“Late Night Berlin”: Wahl-Teams kritisieren “Kinder fragen Kanzler*innen”.

Ferngesteuerte Kids? Die Wahlkampf-Teams von Armin Laschet und Olaf Scholz kritisieren das Format "Kinder fragen Kanzler*innen" von "Late Night Berlin", berichtet der "Tagesspiegel". Die Kinder haben ihre Fragen offenbar per Knopf im Ohr eingeflüstert bekommen, die Kandidaten berichten von langen Gesprächspausen in der Produktion. Die Fragen waren ungewöhnlich für Kinder: Laschet wurde u.a. gefragt, ob er gegen die Ehe für alle sei. Scholz musste die Frage beantworten, ob Putin ein Mörder ist. ProSieben sagt, die Kinder seien bei der Vorbereitung unterstützt worden, "wie andere Moderator:innen und Journalist:innen im TV, haben sie während des Interviews einen Knopf im Ohr".
tagesspiegel.de, youtube.com (10-Min-Interview, Laschet), youtube.com (10-Min-Interview, Scholz)