Staatsanwalt wirft “Bild” vor, “erfundene” Aussagen im Fall Lubitz zu verbreiten.


Staatsanwalt Christoph Kumpa hat die angebliche Freundin von Andreas Lubitz nicht gefunden – und zweifelt, ob ihre Geschichte in "Bild" stimmt. (Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Picture Alliance)

Behörde contra "Bild": Der Düsseldorfer Staatsanwalt Christoph Kumpa wirft "Bild" schlechte Recherche im Fall des Germanwings-Piloten Andreas Lubitz vor. Ein Interview mit der vermeintlichen Ex-Freundin des Piloten ist womöglich falsch, berichtet Petra Sorge in der "Zeit". Ermittler haben die Frau nie aufspüren können. Kumpa geht davon aus, dass die Geschichte von Maria W. "erfunden" ist. Laut ihr war Lubitz aggressiv und habe angekündigt, dass alle bald seinen Namen kennen würden.

Springer nennt Kumpas Vorwurf "rein spekulativ". Die Staatsanwaltschaft habe "Bild" niemals kontaktiert. Zweifel an den Ermittlungen äußert Günter Lubitz, der Vater des Piloten. Er traut seinem Sohn nicht zu, 149 Menschen mit in den Tod gerissen zu haben – und sieht dafür auch keine Beweise. Am Freitag, dem zweiten Jahrestag des Unglücks, will die Familie eine Pressekonferenz geben und ihre Sicht darlegen. Mit "Bild" gab es schon vorher Streit: Die Zeitung druckte ein Foto des Lubitz-Grabs, kurz darauf zündeten Unbekannte die Grabstelle an. Das Kammergericht Berlin verbietet die Verbreitung des Fotos, Springer wehrt sich.
"Zeit" 13/2017, S. 12 (Paid)

3 Gedanken zu „Staatsanwalt wirft “Bild” vor, “erfundene” Aussagen im Fall Lubitz zu verbreiten.

  1. Hans Kolpak

    Vor allem bin ich gespannt, was der Gutachter Tim van Beveren von sich geben wird. Der ist ja nicht irgendwer, sondern ein namhafter Journalist für Leitmedien:

    Berater für Flugsicherheitsfragen (Fluggesellschaften, Anwalts-Societäten, Institutionen) Crew Ressource Management Seminare für Führungskräfte, Medien-Coach.

    Gutachter für die Staatsanwaltschaft Frankfurt a.M. im Zusammenhang mit dem Absturz der Birgenair vor der Küste der Dominikanischen Republik im Jahr 1996.

    Spezialkenntnisse:
    Pilot (+ 5.500 hrs), ….

    http://www.dzig.de/Nicht_nur_Menschen_in_Deutschland_lassen_sich_freiwillig_vergiften

    1. Oliver

      Tim van Beveren ist doch kein Luftfahrtexperte! Der sagt zwar immer und zu allem seine Meinung, aber es gibt nichts, das ihn dazu qualifiziert. Welche Flugzeugratings hat er aktiv?

Schreibe einen Kommentar