“Spiegel” ersetzt in Google-Text “Schrottmasken” durch “unbrauchbare Masken”.

Spiegel streicht den Begriff "Schrottmasken, der in einem Hinweistext bei Google zu lesen war. Damit wurde der Beitrag über Schutzmasken beworben, die Jens Spahn dem Bericht zufolge an Arme und Behinderte ausliefern wollte. Nun ist im Google-Text von "unbrauch­baren Masken" die Rede, wie zuvor bereits im Beitrag selbst. Ein "Spiegel"-Sprecher nennt die Verwendung des Begriffs gegenüber "Bild" ein "Versehen".
bild.de, spiegel.de (Korrektur am Ende), turi2.de (Background)