Regierungsberater sieht Apples Update für Siri-Aufnahmen kritisch.

Apple: Der Vorsitzende des Sachverständigenrats für Verbraucherfragen im Bundesjustizministerium, Peter Kenning, sieht die Ankündigung von Apple skeptisch, für die Auswertung von Siri-Sprachaufnahmen die Nutzer künftig um Erlaubnis zu bitten, schreibt das "Handelsblatt". Auch ein Opt-Out-Verfahren, ein nachträglicher Widerruf, sei "problematisch".
handelsblatt.com, turi2.de (Background)