Presserat spricht Missbilligungen gegen die “Süddeutsche Zeitung” aus.

Gibt Verstöße bekannt: Der Deutsche Presserat missbilligt zwei Berichte der "Süddeutschen Zeitung", teilt das Blatt in eigener Sache mit. So habe man u.a. fälschlicherweise behauptet, Migranten würden nicht häufiger straffällig als Nicht­migranten. In einem anderen Artikel sieht der Beschwerde­ausschuss die Sorgfalts­pflicht verletzt: In einem Fototext hatte es geheißen, Flüchtlinge kämen "manchmal" ohne Pass nach Deutschland. Laut Statistiken kämen aber mehr als 50 % der Flüchtlinge ohne Pass an.
sueddeutsche.de