeter.

Alles nur geklaut? Journalist und DWDL-Chef Thomas Lückerath dokumentiert bei Twitter, dass sich der Online-Dienst Quoten­meter an­scheinend "seit Monaten" beim US-Portal Variety bedient. Demnach entstehen die Texte offenbar per automatisierter Übersetzung. Laut Lückerath recherchiere inzwischen auch die US-Zeit­schrift "Hollywood Reporter" in der Sache. Auf eine Nach­frage von turi2 hat Quoten­meter bisher nicht reagiert.
twitter.com/lueckerath