Lese-Tipp: Asterix-Autor Jean-Yves Ferri gibt Einblicke in die Seele des Galliers.

Lese-Tipp: Asterix-Autor Jean-Yves Ferri gibt im "stern" Einblicke in die Seele des Galliers. Asterix startete seine Karriere als eher mittelmäßiger Krieger, Esser und Trinker, sei aber im Lauf der Geschichten "unfehlbar" geworden. Einen "gealterten Asterix" hält Ferri für eine lustige Idee, scheitert aber am immer gleichen Ausgangspunkt der Geschichten: dem besetzten Gallien 50 vor Christus.
"stern" 43/2021, S. 82 (Paid)