Personalrat und Gewerkschaften fordern Ausladung der AfD von NDR-Besuch.

Nicht willkommen: Der NDR-Personalrat protestiert gegen einen für Freitag­nachmittag geplanten Besuch der Hamburger AfD-Fraktion und der partei­nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung im Landesfunkhaus Hamburg und fordert die Ausladung. Unterstützung kommt von den Gewerkschaften DJV, Verdi und VRFF, die zu einer Kundgebung "gegen die Feinde der Pressefreiheit" aufrufen. Auch das Hamburger Bündnis gegen Rechts will protestieren. Der Leiter des Landes­funk­hauses Hamburg argumentiert: "Wenn wir ein NDR für alle sein wollen, dann müssen wir auch mit denen sprechen, die uns ablehnen und sehr kritisch sehen."
taz.de, ndr.verdi.de, hbgr.org