Stadtportal Muenchen.de sieht sich nicht als Konkurrenz zu Lokalmedien und geht in Berufung.

München: Das Stadtportal der Website geht gegen Urteil des Landgerichts München I in Berufung. Geschäftsführer Lajos Csery sagt: „Ein attraktives Stadtportal ist ein wichtiges Instrument für ein erfolgreiches, professionelles Standort-Marketing.“ Die Stadt wolle die Metropole umfassend präsentieren, um Touristen anzulocken. Das gelinge nur „mit informativen Inhalten, die ansprechend gestaltet sind.“ Vergangene Woche hatte das Gericht geurteilt, dass das Stadtportal in seiner Form aus dem August 2019 nicht mit dem Gebot der "Staatsferne der Presse" vereinbar sei und damit wettbewerbswidrig.
muenchen.de, turi2.de (Background)