“Spiegel”: DFB zahlt 20.000 Euro für Wikipedia-Eintrag von Generalsekretär Friedrich Curtius.

DFB hat sich den Wikipedia-Eintrag von Generalsekretär Friedrich Curtius satte 20.000 Euro kosten lassen, zitiert der "Spiegel" aus dem Vertrag mit der Agentur Esecon. Demnach hat der Aufbau 15.000 Euro, die weitere Betreuung 1.200 Euro pro Monat gekostet. Die DFB-Anwälte sehen "alle Compliance-Regeln beachtet", "es gebe keinerlei Unregelmäßigkeiten". Laut "Spiegel" eskaliert der Streit zwischen Verbands-Boss Fritz Keller und General Curtius.
spiegel.de (Paid)