Scheuer kassiert Transparenzoffensive wieder ein.

Verplombtes Neuigkeitenzimmer: Verkehrsminister Andreas Scheuer hat die Akten, die er erst im Juli mit einem Wägelchen durch den Bundestag schob, wieder abholen lassen. Rund hundert Dokumente sind nun von "nur für den Dienstgebrauch" auf "Vertraulich" umgestempelt - und so in den öffentlichen Sitzungen des Maut-Untersuchungsausschusses nicht mehr brauchbar.
spiegel.de, sueddeutsche.de (Background)