Maschinen sind rassistisch und übernehmen gängige Vorurteile.

Künstliche Intelligenz ist anfällig für Rassismus, Rollenklischees und Vorurteile, beobachtet Eva Wolfangel. Maschinen assoziieren afroamerikanische Namen eher negativ und bringen Männer mit Karriere in Verbindung, während sie Frauen am Herd verorten. Soziale Verzerrungen algorithmisch auszugleichen, sei für die Entwickler von KI eine große Herausforderung.
"Zeit" 29/2017, S. 35 (Paid)

Schreibe einen Kommentar