Spiegel TV recherchiert Verbindung von Ken Jebsen mit Produktionsfirma, deren Team auf Demo angegriffen wurde.

Angriff auf heute-show: Verschwörungsprimus Ken Jebsen nutzt ein Studio der attackierten Produktionsfirma TV United, recherchiert Spiegel TV. In einem Video von KenFM habe ein Mitarbeiter bereits einen Tag vor der Hygienedemo vor den Dreharbeiten der "heute-show" gewarnt. Die Ermittler untersuchen nun auch, ob die mutmaßlich linksradikalen Angreifer auf das Kamerateam losgingen, weil die Produktionsfirma mit Ken Jebsen zusammenarbeitet.
spiegel.de, turi2.de (Background)