Kai Diekmann denkt sich Böhmermann-Interview aus.

Diekmann-Böhmermann-Interview-Fake600
Kai, der Komiker: "Bild"-Herausgeber Kai Diekmann präsentiert auf seiner Facebook-Seite ein vermeintliches Exklusiv-Interview mit Jan Böhmermann, zu dem ihm angeblich sein Anwalt Christian Schertz geraten habe. Weil Böhmermann seit dem Wirbel um sein Erdogan-Schmähgedicht untergetaucht ist, hat sich Diekmann die Antworten schlichtweg selber ausgedacht - und erschreckend viele Medien nehmen es für bare Münze, Uwe Mantel nennt bei DWDL u.a. n-tv, DuMont-Zeitungswebsites und shz.de.

"Ich habe alles richtig gemacht", legt Diekmann Böhmermann in den Mund, kritisiert zu wenig Rückhalt vom ZDF und schildert das Gefühl, vom Witzbold zur Staatsaffäre geworden zu sein. Als Beweisfoto des Coups dient ein Foto - darauf steht Diekmann auf einer verdächtig nach seinem Knappen und Bild.de-Chef Julian Reichelt aussehenden Figur, auf den die Photoshop-Phillips der "Bild" einen Böhmermann-Kopf montiert haben. Das Brusthaar verrät es.

Eine Entschuldigung an Erdogan plant "Böhmerdiekmann" keinesfalls: "Die Entschuldigung ist der Tod der Satire." Eine Stunde nach seinem Post bei Facebook löst Diekmann seinen Fake auf: "Ich sage es mal in den Worten des falschen Böhmermann: 'Das ganze Leben ist Satire. Man muss sie nur erkennen!'".
meedia.de, dwdl.de, facebook.com (Fake-Interview), facebook.com (Auflösung)

3 Gedanken zu „Kai Diekmann denkt sich Böhmermann-Interview aus.

  1. AG

    Vielleicht führen ja solche Aktionen dazu, dass die Branche endlich aufhört, jeden schlechten Furz aus der BILD-Redaktion auch noch zitieren.

    Das wäre ein Nebeneffekt für den ich Kai Diekmann wirklich dankbar wäre.

  2. Frank Reichelt

    Ganz nebenbei Hat Diekmann mit dem Fake seiner eigenen Branche einen Bärendienst erwiesen. Journalistentrottel allenthalben, die alles ungeprüft glauben und weiterverbreiten, wenn es nur ein paar müde Klicks einbringt.

    Mission accomplished, Kai!

    Das hält seine Jünger bei Twitter natürlich nicht davon ab, sich ob des gelungenen Scoops zu begiggeln und den Meister zu lobpreisen, Scientology läßt grüßen!

Schreibe einen Kommentar