Geschäftsführer Andreas Schilling verlässt BCN.

Andreas-Schilling600
Burdas Vermarktungs-Chef geht: Geschäftsführer Andreas Schilling, 51, verlässt Burdas Zentralvermarkter BCN zum Jahresende überraschend. Der frühere Handball-Bundesligaspieler will sich "neuen Herausforderungen" widmen, teilt der Verlag mit. Burda-Vorstand Philipp Welte leitet die Geschäfte bis auf Weiteres.

Schilling - ebenfalls Mitbegründer und Chef des Sportvermarkters Burda Sports Group - hat BCN zwölf Jahre lang geführt. Bei Burda ist er schon seit 1995 tätig. BCN erzielt eigenen Angaben zufolge einen Umsatz in Höhe 600 Mio Euro und einen Marktanteil von 17 %. Zuletzt hat Andreas Schilling die Mitglieder-Zeitschrift ADAC Motorwelt als Großkunden an Land gezogen.
wuv.de, turi2.de (Background)

Ein Gedanke zu „Geschäftsführer Andreas Schilling verlässt BCN.

  1. Levetzow

    Wieder eine Glanztat von Herrn Welte. Andreas Schilling ist neben seinen großartigen fachlichen Fähigkeiten, ein wunderbarer Mensch – ein Vorbild –
    und nicht ersetzbar, auch nicht von Herrn Welte. Das schafft viel Vertrauen.

Schreibe einen Kommentar