ORF rechnet mit bis zu 50 Mio Euro weniger Einnahmen.

ORF rechnet in der Krise mit einem operativen Minus zwischen 28,6 und 50 Mio Euro, zitiert der "Standard" aus der Stiftungsrat-Sitzung den ORF-Chef Alexander Wrabetz. Die Rekordarbeitslosigkeit lässt die Einnahmen aus den Rundfunkgebühren einbrechen, da Arbeitslose in Österreich unter bestimmten Bedingungen von der Abgabe befreit sind.
derstandard.at, turi2.de (Background)