ProSiebenSat.1 bringt Podcast-App nächste Woche online.

FYEO

Joyn für die Ohren: ProSiebenSat.1 startet am nächsten Donnerstag seine angekündigte Audio-App FYEO, schreibt das "Handelsblatt". Wegen der Corona-Krise habe sich der Start der Plattform um einige Wochen nach hinten verschoben. Das neue Angebot ist als Angriff auf Bertelsmanns Gratis-Dienst Audio Now zu verstehen, das sein Programm Ende 2019 massiv ausgebaut hat. FYEO soll dagegen monatlich fünf Euro kosten und bietet anfangs 15 Eigenproduktionen "von Dokus bis Blockbuster". Auch nicht-exklusive Podcasts sollen in der App zu finden sein, kündigt der Sender an.

Mit dem Vordringen ins Audio-Geschäft will sich ProSiebenSat.1 laut "Handelsblatt" unabhängiger von stockenden Werbeeinnahmen machen. Bei der Vermarktung setzt der Konzern auf die hauseigenen Kanäle. "Das Fernsehen kann für große Reichweiten unserer Podcasts sorgen“, schwärmt P7S1-Produktchef Stefan Atanassov. Das hochgesteckte Ziel trotz Corona: FYEO soll "Deutschlands führende Audioplattform werden".
handelsblatt.com (Paid), fyeo.de, turi2.de (Background)