Meinung: Klassische Werbung schaut sich heute keiner mehr an.

Marketing: Klassische Werbung ist tot, sagt PR-Unternehmer Richard Edelman im "FAS"-Interview. Die Hälfte aller Klicks auf Werbenachrichten sei künstlich erzeugt. In der Vermarktung sollten Unternehmen heute einen "purpose" vorweisen, einen gesellschaftlichen Zweck, dem sie sich verschreiben. Werber müssten mit der Technologie mitgehen. "Wer das nicht tut, ist raus. Das geht ganz schnell", warnt Edelman.
"FAS", S. 19 (Paid)